Freeformer

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "Freeformer".

Verarbeitung resorbierbarer Originalmaterialien zu knochenähnlichen Implantaten (Bildquelle: Arburg)

Freeformer 300-3X, Ultem 1004, Resomer LR 706

Kunststoff-Freiformen von medizinisch zugelassenen Kunststoff-Granulaten

Das Arburg Kunststoff-Freiformen mit dem Freeformer von Arburg, Loßburg, ist prädestiniert für anspruchsvolle Anwendungen in der Medizintechnik. Verarbeitet werden dabei die Kunststoffgranulate, die auch im Spritzgießen verwendet werden. Das macht das offene System sehr wirtschaftlich. Die Maschine kann auch biokompatible, resorbierbare und sterilisierbare sowie FDA-zugelassene Originalmaterialien zu Funktionsbauteilen verarbeiten und im Reinraum eingesetzt werden.  mehr...

11. Dezember 2020 - Produktbericht

Gefertigt bei 180 Grad Celsius Bauraumtemperatur: Zahnräder und Federelemente aus einem für die Luft- und Raumfahrt zugelassenen Hochleistungskunststoff (Bildquelle: Arburg)

Freeformer 300-3X, Ultem 1004, Ultem 9085

Verarbeitet Hochtemperaturkunststoffe bis zu 200 °C

Arburg, Loßburg, zeigte zur Formnext Connect 2020 unter anderem den Freeformer 300-3X. Dieser ist speziell für die Verarbeitung von Hochtemperaturkunststoffen ausgelegt. Hierfür kann sein Bauraum auf bis zu 200 °C beheizt werden. Er verarbeitet Werkstoffe auf Basis von Polyetherimid zu medizinischen und technischen Bauteilen, wie Bohr- und Sägeschablonen, Zahnrädern und Federelementen. Er kann drei Komponenten zu komplexen Funktionsbauteilen in belastbarer Hart-Weich-Verbindung mit Stützstruktur verarbeiten. mehr...

1. Dezember 2020 - Produktbericht

Der Operateur erhält Modelle und einen Bauplan anhand derer er die durchzuführenden Schritte eindeutig erkennen kann. Bohr- und Sägeschablone, Knochen-Istzustand, Knochen, mit entferntem Element sowie den Bohrungen, in denen das Titanimplantat befestigt wird (von links nach rechts). (Bildquelle: Simone Fischer/Redaktion Plastverarbeiter)

Digital rekonstruiert

3D-Druck in der Medizintechnik

Die Implantattechnologie wird seit vielen Jahren zum Ersatz von Hüft-, Knie- und Schultergelenken oder zum Verbinden bei Knochenbrüchen eingesetzt. Ästhetische Rekonstruktionen im Gesichtsbereich waren sehr aufwendig und erforderten viel Geschick des Chirurgen. Die additiven Fertigungsverfahren eröffnen der Medizintechnik auf diesem Gebiet völlig neue Möglichkeiten. mehr...

1. Dezember 2020 - Fachartikel

An der Podiumsdiskussion zum Thema „Medizintechnische Herausforderungen und Perspektiven 2050“, beteiligten sich (v. l.): Gerhard Böhm, Arburg, Niklas Kuczaty, VDMA, Dr. Andreas Herold, B. Braun, Prof. Ute Schäfer, Universität Graz, und Moderator Guido Marschall, Plas.TV. (Bild: Arburg)

Medizintechnik

Arburg Summit: Medical 2020 fand virtuell statt

Über 400 Teilnehmer aus mehr als 40 Ländern informierten sich beim Arburg Summit: Medical 2020 zu aktuellen Entwicklungen, innovativen Anwendungen und Visionen und tauschten sich mit den zahlreichen Medizintechnik-Experten aus. Dank des digitalen Formats konnten doppelt so viele Gäste dabei sein, wie beim vergleichbaren, physischen Vorjahresevent. Neben zwölf Vorträgen in den Kategorien „Solutions“, „Innovations“ und „Visions“ gab es auch eine Podiumsdiskussion. Außerdem gab es interaktive Breakout-Boxen mit Expertengesprächen und Live-Präsentationen von Exponaten im Kundencenter in Loßburg. mehr...

25. November 2020 - News

Flexibel und dennoch fest: Exemplarisch verarbeitet ein Freeformer das thermoplastische Polyester-Elastomer Hytrel (Härte 40 Shore) mit Hilfe von Stützmaterial zu einer flexiblen, aus zwei Teilen zusammensetzbaren Schuhsohle. (Bild: Arburg)

Arburg zur Formnext Connect 2020

Freeformer verarbeitet Weichmaterialien

Der Freeformer kann aus originalen Weichmaterialien nahezu aller Shore-Härten additiv komplexe Funktionsbauteile fertigen. Für die Formnext Connect wurde dies am Beispiel des Arburg Kunststoff-Freiformens (AKF) von Automotive-Bauteilen und einer flexiblen Schuhsohle aus dem thermoplastischen Polyester-Elastomer Hytrel der Firma Dupont gezeigt. mehr...

23. November 2020 - News

3D-Druck-Prüfkörper, die am IPF mit AKF hergestellt wurden. (Bild: IPF)

EU-Projekt Multimat³

Materialien und Anwendungen für den 3D-Druck erforschen

Im Projekt MultiMat³ arbeiten deutsche und südafrikanische Forschungseinrichtungen und Industrieunternehmen im Rahmen des M-era.Net-Programms der Europäischen Union zusammen. Gemeinsam werden optimierte und neue Materialien für den Einsatz in Technologien der additiven Fertigung entwickelt. mehr...

21. November 2020 - News

Der Freeformer lässt sich künftig auch in das Kundenportal ArburgXworld integrieren. Das ermöglicht die Rückverfolgung von Prozessdaten, Download aktueller Software und Material-datenblätter sowie eine schnelle Ersatzteilbestellung. (Bild. Arburg)

Arburg zur Formnext Connect 2020

Freeformer in Kundenportal integriert

Eine Neuheit, die Arburg erstmals zur Formnext Connect 2020 vorstellte, ist die Integration des Freeformers in das digitale Kundenportal ArburgXworld. Die Basisversion ist kostenfrei und bietet den Freeformer Kunden deutlichen Mehrwert. mehr...

19. November 2020 - News

Im AKF-Verfahren lassen sich resorbierbare Originalmaterialien verarbeiten. Die Firma Samaplast stellt beispielsweise knochenähnliche Plattenimplantate her, die nach und nach durch körpereigenes Gewebe ersetzt werden. (Bildquelle: Arburg)

Formnext Connect 2020

Arburg zeigt Spektrum des Freeformers

Das Verfahren Arburg-Kunststoff-Freiformen (AKF) mit dem Freeformer ist gut geeignet für die Medizintechnik, das Verarbeiten von Hochtemperaturkunststoffen, Weichmaterialien und PP sowie die additive Fertigung von Bauteilen aus mehreren Komponenten. All diese Fähigkeiten präsentiert Arburg, Loßburg, auf der Formnext Connect 2020, auch im Rahmen von drei Expertenvorträgen. mehr...

20. Oktober 2020 - News

Offizielle Eröffnung der erweiterten Niederlassung in Peschiera Borromeo: Das Band durchschnitten Guido Frohnhaus (2. v. l.), Geschäftsführer Technik, Raffaele Abbruzzetti (3. v. l.), Geschäftsführer Italien, Gerhard Böhm (4. v. l.),  Geschäftsführer Vertrieb und Stephan Doehler (5. v. l.), Bereichsleiter Vertrieb Europa. (Bildquelle: Arburg)

Eröffnungsfeier und Tag der offenen Tür

Italienische Niederlassung von Arburg in erweiterten Räumlichkeiten

Im Beisein von über 100 geladenen Gästen eröffnete am 30. September 2020 Raffaele Abbruzzetti, Geschäftsführer Arburg Italien, die erweiterten Räumlichkeiten der italienischen Niederlassung in Peschiera Borromeo. Das Mutterhaus war durch die Geschäftsführer Gerhard Böhm und Guido Frohnhaus sowie Stephan Doehler, Bereichsleiter Vertrieb Europa, vertreten. Zum Open House am 1. und 2. Oktober kamen rund 200 Gäste. mehr...

6. Oktober 2020 - News

Zhao Tong (Mitte), Geschäftsführer der Arburg-Organisationen in China, eröffnete offiziell das neue Arburg Technology Center (ATC) in Pinghu. (Bildquelle: Arburg)

Einweihung und Open House

Arburg eröffnet vierten Standort in China

Am 18. September 2020 fand die offizielle Einweihung des Arburg Technology Centers (ATC) im chinesischen Pinghu mit rund 550 geladenen Gästen statt. 7.700 Teilnehmer verfolgten die Veranstaltung online. Nach einem Open House mit spannenden Vorträgen und Präsentation innovativer Anwendungen und Verfahren wurde der neue Standort feierlich seiner Bestimmung übergeben. Der Loßburger Spritzgießmaschinenhersteller Arburg ist seit 28 Jahren im chinesischen Markt präsent. mehr...

23. September 2020 - News

Blick in den Bauraum: Die Glas- oder Karbonfasern werden über eine Rolle zugeführt und gezielt auf dem Bauteilträger abgelegt. (Bildquelle: Arburg)

Freeformer 300-4X

3D-Druck: Zusätzliche Achse ermöglicht lokale Bauteilverstärkung

Der Freeformer 300-4X mit 4-achsigem Bauteilträger inklusive Rotationsachse wird künftig ganz neue Anwendungen im Kunststoff-Freiformen möglich machen. Bei der neuen Maschine von Arburg, Loßburg, können Endlosfasern zugeführt und mit Kunststoff ummantelt werden, um etwa Funktionsbauteile lokal zu verstärken. Sie wurde auf Basis des Freeformers 300-3X entwickelt und verfügt ebenfalls über drei Austragseinheiten. mehr...

19. Dezember 2019 - Produktbericht

Lukas Pawelczyk, Abteilungsleiter Vertrieb Freeformer (rechts), und Martin Neff, Abteilungsleiter Kunststoff-Freiformen, freuen sich über den „People’s Choice Award“, mit dem Arburg auf der USA-Messe Rapid + TCT 2019 in Detroit vom Fachpublikum ausgezeichnet wurde. (Bildquelle: Arburg)

Messe für additive Fertigung

People’s Choice Award geht an Arburg

400 Aussteller und rund 7.000 Fachbesucher kamen in diesem Jahr zur Messe für die additive Fertigung Rapid + TCT in Detroit, USA. Die Messebesucher haben dort die Möglichkeit, über die Aussteller abzustimmen. Am letzten Messetag wurde Arburg, Loßburg, mit dem begehrten „People's Choice Award“ ausgezeichnet. mehr...

4. Juni 2019 - News

Exemplarisch produziert ein Freeformer aus medizinischem PLLA-Granulat individuell angepasste Implantate für Schädelknochen. (Bildquelle: alle Arburg)

Additive Fertigung mit medizinisch zugelassenen Originalmaterialien

Kunststoff-Freiformen für die Medizintechnik

Das Kunststoff-Freiformen mit dem Freeformer ist neben dem Prototyping besonders für die industrielle additive Fertigung funktionsfähiger Bauteile ausgelegt. Ein Vorteil gegenüber anderen additiven Verfahren ist, dass sich Kunststoffgranulate verarbeiten lassen, wie sie auch für das konventionelle Spritzgießen eingesetzt werden. Das ermöglicht den Einsatz qualifizierter Originalmaterialien und eröffnet neue Möglichkeiten auch in der Medizintechnik und im Humaneinsatz. mehr...

13. Mai 2019 - Fachartikel

Mehr als 6.000 Besucher aus 54 Ländern kamen zu den 20. Technologietagen nach Loßburg. An den Betriebsrundgängen nahmen über 1.900 Personen und an den Expertenvorträgen mehr als 1.400 teil.

Gelungene Technologietage 2019

Straße zur Digitalisierung ist bereitet

Mehr als 6.000 Gäste aus 54 Ländern besuchten in diesem Jahr die Arburg Technologie-Tagen in Loßburg und informierten sich in Theorie und Praxis über die Neuheiten des Maschinenhersteller. Der Anteil der ausländischen Gäste lag in diesem Jahr bei 44 Prozent und hat im Laufe der Jahre stetig zugenommen. Die größten Gruppen kamen mit rund 140 Teilnehmern aus Nordamerika und mit circa 110 Teilnehmern aus China. mehr...

29. April 2019 - Fachartikel

In Bologna werden auch Praxisbeispiele für die Einsatzmöglichkeiten des Freeformers in der Medizintechnik gezeigt. (Bildquelle: Arburg)

Arburg-Seminar an der Universität Bologna

Additive Fertigung in der Medizintechnik

Am 23. Mai 2019 veranstaltet Arburg Italien an der Universität Alma Mater Studiorum in Bologna erstmals ein Seminar zum Thema „Additive Manufacturing in Medical Technology“. Prof. Maurizio Fiorini, Mattia Mele und Prof. Luca Tomesani von der Universität Bologona referieren über ihre Erfahrungen mit dem Freeformer und stellen Anwendungen sowie das neue Kompetenzzentrum für Industrie 4.0 vor. Experten von Arburg berichten über Neuheiten zum Kunststoff-Freiformen sowie aktuelle Anwendungen und Trends in der Medizintechnik. mehr...

18. April 2019 - News