FVK

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "FVK".

Energiegewinnung durch Großwindkraftwerke – nicht ohne Kunststofftechnik (Bild: IKT)

Kunststofftechnologie ist „Ressourcen-Schon-Technologie“

Ressourceneffizienz mit Kunststofftechnik

Ressourceneffizienz bedeutet weit mehr als natürliche Ressourcen zu schonen. Sie umfasst auch die Produktivitätsfaktoren Material, Maschine und Arbeitskraft. Die Kunststoffbranche trägt viel zur Ressourceneffizienz bei und verharrt doch oft in der Defensive. Dabei bietet die Kenntnis der Zusammenhänge genug Stoff, offensiv mit der positiven Bilanz der Kunststoffwelt zu argumentieren. mehr...

14. Juli 2020 - Fachartikel

Vollkunststoff-Bremspedal (Bildquelle: Lanxess)

Tepex Dynalite

Erstes Vollkunststoff-Bremspedal für batterieelektrischen Sportwagen

In dem ersten batterieelektrischen Sportwagen-Serienfahrzeug kommt ein Vollkunststoff-Bremspedal zum Einsatz. Das Sicherheitsbauteil wurde von Boge Elastmetall, Damme, gemeinsam mit Lanxess, Köln, entwickelt. mehr...

10. Juni 2020 - Produktbericht

Die hochleistungsfähigen Vliese Kuraflex und Vecrus von Kuraray erhalten im Schmelzblasverfahren eine äußerst feine Faserstruktur und sind als Ausführung in verschiedenen Kunststoffen erhältlich. (Bildquelle: Kuraray)

JEC World 2020

Kuraray zeigt hitzebeständige, starke und leichte Verbundwerkstoffe

Ob für Elektromobilität, Flugzeugkonstruktionen oder Hightech-Satellitentechnologien: Verbundwerkstoffe spielen eine wichtige Rolle, wenn es auf hohe Effizienz, mechanische Belastbarkeit und geringes Gewicht ankommt. Kuraray präsentiert auf der JEC World 2020 in Paris vom 12. bis 14. Mai 2020 seine Verbundwerkstoff-Komponenten. mehr...

4. März 2020 - News

Ein Leichtgewicht im Unterboden der Karosserie: Blattfedern aus CFK sind bis zu 60 Prozent leichter als ihr Pendant aus Stahl. Das HP-RTM-Verfahren sorgt für eine wirtschaftliche Produktion. (Bildquelle: Krauss Maffei)

Composites

Blattfeder aus Composites punktet durch geringes Gewicht und hohe Wirtschaftlichkeit

Stahl ist schwer, Aluminium verbraucht bei der Herstellung viel Energie, Holz verwittert. Wie wäre es, diese Materialien wirtschaftlich zu ersetzen? Faserverstärkte Kunststoffe erfüllen alle mechanischen Anforderungen, sind leicht und witterungsbeständig. Krauss Maffei, München, zeigt auf der K 2019 eine Vielzahl an Anwendungen, die deutlich machen, was im Leichtbau alles möglich ist.  mehr...

4. Oktober 2019 - Produktbericht

Das Dosiersystem  wurde speziell für die Imprägnierung von Fasermaterialien konstruiert. (Bildquelle: Hilger u. Kern)

Compomix FI

Dosiersystem für das Imprägnieren von Fasermaterialien

Formteile aus faserverstärkten Kunststoffen heben sich vor allem durch ihr geringes Gewicht und ihre hohe Steifigkeit hervor. Für die Herstellung können verschiedene Verfahren angewendet werden. Speziell hierfür hat Dopag, Mannheim, das Dosiersystem Compomix FI entwickelt. mehr...

1. Oktober 2019 - Produktbericht

Connova produziert als zertifizierter Partner für die Pilatus Flugzeugwerke verschiedene Faserverbundbauteile, die unter anderem in dem Business Jet PC-24 zum Einsatz kommen. (Bildquelle: Connova)

Handarbeit erleichtert

Kantenbearbeitung von Faserverbundwerkstoffen

In der Serienfertigung werden faserverstärkte Bauteile automatisiert bearbeitet. Bei der Einzelteil- oder Musterteilefertigung erfolgt die Bearbeitung manuell. Hier wird ein Schnittwerkzeug benötigt, das vom Werker gut geführt werden kann und das saubere Schnittkanten erzeugt. Ein Werkzeugmaschinenhersteller hat ein aus der Metallbearbeitung bekanntes Trennwerkzeug für Faserverbundwerkstoffe optimiert. mehr...

26. September 2019 - Fachartikel

Die Schüler lassen den Wetterballon auf dem Dach des Unternehmens steigen. (Bildquelle: Lamilux)

Lamilux X-treme

Glasfaserverstärkter Kunststoff im Weltall

Der Verbundwerkstoff Lamilux X-treme von Lamilux, Rehau, ist so robust, dass er bereits als dünne Konstruktionsschicht seine vollen Eigenschaften entfaltet und dadurch auch enorm an Gewicht einspart. Zudem schafft der hohe Faseranteil im Material besonders robuste und schlagfeste Oberflächen. mehr...

23. September 2019 - News

Fertigung anspruchsvoller Bauteile aus Verbundwerkstoffen mit einer vollautomatisierten AFP-Anlage (Bildquelle: Trelleborg)

AFP-Technologie

Produkte aus Verbundwerkstoffen für extreme Einsätze

Hinter der AFP-Technologie (Automated Fiber Placement) von Trelleborg, Stuttgart, verbirgt sich ein additives Verfahren zur Herstellung von Verbundbauteilen. Robotergeführt werden faserverstärkte Kunststoffbänder unter Anwendung von Druck und Temperatur entlang eines vorgegebenen Pfads auf der Werkzeugoberfläche abgelegt. mehr...

20. September 2019 - Produktbericht

Die Preisträger der vom AVK verliehenen Innovationspreise 2019. (Bildquelle: AVK)

Innovationen Faserverbundkunststoffe/Composites ausgezeichnet

AVK verleiht Innovationspreise 2019

Die AVK - Industrievereinigung Verstärkte Kunststoffe, Frankfurt, hat während der Messe Composites Europe in Stuttgart die Innovationspreise 2019 in drei Kategorien vergeben. Preiswürdig sind neuartige und zukunftsweisende Innovationen, wobei ein besonderer Schwerpunkt auf dem Thema Nachhaltigkeit liegt. Die Jury, die aus Experten der Composites-Industrie besteht, hat aus vielen hochwertigen Einreichungen die Platzierungen in den drei Kategorien „Produkte und Anwendungen“, „Prozesse und Verfahren“ sowie „Forschung und Wissenschaft“ festgelegt. Die Preisträger haben ihre Entwicklungen an den Messetagen dem internationalen Publikum präsentiert. mehr...

16. September 2019 - News

Eine Wärmequelle verbindet das thermoplastische FVK-Tape stoffschlüssig direkt im Prozess. (Bildquelle: alle Fraunhofer IPT)

Wirtschaftliche Produktion von FVK-Automobilbauteilen

Lösungen für den Antriebsstrang der Zukunft

Alternative Antriebstechnologien wie elektrobatteriebetriebene Antriebe und Antriebe mittels Brennstoffzelle werden erst dann im Markt bestehen, wenn die einzelnen Komponenten des Antriebsstrangs wirtschaftlich gefertigt werden können. Das gilt vor allem dann, wenn Faserverbundkunststoffe eingesetzt werden. Um dieses Ziel zu erreichen, gilt es, die eingesetzten Fertigungstechnologien auf ihre Massentauglichkeit hin zu optimieren oder sogar neu zu entwickeln. mehr...

9. April 2019 - Fachartikel

Der Gemeinschaftsstand von Carbon Composites im Jahr 2018. (Bildquelle: Carbon Composites)

Gemeinschaftsstand

CCeV mit Gemeinschaftsstand auf der JEC World 2019 in Paris

Der deutschsprachige Verbund von Unternehmen und Forschungseinrichtungen entlang der Wertschöpfungskette der Hochleistungs-Faserverbundwerkstoffe – Carbon Composites (CCeV) – ist mit einem Gemeinschaftsstand auf der JEC World 2019 in Paris präsent. 23 Aussteller, aus Forschung und Lehre sowie von kleinen bis hin zu großen Unternehmen, teilen sich die Standfläche F58/G67 in Halle 5. Der CCeV selbst ist […] mehr...

3. April 2019 - Produktbericht

Laboranlage (Quelle: Roth)

Lightweight-Prepregs

Minimales Flächengewicht: Erfolgreiche Prepreg-Tests

Für Vorversuche und Prozessentwicklungen führt Roth Composite Machinery, Steffenberg, ein Labor zur Prepreg- und Organoblech-Herstellung. In Versuchen fertigte das Unternehmen Lightweight-Prepregs mit einem Faserflächengewicht von 75 g/m². mehr...

27. Februar 2019 - Produktbericht

Nadine Magura, wissenschaftliche Mitarbeiterin am IKV (Mitte) bei der Verleihung der Förderurkunde im BMVI in Berlin. Rechts neben ihr Steffen Bilger; links im Bild ist Daniel Schneider, Abteilungsleiter für FVK am IKV. (Bildquelle: BMVI)

BMVI fördert Forschungsprojekt "Delfin"

Drucktanks für Brennstoffzellenfahrzeuge

Das Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) in Industrie und Handwerk an der RWTH Aachen ist Projektpartner beim Brennstoffzellen-Forschungsprojekt „Delfin“. Steffen Bilger, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Berlin, überreichte einen Förderbescheid in Höhe von rund 7,5 Mio. EUR. Das IKV ist unter anderem mit Forschungsarbeiten zu einer Inline-Überwachungsmethode für den Wickelprozess von Druckbehältern beteiligt. mehr...

28. Januar 2019 - News

Der Werkzeugeinbauraum ist mit einer sehr präzisen Temperatursteuerung ausgestattet.

Viele Freiheitsgrade bei hoher Leistungsfähigkeit

Flexible Presse für die Entwicklung neuer Faser-Materialien

Mit dem Ziel, neue Werkstoffe zu entwickeln, hat ein japanischer Faserhersteller bei einem Anlagenbauer aus Landau eine in mehrfacher Hinsicht innovative und zugleich hoch präzise Presse bauen lassen. Maximale Freiheitsgrade der Einstellungs- und Programmier-Möglichkeiten zeichnen diese Presse zu Forschungszwecken aus. Eine exakte Temperaturführung im Werkzeug sorgt für eine genaue Teilefertigung und eine hohe Reproduzierbarkeit. Das fein regelbare Vakuumkammersystem ermöglicht es, auch komplexe Geometrien zu fertigen. Außerdem lässt sich die Anlage an den Remote Monitoring Service des Herstellers anbinden, der nicht nur beim Troubleshooting, sondern auch bei der Prozessoptimierung unterstützt. mehr...

1. Oktober 2018 - Fachartikel

Anti Slip PES Clean Grip

Kratzfestes Bodenmaterial

Um noch stetigeren und härteren Belastungen standzuhalten, ist im neuen Lamilux Anti Slip PES Clean Grip von Lamilux, Rehau, ein spezielles Granulat eingegossen. mehr...

26. September 2018 - Produktbericht