additive Fertigung

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "additive Fertigung".

Ende Mai hat der Bau der SKZ Modellfabrik in Würzburg begonnen. (Bildquelle: SKZ)

Baustart

SKZ baut Modellfabrik

Am 25. Mai 2020 begannen die Bauarbeiten für die SKZ Modellfabrik in Würzburg. Nach geplanter Fertigstellung im September 2022 soll von dort aus die Zukunft der Kunststoffverarbeitung starten, denn die Modellfabrik wird die industrielle mit der digitalen Welt verbinden. mehr...

11. Juni 2020 - News

Die Formnext 2020 wird mit neuem Konzept durchgeführt. So werden in diesem Jahr bespielsweise deutlich breitere Gänge dafür sorgen, dass es zu keinem Gedränge kommt. (Bildquelle: Mesago/Mathias Kutt)

Ausstellerbeirat unterstützt Gesundheits- und Hygienekonzept

Formnext 2020 findet zum geplanten Zeitpunkt statt

Die Formnext 2020 wird wie geplant vom 10. bis 13.11.2020 in Frankfurt stattfinden, allerdings mit einem überarbeiteten Konzept. Dies beinhaltet umfangreiche Maßnahmen zum Gesundheitsschutz, eine neue Hallengestaltung und wird durch digitale Angebote ergänzt. Der Messebeirat befürwortet das neue Format. mehr...

9. Juni 2020 - News

Additive Fertigung

Forward AM und HP weiten Kooperation aus

Im Zentrum der erweiterten Zusammenarbeit von Forward AM und HP steht das Einführen eines neuartigen Polypropylen (PP). Das entwickelte „HP 3D High Reusability PP enabled by BASF“ wurde für die Jet Fusion 5200 Series 3D-Drucklösung des Druckerherstellers entwickelt. Das neuartige Material für die additive Fertigung ermöglicht es Unternehmen unterschiedlicher Branchen, Teile schneller, kosteneffizienter, nachhaltiger und in größeren Mengen zu entwickeln und zu produzieren. mehr...

5. Juni 2020 - News

Kranialimplantat aus dem 3D-Drucker Kumovis R1. (Bildquelle: Kumovis)

Additive Fertigung in der Medizintechnik

Renolit und Solvay neue Investoren bei Kumovis

Kumovis, München, gab bekannt, dass die Serie-A-Finanzierungsrunde über 3,6 Mio. EUR erfolgreich abgeschlossen ist. Mit Renolit, Worms, und Solvay Ventures, Brüssel, Belgien, hat das Münchner Start-up zwei weitere Partner gefunden, um seinen Weg weiter zu verfolgen, industrielle additive Fertigungssysteme für die Verarbeitung von Hochleistungspolymeren zu etablieren. Der High-Tech Gründerfonds, Bonn, und Ffilipa Venture Capital, Köln, die Investoren, die Kumovis schon bei der Seed-Finanzierung unterstützten, beteiligten sich ebenfalls an der Serie A. mehr...

29. Mai 2020 - News

Die Technologie kann durch den Aufbau neuer, durch die optimale Vernetzung vorhandener 3D-Druck-Ressourcen künftig helfen, akute Lieferengpässe zu vermeiden. (Bildquelle: Core Technologie)

4D-Additive-Software

Autarke Lieferketten durch additive Fertigung

Um in Krisensituationen handlungsfähig zu bleiben, ist der 3D-Druck eine Lösung für die autarke und flexible Fertigung. Neue Softwaretools helfen in diesem Kontext bei der digitalen Transformation der Fertigung. Core Technologie, Mömbris, hat die neue 4D-Additive-Software auf das nächste Level gehoben, um den Anforderungen im Bereich Produktionsgenauigkeit und automatisiertem Workflow gerecht zu werden. mehr...

29. Mai 2020 - Produktbericht

Die Partnerschaft sorgen für eine ideale Kombination aus fortschrittlichen technischen Materialien und einem industriellen 3D-Drucksystem, das qualitativ hochwertige Teile produziert. (Bildquelle: Kimya)

Makerbot Labs Experimental Extruder

Neuer Extruder ermöglicht 3D-Druck mit technischen Materialien von Drittanbietern

Der neue Extruder Makerbot Labs Experimental von Makerbot, Brooklyn, USA, macht die Method zu einer offenen Materialplattform, die es Anwendern ermöglicht, mit einer Vielzahl von Materialien von Drittanbietern auf einer industriellen 3D-Druckplattform zu drucken. Die Einführung folgt auf das Method-Materials-Development-Program, das es Filamentfirmen ermöglicht, ihre Materialien für den Extruder zu qualifizieren.  mehr...

29. Mai 2020 - Produktbericht

Einsatzfelder finden sich vor allem bei Serienanwendungen, bei denen eine oder mehrere Bremsen in mobilen Antriebseinheiten oder Geräten zum Einsatz kommen, z.B. bei Treppenliften, Leichtbaurobotern oder anderen Produkten, die in größeren Stückzahlen gefertigt werden und möglichst leicht sein müssen.  (Bildquelle: zoranm / iStock)

Kompetenzzentrum Neue Materialien und Produktion

3D-Druck und Leichtbau-Werkstoffe für den Mittelstand

Zukunftsträchtige Materialien wie carbonfaserverstärkter Kunststoff sollen vermehrt Anwendung in kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) und Handwerksbetrieben finden. In den Landkreisen Stade, Harburg, Lüneburg, Uelzen und Lüchow-Dannenberg startete das „Kompetenzzentrum Neue Materialien und Produktion“ (KNMP) im Januar 2018 seine Arbeit. Trotz langer Entwicklungszeiten für oft komplexe Produktideen lässt bereits eine positive Zwischenbilanz ziehen. mehr...

27. Mai 2020 - News

Das Buch präsentiert sich aktuell auf dem Stand der Zeit, die novellierte Medizinprodukteverordnung 2017/745 wurde bereits berücksichtigt. (Bildquelle: Hanser Verlag)

Buchempfehlung

Fachbuch für Kunststoffe in der Medizintechnik

Das Fachbuch „Kunststoffe in der Medizintechnik Vorschriften und Regularien, Produktrealisierung, Herstellungsprozesse, Qualifizierungs- und Validierungsstrategien“ vom Hanser Verlag, München, ist als Leitfaden für die Anwendung von Kunststoffen in Medizinprodukten konzipiert. Es werden Themengebiete aufgegriffen, die sich aus dem Einsatz von Kunststoffen für diese Anwendung ergeben. mehr...

8. Mai 2020 - Produktbericht

Ziel des Projekts Polyline ist die Automatisierung der additiven Fertigung in der Automobilindustrie. (Bildquelle: EOS)

Forschungsprojekt Polyline

Automatisierung der additiven Fertigung in der Automobilindustrie

Im Polyline-Projekt wollen 15 Industrie- und Forschungspartner aus Deutschland gemeinsam eine digitalisierte Fertigungslinie der nächsten Generation entwickeln. Mit dieser sollen Kunststoffbauteile für die Automobilbranche hergestellt werden. Konventionelle Fertigungstechniken wie Zerspanen, Gießen sollen mit der additiven Fertigung in Form von durchsatzstarken Linienproduktionssystemen ergänzt werden. Gefördert wird das Projekt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit insgesamt 10,7 Mio. EUR. Die Projektlaufzeit beträgt drei Jahre. Mit dem Auftakttreffen aller Konsortialpartner am 4. März 2020 bei EOS in Krailling bei München startete Polyline offiziell. mehr...

5. Mai 2020 - News

Messeeindrücke der Formnext 2019. (Bildquelle: Mesago, Mathias Kutt)

Formnext

Herbstmesse zur Additiven Fertigung mit hohem Anmeldestand

In den bereits 559 angemeldeten Ausstellern zur Formnext – Stand 02. April 2020 – sieht die Mesago Messe Frankfurt positiv in den Herbst und ein optimistisches Zeichen für die Weiterentwicklung der Additiven Fertigung. Damit bewegt sich die Messe auf dem Niveau des Vorjahres. mehr...

7. April 2020 - News

Die RWTH Aachen entwickelt derzeit eine Beatmungspumpe, um Beatmungsbeutel zu betätigen. (Bildquelle: RWTH)

Forschung für den Notfall

RWTH Aachen entwickelt 3D-gedruckte Beatmungspumpe

Die RWTH Aachen hat ein Forschungsprojekt für die Entwicklung eines vereinfachten Beatmungsgeräts gestartet, das mit einem 3D-Drucker und wenigen Komponenten weltweit von Freiwilligen nachgebaut werden kann. mehr...

30. März 2020 - News

Türgriff betätigen ohne Handkontakt (Bildquelle: Materialise)

Mit 3D-Druck Coronavirus eindämmen

Materialise entwickelt Griffaufsatz für Türgriffe

Das belgische 3D-Druck-Unternehmen Materialise, Leuven, hat einen Griffaufsatz für Türgriffe konstruiert, der sich mit 3D-Druck fertigen lässt und es ermöglicht, Türen mit dem Unterarm zu öffnen und zu schließen. Dadurch wird ein direkter Kontakt mit dem Türgriff, der von zahlreichen Personen angefasst wird, vermieden. Das Unternehmen bietet das druckbare Design kostenfrei an und fordert die weltweite 3D-Druck-Community auf, den Türöffner zu drucken und verfügbar zu machen. mehr...

17. März 2020 - News

Multi-Produkt-Spezialist unterstützt Kunden durch Co-Engineering und sorgt für hohe Industriestandards für den On-Demand-3D-Druck. (Bildquelle: Ultimaker)

3D-Druck

Eriks kooperiert mit Ultimaker

Ultimaker, Hersteller von Desktop-3D-Druckern, hat bekanntgegeben, dass Eriks die Möglichkeiten für die 3D-Druckfertigung für seine OEM- und MRO-Kunden ausbaut. Für das Co-Engineering nutzt Eriks an seinen Produktionsstandort in Alkmaar, Niederlande, mehrere Ultimaker S5 Pro Bundles und bietet Unterstützung beim Identifizieren, Design und 3D-Druck von Teilen. Eriks, Anbieter von Maschinenbauelementen und technischen Dienstleistungen, verfügt auch über eine Produktionsanlage, um Kunststoffteile für die Lebensmittelindustrie zu fertigen. mehr...

13. März 2020 - News

Exemplarisch produziert ein Freeformer aus medizinischem PLLA-Granulat individuell angepasste Implantate für Schädelknochen. (Bildquelle: alle Arburg)

Kompetenzen in der addtive Fertigung bündeln

Arburg-Eigentümer übernehmen German RepRap

Mit der notariellen Unterzeichnung des Kaufvertrags am 12. Februar 2020 haben die Unternehmerfamilien Hehl und Keinath die in Feldkirchen ansässige German RepRap übernommen. Die neuen Gesellschafter sind Eigentümer von Arburg, des weltweit tätigen deutschen Herstellers von Kunststoffspritzgießmaschinen. Arburg führt in seinem Produktprogramm ebenfalls Anlagen zur additiven Fertigung. Das 2010 in der Nähe Münchens gegründete Unternehmen German RepRap ist ein deutscher Hersteller von industriellen 3D-Systemen und wird als eigenständiges Unternehmen am Standort Feldkirchen weitergeführt. mehr...

20. Februar 2020 - News

Individualisierter, additiv gefertigter Fahrradhelm (Bildquelle: HEXR)

Digital Foam

3D-Druck trifft Sport: Mehr Leistung, Sicherheit, Komfort

3D-Druck sorgt auch im Sportbereich für Vorteile. Grundlage sind additiv gefertigte Schaumstoffe bestehend aus hochflexiblen Polymerwerkstoffen wie TPU oder PA 11. Um die Markteinführung additiv gefertigter Schaumstoffe zu vereinfachen, hat EOS, Krailing, das Programm Digital Foam gestartet. Diese Lösung verbindet Produktdesign, Werkstoffe, Bauteilqualifizierung und den 3D-Druck. mehr...

18. Februar 2020 - Produktbericht