Industrie 4.0

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "Industrie 4.0".

Das TIA-Portal vereinfacht das Programmieren von Robotern. (Bildquelle: SAR Group)

Vernetzte Prozesse

Digitalisiert spritzen, schäumen und additiv drucken

Digitalisierung und Automation sind aus der modernen Kunststofffertigung nicht mehr wegzudenken. Doch die Systeme müssen gut miteinander vernetzt sein, damit am Ende das gewünschte Ziel erreicht wird. Ein Automatisierer zeigt auf der K 2019 an drei Ständen, was durch vernetzte Prozesse bereits möglich ist und wie die Digitalisierung dazu beiträgt. mehr...

5. November 2019 - Fachartikel

Blick in Spritzgießfertigung des österreichischen Kunststoffverarbeiters Maco. (Bildquelle: Wittmann Battenfeld)

Kleine Teile in großen Mengen

Flexible, vollintegrierte Produktionszellen

Komponenten für Beschläge von Fenstern und Türen haben relativ kleine Abmessungen und werden in großen Stückzahlen hergestellt. Die Dauerläufer benötigen ebenso eine hohe Prozessstabilität wie die Kleinserien. Der österreichische Kunststoffverarbeiter setzt im Zeitalter der Digitalisierung auf vollintegrierte Produktionszellen, flexibel umrüstbare Maschinen und einen guten Service. mehr...

29. Oktober 2019 - Fachartikel

Das führende Prozessüberwachungssystem verfügt über sieben modulare Funktionalitäten zur ganzheitlichen Optimierung des Spritzgießprozesses. (Bildquelle: Kistler)

Comoneo

Künstliche Intelligenz in die Kunststoffverarbeitung

Mit Comoneo Predict bringt Kistler, Winterthur, künstliche Intelligenz in den Spritzgießprozess: Das von einer intelligenten Software bereitgestellte Qualitätsmodell basiert auf neuronalen Netzwerken und liefert die Basis für eine hochgenaue und effiziente Spritzgießverarbeitung für hohe Ansprüche in den Branchen Automotive und Medizintechnik. Das Verfahren berechnet die Eigenschaften der gefertigten Formteile und ermöglicht so eine hohe Qualität.  mehr...

21. Oktober 2019 - Produktbericht

My-Connect-Software

Intelligente Kundendienst-Services

Industrie 4.0 bietet Kunststoffverarbeitern die Möglichkeit, detaillierte Erkenntnisse aus Maschinendaten zu gewinnen und zu nutzen. Durch den Einsatz vernetzter Geräte können Produktionsleiter unwirtschaftliche Situationen besser handhaben, Kosten senken, die Gesamtbetriebskosten verbessern und Maschinenstillstandszeiten minimieren. mehr...

21. Oktober 2019 - Produktbericht

Smart Control Steuerung integriert

Digitale Schneidmühle

Die Digitalisierung in der Kunststofffertigung schreitet immer weiter fort. Wurden anfangs lediglich die Maschinendaten erfasst, so werden nun mehr und mehr die Peripheriegeräte einbezogen. Ein Hersteller von Schneidmühlen präsentiert auf der K 2019 eine Mühle mit digitaler Smart Control Steuerung. Diese ermöglicht die vernetzte Kommunikation der Maschinen mit vor- und nachgeschalteten Komponenten sowie mit Bedienern. mehr...

18. Oktober 2019 - Fachartikel

Der Anbieter für Maschinen und Anlagen zur Polyurethan-Verarbeitung präsentiert sich das erste Mal als Gruppe. (Bildquelle: Hennecke)

Mischkopf MT-A, Smartflex, Jetline

Erfahrung in der Polyurethan-Verarbeitung gebündelt

Auf der diesjährigen K-Messe präsentieren die drei Marken  von Hennecke, Sankt Augustin, gemeinsam gleich mehrere, neu entwickelte Maschinen und Anlagen und feiern die Premiere einer fortschrittlichen Mischkopfgeneration. Neu ist die kompakte Blockschaumanlage Smartflex, die über eine Reihe von besonderen Ausstattungs-Features verfügt. Die Besucher haben die Möglichkeit, einen spannenden virtuellen Rundgang durch die modular aufgebaute Anlage zu erleben.  mehr...

18. Oktober 2019 - Produktbericht

Das Überwachungssystem kann bis zu 1.100 Clients verbinden. (Bildquelle: Moretto)

Verarbeitungsverfahren

Effizienz trifft Industrie 4.0

Moretto, Anbieter von Automatisierungs- und Zusatzgeräten für die Kunststoffindustrie, zeigt einen Überblick über sein Angebot an energiesparenden Technologien sowie 4.0-Steuer- und Managementgeräten. Das Unternehmen präsentiert an insgesamt zwei Ständen in Halle 11 Systeme für Spritzgießen, Blasformen und Extrusion. An einem Stand werden speziell die Automatisierungs- und Steuerungssysteme der Marke Contrex für die Blasfolienextrusion gezeigt. mehr...

17. Oktober 2019 - Fachartikel

Digitaler Zwilling einer Einheit zum Ultraschallschweißen. (Bildquelle: Herrmann Ultraschall)

Fügen von Kunststoffen

Ultraschallschweißmaschinen mit IIoT

Ob Haushaltsgeräte oder Automobilindustrie, viele Module oder Komponenten darin, werden mit Ultraschall gefügt. Eine komplett neue und übersichtliche Steuerungsplattform erleichtert die Prozesseinrichtung, Produktion und Wartung der Schweißanlagen und kann für zukünftige Industriestandards wie OPC UA aufgerüstet werden. mehr...

16. Oktober 2019 - Fachartikel

Individuelle Lösungen für das Recycling

Entscheidendes Glied der Kreislaufwirtschaft

Die Kunststoffmesse wird in diesem Jahr geprägt von Kreislaufwirtschaft, an der alle Unternehmen nach Kräften mitarbeiten wollen. Ein Unternehmen, das seit seiner Gründung darauf spezialisiert ist, ist die österreichische Erema Gruppe, die Technologien und Komponenten sowie Dienstleistungen rund um den Kunststoffrecyclingprozess anbietet. mehr...

16. Oktober 2019 - Fachartikel

Die K 2019 wird zeigen inwieweit Kreislaufwirtschaft schon möglich ist und an welchen Entwicklungen die Unternehmen arbeiten, um dies weiter zu verbessern. (Bildquelle: Engel)

Inject ermöglicht Smart Factory

Industrie 4.0 und Kreislaufwirtschaft bilden ein starkes Team

Die Kunststoffmaschinenbauer nehmen das Thema Kreislaufwirtschaft sehr ernst. Auf der K 2019 präsentiert Engel verschiedene Digitalisierungslösungen, um die Kreislaufwirtschaft voranzubringen und zeigt deren Einsatz bei verschiedenen Anwendungen. Und Engel hat Grund zum Feiern, denn die Holmlostechnik wurde vor 30 Jahren erstmals auf der K präsentiert. mehr...

16. Oktober 2019 - Fachartikel

Bildquelle:  phonlamaiphoto – stock.adobe.com

Digitalisierung in der Kunststoffindustrie

Die Geometrie der Digitalisierung

Sowohl die vertikale in als auch horizontale Vernetzung zwischen Unternehmen ist das Ziel von Industrie 4.0. Noch steht die deutsche Industrie am Anfang, denn nur rund die Hälfte der Unternehmen haben signifikante Schritte in Richtung Digitalisierung getan. Die Technik für eine vernetzte Produktion ist vorhanden. Doch viele Unternehmen zögern, weil ihnen Kompetenz und Sicherheit für eine Investition fehlt. Denn Digitalisierungsprojekte werden nicht zum Selbstzweck realisiert, sondern der RoI muss kalkulierbar sein. Der Maschinen-und Anlagenbau steht bereit, den Kunststoffverarbeiter dort abzuholen, wo er steht und gibt einen Ausblick, was in Zukunft möglich sein kann. Die K 2019 wird einen Ausblick geben, wie der Weg von einer vernetzten Produktion zu einer vernetzen Wertschöpfungskette aussehen kann. mehr...

15. Oktober 2019 - Fachartikel

Die Gruppe bietet umfassende Smart-Factory-Lösungen an. (Bildquelle: Piovan Group)

Verarbeitungsverfahren

Innovation und Nachhaltigkeit im Fokus

Die Piovan Group, Maria di Sala Venice, Italien, wird auf der K 2019 mit den Eigenmarken Piovan, Aquatech, Fdm und Penta vertreten sein. Auf der Messe wird ein weites Spektrum von Hightech-Lösungen gezeigt: von Trocknungssystemen bis hin zur Temperaturregelung, von der Rückverfolgbarkeit der Rohstoffe bis hin zu Lösungen für Industrie 4.0, wobei schlüsselfertige Komplettlösungen im Fokus stehen. Besonderes Augenmerk wird auf grundlegende Themen wie Nachhaltigkeit, Industrie 4.0, Rückverfolgbarkeit und Systemintegration gelegt. mehr...

11. Oktober 2019 - Fachartikel

Einfachheit, moderne Bedienung und starke Leistung sind besonders wichtig bei der Steuerung von Spritzgießmaschinen. (Bildquelle: Keba)

Keplast

Einfachheit, moderne Bedienung und starke Leistung im Spritzguss

Im Zeitalter von Industrie 4.0 stehen Maschinenhersteller vor vielen Herausforderungen: Mit immer kürzeren Innovationszyklen verlangt der Markt ein breites Portfolio an neuen Technologien, die schnell und einfach integriert werden müssen. Gleichzeitig müssen diese Systeme skalierbar, hochflexibel und zukunftssicher sein. Vom Spritzgießen bis zum Recycling – was ist die wahre Kunst der Automatisierung? . mehr...

10. Oktober 2019 - Fachartikel

Das neue Temperiergerät kann vollständig in die 4.0-Steuerung der Spritzgießmaschinen integriert werden. (Bildquelle: Wittmann)

Tempro Plus D100

Viele Ausstattungsoptionen für ein maßgeschneidertes Temperiergerät verfügbar

Wittmann, Nürnberg, stellt auf der K 2019 das neue Temperiergerät Tempro Plus D100 vor. Das Gerät gehört zu jener Reihe von Temperiergeräten, die als Komponenten von Wittmann-4.0-Arbeitszellen genutzt werden können. Demzufolge kann es auch voll in die Steuerung einer Spritzgießmaschine von Wittmann Battenfeld integriert werden.  mehr...

10. Oktober 2019 - Produktbericht

Zerkleinerung großer Polypropylenplatten: Vor allem seine komplexen Zerkleinerungsanlagen mit integrierten Zuführvorrichtungen, Greifern und Abluftsystemen stattet das Unternehmen mittlerweile mit einer Vielzahl von Industrie 4.0-Funktionen aus. (Bildquelle: Getecha)

Zerkleinerungstechnik

Trichter- und Einzugsmühlen für die Industrie 4.0

Sobald Zerkleinerungsmühlen in die automatisierten Prozesse der Kunststoffverarbeitung eingebunden werden sollen, rückt auch deren informations- und kommunikationstechnische Integration in den Fokus der Planer und Automatisierer. Das führt zu Positiveffekten für die Effizienz, die Sicherheit und die Verfügbarkeit. mehr...

8. Oktober 2019 - Fachartikel

Seite 1 von 1212345...Letzte »