Kunststoffoberflächen

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "Kunststoffoberflächen".

Das neue Zentrum für Oberflächenbeschichtung. (Bild: Oerlikon Balzers)

Oberflächentechnik

Oerlikon Balzers eröffnet Beschichtungzentrum im Westen der USA

Oerlikon Balzers mit Sitz im lichtensteinischen Balzers, hat kürzlich im neuen Beschichtungszentrum in Los Angeles, USA, die Produktion aufgenommen. Dort können Präzisionskomponenten ebenso beschichtet werden wie Werkzeuge zur Zerspanungs, Kunststoff- und Aluminiumspritzguss oder Umformwerkzeuge. mehr...

9. März 2021 - News

v.l.n.r.: Andreas Rank, wissenschaftlicher Mitarbeiter, und EZD-Leiter Dr. Felipe Wolff-Fabris arbeiten im Rahmen des neuen  Projekts an antimikrobiellen Pulverbeschichtungen von Kunststoffgegenständen. Bildquelle: SKZ)

Antivirale Beschichtung von Kunststoffoberflächen

Forschung zur Eindämmung von Covid-19 am EZD

Mit einem kürzlich gestarteten Forschungsprojekt macht das Europäische Zentrum für Dispersionstechnologien (EZD) in Selb, eine Einrichtung des Kunststoff-Zentrums SKZ, einen großen Schritt zur Eindämmung von Covid-19. Ziel des Projektes ist es, eine antivirale Beschichtung zu entwickeln, die auf Kunststoffoberflächen aufgebracht werden kann, um somit Viren und Bakterien auf Oberflächen zu eliminieren. Bei dem Projekt arbeitet das EZD mit den beiden Fachfirmen RAS, Regensburg (Hersteller von Nanosilber) sowie BKW Kunststoff, Selb, zusammen. mehr...

27. Oktober 2020 - News

2K-Overmoulding Werkzeug mit integrierter Plasmadüse zum Herstellen von drei Hart/Weich-Schälprüfkörpern. (Bildquelle: KTP)

Inmould-Plasma-Technologie

2K-Haftverbunde aus originär inkompatiblen Kunststoffen

Für ein funktionelles Multi-Material-Design ist die Verfahrensentwicklung im Mehrkomponentenspritzgießen von Hart-Weich-Kombinationen maßgeblich. Insbesondere thermoplastische Elastomere (TPE) haben durch ihre Eigenschaften und die Verarbeitbarkeit auf herkömmlichen Spritzgießmaschinen eine große Bedeutung. [1, 2] Die Verbundfestigkeit von Thermoplast-TPE-Kombinationen ist jedoch aufgrund komplexer Zusammenhänge im Bereich der Verbundhaftung eingeschränkt. [3–6] Durch eine physikalische Oberflächenbehandlung mittels Atmosphärendruck-Plasma (AD-Plasma) kann die Kompatibilität polymerer Materialien erweitert werden. [6] mehr...

4. August 2020 - Fachartikel

Alle Prozessparameter lassen sich exakt auf das jeweilige Lackiergut abstimmen und der Wirkbereich des Düsenarrays automatisch entsprechend der Geometrie des Werkstücks skalieren.  (Bildquelle: ACP)

Quattro-Clean-System

Trockene Reinigung wirkt Haftfestigkeitsproblemen entgegen

Wie bei metallischen Komponenten erfolgt auch die Reinigung von Kunststoffkomponenten vor der Lackierung mit Powerwash-Anlagen. Die Bauteile durchlaufen dabei zunächst einen Reinigungsschritt mit einem meist alkalischen Medium, daran schließen sich mehrere Spülzonen, ein Haftwassertrockner sowie eine Kühlzone an. Die Reinigung beansprucht daher nicht nur viel Produktionsfläche, sondern auch Ressourcen. mehr...

21. Februar 2019 - Produktbericht

(Bildquelle: Bestenlehrer)

Wie glänzend soll es sein?

Musterplatte für ein einheitliches Verständnis

Glänzende Oberflächen von Kunststoffformteilen bieten immer Potenzial zur Diskussion. Die Forderung heißt in der Regel glänzend oder hochglänzend. Die Nachfrage, wie glänzend es sein soll, kann in den meisten Fällen nicht konkret beantwortet werden. Damit künftig alle Beteiligten vom selben Glanzgrad sprechen, hat eine Polierwerkstatt eine Musterplatte mit unterschiedlichen Glanzgraden erarbeitet und auf der Fakuma 2018 vorgestellt. mehr...

14. Dezember 2018 - Fachartikel

Bewegung an verschiedenen Fronten

Oberflächentechnik – ein weites Feld

Die Oberfläche eines Werkstücks ist dessen Schokoladenseite. Sie entscheidet beim ersten Blick oder Kontakt, ob das Produkt den Betrachter anspricht und ihm gefällt oder ob die Haptik seiner Hand schmeichelt. Welche und wieviele Fertigungsschritte an einem Teil bis zu diesem Moment erfolgt sind, um diese ansprechende Oberfläche zu generieren, das erahnen die wenigsten Nutzer. Regularien wie die Reach-Verordnung und die VOC-Richtlinie machen es notwendig bei der Herstellung neue Wege zu gehen, um die Anforderungen, die beispielsweise auch hinsichtlich Beständigkeit und Dauergebrauchseigenschaften an das Werkstück gestellt werden, zu erfüllen. mehr...

11. Oktober 2018 - Fachartikel

Die Kontaktwinkelmessungen an den Oberflächen von Polycarbonat und Polymethylmethacrylat (PMMA). Der Kontaktwinkel mit Wasser ist dabei ein Maß für die Hydrophilie einer Oberfläche: Je kleiner der Kontaktwinkel (gute Benetzbarkeit), umso höher ist die Hydrophilie der Oberfläche. (Bildquelle: Innovent)

Plasma-Beschichtung mit Silziumdioxid

Innovent entwickelte langzeitbeständige Aktivierung von Kunststoff-Oberflächen

Innovent e.V. Technologieentwicklung in Jena hat mittels eines Plasma-Verfahrens bei Atmosphärendruck eine nanometerdünne Beschichtung aus Silziumdioxid auf den Kunststoffen Polymethylmethacrylat (PMMA) und Polycarbonat (PC) abgeschieden. Diese Beschichtung besitzt eine hydrophile und vor allem langzeitbeständige Oberfläche. Das ermöglicht eine bessere Anbindung von Klebstoffen, Lacken und anderen Materialien. mehr...

17. Juli 2018 - News

„Mit dem größten Projekt der Unternehmensgeschichte verbessert Nanogate seine Marktposition im Industriegeschäft und tariert sein Produktportfolio aus“, kommentierte Nanogate-Vorstandschef Ralf Zastrau den Millionenauftrag aus dem USA. (Bildquelle: Nanogate)

Kunststoff-Teile in Edelstahl-Optik

Nanogate erhält einen 100-Millionen-Dollar-Auftrag

Nanogate aus Göttelborn hat von einem US-Küchengerätehersteller einen Auftrag mit einem Umsatzvolumen von bis zu 100 Mio. US-Dollar erhalten. Der deutsche Spezialist für die Oberflächenbeschichtung von Kunststoffen wird für das amerikanische Unternehmen ab 2019 Kunststoff-Bauteile für Küchengeräte mit Edelstahl-Optik herstellen und liefern. mehr...

3. Juli 2018 - News

Die automatisierte Applikation, hier mit einem Dreiachsautomaten, ermöglicht neben Materialeinsparungen eine höhere Reproduzierbarkeit des Lackierergebnisses und verringerten Ausschuss. (Bildquelle: Sprimag)

Anforderungen an Oberflächenbehandlung steigen

Ausschussarmes Lackieren von Kunststoffen

Die Anforderungen an die Qualität und Individualität von lackierten Kunststoff-Oberflächen steigen kontinuierlich an. Gleichzeitig machen der steigende Kostendruck sowie die Forderung nach einer umweltgerechteren Produktion Lackierprozesse erforderlich, die effizienter, flexibler und ressourcenschonender sind. Diese Ziele werden unter anderem erreicht durch optimierte Entgratungs- und Reinigungsprozesse bei der Vorbehandlung sowie einen hochautomatisierten Lackauftrag. mehr...

20. März 2018 - Fachartikel

Futec: Hersteller von Oberflächen-Inspektionssystemen gründet Tochtergesellschaft für Europageschäft

Unternehmen

Futec: Hersteller von Oberflächen-Inspektionssystemen gründet Tochtergesellschaft für Europageschäft

Der japanische Hersteller von Online-Inspektionssystemen Futec gründete die Futec Europe GmbH, um sein Europageschäft auszubauen. Im Zuge dessen bezog das Unternehmen neue Geschäftsräume in Duisburg-Hochemmerich mit zehn Mitarbeitern. mehr...

17. April 2015 - News

März 2014

Editorial Carplast

Vielfältige Lösungsansätze

Technische, ökonomische und soziale Megatrends prägen weltweit den Automobilbau der Zukunft. Der Einsatz von Kunststoffen bietet vielfältige Lösungsansätze - insbesondere für die aktuellen Generalthemen Leichtbau, Ressourceneffizienz, Gebrauchsnutzen, designtechnische Anmutung sowie aktive und passive Sicherheit. mehr...

23. Mai 2014 - Fachartikel