Mehrkomponenten-Spritzgießen

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "Mehrkomponenten-Spritzgießen".

Das Plug-and-Play-Kit bietet eine kostengünstige Möglichkeit, auf Mehrkomponententechnik umzusteigen. (Bildquelle: Sumitomo Demag)

E-Multiplug

Plug-and-Play-Kit für kostengünstigen Mehrkomponenten-Spritzguss

Kunden mit bestehenden Maschinen von Sumitomo Demag, Schwaig, können nun mit minimalen Investitionskosten ihre Möglichkeiten von einem Einkomponenten- auf einen flexiblen Mehrkomponenten-Spritzguss erweitern. mehr...

1. Oktober 2019 - Produktbericht

Anlaufbild: Vorder- und Rückseite der von SKF Linearsysteme konstruierten und designten Schlussringe. Auf der Vorderseite befindet sich die Dichtlippe, auf der Rückseite die Umlenkung für die Kugeln. (Bildquelle: Neo-Plastic)

Perfekt umgelenkt

Schlussringe für Linearlager

Gleit- und Wälzlager sowie Linearführungen sind längst keine rein metallischen Elemente mehr. Käfige und Schlussringe sind häufig aus technischen Kunststoffen. Ein Kunststoffverarbeiter hat einen anspruchsvollen, zweikomponentigen Schlussring zur Serienreife geführt, der neben der Umlenkung der Lagerkugeln, Formstabilität, Montage- und eine Dichtfunktion in einem Bauteil integriert. mehr...

24. September 2019 - Fachartikel

Die Beschichtung erzeugt einen mediendichten Haftverbund und schützt so empfindliche Elektronikbauteile zuverlässig. (Bildquelle: Plasmatreat)

Plasma-Seal-Tight

Beschichtung für mediendichten Haftverbund schützt empfindliche Elektronikbauteile

Das neue Inmould-Plasmaverfahren von Plasmatreat, Steinhagen, vereinfacht nicht nur die Prozesse beim Mehrkomponentenspritzguss, sondern ermöglicht auch die sichere Verbindung polymerer Materialien, die bisher nicht miteinander kompatibel waren. Auf der K 2019 in Düsseldorf demonstriert das Unternehmen das Inmould-Verfahren an einer Spritzgussanlage und zeigt zudem, wie mit Plasma-Seal-Tight haftungsstarke, mediendichte Metall-Kunststoff-Verbindungen gelingen.  mehr...

3. September 2019 - Produktbericht

Das Mehrkomponenten-Spritzgießen wird anhand der Fertigung von Eiskratzer aus ABS und TPE demonstriert. (Bildquelle: Arburg)

Mehrkomponenten-Spritzguss

Hart-Weich-Verbindung: Zwei-Komponenten-Spritzgussmaschine fertigt Eiskratzer aus ABS und TPE

Arburg, Loßburg, präsentiert auf der Interplastica 2019 in Moskau eine anspruchsvolle Anwendung für das Mehrkomponenten-Spritzgießen: Ein hydraulischer Zwei-Komponenten-Allrounder 570 S fertigt Eiskratzer aus ABS und TPE.  mehr...

10. Januar 2019 - Produktbericht

Sammeltopf für Geschierrspülmaschine (Bildquelle: Engel)

Spritzgieß- und Montagewerk in Tschechien

Hightech-Fertigung von Weiße-Ware-Komponenten

Ein deutscher Kunststoffverarbeiter hat „auf der grünen Wiese“ in Tschechien eine neue Produktionsstätte errichtet und fertigt dort komplexe 1K- und 2K-Spritzguss-Komponenten sowie ganze Baugruppen vorwiegend für die Hausgeräte-Industrie. Ebenso wie an seinem deutschen Standort vertraut das Unternehmen auch in Tschechien auf die exklusive Partnerschaft mit einem großen Spritzgießtechnik-Hersteller. mehr...

2. Juni 2018 - Fachartikel

Abgasadapter in 3K-Technik und Gehäuseteil für Heizungen in 2K-Technik (Bildquelle: Metak)

Einsatz von servohydraulischen Spritzgießmaschinen

Kunststoffteile für die Heizungs- und Möbelindustrie

Ein mittelständiger Kunststoffverarbeiter fertigt unter anderem Komponenten für die Heizungsindustrie. Dies stellt hohe Ansprüche an die Material-Auswahl und die Prozesstechnik. So muss etwa gewährleistet werden, dass die Ein- und Mehrkomponenten-Teile absolut luftdicht abschließen. Viele Teile, die das Unternehmen beispielsweise für die Möbelindustrie produziert, müssen zudem eine exzellente Oberflächenqualität aufweisen. Für eine wirtschaftliche und flexible Produktion setzt der Kunststoffverarbeiter energieeffiziente, servohydraulische Spritzgießmaschinen ein, die zum Teil über eine integrierte Robotik verfügen. mehr...

23. Januar 2018 - Fachartikel

2K-Spritzgussmaschine mit 1+1fach-Werkzeug (Bildquelle: Christmann)

10/10PT-2K-Maschine

Fakuma 2017: 2K-Spritzgussmaschine mit über 10 t Schließkraft

Auf der Fakuma zeigte Christmann Kunststofftechnik, Kierspe, eine 10/10PT-2K-Spritzgussmaschine, die über 10 t Schließkraft verfügt. Das Exponat bestand aus einem 1+1fach-Werkzeug für einen Babyplast-Schlüsselanhänger in 2K. mehr...

28. Dezember 2017 - Produktbericht

Eine Verfahrenskombination aus Spritzgießen von Metallersatzkunststoffen mit leichten Schäumen erzeugt leichte, hochfeste Bauteile im Zwei-Komponenten-Sandwichspritzguss. Das Leichtbauteil im Bild hat eine Gesamtbauteildichte von 0,77 g/cm³. (Bildquelle: KUZ)

2k-Spritzguss mit Schaumkern

Spritzgießen von Sandwiches: Perspektive für kostengünstigen Leichtbau

Eine Verfahrenskombination aus Spritzgießen von Metallersatzkunststoffen mit leichten Schäumen erzeugt leichte, hochfeste Bauteile im Zwei-Komponenten-Sandwichspritzguss. Dies erfolgt im One-Shot-Verfahren und ermöglicht somit die preisgünstige Großserienherstellung. Sandwichartig aufgebauten Leichtbauteile demonstrieren die Eignung für flächige, schalenförmige Anwendungen mit tragender oder lastaufnehmender Funktion. Ihre besondere Eigenschaft ist ihre höhere Biegesteifigkeit im Vergleich zu einem Bauteil aus kompaktem Material. Dies ermöglicht es, Leichtbauteile für viele neue Anwendungen herzustellen. Dazu gehören mobile Systeme, aber auch der Maschinenbau und technische Bauteile mit tragender Funktion. mehr...

11. Oktober 2017 - Fachartikel

Die Anordnung der Spritzaggregate ist entscheidend unter anderen für die Flächenproduktivität und die Maschinen-Zugänglichkeit im MK-Spritzguss. Das Bild zeigt eine Y-Stellung. (Bildquelle: Wittmann Battenfeld)

Mehrkomponenten-Spritzgießen

Potenziale noch lange nicht ausgereizt

Das Mehrkomponenten-Spritzgießen hat sich als Standard-Sonderverfahren etabliert. Die industrielle Herstellung von Bauteilen mit bis zu sechs Kunststoff-Materialien in einem Schritt ist erprobte Praxis. Anwendungstechnisch ist das MK-Spritzgießen aber bei weitem nicht ausgereizt. Potenziale bestehen nach wie vor in den Bereichen Automobil, Verpackungen und Medizintechnik. Zunehmend rückt auch die Produktion von Konsumgütern wie etwa Spielwaren ins Blickfeld. Weitere Fortschritte sind bei der Funktionsintegration, etwa die Einbindung von Dichtungen in MK-Spritzguss-Teile, zu erwarten. In Kombination mit anderen Verfahren wie zum Beispiel dem physikalischen Schäumen ermöglicht der MK-Spritzguss die Produktion von Teilen mit exzellenter Oberflächenqualität. mehr...

5. Oktober 2017 - Fachartikel

Proto Labs bietet jetzt 2K-Spritzguss an

Auftragsfertiger für Kleinserien

Proto Labs bietet jetzt 2K-Spritzguss an

Proto Labs stellt seinen Online 2K-Spritzgieß-Service auf der Swisstech in Basel vor. mehr...

9. November 2016 - News

K 2016: Smarte Mehrkomponenten-Technologie

Fachartikel

K 2016: Smarte Mehrkomponenten-Technologie

Wittmann Battenfeld, Kottingbrunn, Österreich, präsentiert auf der K 2016 unter dem Motto be smart zwei Maschinen seiner Power Serie in Combimould-Ausführung. Mit der Umsetzung der Micro Power und der Smart Power in 2K-Ausführung ist die Mehrkomponententechnologie nun auf den Maschinen der Power Serie verfügbar. Vor Ort demonstriert das Unternehmen die Produktion eines Trinkverschlusses aus Thermoplast und Flüssigsilikon sowie eines 2K-Steckers für den Tonträgerkopf eines Plattenspielers. mehr...

19. Oktober 2016 - Fachartikel

Bildverarbeitung schlägt Wägetechnik

Qualität von 2K-Spritzgussteilen inline prüfen

Bildverarbeitung schlägt Wägetechnik

Wägetechnik oder Bildverarbeitung? Der Frage, mit welchem der Verfahren sich 2K-Spritzgussteile besser inline beurteilen lassen, gingen Ingenieure eines Kunststoffverarbeiters nach und haben beide Prüfmethoden unter Praxisbedingungen getestet und verglichen. Dabei liefern die Verfahren aussagekräftige Ergebnisse. Jedoch ist die Bildverarbeitung unabhängiger von den Umgebungsbedingungen und ermöglicht es, durch zusätzliche Daten die Prozess- und Produktqualität zu optimieren. mehr...

16. September 2016 - Fachartikel

Voraussetzung für einen effizienten Messebesuch

PLAST MESSEGUIDE zur Fakuma

Voraussetzung für einen effizienten Messebesuch

Alle wichtigen Infos in der Hand: Der PLAST MESSEGUIDE zur Fakuma enthält die interessantesten Neuvorstellungen der Messe. Sortiert nach Themen finden Messebesucher alles Wissenswerte, um die für sie interessanten Messestände gezielt anzusteuern – die Voraussetzung für einen effizienten Messebesuch. mehr...

7. Oktober 2015 - News

Fakuma 2015: High-End-Kunststoffe für komplexe Bauteile

Hochleistungskunststoffe im Automobil

Fakuma 2015: High-End-Kunststoffe für komplexe Bauteile

Auf der Fakuma zeigt Weiss, Illtertissen, unter anderem. ein Sensorgehäuse für Reifedruckkontrollsysteme von Lkw, das es in hohen Stückzahlen im 2K-Spritzguss mit angespritzter TPE-Dichtung fertigt, sowie Automobilkomponenten, wie Bremskraftverstärker-Gehäuse aus glasfaserverstärktem Polyamid, das als hochzäher Werkstoff hohe Anforderungen an die Verarbeitung stellt. mehr...

7. September 2015 - Produktbericht

Engel unterstützt Forschungsprojekt zu funktionsintegrierten Composites

Automobiler Leichtbau

Engel unterstützt Forschungsprojekt zu funktionsintegrierten Composites

Engel ist Gründungsmitglied und Förderer des Forschungsvereins „Open Hybrid Labfactory e.V.“, den Volkswagen im Jahr 2012 initiierte und den das Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützt. Die vertikale Spritzgießmaschine V-duo 3600 steht den Wissenschaftlern des Forschungszentrums zur Verfügung, um funktionsintegrierte Composite-Technologien zu erforschen. mehr...

23. April 2015 - News