Laserschneiden

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "Laserschneiden".

Das Pay-per-rent-Modell sieht vor, dass das Unternehmen nicht die Maschine, sondern die gefertigten Teile bezahlt. (Bildquelle: Trumpf)

Pay-per-part

Neues Geschäftsmodell von Trumpf und Munich Re in Planung

Die Trumpf Gruppe mit Sitz in Ditzingen und die Münchner Munich Re Gruppe (Munich Re) beabsichtigen, eine strategische Partnerschaft für ein neuartiges Serviceangebot von Laserschneidmaschinen einzugehen. Das gemeinsam entwickelte „Pay-per-Part-Modell“ soll es Unternehmen in Zukunft ermöglichen, Laservollautomaten von Trumpf nutzen zu können, ohne diese kaufen oder leasen zu müssen. Sie begleichen stattdessen für jedes geschnittene Blechteil einen zuvor vereinbarten Preis. mehr...

15. Oktober 2020 - News

Die Lasersysteme schneiden problemlos Acryl mit einer Stärke von bis zu 30 mm (Bildquelle: Eurolaser)

XL-3200

Fakuma 2017: Vorteile des Laserschneidens bei Acrylplatten und Kunststoff-Folien

Schneidanlagen von Eurolaser, Lüneburg, ermöglichen eine hohe Vielfalt mechanischer Werkzeuge parallel zum Laser zu nutzen und damit die Materialbearbeitung sehr flexibel zu halten. Anwendern steht hierfür eine Werkzeug-Palette von Zünd Systemtechnik zur Verfügung. Neben Fräsen sind unzählige Messer, Rill-, Markier- und Stanzwerkzeuge verfügbar. Auf der diesjährigen Fakuma zeigte das Unternehmen auf einer der größten am Markt erhältlichen Laseranlagen, wie sich die Vorteile verschiedener Verarbeitungsverfahren auf einer einzigen Maschine kombinieren lassen.  mehr...

8. Januar 2018 - Produktbericht

Lasersystem (Bildquelle: Eurolaser)

Schneidanlage

Fakuma 2017: Lasersystem schneidet Acryl bis zu 30 mm

Die großformatigen Schneidanlagen von Eurolaser, Lüneburg, verfügen über eine Bearbeitungsfläche von bis zu 10 Quadratmetern und steigern die Effizienz der Produktionsprozesse, indem die technologischen Vorteile des Lasers präzise umgesetzt und mit verschiedenen Automatisierungslösungen kombiniert werden.  mehr...

9. Oktober 2017 - Produktbericht

Speedmarker, Mopa

Fakuma 2017: neue Laserquelle zum Beschriften von Kunststoffen

Um die Beschriftungs-Anforderungen in der Kunststoffindustrie zu erfüllen, bieten die Laser Workstations der Speed-Marker-Serie von Trotec, Marchtrenk, Österreich, die idealen Rahmenbedingungen. Dank der Beschriftungs-Software Speed-Mark können variable Daten von externen Systemen verarbeitet und in Form von Datamatrix-Codes, Seriennummern oder anderen dynamischen Inhalten laserbeschriftet werden. mehr...

21. September 2017 - Produktbericht

K 2016: Kombinierte Bearbeitung mit CO2-Laser, Fräse und Messer

Laserschneidsystem

K 2016: Kombinierte Bearbeitung mit CO2-Laser, Fräse und Messer

Auf der Kunststoff-Messe demonstriert Eurolaser, Lüneburg, wie vielfältig das Spektrum seiner Schneidsysteme an Nutzungsmöglichkeiten ist. Folien, Schaumstoff, Forex und Acrylplatten werden auf nur einem Schneidsystem geschnitten, graviert und mit Etiketten versehen. mehr...

26. September 2016 - Produktbericht

Laserschneiden

Perfekte Schneidkanten

In der Herstellung von PKD-Werkzeugen geht es zunächst darum, die einzelnen PKD-Segmente aus den bis zu 3,2 mm dicken Rohlingen auszuschneiden. Die Bearbeitungsgeschwindigkeit ist bei diesem Schritt ein maßgeblicher Faktor. Mit der Lasertec 20 Finecutting hat DMG Mori, Winterthur, Schweiz, eine Maschine im Angebot, die das konventionelle Drahterodieren übertrifft. mehr...

11. April 2016 - Produktbericht

Absaugtechnik beim CO2-Laserschneiden

Lasertechnik

Absaugtechnik beim CO2-Laserschneiden

Typische Argumente bei der Auswahl eines Laserschneidsystems sind die Leistungsstärke der Laserstrahlquelle oder die Präzision und Geschwindigkeit des Bewegungssystems; selten spielt die Absaugtechnik eine Rolle. Doch die Absaugung hat einen entscheidenden Einfluss auf die Schnittkante. mehr...

20. Januar 2016 - Produktbericht

Fakuma 2015: Automatisierte CO2-Lasercutter für Kunststoffe

Laserschneiden

Fakuma 2015: Automatisierte CO2-Lasercutter für Kunststoffe

Für die Acrylbearbeitung bietet die Lasertechnologie von Eurolaser, Lüneburg, Vorteile gegenüber herkömmlichen Verfahren. Konventionelle Verfahren wie Sägen oder Fräsen verursachen Abfall in Form von Acryl-Spänen, verursachen zusätzlichen Aufwand beim Polieren oder Flammen und es gibt deutliche Einschränkungen bei filigranen Innenkonturen. mehr...

30. September 2015 - Produktbericht

Emissionsdatenblätter für Laserbearbeitung

Abluft-Analyse

Emissionsdatenblätter für Laserbearbeitung

Wissenschaftler des Laser-Zentrums Hannover (LZH) und des Kunststoff-Zentrums SKZ, Würzburg, analysierten die wesentlichen Emissionen bei der Laserbearbeitung von Kunststoffen. Die Erkenntnisse stehen nun in Form von Emissionsdatenblättern zur Verfügung. mehr...

5. März 2015 - News

Keine Druckbeschädigungen beim Laserschnitt

Lasersystem Eurolaser M-800

In Zusammenarbeit mit Canon hat der Lasersystem-Hersteller Eurolaser, Lüneburg, in einer Versuchsreihe bedrucktes Acrylglas und bedruckte Polyester-Folie auf Laserschneidfähigkeit getestet. mehr...

25. Oktober 2013 - Produktbericht

Automatische Linsenerkennung

Zeit sparen, Fehler vermeiden

Automatische Linsenerkennung

Eurolaser, Lüneburg, bietet seinen Kunden die Möglichkeit, unterschiedliche optische Linsen zum Fokussieren des Laserstrahls zu nutzen. So können Maschinenbediener die Schneidergebnisse für eine Vielzahl verschiedenster Materialien optimieren. mehr...

9. April 2013 - Produktbericht

September 2010

Laserschneiden von Kapton

Auf den Punkt gebracht

Folien aus Polyimid werden in der Elektronik verwendet. Um sie in die richtige Form zu bringen, werden sie nach dem Schneiden häufig in einem zweiten Verarbeitungsschritt gestanzt. Durch das Schneiden der Konturen und der Borhungen mittels Laser kann dieser zweite Prozessschritt sowie das Nacharbeiten der Konturen entfallen. mehr...

8. Oktober 2010 - Fachartikel