Lebensmittelverpackung

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "Lebensmittelverpackung".

Auch das Einfärben von Einfärbung von Lebensmittelverpackungen ist kein Problem. (Bildquelle: BASF Colors & Effects)

Sicopal Black K 0098 FK

Neues Schwarz ermöglicht Recycling dunkler Kunststoffe

Kunststoffe, die mit Ruß eingefärbt werden, bleiben aufgrund der absorbierenden Eigenschaften der Pigmente von Abfallsortiermaschinen unentdeckt. Selbst Spuren von Ruß können die Sortierung von Polymerabfällen mit Nahinfrarot behindern. Folglich kann der Kunststoff für die weitere Verwertung nicht erkannt werden und der Abfall wird verbrannt oder deponiert. Aufgrund dieser Problematik trägt der Ersatz von Ruß durch das NIR-reflektierende Sicopal Black K 0098 FK von BASF Colors & Effects, Ludwigshafen, zu einem intelligenten Recycling von Kunststoffen bei.  mehr...

17. Juni 2020 - Produktbericht

Die Kunststoffverpackung für medizinische Cannabis-Produkte müssen einerseits kindersicher und andererseits für Erwachsene mühelos zu öffnen sein. Bildquelle: Sanner

Online-Reportage – Pharmaverpackung für medizinisches Cannabis

Ganz einfach kindersicher

Medizinisches Cannabis gewinnt in der Therapie immer mehr an Bedeutung. Ganz wesentlich für eine Medikation mit dieser Droge ist eine geeignete Verpackung, denn der Wirkstoff darf keinesfalls in die Hände von Kindern gelangen. Dennoch erwartet ein Patient eine bequeme Handhabung und damit ein müheloses Öffnen. Um beide Bedingungen zu erfüllen, bietet ein Verpackungsspezialist aus Bensheim einen Behälter aus PP mit einem Press & Flip-Öffnungsmechanismus an. Von Homeoffice zu HomeOffice hat die Redaktion MEDPLAST die besonderen Herausforderungen der Entwicklung und Fertigung erfragt und in dieser Online-Reportage zusammengefasst. Dazu gibt der Verpackungsspezialist einen Einblick in die Produktionssicherung in der Corona-Krise sowie einen Ausblick auf intelligente Devices zur Medikation. mehr...

29. Mai 2020 - Fachartikel

Effizienter Einsatz von Ressourcen: Fokus der Verpackung ist die Sicherheit und der Schutz des Packgutes. (Bildquelle: VectorMine - stock.adobe.com)

EU-Projekt BIOnTop

Nachhaltige, biobasierte Verpackungskonzepte

Das Ziel des EU-Projektes BIOnTop (Grant Agreement Number GA 837761) ist die Entwicklung nachhaltigerer Verpackungskonzepte für unterschiedliche Anwendungen in der Life Sciences Industrie. Dabei werden verschiedene Rohstoffe zum Entwickeln biobasierter Packstoffe, deren Beschichtungen und die Evaluierung des Verwertens in den kommenden Jahren von 21 Expertenteams erforscht. Aus Polymilchsäure hergestellte Kunststofffolien werden durch neue Beschichtungstechnologien optimiert und sollen vergleichbare Barriere- als auch Verarbeitungseigenschaften aufweisen als herkömmliche erdölbasierte Kunststoffe. mehr...

8. Mai 2020 - Fachartikel

Folienverpackungen schützen Lebensmittel und medizinische Produkte insbesondere vor der Kontamination durch Bakterien und Viren – und leisten damit einen wichtigen Beitrag zur Nachhaltigkeit. (Bildquelle: Südpack)

Schutz vor Kontamination

Folien unterstützen sichere Versorgung

Die Coronapandemie macht einmal mehr deutlich, dass der Schutz sensibler, lebensnotwendiger Produkte der Schlüsselbeitrag von Verpackungen zur Nachhaltigkeit bleibt. Beschädigte, verdorbene oder gar kontaminierte Lebensmittel und Medizingüter schaden Mensch und Umwelt. Hersteller von Folien wie die Südpack Verpackungen, Ochsenhausen, leisten einen systemrelevanten und nachhaltigen Beitrag zur sicheren Versorgung der Bevölkerung. mehr...

1. Mai 2020 - News

Der Klebstoffhersteller Henkel hat zum Schutz von Verbrauchern Epoxysilan-freie Kaschierklebstoffe entwickelt. (Bildquelle: Henkel)

Neue Vorschriften für Glymo erwartet

Feica empfiehlt Epoxysilan-freie Klebstoffe für Verpackungen

Verbraucher erwarten von der Lebensmittelindustrie sichere Produkte, die der neuesten Gesetzeslage entsprechen. Der Verband der europäischen Kleb- und Dichtstoffindustrie (Feica) empfiehlt bereits jetzt, Epoxysilane bei Anwendungen mit Lebensmittelkontakt zu vermeiden. Es ist zu erwarten, dass die EU im Laufe dieses Jahres neue Anwendungsbeschränkungen festlegt. Diese Beschränkungen würden komplexe Testmethoden erfordern. Der Klebstoffhersteller Henkel hat eine Reihe von Epoxisilan-freien Kaschierklebstoffen entwickelt und bietet eine Testmethode an, die mehrere Analysetechniken zum Nachweis von Epoxysilanen und ihren Abbauprodukten kombiniert. mehr...

14. April 2020 - News

as Material eignet sich Produktion nachhaltiger Frischhaltefolien zum Verpacken von frischen Lebensmitteln. (Bildquelle: BASF)

Nature-Fresh-Folie

Zertifiziert kompostierbare Frischhaltefolie für Lebensmittelverpackungen

BASF, Ludwigshafen, und Fabbri, Vignola, Italien, haben eine nachhaltige Lösung für Frischhaltefolien zum Verpacken von frischen Lebensmitteln entwickelt: Auf Basis des zertifiziert kompostierbaren Kunststoffes Ecovio produziert das italienische Unternehmen die hochtransparente Stretchfolie Nature Fresh. Lebensmittel können damit manuell oder maschinell verpackt werden. Auch industrielle Stretch-Verpackungen sind möglich. mehr...

25. März 2020 - Produktbericht

Früchte und Gemüse in der Verpackung (Bildquelle: rufar-stock.adobe.com)

Corona-Pandemie

Verpackungen sind systemrelevant

Um in der aktuellen Corona-Krise möglichst viele Leben zu schützen, sind drastische Einschränkungen des öffentlichen Lebens bereits umgesetzt. Im Namen der über 300 Hersteller von Kunststoffverpackungen in Deutschland macht die IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen darauf aufmerksam, dass Verpackungen unerlässlich für die Versorgung der Bevölkerung zum Beispiel mit sicheren Lebensmitteln, Schutzausrüstungen und Arzneimitteln sind. Deren Produktion muss daher als systemrelevant eingestuft werden. mehr...

24. März 2020 - News

Querschnitt einer Mehrlagenfolie (Fraunhofer IMWS)

Natürliche Beschichtungen

Biopolymerbasierte Mehrlagenfolien mit natürlichen Beschichtungen für Lebensmittelverpackungen

Für Lebensmittelverpackungen werden zumeist flexible, transparente Folienprodukte verwendet. Diese benötigen eine hohe mechanische Stabilität und bewahren durch eingebrachte Migrationsbarrieren sowohl Aroma- sowie Geschmacksstoffe der Produkte als auch die Haltbarkeit. Hierzu kommen häufig Mehrlagenfolien zum Einsatz, die verschiedene Materialeigenschaften miteinander kombinieren. Um die Recycling-Quote für Kunststoffverpackungen zu verbessern, arbeiten das Fraunhofer IMWS, Halle, und Polifilm Extrusion, Weißandt-Gölzau, jetzt an einem Forschungsvorhaben: Gemeinsam wollen die Wissenschaftler biopolymerbasierte Folien für Lebensmittelverpackungen herstellen, die den Anforderungen genügen, nachhaltiger hergestellt und besser recycelt werden können.  mehr...

23. März 2020 - Produktbericht

Neue Gestaltungsmöglichkeiten durch neue Werkzeugtechnologien (Bildquelle: Kiefer)

Skew

Mit neuer Werkzeugtechnologie zu ressourcenschonenden Lösungen für die Verpackungsindustrie

Nachhaltigkeit und ein kleiner CO2-Fußabdruck spielen auch bei der Entwicklung von Thermoformwerkzeugen eine wichtige Rolle. Auf Basis weiterentwickelter Komponenten und vereinfachten Bauweisen realisiert Kiefer, Schwaigern, technologisch ausgereifte und wirtschaftliche neue Lösungen. mehr...

15. Oktober 2019 - Produktbericht

Das neue Material ist eine praktikable und nachhaltigere Alternative zu Einwegverpackungen für Fleisch und Milchprodukte. (Bildquelle: Borealis)

BNT-Copolymer

Rezyklierbare polypropylenbasierte Lebensmittelverpackungen

Borealis, Wien, Österreich, hat eine Anwendung auf Grundlage seiner unternehmenseigenen Borstar-Nukleierungstechnologie entwickelt, welche die Zirkularität von Lebensmittelverpackungen aus Kunststoff maßgeblich steigert. mehr...

7. Oktober 2019 - Produktbericht

23.000 Flaschen werden stündlich mit weißem Essig befüllt. (Bildquelle: Sidel)

Weißer Essig – Lebensmittel und Haushaltsreiniger zugleich

Neue PET-Komplettanlage in Betrieb

Ein französischer Hersteller von weißem Essig erweiterte aufgrund der steigenden Nachfrage seine Produktionskapazitäten. Da es sich bei dem Produkt um ein saures Lebensmittel handelt, werden an die Abfüllanlage verschiedene Ansprüche. Diese werden mit der Technik eines französischen Anlagenherstellers erfüllt. mehr...

17. September 2019 - Fachartikel

Eine Einstoffverpackung – Becher und Deckel sind aus PP und können gemeinsam werkstofflich rezykliert werden. (Bildquelle: Profol)

Einstoffverpackungslösungen

Ansprüche an die Recyclingfähigkeit werden erfüllt

Die Lebensmittelindustrie fordert zunehmend neue Wege um Recyclingfähigkeit von Verpackungen zu erhöhen. Ein Hersteller für Castfolien hat eine Siegelfolie entwickelt, die diesen Forderungen gerecht wird. mehr...

13. September 2019 - Fachartikel

Im vorigen Leben Verpackung, jetzt Müllsack: Die 100.000 Sammelsäcke für den Rhinecleanup-Day bestehen aus 100 Prozent recyceltem Haushaltsmüll. (Bildquelle: Reifenhäuser)

Rhinecleanup-Day am 14. September 2019

100.000 Säcke aus Post Consumer Abfällen für Müllsammelaktion

Die gemeinnützige Organisation Rhinecleanup, Düsseldorf, ruft zum zweiten Mal Helfer in sechs Ländern auf, Müll und Unrat entlang des Rheins aufzusammeln. Die dafür benötigten Müllsäcke wurden von einem Netzwerk der Unternehmen Reifenhäuser, Erema Group, Verpa Folie Weidhausen und Lobbe aus Post Consumer Abfällen produziert. Die 100.000 gesponsorten Säcke werden derzeit an die zentralen Standorte in Deutschland geliefert und an die teilnehmen Teams ausgegeben. mehr...

9. September 2019 - News

Am Anfang eines mühsamen Weges

Regranulate für Verpackungsfolien

Kunststoffverpackungen sind aktuell nicht wegzudenken. Sie dienen in erster Linie dem Produktschutz und beugen somit der Lebensmittelverschwendung vor. Trotzdem tendieren Medien und auch die öffentliche Meinung in jüngster Vergangenheit immer mehr zu Negativdarstellungen von Verpackungen insgesamt. Neben Umweltrisiken werden auch immer wieder Gesundheitsrisiken bemängelt. mehr...

6. September 2019 - Fachartikel

Mit dem Einsatz bio-basierter PE-Folie können sich Marken-Hersteller von der Abhängigkeit fossiler Brennstoffe lösen und so den CO2-Fußabdruck einer Verpackung deutlich reduzieren. (Bildquelle: Schiller)

Biobasierte PE-Folie

Etikettenmaterial aus Zuckerrohr-Biomasse

Verbraucher, die ihren Konsum bewusst gestalten wollen, achten nicht nur auf die Herkunft des eigentlichen Produktes, auch die Verpackung muss ihren Ansprüchen genügen. Ihre Anforderungen lassen sich mit der bio-basierten PE-Folie von Etiket Schiller, Plüderhausen, erfüllen, ohne nennenswerte Mehrkosten in der Produktion zu verursachen. Die nachhaltigen Etiketten eignen sich für Anwendungen im Lebensmittelbereich, da die Folie beständig gegen Schwitzwasser ist und bei Temperaturen von -20 bis +80 °C eingesetzt werden kann. mehr...

16. August 2019 - Produktbericht