Lanxess

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "Lanxess".

Das aquirierte US-Unternehmen unterhält drei Standorte, einen davon in Rotterdam. (Bild: Emerald Kalama Chemical)

Roh- und Zusatzstoffe

Lanxess übernimmt Emerald Kalama Chemical

Der Chemiekonzern Lanxess, Köln, hat die Übernahme von Emerald Kalama Chemical, Kalama, USA, bekanntgegeben. Das US-Unternehmen stellt Spezialchemikalien vor allem für den Consumer-Bereich her und kostet über 1 Mrd. US-Dollar. mehr...

16. Februar 2021 - News

Eisenoxid- und Chromoxidpigmente werden teurer. (Bild: Lanxess)

Farbpigmente

Lanxess hebt Preise für anorganische Pigmente an

Der Chemiekonzern Lanxess mit Sitz in Köln erhöht mit sofortiger Wirkung weltweit die Preise für Eisenoxid- und Chromoxidpigmente. Der Preis für die Tonne Eisenoxidpigmente wird um 110 Euro und die der Chromoxidpigmente um 220 Euro oder den entsprechenden Betrag in nationaler Währung angehoben. Die Anwender werden individuell über die Besonderheiten der Maßnahme in Bezug auf ihre Produkte oder Regionen kontaktiert. mehr...

8. Februar 2021 - News

Eine potenzielle Anwendung der PBT-Produktreihe sind Gehäuse für automatische Parkbremsen. (Bildquelle: Lanxess)

Pocan XHR

Neue PBT-Produktreihe mit hoher Hydrolyseresistenz

Die neue Produktreihe Pocan XHR von Lanxess, Köln, ist beständig gegen einen hydrolytischen Abbau in sehr heißer und feuchter Einsatzumgebung. In internen Probekörperprüfungen, die an den Langzeit-Hydrolysetests SAE/USCAR-2 Rev. 6 der amerikanischen Society of Automotive Engineers angelehnt sind, erreichen die Compounds mit Class 4 oder Class 5 die beiden besten Einstufungen.  mehr...

13. November 2020 - Produktbericht

Der Chemikonzern Lanxess erhöht die Preise für Adipinsäure. (Bildquelle: Lanxess)

Rohstoffe

Lanxess erhöht Preise für Adipinsäure

Der in Köln ansässige Chemiekonzern Lanxess hebt mit sofortiger Wirkung weltweit die Preise für Adipinsäure um 80 EUR pro Tonne an. Das Unternehmen gibt als Grund für die Anpassung die gestiegenen Rohstoffpreise an. mehr...

26. August 2020 - News

Matthias Zachert, Vorsitzender des Vorstands bei Lanxess. (Bildquelle: Lanxess)

Erwarteter Rückgang im 2. Quartal

Lanxess bestätigt Prognose für 2020

Lanxess kommt nah eigener Auskunft weiter gut durch die Krise und bestätigt seine Prognose für das Gesamtjahr. Der Spezialchemie-Konzern erwartet für 2020 demnach einein operativen Betriebsgewinn (EBITDA) vor Sondereinflüssen zwischen 800 Millionen und 900 Millionen Euro. mehr...

13. August 2020 - News

Das flexibel einsetzbare Desinkektionsmittel wird in Wasser gelöst und hat eine hohe Breitbandwirkung auf harten Oberflächen. (Bildquelle: Lanxess)

Neue Studie

Desinfektionsmittel von Lanxess tötet Corona-Virus extrem schnell

Das Breitband-Desinfektionsmittel Rely+On Virkon des Spezialchemie-Konzerns Lanxess wirkt extrem schnell gegen das Coronavirus SARS-CoV-2. Das zeigt laut dem Hersteller eine aktuelle Studie des unabhängigen Analysenlabors Microbac Laboratories. Das Desinfektionsmittel erreichte demnach eine schnelle und vollständige Inaktivierung von SARS-CoV-2 bei einer Verdünnungsrate von 1:100 in nur 60 Sekunden. Selbst bei einem noch wirtschaftlicheren Verdünnungsverhältnis von 1:600 inaktivierte es das Virus innerhalb von zehn Minuten Einwirkzeit. mehr...

30. Juli 2020 - News

Membranelemente bereiten in dem kenianischen Dorf Burani Rohwasser mit einem hohen Salzgehalt von 4.800 ppm zu Trinkwasser auf. Die Umkehrosmose-Anlage im Wasserkiosk von Boreal Light ist solarbetrieben. (Bildquelle: Boreal Light)

Weltwassertag am 22. März 2020

Lanxess Membranelemente für Wasseraufbereitung in Afrika

Im afrikanischen Dorf Burani in Kenia wurde ein Wasserkiosk errichtet, um die Bevölkerung mit sauberem Trinkwasser zu versorgen. In der solarbetriebenen Entsalzungsanlage sind Umkehrosmosemembranelemente des Chemiekonzerns Lanxess, Köln, eingebaut. mehr...

20. März 2020 - News

Frederique van Baarle übernimmt ab 1. Juni 2020 die Leitung des Geschäftsbereich High Performance Materials. (Bildquelle: Lanxess)

Frederique van Baarle

Neue Leiterin im Lanxess-Geschäftsbereich High Performance Materials

Frederique van Baarle übernimmt zum 1. Juni 2020 die Leitung des Geschäftsbereichs High Performance Materials bei Lanxess. Das Portfolio des Geschäftsbereichs umfasst vor allem Hochleistungskunststoffe für die Automobil- und Elektroindustrie. Die Niederländerin leitet derzeit den Konzernbereich Global Procurement and Logistics. Van Baarle tritt damit die Nachfolge von Michael Zobel an, der zum 1. Juni 2020 die Leitung des Tochterunternehmens Saltigo übernimmt. mehr...

12. März 2020 - News

Konzernzentrale in Köln (Bildquelle: Lanxess)

Spezialchemiekonzern legt Bilanz vor

Lanxess erreicht Jahresziel 2019 – aber schwache Nachfrage nach Kunststoffen

In einem anhaltend herausfordernden wirtschaftlichen Umfeld weist der Spezialchemiekonzern Lanxess im Geschäftsjahr 2019 einen gegenüber dem Vorjahr stabilen Umsatz von 6,8 Mrd. EUR aus. Das EBITDA vor Sondereinflüssen stieg um 3,3 % auf 1,02 Mrd. EUR und lag somit innerhalb des gesteckten Zielbereichs. Dieses operative Ergebnis wurde ebenso wie der Umsatz um den zum Verkauf stehenden Geschäftsbereich Leder bereinigt. mehr...

11. März 2020 - News

Die Pakete mit dem Desinfektionsmittel und das Banner tragen den Schriftzug "Lanxess unterstützt Wuhan". (Bildquelle: Lanxess)

Spende von Desinfektionsmittel

Lanxess leistet Beitrag zur Bekämpfung des Coronavirus

Um die Epidemie rund um den Coronavirus einzudämmen, hat der Chemiekonzern Lanxess, Köln, eine Tonne seines hochwirksamen Desinfektionsmittels Rely+On Virkon an Krankenhäuser in Wuhan und zwei umliegende Städte gespendet. Das pulverförmige Produkt wird in Wasser gelöst und reicht in dieser Menge für 100.000 Liter Desinfektionslösung. Die Spende wurde in der ersten Februarwoche aus der Produktionsanlage im englischen Sudbury verschickt und ist nun in den Krankenhäusern angekommen. mehr...

18. Februar 2020 - News

Stephanie Coßmann

Wechsel im Führungsgremium des Spezialchemiekonzerns

Stephanie Coßmann neu im Vorstand von Lanxess

Die oberste Chefetage des Spezialchemiekonzerns Lanxess, Köln, ist jetzt zu einem Fünftel weiblich: Per 1. Januar 2020 wurde die bisherige Leiterin des Konzernbereichs Human Resources, Stephanie Coßmann (46), vom Aufsichtsrat zum Vorstandsmitglied und zur Arbeitsdirektorin berufen. Die promovierte Juristin tritt in dem fünfköpfigen Konzernvorstand die Nachfolge von Rainier van Roessel (62) an, der in den Ruhestand geht. mehr...

31. Dezember 2019 - News

Endlosfaserverstärkter Verbundwerkstoff (Bildquelle: Lanxess)

Faserverbund-Baukastensystem mit Organoblechen von Lanxess

Leichtbau-Projekt Fupro erhält Materialica-Award

Im Rahmen von eMove360° Europe, der internationalen Fachmesse für Mobilität 4.0 in München, wurde das Projekt Fupro in der Kategorie Surface & Technology mit dem Materialica-Award in Gold ausgezeichnet. Fupro fokussiert sich auf Bauweisen- und Prozessentwicklung für funktionalisierte Mehrkomponentenstrukturen mit komplex geformten Hohlprofilen. Ein endlosfaserverstärkter Verbundwerkstoff von Lanxess hat maßgeblich zum Erfolg des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekts beigetragen. mehr...

12. Dezember 2019 - News

Matthias Zachert, Vorstandsvorsitzender von Lanxess, verfolgt ambitionierte Klimaschutzziele. (Bildquelle: Lanxess)

Spezialchemie-Konzern

Lanxess-Plan: bis 2040 klimaneutral

Der Spezialchemie-Konzern Lanxess hat sich ein ambitioniertes Klimaschutzziel gesetzt: Bis 2040 will der Konzern klimaneutral werden und seine Treibhausgas-Emissionen von derzeit rund 3,2 Millionen Tonnen CO2e abbauen. Bereits bis 2030 will Lanxess den Ausstoß um 50 Prozent gegenüber heute auf rund 1,6 Millionen Tonnen CO2e reduzieren. mehr...

18. November 2019 - News

Der Spezialchemiekonzern  präsentiert Lösungen zu den übergeordneten Trends Neue Mobilität und Urbanisierung. (Bildquelle: Lanxess)

Spezialchemie auf der K 2019

Neue Mobilität, Urbanisierung, Digitalisierung

Mit einem breiten Portfolio präsentiert sich Lanxess auf der K 2019. Auf der rund 700 Quadratmeter großen Standfläche des Spezialchemie-Konzerns geht es vor allem um die Themen Neue Mobilität, Urbanisierung und Digitalisierung. Das Lösungsangebot umfasst maßgeschneiderte Hochleistungskunststoffe und Additive. mehr...

18. Oktober 2019 - Fachartikel

Der Spezialchemiekonzern hat am Standort Changzhou, China, eine neue Compoundieranlage in Betrieb genommen.  (Bildquelle: Lanxess)

Spezialchemiekonzern

Lanxess eröffnet neue Anlage für Hochleistungskunststoffe in China

Der Spezialchemiekonzern Lanxess, Köln, hat am 25. September 2019 sein neues Werk am Standort Changzhou, China, offiziell eröffnet. In der Compoundieranlage werden Hochleistungskunststoffe der Marken Durethan und Pocan hergestellt – insbesondere für die Automobilbranche sowie die Elektro- und Elektronikindustrie. mehr...

26. September 2019 - News