Elektromobilität

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "Elektromobilität".

Eine neuartige Stabilisierung ermöglicht eine Hitzebeständigkeit von bis zu 190 °C und schützt zudem sensible elektronische Bauteile vor galvanischer Korrosion.  (Bild: BASF)

Elektromobilität

Ultramid mit neuartiger Stabilisierung

Technische Kunststoffe müssen beim Einsatz im Automobil nicht nur hohen Temperaturen über einen langen Zeitraum standhalten, sondern auch die galvanische Korrosion von elektrischen Bauteilen unterbinden. Das neuentwickelte Ultramid B3PG6 BK23238, ein PA6 GF30 der BASF, Ludwigshafen. erfüllt die Voraussetzungen für den Einsatz in Hybrid- und Elektroantrieben. mehr...

17. Februar 2021 - Produktbericht

Saugextraktion einer Leiterplatte. Bild: Clean Controlling)

Technische Sauberkeit

Nass- versus Trockenextraktion

Die vollflächige Nassextraktion von Bauteilen zum Bestimmen der vorhandenen Partikelfracht ist seit Jahren Stand der Technik. Clean Controlling mit Sitz in Liptingen und einer Niederlassung in Dresden hat ergänzend das Verfahren der Saugextraktion entwickelt. Geschäftsführer Volker Burger erläutert im Interview die Beweggründe für die Entwicklung und die Notwendigkeit beider Prüfmethoden. mehr...

17. Januar 2021 - Fachartikel

Leichtbau-Batteriegehäuse aus Faserverbunden: 40 Prozent leichter als Aluminium durch den beanspruchungsgerechten Sandwichaufbau und gleichzeitig kosteneffizient durch ein hocheffizientes Fertigungsverfahren. (Bildquelle: Fraunhofer LBF)

Leichtbau-Batteriepack

Wenig Gewicht und günstig zu produzieren: Leichtbau-Batteriepack bringt E-Mobilität voran

Batteriepacks für Elektrofahrzeuge sind aufgrund der hohen Menge benötigter Batteriepacks für Elektrofahrzeuge sind aufgrund der hohen Menge benötigter Batteriezellen aktuell sehr schwer, wenn die geforderten hohen Reichweiten jenseits von 500 Kilometer erreicht werden sollen. Die mechanische Struktur um die Zellen, wie Zellhalter und insbesondere das gegenwärtig aus Aluminium oder Stahl hergestellte Gehäuse, addieren sich neben den elektrischen Komponenten zu einem hohen Gesamtgewicht von mehreren Hundert Kilogramm. mehr...

14. Dezember 2020 - Produktbericht

Das PPA wird in mehreren Bauteilen des neuen 45-kW-Brennstoffzellenmotors, beispielsweise im Medienverteiler und Thermostatgehäuse, eingesetzt. (Bildquelle: BASF)

Ultramid Advanced N

Langlebig und sicher: PPA für Brennstoffzellen

Der amerikanische Hersteller von emissionsfreien Motoren für schwere Nutzfahrzeuge, Nuvera Fuel Cells, verwendet jetzt das Polyphthalamid Ultramid Advanced N von BASF, Ludwigshafen, zur Fertigung von mehreren Bauteilen seiner 45-kW-Brennstoffzellenmotoren. Diese kommen in Linienbussen und Lieferfahrzeugen in China zum Einsatz. mehr...

2. Dezember 2020 - Produktbericht

Bei der Eröffnungszeremonie (v.l.n.r.): Prof. Dr. Anke Weidenkaff, Institutsleiterin des Fraunhofer IWKS, und Dr. Andrea Gassmann, stellvertretende Institutsleiterin des Fraunhofer IWKS. (Bildquelle: Fraunhofer IWKS)

Digitale Eröffnungsfeier

IWKS eröffnet Neubau in Hanau-Wolfgang

Die Fraunhofer-Einrichtung für Wertstoffkreisläufe und Ressourcenstrategie IWKS, Hanau, hat eine Woche nach der offiziellen Eröffnung des Gebäudes in Alzenau ihren Neubau in der Aschaffenburger Straße in Hanau-Wolfgang digital eröffnet. Zu den zugeschalteten Gästen – live oder per Videobotschaft – gehörten Volker Bouffier, Hessischer Ministerpräsident, Dipl.-Kfm. Andreas Meuer, Vorstand Finanzen und Digitalisierung der Fraunhofer-Gesellschaft e.V., Angela Dorn, Hessische Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, sowie Claus Kaminsky, Oberbürgermeister der Stadt Hanau. mehr...

2. November 2020 - News

3-Wege-Kühlmittelsteuerventil mit zwangsentformten Anschlussstutzen mit Laser geschweißtem Gehäuse aus einer Prototypenabmusterung. (Bildquelle: Kuraray)

Thermomanagement von E-Fahrzeugen

Reichweitenoptimierung – Made in China

Die Elektromobilität erfordert die Entwicklung neuer Motorkomponenten. Der Einsatz von Kühlmittelsteuerventilen ermöglicht über ein gezieltes Wärmemanagement, Batteriestrom zu sparen und somit die Reichweite eines Elektrofahrzeugs zu erhöhen. Die Kombination von Materialeigenschaften und Verarbeitung waren bei der Auftragsvergabe eines chinesischen Automobilzulieferers ebenso ausschlaggebend, wie das umfangreiche Servicepaket des Werkstoffherstellers. mehr...

9. Oktober 2020 - Fachartikel

Karin Müller, Sprecherin für Verkehr der Grünen Landtagsfraktion und Vizepräsidentin des Hessischen Landtags mit Professor Tobias Melz, Institutsleiter des Fraunhofer LBF und Dr. Saskia Biehl, Projektleiterin "Lasten-LeichtBauFahrrad" (v.l.). (Bildquelle: Fraunhofer LBF

Klimafreundliche Mobilität

Landtagsabgeordnete Karin Müller besucht Fraunhofer LBF

Karin Müller, Sprecherin für Verkehr der Grünen Landtagsfraktion und Vizepräsidentin des Hessischen Landtags, besuchte am 10. September das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF in Darmstadt. Ziel des Besuchs war aktuelle Forschungsprojekte und damit verbundene mögliche Entlastungen für unsere Umwelt kennenzulernen. Denn die dortigen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler forschen an neuen nachhaltigen, intelligenten und sicheren Leichtbaustrukturen für die Mobilität. Am Beispiel Lastenfahrrad analysieren sie im Projekt »L-LBF« Potenziale für verbesserte Nutzungseigenschaften und höhere Attraktivität im Gebrauch. mehr...

12. September 2020 - News

Freudenberg Sealing Technologies und Quantron entwickeln ein Brennstoffzellensystem für LKW. (Bildquelle: FST)

Emissionsfreier Schwerlastverkehr

Freudenberg Sealing Technologies und Quantron schließen Kooperation

Freudenberg Sealing Technologies, Weinheim, beginnt ein spezielles Brennstoffzellensystem für Schwerlastkraftwagen zu entwickeln. Dabei kooperiert das Unternehmen mit Quantron, Gersthofen, einem Spezialisten auf dem Gebiet der Nutzfahrzeugumrüstung. Innerhalb kurzer Zeit sollen die Entwicklungsergebnisse auf der Straße im realen Betrieb getestet werden. Das Projekt wird gefördert durch das Energieforschungsprogramm vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie. mehr...

8. September 2020 - News

Neuzulassungen und Marktanteile von E-Fahrzeugen in Deutschland steigen. (Bildquelle: Sono Moters)

Absatztrends Januar bis August 2020

Kurzanalyse zur E-Mobilität in Deutschland

Die neuesten Auswertungen des „Electromobility Report 2020“ des Center of Automotive Management (CAM), Bergisch Gladbach, indem die Markt-, Absatz- und Innovationstrends der E-Mobilität regelmäßig bilanziert werden, liegen vor. Sie zeigen, dass der Elektroabsatz in Deutschland im August 2020 wiederum ein Rekordniveau mit einem Marktanteil von 13,2 Prozent an den Neuzulassungen (Juli 2020: 11,4 Prozent) erreichte. Als reine E-Fahrzeuge (BEV) wurden 16.076 Einheiten zugelassen, was einem Neuzulassungsanteil von 6,4 Prozent entspricht. mehr...

4. September 2020 - News

Die brennbaren Elektrolyte der Batterie eines Elektroautos erzeugen Stichflammen. Ein solches Feuer ist nicht löschbar. Statt dessen müssen brennende Batteriemodule mit großen Mengen Wasser gekühlt werden, um den Brand einzudämmen. (Bildquelle: Empa)

Brandversuch im Tunnel

Geht von brennenden Elektroautos eine erhöhte Gefahr aus?

Im Versuchsstollen Hagerbach setzten Forscher der Empa, Dübendorf, Schweiz, gemeinsam mit dem Tunnelsicherheitsexperten Lars Derek Mellert, Zürich, Schweiz, Batteriezellen von Elektroautos in Brand. Außerdem analysierten sie die Verteilung von Ruß und Rauchgasen im Tunnel sowie die chemischen Rückstände im Löschwasser. Mit den Versuchen wurde gezeigt, was passiert, wenn ein Elektroauto in einem Straßentunnel oder einer Tiefgarage Feuer fängt. mehr...

18. August 2020 - News

Wallbox zum Laden von Elektroautos mit Wechselstrom bis 22 Kilowatt Batterieleistung. (Bildquelle: Lanxess)

Ladeinfrastruktur

Werkstoffe nach Maß für die Ladeinfrastruktur der Elektromobilität

Lanxess, Köln, sieht für seine technischen Thermoplaste großes Potenzial in der Ladeinfrastruktur der Elektromobilität. Der Einsatzschwerpunkt der Materialien der Marken Durethan und Pocan liegt auf Komponenten für Ladestecker und -buchsen, Ladesäulen, Ladeboxen – etwa in Garagen und Carports – sowie auf Bauteilen für Systeme zum induktiven, kabellosen Laden von Hochvoltbatterien. mehr...

14. August 2020 - Produktbericht

(Bildquelle: Albis)

Kooperation

Albis und Klein Mechaniek bauen gemeinsam E-Batterie

Albis und Klein Mechaniek haben für eine E-Batterie zusammengearbeitet, die in Autos, Booten und Wohnmobilen zum Einsatz kommt. Ziel war es, Gewicht und Größe zu reduzieren sowie Lebensdauer und Temperaturtoleranz zu maximieren. Die E-Batterie wird bereits in Produkten eingesetzt. mehr...

14. Juli 2020 - News

Vollkunststoff-Bremspedal (Bildquelle: Lanxess)

Tepex Dynalite

Erstes Vollkunststoff-Bremspedal für batterieelektrischen Sportwagen

In dem ersten batterieelektrischen Sportwagen-Serienfahrzeug kommt ein Vollkunststoff-Bremspedal zum Einsatz. Das Sicherheitsbauteil wurde von Boge Elastmetall, Damme, gemeinsam mit Lanxess, Köln, entwickelt. mehr...

10. Juni 2020 - Produktbericht

ZDR-Emil, Zentrum für Demontage und Recycling - Elektromobilität. (Bildquelle: Fraunhofer IWKS)

Fraunhofer IWKS

Zentrum für Demontage und Recycling für Elektromobilität

Die Fraunhofer-Einrichtung für Wertstoffkreisläufe und Ressourcenstrategie IWKS entwickelt gemeinsam mit Partnern aus Industrie und Forschung Prozesse für ein vollständiges Recycling der Komponenten von Elektrofahrzeugen: Seit April 2020 entsteht ein Zentrum für Demontage und Recycling – Elektromobilität (ZDR-Emil) als Teil des Fraunhofer IWKS. Die Erkenntnisse werden regionalen Unternehmen aus Hessen verfügbar gemacht. mehr...

2. Juni 2020 - News

Es können Batteriepacks jeder Art für jedes gewünschte Leistungsniveau gefertigt und die komplette elektrische Batterie montiert werden – vom Schweißen der einzelnen Zellen eines Moduls über das Stapeln der verschiedenen Module eines Batteriepacks bis hin zum Laserschweißen des gesamten Gehäuses. (Bildquelle: Comau)

Laserlabor

Laserlabore zur Batterie- und Motorenentwicklung für die Elektrifizierungsbranche

Comau, Turin, Italien, hat hochspezialisierte Laserlabore geschaffen, um Unternehmen bei der Entwicklung, Implementierung und Optimierung von Laserprozessen bei der Konstruktion und Montage von Elektromotoren und Batterien zu unterstützen. mehr...

28. Mai 2020 - Produktbericht