Induktion

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "Induktion".

Der Frequenzumrichter passt die Drehzahl stets an die Lastschwankungen an. (Bildquelle: Leroy-Somer)

PLSES 4500

Tropfwassergeschützter Hochgeschwindigkeits-Induktionsmotor für die Industriekühlung

Kommt in einem Unternehmen eine Kälteanlage zum Einsatz, schlägt sich das sofort in der Stromrechnung nieder. Besonders viel Energie verbraucht dabei der Kompressor als Kernstück des Kältesystems. Der PLSES 4500, ein neuer IP23-Hochleistungs- und Hochgeschwindigkeitsinduktionsmotor mit integriertem Frequenzumrichter von Leroy Somer, Dortmund, baut auf der Imfinity-Plattform auf. mehr...

19. Dezember 2018 - Produktbericht

Detektion von Metallen unter der Oberfläche

Qualitätssicherung

Detektion von Metallen unter der Oberfläche

Der Metall-Separator Protector mit 40 mm-Durchlassweite von Sesotec, Schönberg, erkennt und separiert ferro-magnetische Metalle sowie Edelstahl, Aluminium, Kupfer, Messing oder Blei ab einem Durchmesser von 0,4 mm. Er detektiert Metalle mittels Induktion, auch wenn sie ummantelt, beschichtet, lackiert, isoliert, eingebettet oder vereinzelt sind. mehr...

24. August 2016 - Produktbericht

Spritzgießmaschine

Induktiv erwärmtes Werkzeug liefert Top-Oberfläche

Die US-amerikanische Tochtergesellschaft von KraussMaffei, München, hat auf ihrem Open House in den USA Anfang Mai in Florence zusammen mit dem Werkzeugbauer Roctool eine Spritzgieß-Anwendung gezeigt, bei der aus PC/ABS-Blend in 25 Sekunden Zykluszeit ein Typenschild mit gekrümmter Oberfläche und ohne Bindenähte in Class-A-Oberflächenqualität entsteht. mehr...

4. August 2014 - Produktbericht

April 2014

Verarbeitung von Kohlenstofffaser-verstärktem Kunststoff

Aushärten per Induktion

Das Institut für Kunststoffverar­beitung (IKV) an der RWTH Aachen untersucht die volumetrische Erwärmung dickwandiger Rohre aus Kohlenstofffaser-verstärktem Kunststoff (CFK) mittels Induktion. Abhängig von Wickelmuster und Prozessparametern lassen sich unterschiedliche Erwärmungscharakteristika realisieren. Die Bandbreite reicht vom Erwärmen aus dem Kern heraus bis zur Absorption an der Bauteiloberfläche. Auf diese Weise lassen sich lange Zykluszeiten und festigkeitsreduzierende Eigenspannungen verhindern. Diese treten häufig beim Aushärten von duroplastischen Matrixmaterialien von CFK im Konvektionsofen auf. mehr...

29. April 2014 - Fachartikel