Automobilanwendungen

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "Automobilanwendungen".

Die Silikonfolie wird mit elektrisch leitfähigem Material beschichtet und in mehreren Lagen laminiert. Solche elektro¬aktiven Laminate werden künftig im industriellen Maßstab hergestellt für Bedienelemente beispielsweise im Automobil oder in medizintechnischen Geräten.  (Bildquelle: Wacker)

Elektroaktive Silikonfolien für Bedienelemente

Silikonlaminate – unsichtbar, aber fühlbar

Dank ihrer elektroaktiven Eigenschaften können Laminate, die aus Elektroden und hauchdünnen Silikonfolien bestehen, Bewegungen messen, sich dehnen und wieder zusammenziehen. Vorkonfektionierte Elektronikkomponenten für Sensoren oder Aktuatoren müssen vom Anwender lediglich mit den notwendigen elektrischen Anschlüssen versehen werden. mehr...

23. Juni 2020 - Fachartikel

Beleuchtet erscheint die pfeilähnliche Markensignatur homogen rot – und selbst unbeleuchtet sind die Doppelschwingen noch gut zu erkennen. Für diesen Effekt sorgen Lichtleiter aus einer neu modifizierten Variante Plexiglas Formmasse. (Bildquelle: Opel)

Qualitätssicherung für Automobilanwendungen

Die Röhm-Standorte in den USA erhalten IATF-Zertifikate

Die beiden Röhm-US-Standorte Osceola sowie Parsippany erhalten eine Zertifizierung gemäß IATF 16949:2016. Somit sind alle drei Produktionsstandorte Worms, Shanghai und Oscela gemäß IATF 16949:2016 zertifiziert. Der Geschäftsbereich Molding Compounds erfüllt die hohen Qualitätsanforderungen der Automobilindustrie als Sub-Tier1-Zulieferer. mehr...

21. April 2020 - News

Methacrylat-Monomere werden zur Herstellung und Modifizierung von verschiedensten Polymeren eingesetzt, wie Gussplatten, Methacrylatformmassen, Kunstmarmor oder PVC-Plastisolen. (Bildquelle: Röhm)

Nach Neugründung von Röhm

Plexiglas mit neuem Logo

Plixiglas wurde 1933 von Chemiker Dr. Otto Röhm und seinen Mitarbeitern in Darmstadt erfunden. Mit einer neu gestalten Wort-Bild-Marke fügt sich der Auftritt des Markenacrylglasesin das Corporate Design des neugegründeten Unternehmens Röhm ein, so das Unternehmen. Dieses ist im August 2019 durch die Ausgliederung des Methacrylat Verbundes und Cyplus aus Evonik Industries hervorgegangen. mehr...

17. Februar 2020 - News

(Bildquelle: Weiß Kunststoffverarbeitung)

KPA

Weiss zeigt Spritzguss über Grenzen des Machbaren hinaus

Auf der KPA zeigt Weiss seine Kompetenz als Hersteller von anspruchsvollen und kundenspezifischen Spritzgussteilen. Nach dem Grundsatz „Die Grenzen des Machbaren erweitern“ zeigt das Unternehmen Beispiele aus der eigenen Projektierung, Produktion und Montage. mehr...

5. Februar 2020 - News

Heizmodul (Bildquelle: New Albea)

Kontaktierung

Neue Technologie ermöglicht sichere Kontaktierung von Heizfolien

New Albea, Seelbach, hat ein neues Heizmodul auf den Markt gebracht, das im Fahrzeug nicht nur Teile der Karosserie, sondern in Verbindung mit leitfähigen Lacken auch Flächen im Interieur beheizen kann. mehr...

16. Juni 2019 - Produktbericht

PIAE 2019 – Plastics in Automotive Engineering

Komplexere Anforderungen an Kunststoffe in der Elektromobilität

Der Mobilitätssektor entwickelt sich dynamisch in Richtung E-Mobilität, automatisches Fahren und neue Mobilitätsdienstleistungen. Die Vielfalt an Fahrzeugkonzepten wird in den nächsten Jahren steigen. Im Rahmen dieser PIAE Tagung stellt sich die Frage, ob künftig Kunststoff im Automobilbau noch eine Rolle spielt. Die Anforderungen an Kunststoffe werden dabei im komplexer, und Leichtbaulösungen weiterhin gefragt. Denn die zunehmende Elektrifizierung kann nicht ohne mehr Sensorik und Technik einher gehen. mehr...

10. Mai 2019 - Fachartikel

Interior of modern car.

Kunststoff-Recycling bringt Pluspunkt für die Automobilindustrie

Wenn der Rezyklat-Einsatz zum Wettbewerbsvorteil wird

Auch ohne legislativen Druck stehen die Themen Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung hoch im Kurs beim Konsumenten. Auch die EU-Initiativen für eine bessere Nutzung der Rohstoffe und einem Ausbau der Kreislaufwirtschaft tragen dazu bei. Inzwischen sieht sogar der BDI das Recycling als potenziellen Wettbewerbsvorteil. Für Produktionsreste in der Automobilindustrie oder für Automobil-End-of-Life-Abfälle wird dies bereits erfolgreich praktiziert. Durch verschiedene Trenntechniken ist es möglich, Werkstoffverbunde zu trennen und die gewonnenen, sortenreinen Kunststoffe entweder der ursprünglichen Produktion (im geschlossenen Kreislauf) oder einer anderen Verarbeitung (im offenen Kreislauf) zuzuführen. Die Qualität der rezyklierten Kunststoffe reicht in vielen Fällen an die der Neuware heran. Der Einsatz der Rezyklate kann sich lohnen, denn je nach Rohstoff ergibt sich ein Preisvorteil. Und das große Plus: der Carbon-Footprint des Endprodukts ist beim Einsatz von Rezyklaten geringer. mehr...

26. März 2019 - Fachartikel

Herzliche Willkommen im Rosengarten in Mannheim Rosengarten zur PIAE 2018. (Bildquelle: Redaktion Plastverarbeiter/Dr. Etwina Gandert)

PIAE – Plastics in Automotive Engineering

Neue Mobilitätslösungen mit Kunststoff auf dem PIAE

Der VDI-Kongress PIAE – Plastics in Automotive Engineering wird Anfang April wie jedes Jahr im Mannheimer Rosengarten die aktuellen Marktchancen für Kunststoffe im Automobilbau beleuchten. Trendthemen in diesem Jahr sind Carshagring und Elektromobilität. Für den Kongress hat der Veranstalter das Konzept überarbeitet, um mehr Inhalte, interaktive Programmpunkte und modernes Entertainment anbieten zu können. mehr...

26. März 2019 - Fachartikel

Anti Slip PES Clean Grip

Kratzfestes Bodenmaterial

Um noch stetigeren und härteren Belastungen standzuhalten, ist im neuen Lamilux Anti Slip PES Clean Grip von Lamilux, Rehau, ein spezielles Granulat eingegossen. mehr...

26. September 2018 - Produktbericht

Kunststoff-Hybriden

Herstellung von Kunststoff-Hybriden

Eine Kernkompetenz von 2E Mechatronic, Kirchheim unter Teck, ist die Herstellung von Kunststoffbauteilen mit Einlegeteilen. Beispiele hierfür sind DIN- und kundenspezifische Steckverbinder, Steckerrahmen sowie komplexe Lösungen für automobile Sicherheitsanwendungen wie Gehäuse für Seitenairbag- oder ESP-Drehratensensoren. Auch Gehäuse für Anlasssteuerungen oder NOx-Sensorik werden in mittleren und hohen Stückzahlen gefertigt. Ausgangsmaterial für die im Spritzgussverfahren hergestellten Kunststoffkörper sind gängige Thermoplaste wie PA oder PBT, aber auch Kunststoffe wie PPS oder LCP.  mehr...

17. September 2018 - Produktbericht

Türaußengriff Grivory GVX und Grilon BG. (Bildquelle: Ems-Grivory)

Preisverleihung

SPE Automotive Award für Ems-Grivory

Zum 18. Mal verlieh die amerikanische Society of Plastics Engineers die Automotive Awards. Zu den Siegern 2018 zählt der schweizer Kunststoffanbieter Ems-Grivory, der mit unterschiedlichen Automobilzulieferern für drei innovative Kunststoffanwendungen in der Automobilindustrie ausgezeichnet wurde. mehr...

29. August 2018 - News

Übergabe des Bewilligungsbescheids an die Projektpartner für das Projekt Sense-Skin durch den bayerischen Staatsminister Franz Josef Pschierer (Mitte rechts) und den Präsidenten der Bayerischen Forschungsstiftung, Professor Arndt Bode (Mitte links). (Bildquelle: Neue Materialien Bayreuth)

F&E / Spritzgießen

Projekt Sense-Skin entwickelt Softtouch-Funktionsoberfläche für einstufigem Spritzgießprozess

Ein Konsortium aus Unternehmen und Forschungseinrichtungen hat sich in dem Projekt Sense-Skin zusammengefunden, um neue Materialien zu entwickeln, mit denen funktionsintegrierte Softtouch-Komponenten in einem einstufigen Spritzgießprozess hergestellt werden können. Das Projekt wird von der Bayerischen Forschungsstiftung gefördert. mehr...

30. Juli 2018 - News

Die drei Gewinner in der Kategorie Power Train (Antrieb) bei den 18. Automotive Awards der SPE Central Europe. Platz 1 ging an Steffen Tetzlaff (zweiter v.l.), Geschäftsführer des Kunststoffverarbeiters Ros (Bildquelle: Ros)

Fahrzeugteile aus Kunststoff

SPE Central Europe vergab die 18. Automotive Awards

Die SPE Central Europe, die zentraleuropäische Sektion der Society of Plastics Engineers, hat in Neuss zum 18. Mal herausragende Entwicklungen von Kunststoffteilen für den Fahrzeugbau in sieben Kategorien ausgezeichnet. Dabei erhielt der Kunststoffverarbeiter Ros aus Coburg sowohl den Grand Award als auch den ersten Platz in der Kategorie Power Train (Antrieb) für sein Thermostatgehäuse. Der Grand Innovation Award ging an die Lear Corp. für eine Sitzschale. mehr...

19. Juli 2018 - News

ROMIRA_Bild 2_Knarztest_Rotec-ABS antiknarz und Kunstleder

Styrolkunststoff-Compounds

Antiknarz-Compounds: Ohne Knarz entspannter fahren

Bei elektrisch angetriebenen Autos werden Knarz-, Quietsch- und Klappergeräusche im Fahrzeuginnenraum, die häufig mit dem Abrieb an Kunststoff-Bauteilen zusammen hängen, deutlicher wahrgenommen als bei Autos mit Verbrennungsmotoren. Typische Verursacher sind klappbare Konsolen, Armlehnen, Türschlösser, Gleitschienen, Aschenbecher oder auch Schiebedachelemente. Die Lösung: tribologisch funktionalisierte Kunststoff-Compounds, auch Antiknarz-Compounds genannt. mehr...

2. Juli 2018 - Fachartikel

AD/EPDM/UV, VS/AD/HM, FC/ht

Maßgeschneiderte TPE für Automotive-Exterieur, Unterhaltungselektronik und Lebensmittelanwendungen

Kraiburg TPE, Waldkraiburg, stellt auf der NPE unter anderem seine EPDM-Haftungsreihe vor. Sie wurde gezielt für Anwendungen im Bereich Automotive-Exterieur entwickelt, von denen eine hohe UV- und Witterungsbeständigkeit sowie exzellente Haftung auf Gummi gefordert wird. Bei der neuen AD/EPDM/UV-Reihe profitieren Anwender von den niedrigen Verarbeitungstemperaturen, die kurze Durchlaufzeiten gewährleisten und keine Störungen bei der Beflockung verursachen. mehr...

1. Juni 2018 - Produktbericht