GFK-Verarbeitung

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "GFK-Verarbeitung".

Flexibel und sicher absaugen

Stäube aus der Bearbeitung faserverstärkter Kunststoffe

Flexibel und sicher absaugen

Beim manuellen Nachbearbeiten Faserverstärkter Kunststoffe entstehen Stäube und Dämpfe, die eine erhebliche Gesundheitsgefahr für die Mitarbeiter darstellen. Um die gesetzlich vorgeschriebenen Grenzwerte einzuhalten müssen die Stäube und Dämpfe abgesaugt werden. Die Absauganlage sollte an die individuellen Anforderungen angepasst sein. Parameter sind die Größe der Bauteile sowie die Art und Häufigkeit der Prozessschritte. Dabei ist Fachwissen erforderlich, um die adhäsiven Stäube ohne Verklebungen oder Brückenbildung sauber abzusaugen. Das Layout kann von einer zentralen Anlage, an die jedes Werkzeug angeschlossen ist, über eine zentrale Absaugung mit verteilten Anschlussstellen bis hin zum modifizierten Industriesauger reichen. mehr...

1. April 2015 - Fachartikel

Mai 2011

Luftreinigungsanlagen bei der Fertigung von glasfaserverstärkten Kunststoffteilen

Ohne Staub und ohne Styroldämpfe

Neben der Luftbelastung durch Styroldämpfe entstehen bei der Herstellung von glasfaserverstärkten Kunststoffen (GFK) gesundheitsschädliche Feinstäube und Späne mit glasigen Filamenten sowie klebrige Stäube. Zwei Beispiele aus GFK-verarbeitenden Unternehmen zeigen, wie diese Belastungen und Gefahren effektiv vermindert wurden. mehr...

26. Mai 2011 - Fachartikel