Knickarmroboter

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "Knickarmroboter".

Für den deutschen Markt sind die Geräte nun unter gesonderter Artikelnummer in ESD-fähiger Ausführung mit Zertifikat bestellbar. (Bildquelle: Mitsubishi Electric)

Melfa-ESD-Roboter

Robotermodelle mit ESD-Zertifizierung

Bei der Handhabung elektronischer Bauteile gefährden unkontrollierte elektrostatische Entladungen die Produktintegrität. Für diese Applikationen bietet Mitsubishi Electric, Ratingen, bewährte Robotermodelle jetzt als ESD-zertifizierte Produktvariante an. Dafür wurden die Melfa-Roboter der FR-Serie einer Baumusterabnahme zur Bestätigung der ESD-/EPA-Konformität nach IEC 61340-5-1:2016 / ANSI/ESD S20.20:2014 unterzogen. mehr...

3. Juni 2020 - Produktbericht

Der Roboter ist für Aufgaben bis mit 15 kg Traglast geeignet. (Bildquelle: Fanuc)

CR-15iA

Unterstützt Logistik bei Verpackungsaufgaben: Roboter mit 15 kg Traglast

Der neue Roboter CR-15iA von Fanuc, Neuhausen, mit 15 kg Traglast zielt auf die gleichen industriellen Einsatzbereiche wie das kleinere Modell M-10iD: Handling und Einsatz in der Logistik bei Verpackungsaufgaben. mehr...

10. August 2018 - Produktbericht

Spatenstich in Slowenien für die erste europäische Roboterfabrik von Yaskawa (v.l.): Dr. Hubert Kosler (Yaskawa Slovenia), Dr. Miro Cerar (Premierminister von Slowenien), Masahiro Ogawa (Yaskawa), Keiji Fukuda (Japanischer Botschafter in Slowenien), Manfred Stern (Yaskawa Europe), Bruno Schnekenburger (Yaskawa Europe), Roman Hrovat (Stv. Bürgermeister von Kočevje). (Bildquelle: Yaskawa)

Automation

Yaskawa baut Roboterfabrik in Europa

Yaskawa baut seine erste Fabrik in Europa, genauer gesagt in Slowenien. Damit stärkt der Roboterhersteller seine Präsenz in Europa. Es ist allerdings nur eines von vier Bauprojekten des Unternehmens in Europa. mehr...

7. November 2017 - News

Oktober 2011

Automatisierte Qualitätssicherung

Roboter als zuverlässige Partner

Unternehmen aus der Medizintechnik-Branche können nur nach ISO-Standard produzieren, wenn sie eine entsprechende Qualitätssicherung nachweisen können. Die Werkprobenuntersuchung und Dokumentation kann unter Umständen sehr aufwändig sein. Roboter können hierbei helfen, die Qualitätssicherung effizienter zu gestalten. mehr...

12. Oktober 2011 - Fachartikel