Biokunststoff

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "Biokunststoff".

Biokunststoffe

Überzeugt durch geringe Dichte und reduzierte Wasseraufnahme

Die von Romira, Pinneberg, angebotenen Produkte auf Basis nachhaltiger Rohstoffe eignen sich besonders für Endanwendungen in der Elektrik und Elektronik, bei Heim- und Gebrauchsgegenständen, für Automotiv-Anwendungen und weiteren Bereichen. mehr...

5. August 2016 - Produktbericht

Biokunststoffe

Kompostierfähige Bio-Polymere

Inzea sind biobasierte Polymere von Nurel, Zaragoza, Spanien, die bis zu 85 Prozent aus nachwachsenden Rohstoffen wie nicht genetisch modifizierter Polymilchsäure und Stärke gewonnen werden. mehr...

26. Juli 2016 - Produktbericht

Recycling von biologisch abbaubaren Kunststoff-Folien aus Produktionsabfällen

Recycling-Anlage

Recycling von biologisch abbaubaren Kunststoff-Folien aus Produktionsabfällen

Produktionsabfälle bei der Verarbeitung von Kunststoffen kann man zwar minimieren, aber nicht zur Gänze vermeiden. Diese prozessbedingten Fehlmengen lassen sich jedoch mittels maßgeschneiderten Recyclingkonzepten wieder in den Produktionsprozess rückführen. Das Eigenschaftsprofil des Rezyklats darf sich dabei nur unwesentlich von jenem des Originalgranulats unterscheiden – dies gilt als Gütezeichen einer leistungsfähigen Recyclingtechnologie. mehr...

18. Juli 2016 - Produktbericht

Rezyklate in der Produktion von Wood-Plastic Composites

Recycling-Strategien von führenden Bauprodukt-Herstellern

Rezyklate in der Produktion von Wood-Plastic Composites

Nach Verpackungen gehören Bauprodukte zu den größten Anwendungsbereichen von Polymeren. Der Teilbereich Biokunststoffe wächst auch in diesem Segment und Wood-Plastic Composites (WPC) gehören zu den in größeren Mengen eingesetzten Naturfaser-verstärkten Kunststoffen. Insgesamt nehmen Bioverbundwerkstoffe einen Anteil von 15 % des gesamten Verbundwerkstoffmarktes in der Europäischen Union ein. mehr...

1. Juli 2016 - Fachartikel

Biokunststoffe

Für biologisch abbaubare Produkte

Das ganze Jahr über werden pro Minute 1 Million Kunststoffbeutel benutzt. Viele davon landen in der freien Natur und bleiben dort. Werden sie mit erneuerbarem Capa von Perstorp Malmö, Schweden, für Biokunststoffe hergestellt, können sie sich künftig biologisch abbauen. mehr...

22. April 2016 - Produktbericht

Nachhaltige Lösung für elektronische Etiketten

Bio-Kunststoff

Nachhaltige Lösung für elektronische Etiketten

In einer Laborumgebung haben Kennzeichnungen aus Papier einige Nachteile. Sie sind empfindlich, lassen sich nur einmal verwenden und nicht verändern. Daher sollte ein neues elektronisches RFID-Etikett für das Proben- und Datenmanagemant entwickelt werden. Für das Etikett wurde ein Grundgehäuse aus Kunststoff gefertigt. Der Werkstoff dafür sollte leicht zu verarbeiten und möglichst nachhaltig sein sowie eine hochwertige Optik bieten. mehr...

2. Oktober 2015 - Fachartikel

Fakuma 2015: Polyol für VOC-freie 2K PU-Anwendungen

Biokunststoffe

Fakuma 2015: Polyol für VOC-freie 2K PU-Anwendungen

BASF, Ludwigshafen, hat ihre Reihe hochwertiger biobasierter Polyole der Marke Sovermol erweitert. Die Produkte kommen bei der Herstellung extrem emissionsarmer 2K-PU-Beschichtungen für den Innen- und Außenbereich zum Einsatz. mehr...

29. September 2015 - Produktbericht

Biokunststoffe

Teil-biobasierter PP-Compound für den Spritzguss

Terralene PP 2509 ist ein neuer Polypropylen-Compound von FKuR, Willich, der zu 35 Prozent auf nachwachsenden Rohstoffen basiert und für Spritzgießanwendungen optimiert ist. mehr...

14. September 2015 - Produktbericht

Biokunststoffe

Neue PLA-Typen aus Polymilchsäure

Polymilchsäure ist ein Biokunststoff, der bereits in Alltagsprodukten eingesetzt wird, zum Beispiel für Kinderspielzeug. Doch einige bisherige Eigenschaften überzeugten noch nicht. Schon bei 60 °C verändert das Material seine Form. mehr...

2. September 2015 - Produktbericht

Rohstoff-Basis für Biokunststoffe

Molekülbauskasten aus erneuerbaren Rohstoffen für biobasierte Kunststoffe

Rohstoff-Basis für Biokunststoffe

Der Anteil von Biokunststoffen in der weltweiten Produktion von Kunststoffen steigt und das Volumen wird sich voraussichtlich bis 2018 vervierfachen. Dem wachsenden Bedarf werden die Rohstofflieferanten auf verschiedenen Wegen gerecht. In der Polymer-Chemie geht es darum, Kohlenstoff-Bausteine auf biogener Basis zu gewinnen. Dies gelingt häufig mit Hilfe biotechnologischer Methoden und ist zum Teil bereits ausgereift sowie konkurenzfähig zum petrochemisch erzeugten Pendant. Als Rohstoffquellen werden meist Pflanzen genutzt, aus denen beispielsweise Zucker und Stärke gewonnen werden. Allerdings besteht global betrachtet eine Konkurrenz um Ackerflächen und Biomassen, die auch als Nahrungsmittel dienen können. Daher hat die OECD eine F-Kaskade veröffentlicht, in deren Reihenfolge Biomasse am sinnvollsten zu nutzen ist. Als biogene Rohstoffalternativen, die nicht mit Nahrungs- und Futtermitteln konkurrieren, sind Cellulosen aus Hölzern oder Pflanzeresten geeignet. Aus ihnen lassen sich in per Raffination und Fermentation weitere Kohlenstoff-Bausteine gewinnen. mehr...

13. April 2015 - Fachartikel

Cradle to Cradle Projekt – biologisch abbaubares Strandspielzeug

Umweltschutz in Kinderhänden

Cradle to Cradle Projekt – biologisch abbaubares Strandspielzeug

Im Rahmen eines europäischen Förderprogramms im Nordseeraum wurden Cradle to Cradle-Konzepte entwickelt, um zu einer nachaltigen Entwicklung des Lebensraums auf den Inseln beizutragen. In einem der Projekte ging es um Strandspielzeug aus Kunststoff, das im Meer biologisch abbaubar ist. Der Werkstoff für das Spielzeug musste zudem stabil und haltbar für Kinderhände sein und einige Sicherheitsvorschriften erfüllen. Für das Spielzeug mit dem Namen Superscoop wurde ein semikristalliner Polyester eingesetzt, der zwar auf Basis fossiler Rohstoffe hergestellt wird, doch in einer Umgebung wie Meerwasser oder Erdboden bakteriell abbaubar ist. Zur Einfäbung wurde ein Masterbatch verwendet, das der gültigen Norm entspricht. mehr...

18. Februar 2015 - Fachartikel

Umweltfreundliche und nachhaltige Kunststoffe auf der Fakuma 2014

Bio ist trendy

Umweltfreundliche und nachhaltige Kunststoffe auf der Fakuma 2014

Bio liegt im Trend und das auch bei Kunststoffen. Fast alle Hersteller und Distributeure haben heute eine umweltfreundliche Kunststoff-Variante in ihrem Portfolio. Ob biobasiert, biologisch abbaubar oder als Rezyklat – die Kunststoffbranche folgt der Nachfrage, denn Verbraucher sind sensibilisiert für das Thema. Bei biobasierten Kunststoffen präsentierten die Aussteller auf der Fakuma verschiedene Konzepte, vom Einsatz natürlicher Fasern in Verbundwerkstoffen, zum PE-Rohstoff auf Basis nachwachsender Rohstoffe bis hin zum Ansatz aus Biogas Basis-Moleküle für Polymere zu gewinnen. Auch einige bioabbaubare Kunststoffe wurden auf der Messe vorgestellt. Darüber hinaus waren Anwendungen für Rezyklate und Unternehmen, die Recycling-Systeme anbieten, zu finden. mehr...

23. Januar 2015 - Fachartikel

Polyamid

Biokunststoff für Lebensmittelschläuche

Für die Lebensmittelindustrie hat Dupont, Le Grand Saconnex, Schweiz, das langkettiges Polyamid Zytel RS LCFG3060 im Programm, das auf einem teilweise aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellten PA610 basiert und für Schläuche in Getränkespendern verwendet wird. mehr...

1. Dezember 2014 - Produktbericht

Zusammenspiel von Design und Werkstoff

Bio Polymer unterstützt Bionik

Zusammenspiel von Design und Werkstoff

Die Bionik dient immer mehr Unternehmen als Konstruktionsvorbild. Ein Unternehmen aus dem Bereich der Lüftungstechnik hat die Erkenntnisse konsequent in der Formgestaltung ihrer neuen Ventilatorgeneration eingebracht. Als Werkstoff kam ein Compound zum Einsatz, das die gängige Definition eines Biokunststoffs erfüllt, aber nicht biologisch abbaubar ist. Doch es ergeben sich bei Verwendung dieses Werkstoffes für die neuen Ventilatoren einige Vorteile. Das Bauteilgewicht reduziert sich bis zu 6 Prozent. Zudem hat Feuchte einen geringeren Einfluss auf die mechanischen Eigenschaften und man erreicht eine höhere Maßkonstanz. Zu guter Letzt hat man eine CO2-Ersparnis bezogen auf den Anteil des Polyamid von bis zu 60 Prozent. mehr...

24. Oktober 2014 - Fachartikel

Elastisch wie Gummi und heimkompostierbar

Biokunststoff aus Milchprotein

Elastisch wie Gummi und heimkompostierbar

Ein kompostierbarer Biokunststoff, der aus dem Milchprotein Casein hergestellt wird, ist variabel vernetzbar. Das heißt er kann elastomere, thermoplastische oder duroplastische Eigenschaften haben. Der Werkstoff ist chemisch beständig, bei niedrigen Temperaturen energieeffizent zu verarbeiten, einfärbbar, antibakteriell und selbstlöschend. Daher ist er für Produkte aus vielen – auch technischen – Anwendungen einsetzbar. mehr...

23. Oktober 2014 - Fachartikel

Seite 3 von 41234