Kreislaufwirtschaft

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "Kreislaufwirtschaft".

Die K 2019 wird zeigen inwieweit Kreislaufwirtschaft schon möglich ist und an welchen Entwicklungen die Unternehmen arbeiten, um dies weiter zu verbessern. (Bildquelle: Engel)

Bloomberg präsentiert 50 Climate Leaders

Engel gehört zu den weltweit nachhaltigsten Unternehmen

Engel gehört zu den 50 Climate Leaders weltweit. Gemeinsam mit der TBD Media Group hat das Medienunternehmen Bloomberg das Engagement von Industrieunternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen analysiert und bewertet. Zu den weltweit 50 nachhaltigsten und klimabewusstesten Unternehmen zählt auch der Maschinen- und Anlagenbauer aus Österreich, der damit der einzige Kunststoffmaschinenbauer in der Reihe ist. mehr...

15. September 2020 - News

Pilotprojekt mit neuer Vernel-Produktreihe: Digitale Wasserzeichen funktionieren wie ein für das menschliche Auge unsichtbarer Barcode auf der Verpackung. (Bildquelle: Henkel)

Holy Grail 2.0

Förderung von hochwertigem Verpackungsrecycling

Henkel ist eines von mehr als 85 Unternehmen und Organisationen der Initiative „HolyGrail 2.0“. Das Unternehmen will digitale Wasserzeichen für besseres Verpackungsrecycling nutzen. Die Initiative umfasst die gesamte Wertschöpfungskette und wurde von dem europäischen Markenverband AIM ins Leben gerufen. Ziel ist es zu untersuchen, ob eine innovative digitale Technologie zu einer besseren Sortierung und einem qualitativ hochwertigeren Recycling für Verpackungen in der EU beitragen und so die Kreislaufwirtschaft vorantreiben kann. Henkel will die digitale Wasserzeichen-Technologie als Pilotprojekt in einer neuen Produktreihe seiner Weichspüler-Marke Vernel nutzen. mehr...

9. September 2020 - News

Rehau gehört zu den 50 Sustainability & Climate Leaders. (Bildquelle: Rehau)

Kreislaufwirtschaft

Rehau gehört zu den 50 Sustainability and Climate Leaders

Geschlossene Wertschöpfungsketten vom Produktdesign bis zum Recycling sind beim Polymerunternehemen Rehau Realität. Seit Jahrzehnten entwickelt das Unternehmen über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg nachhaltige Ansätze. Das Engagement wird nun mit der Aufnahme von Rehau in die Reihe der „50 Sustainability & Climate Leaders“ gewürdigt. mehr...

8. September 2020 - News

Zerkleinerte Altreifen, die zu Pyrolyseöl weiterverarbeitet werden. New Energy wird BASF mit bis zu 4.000 Tonnen Pyrolyseöl pro Jahr aus Altreifen beliefern. (Bildquelle: BASF)

Pyrolyseöl aus Altreifen

BASF und New Energy unterzeichnen Vereinbarungen

Der Chemiekonzern BASF mit Sitz in Ludwigshafen hat eine Abnahmevereinbarung mit New Energy, Budapest, Ungarn, geschlossen. New Energy ist ein auf die Pyrolyse von Altreifen spezialisiertes Unternehmen. Gemäß der Vereinbarung wird New Energy BASF mit bis zu 4.000 t Pyrolyseöl jährlich beliefern. In einer Pilotphase wurden bereits erste Mengen des Pyrolyseöls erfolgreich in der Verbundproduktion in Ludwigshafen eingesetzt. mehr...

1. September 2020 - News

Lifocycle-Stab

Lösungen für Farbstabilität und Sortierfähigkeit bei Recyclingkreisläufen

Damit die werkstoffliche Wiederverwertung von Thermoplasten gelingt, kommt es darauf an, ihre Recyclingfähigkeit bereits bei der Herstellung der Primärprodukte sicherzustellen. Zudem gilt es, im Recyclingprozess selbst darauf hinzuwirken, dass Altkunststoff-Chargen sortierfähig sind. Das Ziel ist die Herstellung von Rezyklaten mit reproduzierbarer Qualität. Dies unterstützt die Produktfamilie Lifocycle von Lifocolor, Lichtenfels.  mehr...

1. September 2020 - Produktbericht

Wertstoffgesetz im Grundsatz positiv mit Nachbesserungsbedarf

Enormes Handlungspotenzial bei Recyclingkunststoffen

VDMA fordert Ausbau des Kunststoffrecyclings

Kunststoffe haben in der öffentlichen Meinung zu Unrecht einen schlechten Ruf. Nicht Kunststoffe an sich sind das Problem, sondern der Umgang mit den kostbaren Ressourcen. Werden Kunststoffe richtig eingesetzt, recycelt und wiederverwendet, können sie einen großen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Nur ein dauerhafter Markt für Rezyklate ermöglicht eine Kreislaufwirtschaft mit Zukunft, fordert der Verband in seinem Diskussionspapier. mehr...

21. August 2020 - News

Produktion einer Folie aus Biokunststoff: Der Extruder erzeugt die als transparente Säule sichtbare Blase. Am oberen Ende der Säule wird die Folie zusammengelegt. (Bildquelle: Südpack)

Kreislaufwirtschaft

Design for Recycling

Die Zuse-Gemeinschaft zeigt in Kooperation mit Unternehmen Projekte zum „Design for Recyling“. Pro Jahr werden in Deutschland mehr als 14 Millionen Tonnen Kunststoff verarbeitet, mit steigender Tendenz. Um die dafür genutzten fossilen Ressourcen künftig weniger intensiv zu beanspruchen, ist verstärktes, aber auch verbessertes Recycling notwendig. Zu solch verbessertem Recycling gehört Kreislaufwirtschaft, die bereits beim Design von Produkten ans Recycling denkt. mehr...

18. August 2020 - News

Eröffnung einer Sammelstelle für Plastikabfall in Manila, Philippinen. (Bildquelle: Greiner Packaging)

Greiner Packaging und Plastic Bank

Plastiksammelzentren auf den Philippinen

Greiner Packaging unterstützt die Inbetriebnahme von fünf Sammelstellen für Plasik in Manila, Philippinen. Als Partner hat das Unternehmen die Plastic Bank gewählt. Die Bank setzt sich dafür ein Plastikmüll im Meer zu stoppen: Sie baut ethische Recycling-Ökosysteme in Küstengemeinden auf und bereitet die gesammelten Materialien für die Wiedereinführung in die globale Fertigungs-Supply-Chain auf. Die Sammler der Plastic Bank erhalten einen Bonus für das von ihnen gesammelte Plastik. Das recycelte Material wird als Social Plastic bezeichnet, da es sowohl einen ökologischen als auch einen sozialen Nutzen bietet. mehr...

17. August 2020 - News

Bildquelle: Unilever

Recycling

Hamburgs Wertstoff Innovative

Ziel von Hamburgs Wertstoff Innovative ist, einen regionalen Kunststoffkreislauf zu schaffen. Zusammen zeigen die Stadtreinigung Hamburg, Veolia, Unilever, Budni und die TU Hamburg, dass ein Recyclingkreislauf regional und anfassbar funktioniert. Der Beweis steht ab sofort beim Handelspartner Budni in den Regalen: Ein Waschmittel der Unilever verpackt in einer Flasche, die zu 100 % aus aufbereitetem Kunststoff aus der Hamburger Wertstofftonne und dem Gelben Sack besteht. mehr...

13. August 2020 - News

Die Blitzumfrage des KI zeigt, dass knapp zwei  Drittel der Kunststoffverpackungshersteller Rezyklate in unverändertem Umfang einsetzen. (Bildquelle: Starlinger)

Blitzumfrage der Industrievereinigung Kunststoffverpackungen

Rezyklate für Kunststoffverpackungen gefragt

Die IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen, Bad Homburg, führte unter ihren Mitgliedsfirmen eine Blitzumfrage zur aktuelle Nachfrage nach Recyclingkunststoffen durch. Denn nicht nur der Corona-bedingte Produktionsrückgang macht den Recyclern derzeit zu schaffen, sondern auch die in der Krise stark gesunken Kunststoffpreise. Das erfreuliche Ergebnis der Umfrage: Auch in der Corona-Krise hält ein Großteil der Kunststoffverpackungshersteller und ihrer Kunden an ihren Nachhaltigkeitszielen fest. Knapp zwei Drittel der befragten Kunststoffverpackungshersteller gaben an, dass der Verbrauch an Rezyklaten nahezu unverändert sei. mehr...

10. August 2020 - News

Das aufgespulte Viskosefilamentgarn wurde aus recycelter Baumwolle gefertigt, die in Form von Zellstoffplatten vorliegt. Forscherinnen und Forscher am Fraunhofer IAP haben einen Weg gefunden, aus Baumwollkleidung wie Jeans hochwertige neue Kleidungsstücke herzustellen, anstatt wie bisher nur Putzlappen. (Bildquelle: Fraunhofer IAP)

Kreislaufwirtschaft

IAP macht aus alten Jeans neue T-Shirts

Einem Forscherteam des Fraunhofer-Instituts für Angewandte Polymerforschung IAP, Potsdam, ist es gemeinsam mit einem schwedischen Unternehmen gelungen, erstmals aus recycelter Baumwolle ein Viskosefilamentgarn herzustellen. Die Textilfaser eignet sich sogar für die Fertigung in Großserie. Dadurch wird es möglich, Kleidung aus Baumwolle technisch zu recyceln. mehr...

4. August 2020 - News

Mikrohaltering für medizinische Miniaturschläuche mit einem Teilegewicht von 2 mg. (Bildquelle: Wittmann Battenfeld)

Fakuma-Virtuell

Wittmann Battenfeld präsentiert Neuheiten virtuell

Nachdem die Fakuma 2020 erst wieder im nächsten Jahr stattfindet, hat sich Wittmann Battenfeld, Kottingbrunn, Österreich, entschlossen, die ursprünglich für die Fakuma geplanten Exponate sowie weitere interessante Anwendungen via Produktvideos vorzustellen und auf „Fakuma-Virtuell“ zu präsentieren. mehr...

4. August 2020 - News

Fensterausbau. (Bildquelle: Rewindo)

Kreislaufwirtschaft

Recycling von PVC-Altfenstern

Etwa 800 PVC-Altfenster werden an den Fassaden der sechs Studentenwohnheime in der Kullenhofstraße in Aachen vom Fensterbauunternehmen Kochs, Herzogenrath, gegen neue energiesparende Kunststofffenster ausgetauscht. Die ausgedienten Bauelemente wandern jedoch nicht in die Müllverbrennung, sondern gelangen in den bundesweiten werkstofflichen Kreislauf des Rewindo-Recyclingsystems. mehr...

3. August 2020 - News

Die Fakuma-Virtuell ist eröffnet. (Bildquelle: P.E. Schall)

Marktplatz für die Umsetzung der digitalen Transformation

Fakuma-Virtuell gestartet

Die digitale Messeplattform Fakuma-Virtuell ist offiziell gestartet. Unmittelbar nach Verschieben des Messetermins 2020 auf das kommende Jahr hat das Messeunternehmen Schall, Frickenhausen, agiert und den neuen digitalen Treffpunkt für Anbieter und Anwender der industriellen Kunststoffverarbeitung offiziell eröffnet. An virtuellen Messeständen präsentieren die Aussteller kompakt ihre Messehighlights, Produktinnovationen und Nachhaltigkeitsfeatures, sowie webbasierte Präsentationen mit Hilfe der Webcast-Funktion. Wertvolle Leads und Geschäftskontakte werden durch die integrierte individuelle Problemlösungsanfrage auf der Landingpage der Fakuma-Virtuell für das internationale Fachpublikum generiert. mehr...

3. August 2020 - News

Dr. Thomas Toepfer, Finanzvorstand und Arbeitsdirektor, Dr. Richard Pott, Aufsichtsratsvorsitzender sowie Dr. Markus Steilemann, Vorstandsvorsitzender (v.l.n.r) bei der virtuellen Hauptversammlung. (Bildquelle: Covestro)

Weitsichtige Strategie

Virtuelle Hauptversammlung von Covestro

„Wir verfolgen eine klare weitsichtige Strategie zur langfristigen Sicherung des Unternehmenserfolgs“, so CEO Dr. Markus Steilemann auf der virtuellen Hauptversammlung 2020 von Covestro, Leverkusen. Das Unternehmen erzielte Fortschritte auf dem Weg zur Kreislaufwirtschaft. Das wirtschaftliche Umfeld des Unternehmens bleibt herausfordernd, jedoch sichert ein konsequentes Krisenmanagement die Handlungsfähigkeit. mehr...

31. Juli 2020 - News