Forschung und Entwicklung

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "Forschung und Entwicklung".

(Bildquelle: iQoncept - stock.adobe.com)

Kreislaufwirtschaft

PCCL für weitere vier Jahre K1-Kompetenzzentrum

Im Jahr 2009 erhielt das österreichische Unternehmen Polymer Competence Center Leoben (PCCL) den Zuschlag für ein K1-Kompetenzzentrum im Spitzenforschungsprogramm Comet. Nun wurde die nächste vierjährige Förderperiode bis 2024 genehmigt. Das Gesamtvolumen beträgt rund 23 Mio. EUR. mehr...

30. Juni 2020 - News

Am Beispiel einer Antenne hat KIMW-F sein Verfahren zum Direkteinspritzen von Metall in Kunststoffkomponenten umgesetzt (Bildquelle: KIMW-F)

KIMW-F

Direkteinspritzung von Metall in Kunststoffbauteile

KIMW-F hat ein Verfahren zur Direkteinspritzung von Metall in Kunststoffkomponenten entwickelt. Die Technik erlaubt, Hybridbauteile in einem Arbeitsgang herzustellen. Im Vergleich zu gängigen manuellen und teilautomatisierten Verfahren bringt die Metalldirekteinspritzung Kostenvorteile im Spritzgießprozess. Das Unternehmen und seine Partner haben das Verfahren beim Bau einer Antenne umgesetzt. mehr...

9. Juni 2020 - News

Sinischa Horvat, Vorsitzender des Betriebsrats der BASF SE; Michael Heinz, Mitglied des Vorstands der BASF SE und Standortleiter Ludwigshafen (Bildquelle: BASF)

Ludwigshafen

Neue Standortvereinbarung für BASF

Unternehmensleitung und Arbeitnehmervertretungen der BASF haben am 6. Mai 2020 eine neue Standortvereinbarung unterzeichnet. Die Vereinbarung mit dem Titel „Gemeinsam die neue BASF leben!“ gilt für die rund 34.000 Beschäftigten am Standort Ludwigshafen. Sie hat eine Laufzeit von fünfeinhalb Jahren – bis Ende 2025 – und löst vorzeitig die derzeitige Standortvereinbarung ab, die zum Jahresende 2020 ausgelaufen wäre. mehr...

7. Mai 2020 - News

Em-Tec erhält weiteres MDR-Zertifikat. (Bildquelle: Em-Tec)

Medizintechnik

Em-Tec erhält MDR-Zertifikat

Em-Tec, Finning, Hersteller von medienkontaktfreier Flussmessung in der Medizintechnik, hat ein erstes MDR-Zertifikat erhalten und damit den Grundstein für den erfolgreichen Übergang von MDD- zu MDR-Zertifizierung gelegt. mehr...

2. Mai 2020 - News

presse-8

Elektrochemische Wasserentsalzung

Saarbrücker Forscher stellen neues Verfahren vor

Das INM – Leibniz-Institut für Neue Materialien und die Universität des Saarlandes haben einen Durchbruch auf dem Gebiet der elektrochemischen Wasserentsalzung erzielt. Die Zink-Luft-Entsalzung (ZAD) entfernt im Vergleich zu bisherige Verfahren wesentlich größere Mengen an Salz aus dem Wasser. In der aktuellen Ausgabe des Fachjournals Electrochemistry Communications stellen Volker Presser, Leiter des Programmbereichs Energie-Materialien am INM und Professor für Energie-Materialien an der Uni Saarland, und Co-Autoren die Methode vor. mehr...

16. April 2020 - News

Covestro beginnt Auslieferung von Polyol auf CO2-Basis

Kunststofferzeuger stärkt Forschung und Entwicklung

Covestro erhält Kredit der Europäischen Investitionsbank für F & E-Aktivitäten

Covestro hat sich einen Kredit der Europäischen Investitionsbank (EIB) in Höhe von 225 Mio. EUR gesichert. Das Darlehen fungiert als Mittelfristfinanzierung und stärkt den weiteren Ausbau der Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten (F&E) des Kunststofferzeugers. Im Fokus stehen dabei insbesondere die Themen Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft innerhalb der EU. mehr...

27. März 2020 - News

SKZ-Institutsdirektor Prof. Dr. Martin Bastian ist neuer Präsident der Zuse-Gemeinschaft. (Bildquelle: SKZ)

Technologietransfer stärken

Prof. Dr. Martin Bastian ist neuer Präsident der Zuse-Gemeinschaft

Die Mitglieder der Zuse-Gemeinschaft haben auf ihrer Mitgliederversammlung am 29. Oktober 2019 Prof. Dr. Martin Bastian einstimmig zu ihrem neuen Präsidenten gewählt. Er tritt damit die Nachfolge von Dr. Ralf-Uwe Bauer an, der seit der Gründung der Zuse-Gemeinschaft im Jahr 2015 an der Spitze des Verbundes der gemeinnützigen Forschungseinrichtungen stand und nun das Amt des Vizepräsidenten übernimmt. mehr...

8. November 2019 - News

Christian Buske (Mitte) durchtrennt mit Unterstützung seiner Söhne Magnus (links) und Lukas mit einer Plasmadüse das Band bei der Eröffnung des Technologiezentrums. (Bildquelle: Plasmatreat)

Mehr Raum für Forschung und Entwicklung

Plasmatreat mit neuem Technologiezentrum

Das neue Technologiezentrum von Plasmatreat am Firmensitz in Steinhagen wird künftig nicht nur zum Entwickeln von Plasmabeschichtungsverfahren genutzt, sondern auch für Tagungen und Verfahrenspräsentationen. Es besitzt eine Gesamtfläche von 1.400 m² und wurde am 30. Oktober nach 14 monatiger Bauzeit mit einem Festakt eingeweiht. mehr...

4. November 2019 - News

Dr. Alexander Knospe (vorne, Mitte), Leiter Innovationsmanagement bei Plasmatreat und Moplasdekon Verbundkoordinator, präsentiert zusammen mit seinen Plasmatreat-Kollegen Prof. Dr. Thomas Schmitt-John (li) und Sebastian Guist (re) den mobilen Plasma-Desinfektor. Im Hintergrund: Krankentransportwagen des BRK. (Bildquelle: Plasmatreat)

Forschungs- und Entwicklungsprojekt

Im Katastrophenfall mit Plasma Schutzausrüstung dekontaminieren

Zum Abschluss ihres dreijährigen Forschungs- und Entwicklungsprojekts Moplasdekon (Mobile Plasma-Dekontamination) stellten die Verbundpartner Plasmatreat, Steinhagen, Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung (IVV), Freising und m-u-t, Wedel, zusammen mit dem Bayerischen Roten Kreuz (BRK) Ende Juli eine neu entwickelte mobile Plasma-Dekontaminationsanlage zum Einsatz im Katastrophenschutz vor. mehr...

31. Juli 2019 - News

Extrusionsanlagen werden größer– auch bereits im Technikum- und Pilotmaßstab. (Bildquelle: W&H)

K 2019 ist Höhepunkt im Jubiläumsjahr

Windmöller & Hölscher gibt Geschäftszahlen 2018 bekannt

Der Maschinenbauer Windmöller & Hölscher (W&H), Lengerich, hat im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von rund 895 Mio. EUR erzielt. Die Mitarbeiterzahl stieg weltweit von 2.950 auf 3.100. Als Wachstumstreiber nennt das Unternehmen neben Internationalität vor allem neue Produkte zu den Zukunftsthemen Digitalisierung und Nachhaltigkeit. Acht Prozent des Umsatzes investierte das Unternehmen 2018 in Forschung & Entwicklung. 2019 feiert W&H 150-jähriges Jubiläum und kündigt weitere Innovationen an. mehr...

20. Mai 2019 - News

Dr. Tjark von Reden (MAI Carbon), Joachim Nägele (Premium Aerotec), Bernhard Pohl (MdL), Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger, Heinz Voggenreiter (DLR), Ministerpräsident Dr. Markus Söder, Eva Weber (Stadt Augsburg) und Carolina Trautner (Staatssekretärin) (v.l.n.r.) betrachten das Leichtbaumodell einer Carbonkarosserie. (Bildquelle: CCeV)

40 Mio. EUR von Freistaat Bayern und Wirtschaft

Forschungsgelder für den Leichtbau

Bayern fördert die Forschung zu Leichtbauwerkstoffen und Digitalisierung von Fertigungsprozessen in der bayerischen Luft- und Raumfahrtindustrie mit 40 Mio. EUR. Dies gaben Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger bei einer gemeinsamen Pressekonferenz im Technologiezentrum Augsburg (TZA), Augsburg, bekannt. Im Mittelpunkt der Förderung steht zunächst der Wirtschaftsstandort Augsburg. mehr...

17. Mai 2019 - News

Bre3D-Award: Die von Materialise gestalteten und gedruckten Trophäen. (Bildquelle: Materialise)

Preis von Bremer Senator, Airbus und Materialise ausgelobt

Bre3D: Bremer 3D-Druck-Projekte ausgezeichnet

Erstmals wurden in Bremen die Bre3D-Awards verliehen. Ausgezeichnet wurden Projekte von innovativen Entwicklungsteams aus der Bremer Wirtschaft und Forschung. Der Wettbewerb, den der Bremer Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen, Martin Günthner, in Kooperation mit Airbus und Materialise ausgeschrieben hatte, soll die Entwicklung Bremens zu einem Hotspot additiver Fertigung in Deutschland unterstreichen sowie den 3D-Druck in der Region fördern. Materialise, ein weltweit führender Anbieter von 3D-Druck-Software und -Dienstleistungen mit Standort in Bremen, war Mitglied in der Jury, produzierte die Preise und stiftete Gutscheine für Produktionskapazitäten für die Gewinner in den sechs Hauptkategorien. mehr...

27. März 2019 - News

(Bildquelle: www.istockphoto.com/de/3sbworld)

Werkstoffe charakterisieren mit Raman-Spektroskopie

Die Einwegwindel – Ein Hightechprodukt

In vielen Produkten steckt mehr technisches Wissen, als der Verbraucher vielleicht denkt. Für den Entwicklungs- oder Verbesserungsprozess solch unerwartet komplexer Produkte, zu denen die Einwegwindel zweifelsfrei zählt, ist es wichtig, deren chemische Zusammensetzung genau zu kennen. Um diese zu untersuchen, zu verstehen und somit falls nötig die Ursachen eines potentiellen Produktversagens aufzuklären eignet sich die Raman Mikroskopie. Weiterhin kann durch die Analyse von Wettbewerbsartikeln die eigene Forschung stimuliert und neue Erkenntnisse gewonnen werden. mehr...

3. Januar 2019 - Fachartikel

Generativ hergestellter Demonstrator bei 90 % relativer Luftfeuchtigkeit  (links) und bei 30 % rLF (rechts); bislang jedoch ohne biobasierte Werkstoffe (Bildquelle: IKT)

Formänderungskunststoffe

Biobasierte bioinspirierte Formänderungsstrukturen mittels generativer Fertigung

Das Institut für Kunststofftechnik der Universität Stuttgart forscht an der Entwicklung biobasierter Formänderungsstrukturen. Formänderungswerkstoffe sind in der Lage, ihre Form unter Einwirkung äußerer Einflüsse wie Temperatur oder Luftfeuchte zu verändern. Für die Formänderung muss keine Kraft aufgebracht werden. mehr...

28. September 2018 - Produktbericht

Übergabe der Spritzgießmaschine PX 160 beim 15. Kunststofftag in Darmstadt (v.l.n.r.): Prof. Dr.-Ing. Thomas Schröder vom Institut für Kunststofftechnik Darmstadt (ikd), Manuel von Varchim, Leiter Vertrieb und Service Center Deutschland bei Krauss Maffei und Bardo Palmberg, Technikumsleitung Spritzgießen am ikd. (Bildquelle: ikd, Hochschule Darmstadt)

Spritzgießen

Krauss Maffei übergab Spritzgießmaschine an Hochschule Darmstadt

Der Kunststoffmaschinenhersteller Krauss Maffei Technologies, München, übergab dem Institut für Kunststofftechnik an der Hochschule Darmstadt im Rahmen des 15. Darmstädter Kunststofftags Ende Juni eine Spritzgießmaschine PX 160 mit einem LRX 100-Linearroboter für Forschungs- und Entwicklungsaufgaben. mehr...

6. Juli 2018 - News