FDM-System

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "FDM-System".

Der SKZ-Institutsdirektor Prof. Dr.-Ing. Martin Bastian (l.) gratulierte Marc Eckes zu seiner herausragenden Masterarbeit über die Verfahrensoptimierung geschlossenzelliger Schaumstrukturen im Arburg-Freeformer. (Bildquelle: SKZ)

Süddeutsches Kunststoffzentrum

SKZ: Mehr als 300 Besucher kamen zum Netzwerktag – Nachwuchspreis verliehen

Zum Netzwerktag des Süddeutschen Kunststoffzentrums SKZ in Würzburg am 21. Juni kamen mehr als 300 Besucher nach Würzburg. Der Nachwuchspreis des SKZ ging an einen Hochschulabsolventen für seine Masterarbeit zum Thema ‚Verfahrensoptimierung geschlossenzelliger Schaumstrukturen im Arburg Freeformer‘. mehr...

2. Juli 2018 - News

3D-gedruckte Kunststoff-Greifer aus einem tribologisch optimierten Kunststoff schrauben Deckel auf Flaschen oder Dosen. Ihr Vorteile: Sie sind wesentlich schneller verfügbar als gefräste Aluminium-Greifer, viel preiswerter, erheblich leichter sowie schmier- und wartungsfrei. (Bildquelle: Igus)

3D-Druck als Dienstleistung

Schnellere Produktwechsel mit Kunststoff-Greifern aus dem 3D-Drucker

Greifer für Verpackungsmaschinen, die zum Beispiel Deckel auf Cremedosen setzen, sind meist auf ein einziges Format beschränkt. Bei einem Produktwechsel dauert es deshalb oft Wochen, bis der neue, passende Greifer gefertigt ist. Greifer aus einem tribologisch optimierten Spezial-Kunststoff – gefertigt mit einem 3D-Drucker – sind dagegen wesentlich schneller geliefert und kostengünstiger. Zudem sind diese Greifer verschleissfest sowie schmier- und wartungsfrei. mehr...

28. Mai 2018 - Fachartikel

Die Messe spiegelt die Entwicklung der 3D-Druck-Branche wider. (Bildquelle: Mesago)

Fachmesse für additive Fertigung

3D-Druck-Fachmesse Formnext 2018 steuert auf neue Rekorde zu

Mit derzeit 50 Prozent mehr Vorbuchungen nimmt die Formnext weitere Rekorde ins Visier. Bis Mitte März haben sich 50 Prozent mehr Aussteller angemeldet als zur selben Zeit im Vorjahr für die letzte Ausgabe. Damit spiegelt die Messe die Entwicklung der 3D-Druck-Branche wider. mehr...

5. April 2018 - News

Das am FMZ bereits langjährig erforschte Verfahren Melt Electrowriting (MEW) ist eine Kombination der Verfahren Electrospinning und 3D-Druck. So lassen sich sehr dünne thermoplastische Kunststofffilamente (1 bis 30 µm) additiv zu präzisen Konstrukten beziehungsweise Kunststoffgelegen verarbeiten. (Bildquelle: SKZ)

Individuelle Mikrostrukturen additiv fertigen

Künstliches Gewebe mittels Melt Electrowriting 3D-drucken

Die additive Fertigung ist gerade dabei, die industrielle Fertigung zu revolutionieren. In einigen Bereichen, wie etwa der Dental-Branche, ist er bereits etabliert. Ein sehr junges Forschungsfeld, die sogenannte Biofabrikation, will künstliches Gewebe drucken. Hierbei sollen vom Patienten entnommene Zellen direkt verdruckt oder mit einem funktionalen Gerüst so interagiert werden, dass die natürliche Hierarchie und Funktion des Patientengewebes wiedergegeben werden kann. Bis dahin ist es zwar noch ein weiter Weg, die Grundlagen hierfür werden jedoch bereits jetzt gelegt. mehr...

26. März 2018 - Fachartikel

Die neue Produktionsstätte von Materials Solutions in Worcester, Großbritannien. (Bildquelle: Siemens)

Industrielle additive Fertigung

Siemens baut 3D-Druck-Kapazitäten weiter aus

Siemens investiert 30 Mio. EUR in eine 3D-Druck-Fabrik des Tochterunternehmens Material Solutions in Worcester, Großbritannien. Ziel ist es, die Produktionsapazität für die additive Fertigung zu verdoppeln. mehr...

22. März 2018 - News

Der Maschinenpark an Geräten für die additive Fertigung wuchs am SKZ, Würzburg, zwar schnell, keines davon blieb aber im Originalzustand. Auch ein selbstgebauter FDM-Drucker steht in der Produktionshalle. (Bildquelle: SKZ)

3D-Druck auf dem Weg in die Serie

Die additive Fertigung ist eine Ergänzung, kein Ersatz

Die Utopie, alles individuell in riesigen 3D-Druckfabriken auf Abruf herzustellen, hat sich mittlerweile als Unsinn herausgestellt – jedenfalls in absehbarer Zeit. Die dadurch freigewordenen Denkkapazitäten kommen nun zum Einsatz, um die additive Fertigung insgesamt weiterzuentwickeln und darüber hinaus nach Möglichkeiten zu suchen, sie mit den etablierten Verfahren sinnvoll zu kombinieren. Die Ergebnisse davon sind so vielfältig wie die Anwendungsfälle in der Kunststoffbranche. Ein Besuch beim SKZ in Würzburg förderte einige Ansätze zutage, wo sich die additive Fertigung noch entwickeln muss. Das geht bei den Maschinen los, dreht sich um die Konstruktion und hört beim Prozesswissen der Anwender noch lange nicht auf. mehr...

29. November 2017 - Fachartikel

Absatz aus dem 3D-Druck-Verfahren (Bildquelle: Reprap)

X400 PRO V3

Schuhfachhochschule setzt 3D-Drucker für die Produktentwicklung ein

Die Schuhfachhochschule „Riviera del Brenta, institute of excellence in the footwear industry“, Italien, hat in ein Rapid Prototyping-Labor investiert, um Unternehmen neue Produktentwicklungsmöglichkeiten zu eröffnen. Der italienischer Vertriebspartner 3DZ von German Reprap, Feldkirchen, versorgt das Labor mit 3D-Druckern und entsprechenden Scannern. mehr...

22. November 2017 - Produktbericht

Nachbericht Formnext 2017_additve Fertigung_3D-Druck_Mesago

Fachmesse für additive Fertigung

Formnext bestätigt erwarteten Besucherrekord

Mit rund 21.000 Besuchern kamen zur Formnext 2017 über 60 Prozent mehr als noch vor einem Jahr. Damit erhöhte sich das Besucheraufkommen stärker als die Ausstellerzahl sowie die Hallenfläche. Entsprechend euphorisch sind Veranstalter und Aussteller. Kaum eine Rolle mehr spielt dagegen der Werkzeugbau – jedenfalls im klassischen Sinne. mehr...

21. November 2017 - News

Marktübersicht 3D-Druck und additive Fertigung

Trendbericht additive Fertigung

3D-Druck ist reif für die industrielle Anwendung

Die Qualität additiv gefertigter Bauteile nähert sich der von Teilen, die mit dem Spritzgießverfahren erzeugt werden. Dies und eine zunehmende Vielfalt der verarbeitbaren Materialien fördert neben der Gestaltungsfreiheit die industrielle Anwendung der 3D-Druckverfahren. Die wichtigsten Entwicklungen erläutern die Maschinenhersteller in diesem Trendbericht. Die zugehörige Marktübersicht additive Fertigung des PLASTVERARBEITER wurde entsprechend aktualisiert und bildet das wachsende Angebot an Maschinen für die industrielle Fertigung ab. mehr...

21. November 2017 - Fachartikel

Kostengünstiger 3D-Drucker (Bildquelle: Alphacam)

F123-Baureihe

Fakuma 2017: Neue und kostengünstigen 3D-Drucker

Die neuen, kostengünstigen 3D-Drucker der Stratasys F123-Baureihe zeigt Alphacam, Schorndorf, auf der Fakuma. mehr...

11. Oktober 2017 - Produktbericht

Arburgs Freeformer kann durch seinen beheizten Bauraum auch den Hochtemperatur-Kunststoff PEI verarbeiten. (Bildquelle: Arburg)

Trendbericht additive Fertigung

Die 3D-Druck-Branche wächst rasant

Die additive Fertigung legt ein rasantes Wachstum hin. Das gilt für die Einsatzbereiche, die Maschinentechnik und die Materialien in gleichem Maße. Folgerichtig gibt die Fakuma in diesem Jahr offiziell diesem Bereich mehr Gewicht. Die Bewegungen im Markt, etwa die jüngsten Übernahmen, sowie Neu- und Weiterentwicklungen der Technik rechtfertigen dies. Materialienseitig sind beispielsweise Recycling-Werkstoffe im Kommen, aber auch die Füllstoffindustrie hat noch einiges in petto, um das Anwendungsspektrum zu erweitern und die Bauteilqualität zu erhöhen. Der PLASTVERARBEITER reagiert auf diese Entwicklungen mit gleich zwei Digitalen Marktübersichten. mehr...

4. Oktober 2017 - Fachartikel

Auf der formnext werden unter anderem Verfahren und Anwendungen der additiven Fertigung präsentiert. (Bildquelle: Mesago/Thomas Klerx)

Fachmesse für additive Fertigung

Formnext setzt kräftiges Wachstum fort

30 Prozent mehr Aussteller auf 50 Prozent mehr Fläche. Das ist die Entwicklung, die die Formnext, Fachmesse für Additive Fertigung und Werkzeugbau, seit dem letzten Jahr durchgemach hat. mehr...

14. September 2017 - Fachartikel

BASF erhöht sein Engagement in der Additiven Fertiung: Zum 1. September 2017 plant der Chemiekonzern, die Gruppengesellschaft „BASF 3D Printing Solutions GmbH“ zu gründen. (Bildquelle: BASF)

Additive Fertigung

BASF gründet Tochterunternehmen für 3D-Druck

BASF plant zum 1. September 2017, die Gruppengesellschaft „BASF 3D Printing Solutions GmbH“ zu gründen. Die 100-prozentige Tochtergesellschaft der BASF New Business GmbH wird ihren Sitz in Heidelberg haben. Im Fokus steht der industrielle 3D-Druck. mehr...

14. August 2017 - News

3D-Drucker mit sechs Achsen

Fused Deposition Modeling (FDM)

3D-Drucker mit sechs Achsen

Bauteile mit Überhängen ohne Stützstrukturen 3D-drucken. Das schaffen zwei Schweizer Studenten mit ihrem FDM-Gerät, das sowohl die Druckplatte als auch den Druckkopf in jeweils drei Dimensionen bewegen kann. mehr...

17. Januar 2017 - News

Marktübersicht 3D-Druck und additive Fertigung

Geräte und Maschinen für additive Fertigung

Marktübersicht 3D-Druck und additive Fertigung

Additive Fertigungsverfahren, anfänglich zur Fertigung von Modellen und zum Rapid-Prototyping genutzt, sind auf dem Weg, selbst industrielle Fertigungsverfahren zu werden oder zumindest die Produktion von Serienteilen zu beschleunigen und zu erleichtern. Die mit diesen Verfahren arbeitenden Maschinen und Geräte sind Gegenstand der hiermit vorgelegten Marktübersicht. Diese beschränkt sich nicht auf Geräte und Maschinen zur Kunststoffverarbeitung, sondern umfasst auch solche zur Verarbeitung anderer Materialien, wie vor allem Metalle, mit deren Hilfe Werkzeuge und Formen direkt nach CAD-Daten aufbauend erstellt werden können, die wiederum das Herstellen von Produkten mit herkömmlichen Kunststoffverarbeitungsmaschinen beschleunigen. mehr...

21. November 2016 - Fachartikel

Seite 1 von 212