Analyse

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "Analyse".

Gaschromatographie-Olfaktometrie: Eine geschulte Prüfperson riecht den von der Trennsäule kommenden Gasstrom ab und vermerkt Geruchseindrücke direkt im Chromatogramm. (Bildquelle: Fraunhofer IVV)

Ursachenklärung von Fehlgerüchen in Kunststoffprodukten und Bedarfsgegenständen

Was tun wenn’s stinkt?

Wenn Kunststoffprodukte einen starken Geruch aufweisen, kann das zu einer Ablehnung durch den Verbraucher führen und somit ein Kaufhindernis darstellen. Die Substanzen, die solche Fehlgerüche verursachen, sind in der Regel nicht bekannt und können deshalb durch Routineanalysen derzeit nicht umfassend detektiert werden. Aus diesem Grund wurden spezielle Nachweisverfahren zur Aufklärung dieser Fehlgerüche entwickelt, die die instrumentelle Analytik mit der menschlichen Nase kombinieren. mehr...

6. Dezember 2018 - Fachartikel

K 2016: Automatische TG-Auswerte-Routinen

Auswertung und Klassifizierung von Kunststoffen mit Thermogravimetrie

K 2016: Automatische TG-Auswerte-Routinen

Das Thema Vereinfachung und Standardisierung von Prüfprozessen im industriellen Laboralltag hat in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen. Dafür werden vor allem hohe Anforderungen an die Software der eingesetzten Analysengeräte gestellt. Usability und automatische Auswerte-Routinen sind hier die Stichworte. Nun wurde für die Thermogravimetrie eine Software entwickelt, mit der sich geräteunabhängige Messmethoden anwenden und Messergebnisse analysieren und vergleichen lassen. mehr...

18. Oktober 2016 - Fachartikel

Materialprüfung

K 2016: Vorausschauende Ermittlung des Langzeitverhaltens

Coesfeld, Dortmund, hat seine Produktpalette für den quasistatischen und dynamischen Belastungsbereich mit modularen Messmöglichkeiten ausgebaut. So steht für die Charakterisierung von Polymerwerkstoffen eine Vielzahl kombinierbarer Messmodule zur Verfügung. mehr...

12. Oktober 2016 - Produktbericht

Spektrometer

Neue Analytik charakterisiert Harze und Härter

Da Duromere nicht löslich sind, existierte bisher keine analytische Methode, um an Informationen über die chemische Zusammensetzung dieser Bausteine zu kommen. Diese Information ist aber essentiell, wenn Schäden analysiert und neue Produkte entwickelt werden sollen. Daher hat das Fraunhofer LBF, Darmstadt, eine Analytik erarbeitet, mit der sie die verwendeten Harze und Härter in Duromeren erstmalig chemisch charakterisieren können. mehr...

14. September 2016 - Produktbericht

Zahlen zur europäischen Kunststoffindustrie

Marktanalyse Kunststoffindustrie

Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Kunststoffverarbeiter unter Druck

Wie steht es um die Wettbewerbsfähigkeit der Kunststoffverarbeiter in Europa? Fakt ist: Das Gros der europäischen Unternehmen wird aktuell vor allem von Playern aus dem asiatischen und türkischen Markt stark unter Druck gesetzt. Neue Anbieter aus Nordafrika und dem mittleren Osten heizen den globalen Wettbewerb zusätzlich an. mehr...

6. Juni 2016 - News

Sicher Prüfen in der Serienfertigung

Analyse der Schweißnaht beim Laser-Kunststoffschweißen

Sicher Prüfen in der Serienfertigung

Das Laserschweißen ersetzt aber auch zunehmend andere Fügeverfahren, aber auch dabei muss die Schweißnahtqualität geprüft werden. In der laufenden Produktion wird dies meist durch eine Dichtheitsprüfung oder durch eine Röntgenprüfung sichergestellt. Die Röntgenprüfung ist aufwändig und zeitintensiv, deshalb ist es derzeit nur für eine Stichprobenprüfung geeignet. Etwas aufwändiger ist die mikroskopische Analyse im Durchlichtverfahren, wodurch aber das Durchmischen der Polymerketten besser erkannt werden kann. mehr...

9. Februar 2016 - Fachartikel

Geräteübergreifende Produktionsüberwachung und Prozessanalyse

Analysesoftware

Geräteübergreifende Produktionsüberwachung und Prozessanalyse

Kistler, Winterthur, Schweiz, hat das neue Como Datacenter 2.0 zur Datenverwaltung und-analyse von Spritzgießvorgängen entwickelt. Dises ist eine Ergänzung zum Como Injection System, das die werkzeuginnendruckbasierte Qualitätsbewertung und -dokumentation des Spritzgießprozesses ermöglicht. mehr...

20. Januar 2015 - Produktbericht

Roh- und Zusatzstoffe

BASF kategorisiert Produkte nach Nachhaltigkeitskriterien

BASF hat ein neues Verfahren zur Steuerung ihres Portfolios anhand vonNachhaltigkeitskriterien entwickelt. Die rund 50.000 relevanten  Produktanwendungen ihres Portfolios, die einen Umsatz von 56 Milliarden € ausmachen, werden mit der Methode „Sustainable Solution Steering“  systematisch auf Nachhaltigkeitsaspekte untersucht und bewertet. mehr...

11. September 2014 - News

Januar 2014

Analyse von Maschinenöl ist Teil der vorausschauenden Wartung

Kosten sparen mit der Öl-Analyse

Zur Maschinenpflege- und wartung gehört ein regelmäßiger Ölwechsel. Je nach Maschine sind bei einem Wechsel bis zu mehrere tausend Liter auszutauschen. Ein Kunststoffverarbeiter wie Geobra Brandstätter unterhält in seinem Maschinenpark mehr als 400 Spritzgießanlagen, sodass hier mehrere hunderttausend Liter Öl für einen buchstäblich reibungsarmen Betrieb benötigt werden. Zudem erhöhen hochwertige Öle die Energieeffizienz und die Betriebsdauer der Anlagen. Öl ist daher ein nicht zu unterschätzender Kostenfaktor. Um die Ölwechsel exakt dem Wartungsbedarf anzupassen, empfiehlt sich eine regelmäßige Analyse der Öle, die auch Aufschluss über den Zustand der Maschinen gibt. mehr...

30. Januar 2014 - Fachartikel

Software Fiver (Fibre Verification)

Software zur Faserlängenanalyse

Durch die Verstärkung mit Fasern können Kunststoffe mit herausragenden mechanischen und thermischen Eigenschaften hergestellt werden. mehr...

17. Juli 2013 - Produktbericht

MedPLAST 2013

Produzieren im Reinraum

Blutanalyse automatisiert

Eine Blutuntersuchungseinheit aus einem Zwei-Komomponenten-Spritzgussteil vereinfacht die Arbeit im Analyselabor. Die Einheit setzt sich aus einem Kapillar mit einem Gewicht von 0,03 Gramm aus PA 12 sowie einem Auffanggehäuse aus PP mit einem Gewicht von 1,3 Gramm zusammen und verfügt darüber hinaus noch über einen Deckel mit integriertem Scharnier. Die Teile entstehen in einer gekapselten Anlage mit einer Zykluszeit von 27 Sekunden. Das System zur kombinierten Blutentnahme und Analyse ist seit 2012 auf dem Markt. mehr...

18. Juni 2013 - Fachartikel