Faserverbundwerkstoff

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "Faserverbundwerkstoff".

Multi-Material-Design vereint im Fupro-Demonstratorbauteil. (Bildquelle: TU Dresden/Forel)

Materialica-Award

Multi-Material-Design mit Gold-Award ausgezeichnet

Leichtbauforscher der Technischen Universität Dresden wurden für die Kombination von Organoblech und Faserverbund-Hohlprofilen im Spritzgießprozess mit dem Materialica-Award in Gold ausgezeichnet. Das BMBF-Projekt Fupro wurde im Rahmen der internationalen Fachmesse für Mobilität 4.0 „eMove-360° Europe 2019“ prämiert und erhielt den Preis in der Kategorie „Surface & Technology“. mehr...

15. November 2019 - News

Fertigung anspruchsvoller Bauteile aus Verbundwerkstoffen mit einer vollautomatisierten AFP-Anlage (Bildquelle: Trelleborg)

AFP-Technologie

Produkte aus Verbundwerkstoffen für extreme Einsätze

Hinter der AFP-Technologie (Automated Fiber Placement) von Trelleborg, Stuttgart, verbirgt sich ein additives Verfahren zur Herstellung von Verbundbauteilen. Robotergeführt werden faserverstärkte Kunststoffbänder unter Anwendung von Druck und Temperatur entlang eines vorgegebenen Pfads auf der Werkzeugoberfläche abgelegt. mehr...

20. September 2019 - Produktbericht

Zyvax Take Off, Zyvax 1070W

Formtrennmittel entscheidend für Nachhaltigkeit in der Luft- und Raumfahrtindustrie

Mit dem Formtrennmittel Zyvax 1070W von Chem-Trend, Maisach, verkürzt sich die Vorbereitungszeit für Verbundformwerkzeuge im Flugzeugbau von Stunden auf Minuten. Zudem eignet es sich besonders gut für die Formung von Epoxid-Kohlefaser-Prepreg im Vakuumsack oder im Autoklav. mehr...

4. Dezember 2018 - Produktbericht

Altair übernimmt Componeering, ein in Helsinki, Finnland, ansässiges, auf Strukturanalyse und Design von Verbundwerkstoffen spezialisiertes Unternehmen. In der Luft- und Raumfahrtbranche ist es bekannt durch die Verbundwerkstoff-Simulationssoftware Esacomp. (Bildquelle: Altair)

Übernahme von Componeering

Altair setzt verstärkt auf Simulation von Verbundwerkstoffen

Altair übernimmt Componeering, ein in Helsinki, Finnland, ansässiges, auf Strukturanalyse und Design von Verbundwerkstoffen spezialisiertes Unternehmen. In der Luft- und Raumfahrtbranche ist es bekannt durch die Verbundwerkstoff-Simulationssoftware Esacomp. Mit der Übernahme bekommt das Unternehmen einen neuen Namen. mehr...

6. Oktober 2017 - News

Das Rotor- und Schneidwerk des Zerkleinerers besteht aus einem profilierten und gepanzerten Walzenrotor. Damit lassen sich auch zum Verkleben neigende Prepregs zerkleinern. (Bildquelle: Vecoplan)

Recycling von Carbonfaser-Verbundwerkstoff

CFK wirkungsvoll recyceln

Die leichten und stabilen carbonfaserverstärkten Kunststoffe (CFK) sind wegen ihrer Eigenschaften unter anderem für die Luftfahrt- und Automobilbranche interessant. Doch die Fertigung der Fasern ist teuer. Eine wirtschaftliche Alternative ist es, sie aus Abfallprodukten zurückzugewinnen und weiterzuverarbeiten. Dazu verwendet ein Anbieter von recycelten CFK-Produkten das Pyrolyseverfahren, um die Carbonfaser vom Matrixmaterial zu trennen. Um zuvor das teilweise sperrige, scherfeste oder zum Verkleben neigende Verbundmaterial mechanisch aufzubereiten, setzt das Recyclingunternehmen auf einen speziellen Schredder mit sehr langsam drehendem, gepanzertem Walzenrotor. mehr...

21. September 2017 - Fachartikel

Rovingtest

Präzisionsprüfsystem zur Messung von Rovingeigenschaften

Der Rovingtest, die neueste Produktentwicklung von Textechno, Mönchengladbach, liefert alle wichtigen Roving-Messwerte gleichzeitig. Das Prüfsystem liefert Messwerte zu allen faserverstärkten Garnen und Rovings wie etwa Karbon und Glas und ist das weltweit erste kommerziell verfügbare Multifunktionsprüfgerät, das alle Leistungen, Parameter und Eigenschaften von Rovings sowohl gleichzeitig als auch separat liefern kann. mehr...

14. Juni 2017 - Produktbericht

Optistruct, Multiscale Designer Software

Simulationslösung ermöglicht detaillierte Untersuchung von Verbundwerkstoffmodellen

Mit Fachwissen und enger Zusammenarbeit mit Technologiepartnern ermöglicht Altair, Michigan, USA, Kunden, einen simulationsgetriebenen Designprozess zu etablieren, der das Leichtbau-Potenzial, das moderne Materialien und Fertigungsmethoden bieten, voll ausschöpft. mehr...

24. Mai 2017 - Produktbericht

Im Prozess-Entwicklungszentrum wurde der Press- und Hinterspritz-Prozess umgesetzt. (Bildquelle: TUD/ILK)

Umform-Hinterspritz-Prozess

Hybride Prozesse und Werkstoffe für leichtere Elektrofahrzeuge

Im Gemeinschaftsprojekt Leika entwickeln Wissenschaftler und Industriepartner des Forschungs- und Technologiezentrums für ressourceneffiziente Leichtbaustrukturen der Elektromobilität, Dresden, eine neuartige Bauweise für Elektrofahrzeuge. Spezialisiert haben sich die Projektpartner auf Hybridwerkstoffe aus Faser-Kunststoff-Verbund und Metall.  mehr...

23. März 2017 - Produktbericht

Kunststoff-Metall-Verbund in einem Schritt produzieren

Verarbeitungsverfahren

Kunststoff-Metall-Verbund in einem Schritt produzieren

Wissenschaftler des Instituts für Leichtbau und Kunststofftechnik (ILK) der Technischen Universität Dresden entwickelten in Kooperation mit dem Fraunhofer Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik (IWU) einen automatisierbaren Herstellungsprozess für hochbelastbare Profilverbindungen. Mit dem Verfahren lassen sich Hohlprofile aus Faser-Thermoplast-Verbund (FKV) mit metallischen Lasteinleitungselementen in einem Fertigungsschritt herstellen. mehr...

17. August 2016 - Produktbericht

Faserverbundwerkstoffe

Polycarbonate mit Glaswolle als Verstärkungsfüllstoff

Covestro, Leverkusen, und Nanodax, Tokio, Japan, haben eine Zusammenarbeit zur Entwicklung mit Glaswolle verstärkter Polycarbonate vereinbart. Dazu wurde ein spezielles Verfahren für die Herstellung der Werkstoffe entwickelt. mehr...

4. August 2016 - Produktbericht

Harze

Institut bestätigt Schlagfestigkeit und Ermüdungsbeständigkeit

Eine Studie der Fakultät für Materialwissenschaften der Universität Leuwen, Belgien, zur Schlagfestigkeit und Ermüdungsbeständigkeit zeigt, dass die Verwendung von Telene - einem duroplastischen Polydicyclopentadien von Telene, Bondues, Frankreich - als Matrix in einem Glasfaserverbundwerkstoff in einer außergewöhnlichen Schlagfestigkeit und Ermüdungsbeständigkeit resultiert. mehr...

9. Mai 2016 - Produktbericht

Für hohe ästhetische Ansprüche

Naturfaserverstärkte Kunststoffe

Für hohe ästhetische Ansprüche

Elix Polymers, Tarragona, Spanien, hat eine neue Generation naturfaserverstärkter ABS entwickelt. Die Elix-ECO-ABS-NF-Thermoplast-Anwendung eignet sich für Spritzgießverfahren und spezielle Extrusionsverfahren und verleiht den fertigen Spritzgießteilen einen besonderen ästhetischen Wert. mehr...

30. Dezember 2015 - Produktbericht

Mit Simulation zur Serie

Simulationstools für thermoplastische Faserverbundstrukturen

Mit Simulation zur Serie

Endlosfaserverstärkte thermoplastische Composites erobern im Leichtbau von Strukturbauteilen immer mehr Anwendungen. Dies ist auch neuen Simulations- und Berechnungsmethoden zu verdanken. Sie berücksichtigen das besondere Material- und Umformverhalten der Verbundhalbzeuge und ermöglichen es, die Bauteilgeometrie und den Fertigungsprozess präzise auszulegen und zu optimieren. mehr...

8. Oktober 2015 - Fachartikel

GFK-Produkte bieten deutlichen Mehrwert

Langlebig, leicht, ressourcen- und umweltschonend

GFK-Produkte bieten deutlichen Mehrwert

Nachhaltige Produktion schont die Umwelt und eine lange Lebensdauer der Erzeugnisse vermeidet gleichermaßen Müll und teuren Ersatz. Aus diesem Grund setzt ein Behälterhersteller bei seinen Produkten auf ein bewährtes Prinzip: den Verbundwerkstoff. Glasfaserkunststoff (GFK) bietet durch den hohen Glasanteil mehrere Vorteile. So wird die Hauptkomponente Glas aus Sand hergestellt und steht so praktisch unbegrenzt zur Verfügung; das Bindemittel Harz lässt sich einsatzgerecht auswählen. So kann man bei GFK für die Form- und Korrosionsbeständigkeit ohne weitere Schutzmaßnahmen von einigen Jahrzehnten ausgehen, eine deutlich höhere Beständigkeit als bei PE- oder Stahlprodukten . Ob Auffangwanne, (Heizöl-)Tank oder Behälter und Tanks für Wasser oder Spritzmittel, immer steht die Dauerhaltbarkeit und Praxistauglichkeit im Vordergrund. mehr...

2. Oktober 2015 - Fachartikel

Polyamid-Carbonfaser-Verbundmaterial von SGL Group und BASF geht in die Praxis

Faserverbundwerkstoff

Polyamid-Carbonfaser-Verbundmaterial von SGL Group und BASF geht in die Praxis

The Carbon Company und das Chemieunternehmen BASF haben die gemeinsame Materialforschung eines Composite-Materials als wichtigen Entwicklungsschritt ihrer Kooperation abgeschlossen. Das Materialsystem ermöglicht die kosteneffiziente Herstellung von thermoplastischen Carbonfaser-Verbundwerkstoffen beispielsweise im Injektionsverfahren (T-RTM: thermoplastisches Resin Transfer Molding) sowie im reaktiven Spritzguss. mehr...

9. März 2015 - News

Seite 1 von 212