Automobilindustrie

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "Automobilindustrie".

Blick in die Fertigung mit der zentralen Hochbandanlage

Automatisierte Spritzgießfertigung und Baugruppen-Montage

Lüfterräder aus Sachsen für die Automobilindustrie

Ein international tätiger Kunststoffverarbeiter hat sich an seinem Standort im sächsischen Crimmitschau unter anderem auf die Fertigung von Lüfterrädern für die Automobilindustrie spezialisiert. Eine besondere Herausforderung sind dabei die steigenden Ansprüche an die Wuchtgüte von Lüfterrädern bei gleichzeitig hohem Preis- und Wettbewerbsdruck in der Automobilbranche. Der Verarbeiter setzt daher auf weitgehend automatisierte Fertigungsprozesse inklusive Inline Wuchtkontrolle. mehr...

4. September 2020 - Fachartikel

Die neue Dichtungsmasse (pink illustriert) dichtet Stecker mit passivierten Silber-Pins, etwa für Steuergeräte, zuverlässig ab. (Bildquelle: Delo)

Delo Dualbond GE4918

Neue Dichtungsmasse dichtet Silberpins in Automotive-Steckern zuverlässig ab

Das zuverlässige Abdichten von Steckern ist erforderlich, um die Elektronik vor Feuchtigkeit, Medien und Korrosion zu schützen. Für Stecker-Pins verwenden Automobilzulieferer größtenteils eine Silberbeschichtung, die günstiger als Gold und zuverlässiger als Kupfer ist. mehr...

28. August 2020 - Produktbericht

Holographische Sensorsysteme können heute schon interferometrisch präzise Messungen innerhalb anspruchsvoller Mehrachssysteme durchführen. Mit den Entwicklungen des neuen Forschungsprojekts werden erstmals auch interferomertrische Absolutmessungen möglich – das fehlende Puzzlestück zur optischen Koordinatenmessmaschine. (Bildquelle: Holger Kock/ Fraunhofer IPM)

Miame

Optisches Koordinatenmessgerät für die Produktionslinie

und das Fraunhofer IAF, Freiburg, gemeinsam mit dem Lehrstuhl „Optische Systeme“ der Universität Freiburg das weltweit erste optische Koordinatenmessgerät zur vollflächigen Vermessung großer Objekte im Metermaßstab entwickeln werden. Mit dem System sollen Bauteile in der Produktionslinie schnell und mit Genauigkeiten im Sub-Mikrometerbereich vermessen werden. Koordinatenmessgeräte prüfen die Maßhaltigkeit von Bauteilen mit sehr hoher Präzision. mehr...

27. August 2020 - Produktbericht

Vor allem die Entwicklung fortschrittlicher Technologien wie Spurhaltesysteme, Stauassistenten, Autobahn-Piloten bis hin zu vollautomatisierten Systemen benötigt modernste Testmöglichkeiten, wie sie ZF nun auf der erweiterten Teststrecke in Jeversen Nahe Hannover hat. (Bildquelle: ZF)

Auf dem Weg zum autonomen Fahren

ZF eröffnet erweiterte Erich-Reinecke-Teststrecke

ZF hat seine erweiterte Erich-Reinecke-Teststrecke in Jeversen offiziell eröffnet. Mit einer Investition von rund 18 Mio. EUR baut das Unternehmen die Testkapazitäten im Nutzfahrzeugbereich für Lkw und Busse aus. mehr...

27. August 2020 - News

Gut gekühlt: Eine trockene Kunststoffprobe vor der Düse; die Einspannung ist vereist (Bildquelle: Fraunhofer LBF)

Kunststoffprüfung

Ohne Thermokammer: Kunststoffe dynamisch auch bei tiefen Temperaturen prüfen

Kunststoffe verhalten sich temperatur- und dehnratenabhängig. Entsprechend wichtig ist es bei der Auslegung von Bauteilen, das Verhalten des verwendeten Kunststoffs nicht nur bei Laborbedingungen, sondern unter den späteren Einsatzbedingungen zu kennen. Es gilt, das gesamte Spektrum der möglichen Temperaturen zu berücksichtigen. Das Fraunhofer LBF, Darmstadt, hat zu diesem Zweck die dynamischen Testmöglichkeiten am institutseigenen Schnellzerreißer mit einer Vorrichtung erweitert, die es ermöglicht, Kunststoffe auch bei tiefen Temperaturen – validiert sind bis -40 °C – ohne Thermokammer zu prüfen. mehr...

25. August 2020 - Produktbericht

ElringKlinger ist ein weltweit tätiger Systempartner der Automobilindustrie für Leichtbaulösungen, Elektromobilität, Dichtungs- und Abschirmtechnik, Werkzeugtechnologie sowie Engineering-Dienstleistungen. (Bildquelle: ElringKlinger)

Automibilzulieferer im 2. Quartal

ElringKlinger: Positiver operativer Cashflow trotz Umsatzeinbruch

Die globale Automobilproduktion ist im 2. Quartal 2020, hauptsächlich aufgrund der Corona-Pandemie, um 44,5 % eingebrochen. Nicht ganz so schlimm erwischte es den Automobilzulieferer EleringKlinger, der im gleichen Zeitraum einen Rückgang des Umsatzes um 41,9 % (ohne Konsolidierungs- und Währungseffekte: 40,5 %) auf 252,2 Mio. EUR verbuchte. Trotz eines negativen operativen Ergebnisses (EBIT) konnte der Konzern dank seines Effizienzprogramms auch im 2. Quartal einen positiven operativen Cashflow erzielen. mehr...

10. August 2020 - News

Die Hersteller von Kunststoff- und Gummimaschinen (Themenbild von der K 2019) spüren massiv die Folgen der Coronakrise und kämpfen bereits seit letztem Jahr mit den Unsicherheiten in wichtigen Abnehmenrbranchen. (Bildquelle: Ralf Mayer/Redaktion Plastverarbeiter)

Nach Rückgang 2019 schlägt 2020 die Coronakrise zu

Deutscher Kunststoff- und Gummimaschinenbau im Sinkflug

Wie erwartet sind 2019 die Umsatz-Höhenflüge der vergangenen Jahre zum Erliegen gekommen: Die deutschen Kunststoff- und Gummimaschinenbauer mussten einen Umsatzrückgang von 6 Prozent verbuchen. Im laufenden Jahr 2020 führte die Corona-Krise zu einem noch deutlich drastischeren Einbruch in den Auftragsbüchern der Branche. Die Mehrheit der Unternehmen erwartet aber eine Wende zum Besseren in nicht allzu ferner Zukunft. mehr...

6. August 2020 - News

Die Automobilbranche sieht Anzeichen für ein leichtes Anziehen der Konjunktur. (Bildquelle: Dr. Etwina Gandert/ Redaktion Plastverarbeiter)

Konjunkturumfrage des Ifo Instituts

Automobilindustrie hofft auf besseres Geschäft

Die deutsche Autoindustrie sendet erste Anzeichen, dass ihr Geschäft wieder Fahrt aufnimmt. Das hat die neueste Konjunkturumfrage des ifo Instituts ergeben. Die Geschäftserwartungen sind im Juli den zweiten Monat in Folge deutlich gestiegen, auf 43,7 Punkte, nach 26,9 Punkten im Juni. Die Autobauer erwarten auch eine Zunahme ihrer Exporte; der Indikator stieg auf 40,8 Punkte, nach 17,3 Punkten im Juni. mehr...

4. August 2020 - News

Die Antiknarz-modifizierten Compounds sorgen für einen leisen Automobilinnenraum. (Bildquelle: Romira)

Romiloy

Neue Kunststoffcompounds reduzieren signifikant Störgeräusche im Automobilinnenraum

Störgeräusche im Wageninnenraum, allen voran das Knarzen und Klappern von Teilen mit Relativbewegungen zueinander, gehen meist von diesen Materialien aus: Technische Kunststoffe wie ABS, PC/ABS, PC/ASA, PP, PVC und Leder und auch ungünstige Material-Paarungen. Verantwortlich für den Vorgang ist der Wechsel von Haften und Gleiten, wenn es bei einer multidimensionalen Teilebewegung zur Friktion zwischen zwei Teilen kommt. mehr...

30. Juli 2020 - Produktbericht

Patrick Koller, CEO von Faurecia. (Bildquelle: Faurecia Automotive)

Automobilzulieferer

Faurecia mit starken Rückgängen im ersten Halbjahr 2020

Die erste Hälfte des Jahres war für die Faurecia Gruppe stark von der globalen Verbreitung des Covid-19-Virus geprägt, die die ohnehin angeschlagene Automobilindustrie eheblich in Mitleidenschaft zog. Der Umsatz des Kunststoffverarbeiters und Automobilzulieferes brach um 31 % gegenüber der Vorfahresperiode auf 6.170 Mio. EUR ein. Das operative Ergebnis gab von 645 Mio. EUR im ersten Halbjahr 2019 auf -114 Mio. EUR in der Berichtsperiode nach, wobei Covid-bedingte Einmaleffekte mit -20 Mio. EUR zu dem Rückgang beitrugen. Dank rascher Gegenmaßnahmen sei der Rückgang des operativen Ergebnisses eingedämmt worden, teilte Faurecia weiter mit. mehr...

29. Juli 2020 - News

Eine Ausweitung der Produktlinie auf, zum Beispiel sehr wirtschaftlicher wärmeleitfähiger Compounds, ist geplant. Weitere, maßgeschneiderte Compounds sind auf Anfrage möglich. (Bildquelle: Lehvoss)

Luvotech

Compound-Portfolio überarbeitet

Lehvoss, Hamburg, hat das Produktportfolio seiner Produktlinie Luvotech überarbeitet. Die Compounds, auf Basis technischer Polymere wie PA 6, PA 66 und PC/ABS, sind Volumenmaterialien. Neben modifizierten, unverstärkten Typen, gibt es Glasfaser- und Glaskugelverstärkte sowie tribologisch modifizierte Varianten. mehr...

24. Juli 2020 - Produktbericht

Die neue Dichtungstechnologie ermöglicht das direkte Auftragen von Flüssigdichtstoff auf Bauteile. (Bildquelle: Henkel)

Loctite AA 5884

Neuer Hochleistungsdichtstoff für die Automobilindustrie

Motor- und Getriebeabdeckungen, Elektronikkomponenten und Bauteile wie Ausgleichsbehälter werden zunehmend in Kunststoffbaugruppen integriert und müssen zu deren Kerneinheiten hin abgedichtet werden. Die gängigste Abdichtungsmethode für Kunststoff/Metall-Substrate ist das Press-in-Place-Verfahren. Dabei wird eine vorgeformte Gummidichtung oder ein O-Ring manuell eingelegt. mehr...

10. Juli 2020 - Produktbericht

Temperatur im Inneren der Mehrschichtstruktur, bei Füllung der dritten Komponente (Bildquelle: Simcon)

Forschungsprojekt Optisys

Kunststoff statt Glas: Spritzgießsimulation ermöglicht neuartige Mehrschichtlinsen für LED-Scheinwerfer

Zukünftig können Autobauer Scheinwerfer mit leichteren und günstigeren Linsen aus Kunststoff verbauen, die die gleichen hohen optischen Ansprüche wie Glas erfüllen. Das ist das Ergebnis des Forschungsprojekts Optisys, in dem sich Simcon, Würselen, als Experte für Kunststoffspritzgießsimulation, und Zulieferer der Automobilindustrie zusammengeschlossen haben. mehr...

25. Juni 2020 - Produktbericht

In Kombination mit den industriellen 3D-Druckfunktionen ermöglicht PC-ABS den Ingenieuren, Teile mit hoher Maßgenauigkeit und Reproduzierbarkeit herzustellen. (Bildquelle: Makerbot)

Method X

PC-ABS- und PC-ABS FR-Spezialmaterialien für funktionale Prototypen und Bauteile

Makerbot, Brooklyn, USA, weitet das Materialportfolio für seine Plattform Method mit PC-ABS und PC-ABS FR weiter aus. PC-ABS hat eine hohe Hitzebeständigkeit und Zugfestigkeit, wodurch es optimal für den Einsatz in der Automobil-, Eisenbahn- und Elektronikindustrie geeignet ist. mehr...

18. Juni 2020 - Produktbericht

Bio-PPT, Bio-PBT

Verbundprojekt: Bio-PPT und Bio-PBT mit Cellulosefaserverstärkung zur leichtbauorientierten Verwendung

Gebräuchliche Kunststoffe für technische Anwendungen sind PPT und PBT. Oft werden sie als glasfaserverstärkte Kunststoffe eingesetzt. Mittlerweile können beide Kunststoffe als biobasierte Variante mit einem ca. 35 %-igen Bio-Anteil hergestellt werden. Als Alternative zu Glasfasern bieten sich die leichteren Celluloseregeneratfasern an. mehr...

15. Juni 2020 - Produktbericht