Kunststoffrezyklate

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "Kunststoffrezyklate".

Die Schutzelemente aus Recyclingmaterial sind zu 100 Prozent wiederverwertbar und bieten die gewohnte Qualität. (Bildquelle: Pöppelmann)

Nachhaltigkeitsinitiative

Geschlossener Rohstoffkreislauf angestrebt

Ein Pilotprojekt erprobt den geschlossenen Materialkreislauf beim Einsatz von Schutzelementen aus Kunststoff. Ein Kunststoffverarbeiter und eine Landmaschinenfabrik wollen gemeinsam für mehr Nachhaltigkeit im Umgang mit den Materialien sorgen. Verwendete Schutzkappen und Stopfen werden zum Recycling an den Hersteller zurückgeführt. Bei Erfolg soll das Projekt ausgedehnt werden. mehr...

18. Juni 2019 - Fachartikel

Bildquelle: Richard Carey - stock.adobe.com

Handel vereinfachen

Cirplus gründet Digitalplattform für recycelte Kunststoffe

Das Hamburger Start-up Cirplus will dafür sorgen, dass mehr Kunststoff wiederverwertet wird. Die beiden Gründer, Christian Schiller und Volkan Bilici, haben eine Digitalplattform geschaffen, die den Handel mit recycelten Kunststoffen ermöglicht. Kunststoffverarbeiter können darüber ihre Kaufgesuche aufgeben und das Start-up sucht nach geeigneten Anbietern aus der Recyclingbranche. mehr...

4. Juni 2019 - News

Dr. Fang Luan, IK-Referentin, freut sich über die praxisnahe Überarbeitung der DIN-Norm. (Bildquelle: IK)

DIN 6120 aktualisiert

Rezyklatanteil einheitlich kennzeichnen

Die Norm DIN 6120 „Kennzeichnung von Packstoffen und Packmitteln - Packstoffe und Packmittel aus Kunststoff“ zu aktualisieren wurde von der Industrievereinigung Kunststoffverpackungen, Bad Homburg, angeregt. Herstellern von Kunststoffverpackungen bietet sich nun die Möglichkeit, den eingesetzten Rezyklatanteil einheitlich zu kennzeichnen. mehr...

13. Mai 2019 - News

Interior of modern car.

Kunststoff-Recycling bringt Pluspunkt für die Automobilindustrie

Wenn der Rezyklat-Einsatz zum Wettbewerbsvorteil wird

Auch ohne legislativen Druck stehen die Themen Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung hoch im Kurs beim Konsumenten. Auch die EU-Initiativen für eine bessere Nutzung der Rohstoffe und einem Ausbau der Kreislaufwirtschaft tragen dazu bei. Inzwischen sieht sogar der BDI das Recycling als potenziellen Wettbewerbsvorteil. Für Produktionsreste in der Automobilindustrie oder für Automobil-End-of-Life-Abfälle wird dies bereits erfolgreich praktiziert. Durch verschiedene Trenntechniken ist es möglich, Werkstoffverbunde zu trennen und die gewonnenen, sortenreinen Kunststoffe entweder der ursprünglichen Produktion (im geschlossenen Kreislauf) oder einer anderen Verarbeitung (im offenen Kreislauf) zuzuführen. Die Qualität der rezyklierten Kunststoffe reicht in vielen Fällen an die der Neuware heran. Der Einsatz der Rezyklate kann sich lohnen, denn je nach Rohstoff ergibt sich ein Preisvorteil. Und das große Plus: der Carbon-Footprint des Endprodukts ist beim Einsatz von Rezyklaten geringer. mehr...

26. März 2019 - Fachartikel

Diese Pflanztöpfe in der Farbe Recycling Blue erhalten das RAL-Gütezeichen. (Bildquelle: Pöppelmann)

Ressourcenschonender Umgang mit Kunststoff

Pöppelmann erhält neues RAL-Gütezeichen für Rezyklat-Einsatz

Pöppelmann ist bundesweit Vorreiter: Als erstes Unternehmen kann der Lohner Kunststoffverarbeiter das neue RAL-Gütezeichen der RAL-Gütegemeinschaft Rezyklate aus haushaltsnahen Wertstoffsammlungen e. V. verwenden. Im Rahmen der unternehmensweiten Initiative Pöppelmann blue entwickelte die Division Teku Pflanztöpfe in der Farbe Recycling Blue, die den Kriterien für die Vergabe entsprechen: Damit ist ihre Herstellung aus Rezyklaten, die direkt aus im gelben Sack oder in der gelben Tonne entsorgtem Abfall stammen, nachweisbar garantiert. mehr...

26. Februar 2019 - News

Avery Dennison übernimmt Europageschäft von Mactac

Weniger Kunststoff, mehr Recycling

GKV kritisiert 5-Punkte-Plan der Bundesumweltministerin

Bundesumweltministerin Svenja Schulze hat einen 5-Punkte-Plan mit Maßnahmen für weniger Plastik und mehr Recycling vorgelegt. Der Gesamtverband Kunststoffverarbeitende Industrie (GKV), Bad Homburg, sieht das Vorhaben in mancher Hinsicht kritisch. mehr...

26. November 2018 - News

Je emissionsärmer und energiesparender die Abfalllogistik und die Aufbereitungstechnik sind, umso geringer ist der ökologische Ballast der Recycling-Materialien. (Bildquelle: Alba Group)

Fraunhofer-Studie

Alba-Gruppe legt Zahlen vor, wie umweltfreundlich das Kunststoff-Recycling ist

Die Kreislaufführung von Kunststoffen durch die Alba Group spart im Vergleich zur erdölbasierten Primärproduktion im großen Maßstab Ressourcen und Treibhausgas-Emissionen ein. Konkrete Zahlen dazu zeigt die Studie „resources saved by recycling“, die das Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik (Fraunhofer Umsicht) im Auftrag des Entsorgungs- und Recycling-Unternehmens aus Berlin zum elften Mal durchgeführt hat. mehr...

10. Oktober 2018 - News

Borealis will mtm plastics und mtm compact übernehmen

Recycling

Borealis kauft Recycling-Unternehmen

Durch die Übernahme des österreichischen Unternehmens Ecoplast Kunststoffrecycling, Wildon, baut Borealis, Wien, seine Kompetenzen im Recycling aus. Die vorhandenen Synergien werden vor allen Dingen in der Produktqualität, in Forschung und Entwicklung sowie in den Anwendungen von Polyethylenfolien-Rezyklaten gesehen. mehr...

30. August 2018 - News

Europäische Entwicklung der Kunststoffabfälle und der Recyclingquote Bildquelle: Institut der deutschen Wirtschaft Köln

Neue EU-Kunststoffstrategie

Weckruf für die Kunststoffbranche

Die EU-Kommission hat ihre neue Kunststoffstrategie am 16. Januar 2018 mit großem Medienaufwand veröffentlicht. Die Europäische Gemeinschaft will von einer linearen zu einer Kreislaufwirtschaft umschwenken. So sollen beispielsweise bis 2030 sämtliche Plastikverpackungen in Europa wiederverwertbar werden. Das ist Teil einer Strategie der EU-Kommission, um Plastikabfälle zu verringern, Recycling zu fördern und Menschen, Meere und Umwelt besser zu schützen. mehr...

30. Juli 2018 - Fachartikel