E+E

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "E+E".

Pocan BFN

Halogenfreie Polyamide: flammwidrig und zugleich thermisch alterungsbeständig

Zu den für E&E-Anwendungen maßgeschneiderten, halogenfrei flammgeschützten Polyestern der Pocan-BFN-Reihe von Lanxess, Köln, zählen mittlerweile eine unverstärkte Variante und mehrere verstärkte Produkte mit Glasfasergehalten bis zu 25 Prozent. Alle erfüllen die UL-94-Brandtests mit der besten Klassifizierung V-0. Außerdem zeigen sie gute thermische Alterungsbeständigkeit. mehr...

20. September 2018 - Produktbericht

Durethan-FN04

Gut einfärbbar: Flammschutzpakete ohne roten Phosphor

Die halogenfrei flammgeschützten Polyamid 6- und Polyamid 66-Compounds der Durethan-FN04-Reihe von Lanxess, Köln, haben Glasfasergehalte von 25 bis 45 Prozent. Sie sind thermisch langzeitstabil und besonders kriechstromfest. mehr...

19. September 2018 - Produktbericht

Thermoplast

Elektroniktauglich: Polyphenylensulfid-Compound mit hoher Kriechstromfestigkeit

Die Hersteller von elektrischen und elektronischen Bauteilen wie Steckverbindern, Sicherungsbauteilen oder Wechselrichtern müssen bei der Materialauswahl – etwa in der Elektromobiltät – berücksichtigen, dass die Werkstoffe gute Isolationseigenschaften aufweisen, möglichst flammwidrig und hochtemperaturbeständig sind. Der Hochleistungs-Thermoplast Polyphenylensulfid (PPS) erfüllt diese und andere Anwendungsbedingungen außerordentlich gut, nur leider nicht bei der Kriechstromfestigkeit. Ein Kunststoff-Compoundeur hat daher ein PPS-Compound mit einer hohen Kriechstromfestigkeit entwickelt. mehr...

14. August 2018 - Fachartikel

Die Wirksamkeit des wärmeleitenden Füllstoffes wird durch die Wärmebildkamera deutlich. (Bildquelle: Quarzwerke)

Silatherm

Fakuma 2017: Erhöhte Wärmeleitfähigkeit von Polymeren durch mineralische Füllstoffe

Füllstoffe beeinflussen die mechanischen Werte sowie die thermische Formbeständigkeit von Kunststoffen. So fordert der Einsatz elektrischer Bauelemente mit hoher energetischer Dichte eine effiziente Ableitung der entstehenden Wärme bei gleichzeitiger Beibehaltung der elektrischen Isolator-Eigenschaften der verwendeten Kunststoffmaterialien. mehr...

4. September 2017 - Produktbericht

Das Unternehmen zeigt Compounds für den Bereich Lichtdesign. (Bildquelle: Sitraplas)

Compounds

Fakuma 2017: Technische Kunststoffe für den speziellen Anwendungsfall

Um dem vielseitigen Einsatzspektrum technischer Kunststoffe gerecht zu werden, setzt Sitraplas, Bünde, für individuelle Compound-Lösungen insbesondere auf die Entwicklung von maßgeschneiderten Funktionalitäten wie Gleitreiboptimierung, Kratzbeständigkeit, gleichmäßige Lichtstreuung. mehr...

4. September 2017 - Produktbericht

Akromid A3 GF 30 bis GF 60 HU

Fakuma 2017: Compounds mit halogenfreiem Flammschutz für die E&E-Industrie

Für Anwendungen im Bereich E&E sind neue flammgeschützte Compounds auf Basis halogenfreier Flammschutzadditive von Arko-Plastic, Niederzissen, verfügbar. mehr...

1. September 2017 - Produktbericht

Dünner, kompakter, temperaturbeständiger

Halogenfreie Compounds

Dünner, kompakter, temperaturbeständiger

Flammschutz ist insbesondere für E+E-Anwendungen ein wichtiges Thema. Der Trend in dieser Branche geht – Stichwort Ressourceneffizienz – zu dünnwandigen, kompakten Bauteilen. Die technischen Anforderungen an Dauergebrauchstemperatur, Chemikalienbeständigkeit, und Flammschutz – beschrieben in den Kennwerten - bleiben dabei bestehen oder steigen gar. Diesen Anforderungen wird häufig mit sehr komplexen Compounds begegnet. Aufgrund der inhärenten Wechselwirkungen der Bestandteile dieser Compounds lassen dann aber häufig Verarbeitbarkeit und Verhalten im Werkzeug zu wünschen übrig und verursachen hohe Folgekosten. mehr...

11. Dezember 2015 - Fachartikel

März 2013

Kunststoffe in elektrischen und elektronischen Applikationen

Strom trifft Plastik

Für Kunststoffe in elektrischen und elektronischen Anwendungen gelten besondere Sicherheitsanforderungen, wozu ein hoher Flammschutz gehört. Und wegen des Verzichts auf Blei beim Löten unter hohen Temperaturen sowie im Einsatz in elektrischen Antrieben müssen die verwendeten Kunststoffe besonders thermisch stabil und dabei mechanisch belastbar sein. Hier steigen die Applikationsbedingungen mit immer dünneren Wandstärken und weniger Gewicht für Leichtbauanwendungen. Weitere wichtige Entwicklungsziele sind elektromagnetisch schirmende und in fernerer Zukunft elektrisch leitende Kunststoffe. Wesentliche Treiber der Forschung sind neben neuen Energie- und Mobilitätskonzepten digitale Geräte für Consumer. mehr...

28. März 2013 - Fachartikel