Extruder-Entgasung

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "Extruder-Entgasung".

Diverse Processing-Units in einer der Produktionshallen des Unternehmens (Bildquelle: Gneuß)

Gneuß-Processing-Unit

Extruder mit optimiertem IV-Erhalt und verbessertem Antriebsdesign

In der Sparte der Extrusionstechnologie zeigt Gneuß, Oeynhausen, eine komplette Processing-Unit. Die Gneuß-Processing-Unit hat sich für die Wiederaufbereitung hochverschmutzter Materialien ohne Vortrocknung bewährt, insbesondere für großvolumige PET-Abfälle. Sie besteht aus einem MRS-Extruder mit hoher Entgasungs- und Dekontaminationsleistung in Kombination mit einem Rotary-Filtriersystem und einem Online-Viskosimeter VIS zur intelligenten dynamischen Viskositätsregelung.  mehr...

11. Oktober 2019 - Produktbericht

Die neue Generation von Vakuumsystemen für die Extruderentgasung ist bereit für Industrie 4.0. (Bildquelle: Busch)

Plastex

Vakuumsystem mit bedarfsabhängiger Steuerung

Die Vakuumsysteme Plastex von Busch, Maulburg, eignen sich zur Entgasung der Schmelze in der Schneckenzone von Extrudern. Die auf der K 2019 gezeigte Variante ist mit einer Mink-Klauen-Vakuumpumpe ausgestattet. Diese Vakuumpumpen arbeiten trocken, das heißt, sie benötigen keine Betriebsmittel wie zum Beispiel Wasser, was zu hohen Aufwänden und Kosten bei der Aufbereitung und Entsorgung führt.  mehr...

1. Oktober 2019 - Produktbericht

K 2016: Zweiwelliger Schneckenkneter

Extruder

K 2016: Zweiwelliger Schneckenkneter

Der Compoundierextruder ZSK 32 Mc18 Smart von Coperion, Stuttgart, vereint alle Vorteile der ZSK Mc18-Baureihe wie einfaches Design, Bedienerfreundlichkeit und leichte Reinigung. Basis sind die verfahrenstechnische Vorteile: das spezifische Drehmoment von 18Nm/cm³, das einfache Handling und die hohe Zuverlässigkeit der Maschinen sowie deren wirtschaftlicher Betrieb auch bei kleinen Losgrößen und häufigen Produktwechseln. mehr...

19. Oktober 2016 - Produktbericht

K 2016: MRS-Technologie sorgt kombiniert mit neuem Aggregat für hochwertige Aufbereitung von PET-Abfällen

Extruder

K 2016: MRS-Technologie sorgt kombiniert mit neuem Aggregat für hochwertige Aufbereitung von PET-Abfällen

Für die Aufbereitung hochvolumiger und verschmutzter PET-Industrieabfälle aus der Faser-, Vliesstoff- oder Folienproduktion sowie Post-Consumer-Bottle-Flakes steht seit einigen Jahren die Gneuss Processing Unit von Gneuß, Bad Oeynhausen, zur Verfügung. Sie besteht aus MRS-Extruder mit sehr guter Dekontaminations- und Entgasungsleistung, rotierendem Schmelzefilter und Online-Viskosimeter mit intelligenter Viskositätsüberwachung und –regelung. mehr...

13. Oktober 2016 - Produktbericht

April 2011

Kostengünstige Produktion von PET-Folien durch optimale Extruder-Entgasung

Ohne Vortrocknung

Im Rahmen der K 2010 präsentierte Battenfeld-Cincinnati eine 3-Schicht-PET-Folienextrusionsanlage, ausgelegt für die Direktverarbeitung von nicht komplett vorgetrockneten PET-Flakes. Durch das modifizierte Planetwalzenteil für die optimale Entgasung des Extruders ist es möglich, Material mit einer Eingangsfeuchte von 2.000 bis 6.000 ppm zu verarbeiten. Ein vorgeschalteter Trockner ist dazu nicht nötig. Das Material wird lediglich über einen Kristallisator vorkonditioniert. mehr...

28. April 2011 - Fachartikel