lösemittelbasiert

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "lösemittelbasiert".

Neben dem mechanischen Recycling von Kunststoffen gibt es auch zahlreiche ergänzende Verfahren. (Bild: Visual Generation - stock.adobe.com)

Recycling

Welche Alternativen zum mechanischen Kunststoff-Recycling gibt es?

Ergänzende Verfahren zum mechanischen Recycling sind chemisches und lösemittelbasiertes Recyling von Kunststoffabfall. Mit dem chemischen Recycling wurde die Möglichkeit geschaffen, Plastikmüll, der aufgrund von Durchmischung, Verschmutzung oder seines Aufbaus nicht rezykliert werden kann, wiederzuverwerten. Dieser Abfall wurde bisher deponiert oder thermisch verwertet, sodass er für den Materialkreislauf verloren war. Beim chemischen Recycling werden die Kunststoffpolymerketten durch chemische Reaktionen in die Grundbausteine zerlegt und anschließend zu Neuware polymerisiert. Außerdem gibt es Verfahren, die Verbundmaterialien auflösen, damit sie chemisch voneinander getrennt werden können. Der größte Unterschied des lösemittelbasierten zum chemischen Recycling besteht darin, dass die Polymerketten nicht in ihre Monomere zerlegt werden, sodass die Polymerstruktur mit ihren spezifischen Eigenschaften erhalten bleibt. mehr...

22. Februar 2021 - News

Die Newcycling-Technologie wurde mit dem eREC-Innovation Award ausgezeichnet. (Bildquelle: APK)

eREC-Innovationspreis

APK wird für Newcycling-Technologie ausgezeichnet

Das Kunststoffrecyclingunternehmen APK mit Sitz in Merseburg erhielt im Zuge der virtellen Messe eREC den Innovationspreis für seine Newcycling-Technologie. Die Digital Recycling Messe und Konferenz für Circular Economy und Abfallmanagement fand vom 31.08. bis 05.09.2020 statt. mehr...

7. September 2020 - News

Innovation bei flexiblen Verpackungen: Die laminierte Tube enthält 19 Prozent LDPE-Rezyklat. (Bildquelle: Huhtamaki)

Newcycling-Technologie

Huhtamaki setzt LDPE-Rezyklat in laminierten Tuben ein

Huhtamaki Flexible Packaging Europe, Ronsberg, stellt flexible Verpackungen her und hat erste Mengen Kunststoffrezyklat in standardmäßigen Kunststoffbarrierelaminaten eingesetzt. Die Hauptaufgabe laminierter Tuben ist, ihren Inhalt zu schützen. Daraus ergibt sich eine Reihe von teils hohen Anforderungen an das verwendete Verpackungsmaterial. Künftig sollen verstärkt Kunststoffrezyklate in Verpackungen eingesetzt werden, dies ist für die Kunststoff- und Verpackungsbranche herausfordernd. Denn die Qualität der am Markt verfügbaren Rezyklate wird den Anforderungen zurzeit jedoch nur selten gerecht. mehr...

10. August 2020 - News

Die beiden Unternehmen Siegwerk und APK haben Versuche zum Entfärben von doppelt bedruckter LDPE-Folien erfolgreich abgeschlossen. (Bildquelle: APK)

Recycling

Siegwerk und APK entfernen Druckfarben von Kunststofffolien

Die beiden Unternehmen Siegwerk, Siegburg, und APK, Merseburg, haben gemeinsame Versuche zum Entfärben von doppelt bedruckter LDPE-Folien erfolgreich abgeschlossen. Die im Oktober 2019 ins Leben gerufene strategische Partnerschaft des Druckfarbenherstellers und des Recyclingunternehmens kann damit erste Erkenntnisse zu einer besseren Recyclingfähigkeit von bedruckten, flexiblen Verpackungsanwendungen beitragen. mehr...

14. Mai 2020 - News

K 2016: Hart-PVC-Compound für Schlauchverbindungsstücke

Rohstoffe

K 2016: Hart-PVC-Compound für Schlauchverbindungsstücke

Das DEHP-freie Hart-PVC-Compound des Typs Apex SCR von Teknor Apex, Geleen, Niederlande, eignet sich für geformte im Spritzgieß-Verfahren hergestellte Schlauchverbindungsstücke. Es verfügt über eine mit der von Polycarbonat (PC) oder ABS vergleichbare Festigkeit sowie eine höhere Klarheit. mehr...

5. August 2016 - Produktbericht

Mattlacke ATM 1, ATM WB 5

Weicher Griff, tiefmatte Oberfläche

Mattlacke ATM 1, ATM WB 5

Bei den Typen ATM 1 (lösemittelbasiert) und ATM WB 5 (wasserbasiert) von Pröll, Weißenburg, handelt es sich um verformbare Mattlacksysteme zum Überdrucken von Tachometeranzeigen aus Polycarbonat. mehr...

21. Oktober 2013 - Produktbericht