Haushaltswaren

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "Haushaltswaren".

Dr. Ulrich Liman, globaler Leiter Forschung & Entwicklung im Segment Polyurethanes bei Covestro (r.), und der Vertreter von Haier freuen sich auf die Einrichtung eines gemeinsamen Digitalisierungslabors für die Kühlschrankherstellung. (Bildquelle: Covestro)

Digitalisierung in der PUR-Verarbeitung

Covestro und Haier vereinbaren Digitalisierungslabor

Covestro und die Haier-Gruppe, Hersteller von Haushaltsgeräte, wollen in Qingdao, China, ein gemeinsames Labor für die Digitalisierung der Geräte-Produktion einrichten. Das Projekt wird vom Haier Institute of Industrial Intelligence unterstützt. Das Labor soll digitale Lösungen für den Einsatz von Polyurethanen als Schäume in der Produktion dieser Geräte entwickeln und ist ein weiterer Baustein der globalen Digitalisierungsstrategie von Covestro. Ziel ist es, die Digitalisierung der Chemieindustrie voranzutreiben. mehr...

22. Januar 2019 - News

v.l.n.r.: Produktionsleiterin Sandra Duch, Mitarbeiterin Marlies De Maertelaere, Geschäftsführer Martin Gies, Technischer Leiter Frank Weigand (Bildquelle: Gies)

Polyethylen-Compounds aus nachwachsenden Rohstoffen für den Spritzguss

Grün und nachhaltig

Ein Hersteller von Haushaltswaren aus Kunststoff bietet einen Teil seiner Artikel für den Kontakt mit Lebensmitteln auch aus biobasierenden Kunststoff an. Da kein biobasiertes Polypropylen (PP) am Markt erhältlich ist, verwendet das Unternehmen Polyethylen (PE) aus Zuckerrohr, welches ein Compoundeur so modifiziert, dass es den Eigenschaften in Steifigkeit und Schlagzähigkeit einem PP entspricht. In der Produktion sind die Prozesse sicher und reproduzierbar. Die Eigenschaften der Artikel sind fast gleich mit denen, die mit erdölbasierenden Material hergestellt werden und die Produkte lassen sich auf herkömmliche Weise recyceln. mehr...

21. August 2018 - Fachartikel

Der Flop-Effekt wirkt in hellen und dunklen Nuancen völlig unterschiedlich. (Bildquelle: Lifocolor)

Masterbatches mit Flop-Effekt

Fakuma 2017: Changierender Zauber aus dem Farblabor

Das beste Vorbild ist immer noch die Natur. Nicht nur unterschiedlichste Farbtöne, auch besondere Effekte regen Koloristen zum Nachahmen an. Die schillernden Flügel einiger Insektenarten zeigen zahlreiche Farbnuancen, abhängig von Betrachtungswinkel und Lichteinfall. Den sogenannten Farbtonflop erreichen die Entwickler von Lifocolor, Lichtenfels, indem sie spezielle Effektpigmente einsetzen. Diese verstärken bestimmte Wellenlängen, andere werden ausgelöscht. mehr...

27. September 2017 - Produktbericht