Carbonfaser

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "Carbonfaser".

E-Scooter mit Trittbrett aus Granit im Verbund mit Carbonfasern aus Algen (Bildquelle:  Andreas Battenberg/TUM)

Green Carbo

Neue Materialien mit Carbonfasern aus Algen

Im Verbund mit heimischem Granit oder anderen Hartgesteinen ermöglichen Carbonfasern völlig neue Konstruktionsmaterialien und Baustoffe. Theoretische Berechnungen zeigen: Werden die Carbonfasern aus Algenöl hergestellt, entzieht die Herstellung der Materialien der Atmosphäre mehr Kohlendioxid als dabei freigesetzt wird. Ein von der Technischen Universität München angeführtes Forschungsprojekt soll diese Technologien nun weiter voranbringen.  mehr...

13. September 2019 - Produktbericht

Im Fokus standen sowohl bereits etablierte Technologien... (Bildquelle: Engel)

Synergieeffekte nutzen

Engel Lightweight Future Day 2019

Mit dem Lightweight Future Day 2019 brachte Engel Austria, Schertberg, Spezialisten aus den unterschiedlichsten Branchen zusammen, um über spannende Entwicklungen und die Trends der Zukunft zu diskutieren. Mehr als 130 Teilnehmer folgten der Einladung nach Oberösterreich. Denn der Leichtbau ist eines der Zukunftsthemen schlechthin und geht zwischenzeitlich weit über Carbonfasern hinaus. mehr...

21. Juni 2019 - News

Großer Konsens über den Leichtbau und seine Wichtigkeit für die Zukunft Deutschlands bestand zwischen Dr.-Ing Harald Cremer, dem parlamentarischen Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Steffen Bilger, und Dr. Elmar Witten (v.l.n.r.). (Bildquelle: Carbon Composites)

Leichtbauvertreter diskutieren mit parlamentarischem Staatssekretär

Leichtbaudialog im Bundesverkehrsministerium

Mit dem parlamentarischen Staatssekretär Steffen Bilger diskutierten stellvertretend für die Verbände, Netzwerke und Organisationen des Leichtbaus in Deutschland, Dr. Elmar Witten, Geschäftsführer Composite Germany, Berlin, und Dr.-Ing. Harald Cremer, Geschäftsführer Cluster Nano-Mikro-Werkstoffe-Photonik in NRW, Düsseldorf, im Bundesverkehrsministerium in Berlin. Thema des Austauschs war die große wirtschaftliche Bedeutung von Leichtbau für die zukünftige Entwicklung von Deutschland sowie als Möglichmacher für Zukunftsthemen wie unter anderem die nachhaltige, energieeffiziente Mobilität. mehr...

20. Mai 2019 - News

Das britische National Composites Centre und SGL Carbon werden künftig Verbundstoffmaterialien, -bauteile und Herstelltechnologien gemeinsam entwickeln. (Bildquelle: SGL Carbon)

Partnerschaft von britischem National Composites Centre und SGL

SGL Carbon stärkt Präsenz in Großbritannien

SGL Carbon, Wiesbaden, und das britischen National Composites Centre (NCC) in Bristol, gehen eine Entwicklungspartnerschaft ein. Sie wollen gemeinsam Zukunftskonzepte für die technologische Umsetzung verschiedenster Anwendungen aus Verbundwertkstoff für die Bereich Luftfahrt, Transport sowie Öl & Gas entwickeln. mehr...

6. Mai 2019 - News

Struktur aus Kohlefaser-verststaerktem Stein - stabil wie Stahl, leicht wie Aluminium, energiesparend in der Herstellung (Bildquelle: Kolja Kuse/e5/TUM)

Forschungsprojekt der TU München

Algen könnten Kohlendioxidkonzentration in der Atmosphäre nachhaltig senken

Chemiker der Technischen Universität München (TUM) haben zusammen mit Forscherkollegen der RWTH Aachen und Industriepartner einen Prozess entwickelt, bei dem Algen die Konzentration des Treibhausgages Kohlendioxid nachhaltig senken könnten. Nach ersten Berechnungen ließe sich auf diesem Weg das Treibhausgas wirtschaftlich aus der Atmosphäre entfernen. mehr...

15. November 2018 - News

Am 03. Mai 2018 fand in Düsseldorf die Albis Automotive Lounge statt. Insgesamt waren 60 Teilnehmer vor Ort, darunter Experten und Entscheider führender OEMs wie Audi und Ford. (Bildquelle: Albis)

Carbonfaserverstärkte Compounds aus Recyclingmaterial

Ersatz für hochgefüllte glasfaserverstärkte Polyamid-Typen

Während in den letzten Jahren Konzepte wie Gewichtsreduktion durch Metallsubstitution oder Engine Downsizing bereits stark ausgereizt worden sind, bieten kosteneffiziente CFK-Leichtbaukonzepte weiterhin die Möglichkeit zur Gewichtseinsparung. Dank einer innovativen Recycling-Technologie lassen sich Carbonfaser-Zuschnitte wieder aufbereiten und zu carbonfaserverstärkten Compounds granulieren. Diese PP-CF-Compounds haben eine hohe Steifigkeit bei gleichzeitig geringer Dichte. Dadurch wird gegenüber hochgefüllten glasfaserverstärkten PA-Typen ein deutlicher Gewichts- und damit Kostenvorteil erreicht, wodurch sich Potenziale für Leichtbaukonzepte weiter ausschöpfen lassen. mehr...

10. Juli 2018 - Fachartikel

Cevo Tape

Unidirektionales Carbonfaserband aus Kohlenstofffaser-Rovings

„Automatisierte Faserlegeprozesse erfordern eine hohe Qualität des eingesetzten Faserbandes, um Ausfallzeiten zu minimieren sowie eine hohe Präzision und Wiederholbarkeit zu gewährleisten“, erklärt Felix Michl, CTO von Cevotec, Taufkirchen. Da die richtige Faser entscheidend für die Qualität eines Composite-Bauteils ist, hat das Unternehmen das Cevo Tape entwickelt, ein unidirektionales, trockenes Carbonfaserband aus hochwertigen Kohlenstofffaser-Rovings, die einseitig durch einen Copolyamid-Binder fixiert sind. mehr...

10. April 2018 - Produktbericht

Automatisiertes Legen und Schneiden von Carbonfasern. (Bildquelle: SGL)

Hersteller von Carbonfasern

SGL Group: Verkäufe drehen Konzernergebnis ins Plus

Die SGL Group hat im Berichtsjahr 2017 ein Umsatzplus von rund 12 Prozent erzielt und ihr Ergebnis signifikant verbessert. Obwohl weiterhin ein Verlust vor Steuern erziet wurde, hat das Unternehmen seine finanziellen Ziele für das Geschäftsjahr erreicht. Jetzt hat es sich neue Ziele gesetzt, die es bis zum Jahr 2022 erreichen will. mehr...

15. März 2018 - News

Philip O. Krahn (rechts),  CEO Albis Plastic, Hamburg und Bernd Sparenberg (links),  Vice President Technical Compounds.  Albis, Hamburg

Carbonfaser-Recycling für den Leichtbau

Closed-Loop mit CFK

Carbonfaserverstärkte Kunststoffe (CFK) sind nicht nur leicht und stabil, sie sind auch vergleichsweise teuer. Daher lohnt es sich, die Carbonfaser-Werkstoffe aus Produktionsresten und Kunststoffprodukten aufzubereiten und zu recyceln. Das Unternemen Wipag ist dafür Spezialist und der Rohstoffanbieter Albis Plastic hat das Unternehmen übernommen. Im Interview erklärt die Albis-Geschäftsführung, welche Vorteilefür die beiden Unternehmen damit verbunden sind und wie das Albis-Portfolio mit den hochwertigem CFK-Rezyklaten erweitert wird. mehr...

29. Januar 2018 - Fachartikel

Das Rotor- und Schneidwerk des Zerkleinerers besteht aus einem profilierten und gepanzerten Walzenrotor. Damit lassen sich auch zum Verkleben neigende Prepregs zerkleinern. (Bildquelle: Vecoplan)

Recycling von Carbonfaser-Verbundwerkstoff

CFK wirkungsvoll recyceln

Die leichten und stabilen carbonfaserverstärkten Kunststoffe (CFK) sind wegen ihrer Eigenschaften unter anderem für die Luftfahrt- und Automobilbranche interessant. Doch die Fertigung der Fasern ist teuer. Eine wirtschaftliche Alternative ist es, sie aus Abfallprodukten zurückzugewinnen und weiterzuverarbeiten. Dazu verwendet ein Anbieter von recycelten CFK-Produkten das Pyrolyseverfahren, um die Carbonfaser vom Matrixmaterial zu trennen. Um zuvor das teilweise sperrige, scherfeste oder zum Verkleben neigende Verbundmaterial mechanisch aufzubereiten, setzt das Recyclingunternehmen auf einen speziellen Schredder mit sehr langsam drehendem, gepanzertem Walzenrotor. mehr...

21. September 2017 - Fachartikel

In herkömmlicher Bauweise wiegt der Kennzeichenträger der KTM Superduke R rund 765 Gramm. Im Rahmen des Projekts R.A.C.E. fertigt Hennecke zusammen mit seinen Partnern das Bauteil mit einem Gesamtgewicht von 265 Gramm. (Bildquelle: KTM)

Serienfertigung von komplexen, hohlen Leichtbauteilen

HP-RTM-Prozess kombiniert Leistung mit Design

Das Motorrad KTM 1290 Super Duke R hat beeindruckende Eckdaten zu bieten: 1.300 ccm Hubraum, Zweizylinder-V-Motor mit 173 PS und es beschleunigt in 7,2 Sekunden von 0 auf 200 km/h. Angesichts der bei diesen Leistungswerten wirkenden Kräfte ist das Motorrad ein perfektes Testfeld für ambitionierte Leichtbaulösungen. In Zusammenarbeit mit Partnern der Branche entwickelte ein PUR-Spezialist daher einen Hochdruck-RTM-Leichtbauprozess, der den Kennzeichenträger des Naked-Bikes um 60 Prozent leichter als die Serienversion macht und zugleich dem Design neue Wege eröffnet, ohne die Funktion zu beeinträchtigen. Damit auch der Preis mithalten kann, ist die Anlage hochautomatisiert. mehr...

24. März 2017 - Fachartikel

Die SGL Group sieht sich auf einem guten Weg, wieder zu wachsen. Im Bild: ein durch Carbonfaser-verstärkter Drucktank. (Bildquelle: SGL)

Kohlefaser-Hersteller

SGL Group sieht sich wieder auf dem Weg in Richtung Wachstum

Der Hersteller von Karbonfaser-Werkstoffen SGL Group ist sich sicher, nach dem Verkauf des Geschäftsbereich Performance Products wieder zu wachsen. Im Geschäftsjahr 2016 sank der Umsatz noch. mehr...

21. März 2017 - News

K 2016: Vereinfachte Fertigung mit Sub-Preforms

Preformherstellung

K 2016: Vereinfachte Fertigung mit Sub-Preforms

Dieffenbacher, Eppingen, bietet Anlagen zur Preformherstellung von Glasfaser- und Carbonfaserbauteilen. In nur einem Arbeitszyklus lassen sich hierbei mehrere separate Preforms herstellen. mehr...

27. September 2016 - Produktbericht

K 2016: Legezyklus von nur einer Sekunde

Tapelegeanlage

K 2016: Legezyklus von nur einer Sekunde

Ein Legezyklus mit der Tapelegeanlage Fiberforge 4.0 von Dieffenbacher, Eppingen, dauert eine Sekunde, dabei können bis zu zwei Tapes nach einem definierten Muster gelegt werden. mehr...

27. September 2016 - Produktbericht

Fakuma 2015: Leicht - steif – schlagzäh

Compounds

Fakuma 2015: Leicht – steif – schlagzäh

Das schlagzähe Carboncompound ist die neueste Entwicklung von Wipag, Neuburg. Seit Herbst 2014 produziert das Unternehmen das Compound auf seiner eigens entwickelten Anlage. mehr...

7. Oktober 2015 - Produktbericht

Seite 1 von 212