Elektrospinnen

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "Elektrospinnen".

Das am FMZ bereits langjährig erforschte Verfahren Melt Electrowriting (MEW) ist eine Kombination der Verfahren Electrospinning und 3D-Druck. So lassen sich sehr dünne thermoplastische Kunststofffilamente (1 bis 30 µm) additiv zu präzisen Konstrukten beziehungsweise Kunststoffgelegen verarbeiten. (Bildquelle: SKZ)

Individuelle Mikrostrukturen additiv fertigen

Künstliches Gewebe mittels Melt Electrowriting 3D-drucken

Die additive Fertigung ist gerade dabei, die industrielle Fertigung zu revolutionieren. In einigen Bereichen, wie etwa der Dental-Branche, ist er bereits etabliert. Ein sehr junges Forschungsfeld, die sogenannte Biofabrikation, will künstliches Gewebe drucken. Hierbei sollen vom Patienten entnommene Zellen direkt verdruckt oder mit einem funktionalen Gerüst so interagiert werden, dass die natürliche Hierarchie und Funktion des Patientengewebes wiedergegeben werden kann. Bis dahin ist es zwar noch ein weiter Weg, die Grundlagen hierfür werden jedoch bereits jetzt gelegt. mehr...

26. März 2018 - Fachartikel

Neuartiger Gewebeersatz aus Hightech-Fasern

Polymere

Neuartiger Gewebeersatz aus Hightech-Fasern

Sind Organe oder Gewebe eines Menschen irreparabel beschädigt, kann dem Patienten meist nur durch ein Spenderorgan oder ein Implantat aus Kunststoff geholfen werden. Doch oft stößt der Körper den Ersatz ab. Abhilfe schaffen Implantate aus körpereigenen Zellen. mehr...

9. Juli 2015 - Produktbericht