Laserbeschrifter

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "Laserbeschrifter".

Neue Faserlaser zum Markieren von Kunststoffen, Metallen und anderen Materialien

Laser-Markierung

Neue Faserlaser zum Markieren von Kunststoffen, Metallen und anderen Materialien

Foba, Selmsdorf, hat mit der Y-Serie eine neue Generation hochpräziser Faserlaser zur industriellen Produktkennzeichnung entwickelt. Mit der neuen Schreibkopf-Technologie und dem modularen Aufbau ermöglichen die Faserlaserbeschrifter das leichte Integrieren und die Applikationsflexibilität. mehr...

21. Januar 2016 - Produktbericht

Fakuma 2015: Fehlerfreie Kennzeichnung

Laserbeschrifter

Fakuma 2015: Fehlerfreie Kennzeichnung

Das Kamerasystem IMP von Foba, Selmsdorf, kombiniert Laserbeschriftung und Validierung in einem dreistufigen Prozess: Prüfung vor der Laserkennzeichnung, Laserkennzeichnung, Prüfung nach der Laserkennzeichnung, wie beispielsweise die Rücklesung eines 2D-Codes direkt im Beschriftungsgerät. mehr...

20. Oktober 2015 - Produktbericht

Laserbeschrifter

Metall und Kunststoff dauerhaft kennzeichnen

Mit dem REA Jet FL hat REA Elektronik, Mühltal, einen Faserlaser entwickelt, der Metall und Kunststoff fälschungssicher markiert. mehr...

26. August 2015 - Produktbericht

Laserbeschriftung

Fälschungssichere Kennzeichnung mit Licht

Speziell für den Betrieb in rauer, industrieller Umgebung wurde das neue Kennzeichnungssystem Rea Jet CL IP65 von Rea Elektronik, Mühltal, entwickelt. mehr...

22. Juni 2015 - Produktbericht

Juli 2014

CO2-Laserbeschrifter zur Kennzeichnung einsetzen

Gravierte Codes halten auch stärkstem Druck stand

Barcodes, zweidimensionale Datamatrix-Codes, Seriennummern, Haltbarkeitsdaten, Produkt- und Hersteller-informationen, aber auch Logos und Grafiken werden immer öfter direkt auf die Produkte aufgebracht. Oft müssen diese ein komplettes Produktleben überstehen. Wird das Produkt zudem auch noch auf Baustellen oder bei anderen schmutzigen Arbeiten eingesetzt, reichen Aufkleber oder Inkjet-Bedruckungen nicht mehr aus. So kommen immer mehr Lasergravuren zum Einsatz. Diese sind kostengünstig und flexibel einsetzbar. Bis zu 80.000 Codierungen kann je nach System und Anwendung pro Stunde erreicht werden. Die Lebensdauer der eingesetzten Faserlaser beträgt durchschnittlich 100.000 Betriebsstunden, was die Wartung deutlich reduziert. Die zu schreibenden Texte und Grafiken werden entweder per USB-Stick, über Ethernet-Schnittstelle oder sogar über eine WLAN-Schnittstelle übertragen. mehr...

30. Juli 2014 - Fachartikel

Für kleine Zeichen und Data-Matrix-Codes

Laser Green-Laser TG400

Technifor, ein Unternehmen der Gravotech Gruppe,  Rillieux-la-Pape, Frankkreich, erweitert sein Angebot im Laserbereich um eine neue Technologie: den Green Laser TG400. Mit seiner Wellenlänge von 532nm ermöglicht die Lösung das Markieren von Material, das mit anderen herkömmlichen Lasergeräten wie Yag, YVO4Fibre oder CO2 nicht bearbeitet werden kann. mehr...

12. Juni 2014 - Produktbericht