Arburg

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "Arburg".

Der erste Nachhaltigkeitsbericht von Arburg liegt als interaktives Dokument auf der Website zum Durchklicken bereit und ist somit selbst nachhaltig. (Bild: Arburg)

Premiere

Arburg veröffentlicht globalen Nachhaltigkeitsbericht

Arburg, Loßburg, informiert erstmals weltweit mit seinem neuen Nachhaltigkeitsbericht darüber, wie nachhaltig das Unternehmen in allen relevanten Bereichen auf lange Sicht handelt und wirtschaftet. Der Nachhaltigkeitsbericht 2020 fasst dabei übersichtlich und mit vielen Info-Grafiken zusammen, was das Unternehmen in Sachen Umwelt- und Ressourcenschonung, aber auch für seine Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, Anspruchsgruppen und die Region tut. Dabei ist der Bericht selbst auch nachhaltig: Das interaktive Dokument steht auf der Arburg-Website zum Durchklicken bereit und wird nicht in gedruckter Form distribuiert. mehr...

26. Februar 2021 - News

Digitalisierung und Ressourceneffizienz sind die Schwerpunkte des Messeauftritts von Arburg auf der Chinaplas 2021. (Bild: Arburg)

Arburg auf der Chinaplas 2021

Digitalisierung, Leichtbau und Effizienz

Arburg, Loßburg, wird auf der Chinaplas vom 13. bis 16. April 2021 in Shenzhen, China, in Halle 10, Stand J21, sein Spektrum für die Kunststoffverarbeitung präsentieren. Gezeigt werden High-end-Maschinentechnik und Turnkey-Lösungen, die im wichtigen Markt China stark nachgefragt werden. Den thematischen Fokus legt das schwarzwälder Unternehmen auf Digitalisierung und Ressourcenschonung. mehr...

26. Februar 2021 - News

Ein hybrider Allrounder 920 H fertigte aus 100 % recyceltem PP-Monomaterial von Borealis dickwandige Klappboxen. (Bild: Arburg)

Das Gesamtpaket ist entscheidend

Nachhaltigkeit spritzgegossener Verpackungen

Von Verpackungen für Lebensmittel wird nicht nur erwartet, dass sie das eingefüllte Produkt bis zum Verzehr schützen, sondern auch, dass sie nachhaltig sind. Über die Dicke der Wandstärke wird der Materialeinsatz optimiert, Rezyklat kommt zum Einsatz, der Fertigungsprozess wird angepasst und die passende Maschinentechnik gewählt. Bertram Stern, Packaging und Circular Economy Manager bei Arburg, erläutert im Gespräch mit Plastverarbeiter, wie der Spritzgießmaschinenhersteller zur Nachhaltigkeit des Endprodukts beitragen kann. mehr...

25. Februar 2021 - Fachartikel

Pascal Laborde leitet die  Niederlassung des schwarzwälder Spritzgießmaschinenbauers in Frankreich. Bild: Arburg)

Pascal Laborde leitet Tochtergesellschaft

Arburg Frankreich mit neuem Geschäftsführer

Zum 1. November 2020 hat Pascal Laborde als Geschäftsführer die Leitung der französischen Arburg-Tochtergesellschaft in Aulnay-sous-Bois übernommen. Diese Gesellschaft wurde als erste ausländische Niederlassung vom Loßburger Spritzgießmaschinenhersteller bereits 1985 gegründet. mehr...

24. Februar 2021 - News

Auf den Technologie-Tagen 2019 war Corona noch kein Thema (Bild). In diesem Jahr werden die geladenen Gäste mittels eines neuen Besuchsmanagements durch das Unternehmen geführt. (Bild: Arburg)

Arburg Technologietage 2021

Erstmals sechs Tage Technik zum Anfassen

Um die Technologietage 2021 in Loßburg für geladene Gäste Corona-adäquat als physische Veranstaltung umzusetzen, hat sich Arburg dazu entschlossen, zusätzlich zur Verschiebung in den Juni das Event auf sechs Tage zu verlängern. Die Technologietage starten nun bereits am 7. Juni und dauern bis zum 12. Juni. mehr...

22. Januar 2021 - News

Die bisherige AMK Arnold Müller wird zukünftig unter dem Namen AMKmotion  firmieren. Bild: Arburg)

Investition in die Zukunft

AMK-Sparte „Drives & Automation“ von Arburg-Unternehmerfamilien übernommen

Zum 1. Januar 2021 haben die Arburg-Unternehmerfamilien Hehl und Keinath die AMK Arnold Müller und damit die Sparte „Drives & Automation“ übernommen. Die AMK-Unternehmensgruppe mit Sitz in Kirchheim/Teck zählt international zu den Technologieführern in den Bereichen elektrische Antriebstechnik, Steuerungstechnik, industrielle Automatisierungstechnik und Automotive. Bereits seit über zwei Jahrzehnten ist das Unternehmen ein enger Entwicklungspartner von Spritzgießmaschinenherstellers für die elektrische Antriebstechnik. mehr...

19. Januar 2021 - News

David Chan, Geschäftsführer von Arburg Asean freut sich über die Kooperation mit LSVN. (Bild: Arburg)

Spritzgießen

Arburg mit neuem Handelspartner in Vietnam

Der deutsche Spritzgießmaschinenbauer Arburg baut sein Spritzgießgeschäft in Vietnam weiter aus und kooperiert ab Januar 2021 mit LSVN, Ho Chi Minh City, als Handelspartner. Ziel ist, den wachsenden asiatischen Markt künftig noch besser mit Maschinen „Made in Germany“ zu versorgen und landesweit einen sehr guten Service vor Ort zu bieten. mehr...

13. Januar 2021 - News

Mit seinem neuen Digital-Format ArburgXvision startet das Unternehmen am 28. Januar 2021 – danach geht es im monatlichen Rhythmus weiter. Bild: Arburg

Neues Digitalformat ArburgXvision

Internet-Fernsehen: 2021 geht Arburg live auf Sendung

Am 28. Januar 2021 startet Arburg mit einem weiteren neuen Digital-Format: ArburgXvision wird ab dann monatlich auf Sendung gehen. Die interaktiven Live-Ausstrahlungen beleuchten jeweils ein wichtiges Thema rund um die Kunststoffverarbeitung. Mit Vorträgen und Einspielern wird die Thematik von verschiedenen Seiten betrachtet. Moderator Guido Marschall von Plas.TV diskutiert die Highlights mit Experten, die live auch die Fragen der Teilnehmer beantworten. Los gehts mit dem Thema „0 ppm Produktion von Kunststoffteilen“. mehr...

6. Januar 2021 - News

Jerome Berger übernahm die Leitung der Tochtergesellschaft in Österreich. (Bild: Arburg)

Personalie

Arburg Österreich unter neuer Leitung

Zum Ende des vergangenen Jahres hat Jerome Berger offiziell die Leitung der österreichischen Arburg-Niederlassung von Oliver Giesen, Bereichsleiter Vertrieb Deutschland und Österreich, übernommen. Zentraler Anlaufpunkt ist und bleibt das Arburg Technology Center (ATC) in Inzersdorf in Oberösterreich. mehr...

4. Januar 2021 - News

Verarbeitung resorbierbarer Originalmaterialien zu knochenähnlichen Implantaten (Bildquelle: Arburg)

Freeformer 300-3X, Ultem 1004, Resomer LR 706

Kunststoff-Freiformen von medizinisch zugelassenen Kunststoff-Granulaten

Das Arburg Kunststoff-Freiformen mit dem Freeformer von Arburg, Loßburg, ist prädestiniert für anspruchsvolle Anwendungen in der Medizintechnik. Verarbeitet werden dabei die Kunststoffgranulate, die auch im Spritzgießen verwendet werden. Das macht das offene System sehr wirtschaftlich. Die Maschine kann auch biokompatible, resorbierbare und sterilisierbare sowie FDA-zugelassene Originalmaterialien zu Funktionsbauteilen verarbeiten und im Reinraum eingesetzt werden.  mehr...

11. Dezember 2020 - Produktbericht

Rund 400 Fachbesucher nutzten im Oktober und November 2020  bei Campetella die Gelegenheit, das produktionseffiziente Spritzgießen von Dünnwandartikeln live zu erleben. (Bild: Campetella)

Campetella und Arburg

Verpackungen vollautomatisiert produzieren

Im Oktober und November 2020 fand das Campetella Robotic Calling in Montecassiano, Italien, statt. Rund 400 Fachbesucher aus der Verpackungsindustrie waren zu Campetella, einem Hersteller für Automationsslösungen, gekommen. Arburg, Loßburg, war als Partner mit zwei hybriden Allrounder Hidrive in spezieller Packagingausführung vor Ort. mehr...

7. Dezember 2020 - News

Die Mund- und Nasenmaske besteht aus der LSR-Maske, dem Halter und dem Filter (v. r.). (Bild: Arburg)

Zusätzlicher Filter

Multifunktionale Arburg-Maske nun komplett

In nur 41 Tagen hatte Arburg, Loßburg, zusammen mit Partnern eine multifunktionale Mund- und Nasenmaske entwickelt und zur Serienreife gebracht. Im Mai fiel der Startschuss für die Produktion der Masken aus LSR (Liquid Silicone Rubber) und PP (Polypropylen). Nun folgte der nächste Schritt, um sowohl den Träger der Maske als auch dessen Umfeld vor dem Virus zu schützen: Das Konzeptionieren und Herstellen eines ergänzenden Einwegfilters, der einfach auf die Maskenöffnung aufgesteckt werden kann. mehr...

2. Dezember 2020 - News

Gefertigt bei 180 Grad Celsius Bauraumtemperatur: Zahnräder und Federelemente aus einem für die Luft- und Raumfahrt zugelassenen Hochleistungskunststoff (Bildquelle: Arburg)

Freeformer 300-3X, Ultem 1004, Ultem 9085

Verarbeitet Hochtemperaturkunststoffe bis zu 200 °C

Arburg, Loßburg, zeigte zur Formnext Connect 2020 unter anderem den Freeformer 300-3X. Dieser ist speziell für die Verarbeitung von Hochtemperaturkunststoffen ausgelegt. Hierfür kann sein Bauraum auf bis zu 200 °C beheizt werden. Er verarbeitet Werkstoffe auf Basis von Polyetherimid zu medizinischen und technischen Bauteilen, wie Bohr- und Sägeschablonen, Zahnrädern und Federelementen. Er kann drei Komponenten zu komplexen Funktionsbauteilen in belastbarer Hart-Weich-Verbindung mit Stützstruktur verarbeiten. mehr...

1. Dezember 2020 - Produktbericht

An der Podiumsdiskussion zum Thema „Medizintechnische Herausforderungen und Perspektiven 2050“, beteiligten sich (v. l.): Gerhard Böhm, Arburg, Niklas Kuczaty, VDMA, Dr. Andreas Herold, B. Braun, Prof. Ute Schäfer, Universität Graz, und Moderator Guido Marschall, Plas.TV. (Bild: Arburg)

Medizintechnik

Arburg Summit: Medical 2020 fand virtuell statt

Über 400 Teilnehmer aus mehr als 40 Ländern informierten sich beim Arburg Summit: Medical 2020 zu aktuellen Entwicklungen, innovativen Anwendungen und Visionen und tauschten sich mit den zahlreichen Medizintechnik-Experten aus. Dank des digitalen Formats konnten doppelt so viele Gäste dabei sein, wie beim vergleichbaren, physischen Vorjahresevent. Neben zwölf Vorträgen in den Kategorien „Solutions“, „Innovations“ und „Visions“ gab es auch eine Podiumsdiskussion. Außerdem gab es interaktive Breakout-Boxen mit Expertengesprächen und Live-Präsentationen von Exponaten im Kundencenter in Loßburg. mehr...

25. November 2020 - News

Flexibel und dennoch fest: Exemplarisch verarbeitet ein Freeformer das thermoplastische Polyester-Elastomer Hytrel (Härte 40 Shore) mit Hilfe von Stützmaterial zu einer flexiblen, aus zwei Teilen zusammensetzbaren Schuhsohle. (Bild: Arburg)

Arburg zur Formnext Connect 2020

Freeformer verarbeitet Weichmaterialien

Der Freeformer kann aus originalen Weichmaterialien nahezu aller Shore-Härten additiv komplexe Funktionsbauteile fertigen. Für die Formnext Connect wurde dies am Beispiel des Arburg Kunststoff-Freiformens (AKF) von Automotive-Bauteilen und einer flexiblen Schuhsohle aus dem thermoplastischen Polyester-Elastomer Hytrel der Firma Dupont gezeigt. mehr...

23. November 2020 - News