Joint-Venture

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "Joint-Venture".

Dr. Holger Klein, Mitglied der ZF-Vorstands (links) und Chen Jiancheng, Chairman von Wolong Electric (rechts).  // Dr. Holger Klein, Member of Board of Management (left), ZF and Chen Jiancheng, Chairman of Wolong Electric (right).

ZF und Wolong Electric

Joint Venture für Produktion von Elektromotoren und -komponenten

ZF Friedrichshafen und die chinesische Wolong Electric Group haben die Gründung eines Joint Venture zur Produktion von Komponenten und Elektromotoren für Automobilanwendungen vereinbart. Durch diese Partnerschaft intensivieren die beiden Unternehmen ihre bereits bestehende Zusammenarbeit. ZF erweitert sein Produktportfolio und beabsichtigt die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens im Bereich Elektroantriebssysteme zu verbessern. mehr...

29. April 2020 - News

DMG Mori: Vorstandsvorsitzender macht Platz für personelle Neuausrichtung

Übernahme

Borealis übernimmt Novealis

Borealis übernimmt die Anteile von Nova Chemicals an dem 50/50-Joint Venture Novealis. mehr...

10. Januar 2020 - News

PET Recyclingteam Wolfen hat das vollständige Verwerten der PET-Verpackungsfraktion aus dem Gelben Sack (Deutschland) zum Ziel hat. (Bildquelle: Alpla)

PET Recycling Team Wolfen verwertet PET aus dem Gelben Sack

Joint Venture von Alpla und Fromm

Die beiden Unternehmen für Verpackungslösungen im PET-Recycling Alpla, Hard, Österreich und Fromm, Steinhausen, Schweiz, arbeiten seit Juli 2018 zusammen. Diese Kooperation wird durch das Gründen eines Joint Ventures auf eine neue Basis gestellt. PET Recycling Team Wolfen wird PET-Abfälle aus dem Gelben Sack verwerten. mehr...

28. März 2019 - News

(Bildquelle: Alpla)

Kunststoffverpackungen

Alpla übernimmt Zamil Alpla

Der Hersteller von Verpackungslösungen Alpla mit Sitz im österreichischen Hard übernimmt Zamil Alpla nun komplett. Im Jahr 2008 gründeten die Unternehmen Zamil und Alpla ein Joint Venture. Alpla übernimmt nun die von Zamil gehaltenen 51 Prozent . mehr...

18. Februar 2019 - News

Kaoru Ino, Director, President und CEO der DIC Corporation (r.) und Dr. Markus Steilemann, Vorstandsvorsitzender von Covestro besiegeln einen weiteren Meilenstein in einer über 18-jährigen erfolgreichen Partnerschaft. (Bildquelle: Covestro)

Globales TPU-Geschäft wächst weiter

Covestro erhöht Beteiligung an Joint Venture in Japan

Covestro, Leverkusen, erhöht seine Beteiligung am Joint Venture DIC Covestro Polymer (DCP) von 50 auf 80 Prozent. Der Materialhersteller beschleunigt damit die Expansion des Geschäfts mit thermoplastischem Polyurethan (TPU). mehr...

29. November 2018 - News

Die neue Produktionsanlage für POM von Kolon BASF innoPOM in Gimcheon, Südkorea. (Bildquelle: BASF)

Anlage ist Gemeinschaftsprojekt

Kolon BASF Inno POM nimmt POM-Produktion in Korea auf

Die gemeinsam gebaute und genutzte Produktionsanlage für Polyoxymethylen (POM) der Kolon BASF Inno POM hat in Gimcheon in Südkorea den Betrieb aufgenommen. 2016 war das 50:50-Joint Venture zwischen Kolon Plastics, Südkorea, und BASF, Deutschland, ins Leben gerufen worden. Investiert wurden 260 Mrd. KRW (südkoreanische Won), was circa 200 Mio. EUR entspricht. Die Jahreskapazität der Anlage liegt bei 70.000 Tonnen. mehr...

26. Oktober 2018 - News

Fensterrahmenverkleidung für ein Auto – ab Mai 2019 soll das das neu gegründete Gemeinschaftsunternehmen Shenyang Wirthwein Technology diese Bauteile für einen deutschen Automobilhersteller in China herstellen. (Bild: Wirthwein).

Automobil-Zulieferteile

Wirthwein: Gemeinschaftsunternehmen mit CAIP in China gegründet

Die Wirthwein-Gruppe aus Creglingen hat mit der chinesischen Changshu Automotive Trim (CAIP) ein 50:50 Gemeinschaftsunternehmen gegründet: Shenyang Wirthwein Technology Co. Das neue Unternehmen in Shenyang entwickelt und fertigt Kunststoff-Bauteile für die chinesische Automobilindustrie. mehr...

25. Mai 2018 - News

Aus Lanxess und Saudi Aramco wird Arlanxeo

Hersteller von synthetischem Kautschuk

Arlanxeo nimmt Geschäftstätigkeit auf

Lanxess und Saudi Aramco haben am 1. April 2016 die Gründung ihres 50:50-Gemeinschaftsunternehmens Arlanxeo abgeschlossen. Alle zuständigen Kartellbehörden hatten im Februar 2016 die Freigabe für den Zusammenschluss erteilt. Lanxess plant, mit einem Teil der Erlöse eigene Aktien zurückzukaufen. mehr...

4. April 2016 - News

Bildquelle: Lanxess

Joint Venture im Kautschuk-Geschäft

Lanxess und Saudi Aramco vereinbaren Partnerschaft für Synthese-Kautschuk

Lanxess und Saudi Aramco gründen ein Joint Venture für synthetischen Kautschuk. Hierzu haben beide Unternehmen heute eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet. Lanxess und die Saudi Aramco-Tochtergesellschaft Aramco Overseas Company werden einen Anteil von je 50 Prozent an dem Joint Venture halten, dessen Jahresumsatz bei rund drei Milliarden Euro (2014) liegt. Saudi Aramco wird für seinen Anteil von 50 Prozent nach Abzug von Schulden und anderen finanziellen Verbindlichkeiten rund 1,2 Milliarden Euro in bar zahlen. Das Joint Venture ist insgesamt mit 2,75 Milliarden Euro bewertet. Die Transaktion bedarf noch der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden. Mit dem endgültigen Abschluss der Transaktion wird im ersten Halbjahr 2016 gerechnet. mehr...

22. September 2015 - News

BASF erhöht Preis für Neopentylglykol (NPG)

Rohstoffe

BASF steigt aus PVC-Joint-Venture aus

BASF verkauft seinen 25-prozentigen Anteil am Gemeinschaftsunternehmen Solvin mit Wirkung zum 1. Juli 2015 an Solvay, das damit sämtliche Anteile besitzt. Finanzielle Details zur Transaktion gaben die beiden Unternehmen nicht bekannt. mehr...

2. Juli 2015 - News

Mischköpfe für die PUR-Verarbeitung

Frimo und CMTT vereinbaren Joint Venture

Das Joint Venture zwischen Frimo, Lotte, und CMTT (Covelo Machine & Tool Trade), Covelo, USA, soll die Entwicklung und Produktion von Mischköpfen vorantreiben. mehr...

5. Dezember 2014 - News

Roh- und Zusatzstoffe

BASF/Sinopec: Neues Joint-Venture in China

BASF, Ludwigshafen gründet mit dem chinesischen Energiekonzern China Petroleum & Chemical Corporation (Sinopec) das 50:50-Joint Venture, BASF MPCC. Die beiden Unternehmen werden eine Großanlage zur Produktion des Weichmachervorprodukt Isononanol (INA) in Maoming im Süden Chinas bauen. Weichmacher werden unter anderem in der Automobilindustrie, in der Baubranche, in Kabeln und Bodenbelägen eingesetzt. Eine zuvor durchgeführte Machbarkeitsstudie verlief positiv. BASF und Sinopec erwarten, dass die neue Anlage Mitte 2015 in Betrieb gehen wird.   mehr...

23. Januar 2013 - News