Medizintechnik

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "Medizintechnik".

Wunden können zukünftig mit einer Art Heißklebepistole geklebt werden. (Bildquelle: Technion-Israel)

Biokompatibler Schmelzklebstoff

Kleben statt nähen und klammern: Biokompatibler Schmelzklebstoff schließt Wunden

Forscher des Technion – Israel Institute of Technology, Haifa, Israel, haben ein medizinisches Heißklebe-System entwickelt, mit dem Wunden zukünftig geklebt werden können. Medizinischer Klebstoff hingegen kann zu besseren medizinischen und kosmetischen Ergebnissen führen. Der Schmelzklebstoff, genauer gesagt, ein biokompatibles, bioabbaubares und elastisches Polymer auf Basis von Polycaprolacton, schmilzt bei moderaten Temperaturen knapp über Körpertemperatur und kann so einfach verarbeitet werden, ohne Verbrennungen zu verursachen. mehr...

6. Mai 2020 - Produktbericht

Pipettenspitzen und Cups für den Corona-Antikörpertest werden in hohen Stückzahlen produziert. (Bildquelle: Krauss Maffei)

Medizintechnik

Massenproduktion von Disposables für Corona-Antikörpertest

Für den neuen Corona-Antikörpertest von Roche werden in den kommenden Monaten enorme Mengen von Einweg-Pipettenspitzen und -Cups benötigt. Mehrere Medizintechnikhersteller setzen dabei auf die Netstal Elion-Baureihe von Krauss Maffei, Näfels, Schweiz. mehr...

6. Mai 2020 - News

Takaya Muraoka leitet das Elmet-Büro in Nagoya. (Bildquelle: Elmet)

Vertriebsniederlassung

Elmet expandiert nach Japan

Das oberösterreichische Unternehmen Elmet eröffnet einen Standort in Nagoya, Japan, und beliefert japanische Unternehmen in den Bereichen Automotive, Medizin und Teletronic. Die Nachfrage nach Smart Silicone Solutions steigt dort kontinuierlich stark an. Ein japanischer Sales-Profi vertritt das Unternehmen. Es setzt damit den weltweiten Expansionskurs fort. mehr...

6. Mai 2020 - News

Membranmorphologie mit extrem dünner Schaumschicht, aber zugleich sehr hohem Materialtransport. Die offenen Kavernen ermöglichen einen konvektiven Transport bis zur Grenzschicht.  Der Stofftransport wird auf Kosten der mechanischen Stabilität erhöht. (Bildquelle: Fraunhofer IAP)

Polymer-Membranen

Polymer-Membranen erleichtern Sauerstoffaustausch im Körper

Schwerkranke Lungenpatienten, die an akutem Lungenversagen leiden, werden mithilfe eines medizintechnischen Geräts beatmet. Dabei wird Blut über eine Kanüle aus dem Körper abgenommen, außerhalb des Körpers mit einem Membran-Oxygenator mit Sauerstoff angereichert, von Kohlendioxid befreit und über eine zweite Kanüle wieder in den Blutkreislauf eingeführt. Dieser Vorgang ist für die Betroffenen außerordentlich belastend und kann nur über einen kurzen Zeitraum durchgeführt werden. Das Fraunhofer IAP, Potsdam, hat es sich zum Ziel gesetzt, diesen Prozess für Patienten schonender zu gestalten. mehr...

5. Mai 2020 - Produktbericht

Als erste Anwendung des Perikard-Ersatzmaterials soll eine neuartige Oberfläche für ein extravaskuläres Herzunterstützungssystem mittels 3D-Druck hergestellt werden. (Bildquelle: Adjucor)

Polykard

Künstliches Herzbeutel-Gewebe aus dem 3D-Drucker

Künstlich hergestellte Implantate können vielen Betroffenen helfen, die auf ein Spenderorgan warten. Der 3D-Druck von passgenauen Implantaten ist in der Medizin nicht mehr wegzudenken Bei Implantaten, die elastisches Gewebe ersetzen sollen, ist der Forschungsbedarf jedoch deutlich größer, denn die Anforderungen an die Materialien sind hoch. mehr...

4. Mai 2020 - Produktbericht

Das Covid-19-Gesundheitspflaster wurde von verschiedenen Partnern mit großer medizinischer und technologischer Expertise entwickelt. (Bildquelle: Henkel)

Gedruckte Elektronik

Intelligentes Gesundheitspflaster für Covid-19 Patienten im Test

Zusammen mit sechs Medizin- und Technologieunternehmen hat Henkel, Düsseldorf, ein innovatives, intelligentes Gesundheitspflaster entwickelt. Das Pflaster ermöglicht die kontinuierliche, drahtlose Fernüberwachung der Atmung, Herzfrequenz und bald auch der Körpertemperatur von Patienten. Ursprünglich für die Kontrolle der Vitalfunktionen von Patienten mit Herzfehlern oder Epilepsie entwickelt, wird das Produkt in Kürze für die Behandlung von Coronavirus-Patienten in einem belgischen Krankenhaus getestet. Die Partner wollen die Technologie in den kommenden Monaten im Hinblick auf eine neue potenzielle Welle des Virus im Herbst weiter ausrollen. mehr...

2. Mai 2020 - News

Em-Tec erhält weiteres MDR-Zertifikat. (Bildquelle: Em-Tec)

Medizintechnik

Em-Tec erhält MDR-Zertifikat

Em-Tec, Finning, Hersteller von medienkontaktfreier Flussmessung in der Medizintechnik, hat ein erstes MDR-Zertifikat erhalten und damit den Grundstein für den erfolgreichen Übergang von MDD- zu MDR-Zertifizierung gelegt. mehr...

2. Mai 2020 - News

Die neue Type eignet sich auch für Anwendungen, die wiederholt dampfsterilisiert werden und dadurch mehrfach eingesetzt werden können. (Bildquelle: EMS-Grivory)

Grilamid TR FE 11292

Transparentes Hochleistungspolyamid: geeignet für Dampfsterilisation

Oftmals sind die Bedingungen, unter denen Kunststoff Anwendung findet, sehr hart – zum Beispiel bei chirurgischen Geräten oder Anwendungen, die mit Desinfektionsmitteln oder anderen Chemikalien in Kontakt kommen. Auf der Kehrseite ist durch den intensiven Einsatz von Kunststoff-Einwegartikeln die Abfallmenge stark gestiegen. mehr...

30. April 2020 - Produktbericht

Das Entfeuchtungsgerät erzeugt direkt eine keim- und virenfreie Atmosphäre während der Werkzeugentfeuchtung. (Bildquelle: Blue Air Systems)

DMSterile

Keim- und virenfreie Werkzeugentfeuchtung

Den Produktionsraum bei Lebensmittel- und Pharmaproduzenten keimfrei zu gestalten, ist weit verbreitet. In der Produktion von Verpackungen für dieselben Anwendungszwecke gibt es zusätzlichen Bedarf zur sterilen und partikelarmen Kunststoffproduktion. Blue Air Systems, Kundl, Österreich, entwickelte daher für diesen Anwendungsbereich ein neues Produkt: Die DMS-Entfeuchtungsgeräte sind jetzt auch in der keim- und virenfreien Variante DMSterile verfügbar. mehr...

30. April 2020 - Produktbericht

Haus der Normung in Berlin-Tiergarten. (Bildquelle: DIN)

Covid-19

DIN berät Hersteller medizinischer Ausrüstung kostenfrei

Das Deutsche Institut für Normung (DIN), Berlin, ergänzt sein umfangreiches Angebot an kostenlosen Normen für medizinische Ausrüstung um kostenfreie Beratungsangebote. Diese richten sich an Unternehmen, die ihre Produktlinien umstellen wollen, um die im Kampf gegen Covid-19 benötigten Produkte kurzfristig herzustellen. Der Einsatz von Normen kann dabei unterstützen, die Sicherheit von medizinischen Geräten und persönlicher Schutzausrüstung zu gewährleisten und gerade neuen Herstellern bei der Produktion praktische Hilfestellung geben. mehr...

29. April 2020 - News

Medtec Live und Medtech Summit werden in diesem Jahr virtuell stattfinden. (Bildquelle: Nürnberg Messe)

Virtuelle Veranstaltung in Planung

Medtec Live und Medtech Summit finden 2020 nicht statt

Aufgrund des Beschlusses der Bayerischen Staatsregierung, die Durchführung von Großveranstaltungen bis einschließlich 31. August 2020 zu untersagen, sieht sich der Veranstalter nun gezwungen, die Durchführung der Medtec Live im Verbund mit dem Medtech Summit Congress & Partnering im Messezentrum Nürnberg abzusagen. Derzeit wird alternativ eine digitale Veranstaltung geprüft und geplant. Das virtuelle Event soll aus Webcasts, digitaler Präsenz von Unternehmen und Matchmaking-Angeboten bestehen und vom 30. Juni bis 2. Juli 2020 stattfinden. Die Registrierung für Besucher wird dabei kostenfrei sein. mehr...

29. April 2020 - News

Das Qualitätsmanagementsystem für die Entwicklung, Herstellung und den Vertrieb von Kunststoffcompounds für bestimmte Produktgruppen entspricht jetzt den Anforderungen der Norm DIN EN ISO 13485:2016. (Bildquelle: Albis)

Alcom MED+

Qualitätsmanagementsystem erhält ISO13485-Zertifizierung

Albis, Hamburg, hat seine Strategie für den Markt der Medizinprodukte, pharmazeutischen Verpackungen sowie für Diagnostikanwendungen kontinuierlich weiterentwickeln. So wurden zusätzliche Ressourcen im Healthcare-Bereich aufgebaut. mehr...

29. April 2020 - Produktbericht

Die Gelsenkirchener Gruppe ist unter anderem Spezialist für anspruchsvolle Schlauchsysteme. (Bildquelle: Masterflex)

Relativ stabiles 1. Quartal 2020

Medizintechnik stützt Geschäft von Masterflex

Die Masterflex Group, Spezialist für Verbindungs- und Schlauchsysteme, konnte im 1. Quartal 2020 einen insgesamt stabilen Geschäftsverlauf verzeichnen. Der Konzernumsatz ging leicht um 2,9 % auf 20,5 Mio. EUR zurück. Erfreulich entwickelten sich weiterhin die Umsätze mit Kunden in der Medizin- und Labortechnik ebenso wie in der Lebensmittelindustrie. Dagegen setzten der Maschinenbau und die Automotive-Branche ihre bereits 2019 spürbare Nachfrageschwäche fort. mehr...

28. April 2020 - News

Serge Patamia, Geschäftsführer von Rinco Ultrasonics, freut sich über die gute Auftragslage. (Bildquelle: Rinco Ultrasonics)

Coronakrise

Rinco Ultrasonics erhöht Kapazitäten

Das Schweizer Unternehmen Rinco Ultrasonics erhöht seine Kapazitäten, um Hersteller von Schutzmasken und Medizintechnik zu unterstützen. Das Unternehmen hatte zunächst Kurzarbeit beantragt, nun machen die Mitarbeiter Überstunden. Der Maschinenbauer baut Ultraschall-Schweissmaschinen und Schneidanlagen. Diese sind nach ISO 13485 zertifiziert und in der Lage, medizinische Projekte normgerecht umzusetzen. mehr...

21. April 2020 - News

Maskensystem mit modularem Aufbau aus reinigungsfähiger Halbmaske und austauschbarem Filter. (Bildquelle: BAS)

Versorgung in der Coronakrise

Kraiburg TPE erhöht Kapazitäten für Medical-Compounds

Die aktuelle Coronapandemie stellt insbesondere das Gesundheits- und Sozialsystem vor wachsende Herausforderungen. Dringend benötigt werden derzeit medizinische Anwendungen wie Ventile, Verbindungsstücke und Schläuche in Beatmungsmaschinen, aber auch einfache elastische Stripes zur Fixierung von Atemschutzmasken. mehr...

17. April 2020 - News