3D-Inspektionsgerät

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "3D-Inspektionsgerät".

Durch die Möglichkeit, eine große Anzahl von Teilen präzise zu digitalisieren, ermöglicht das System Komplett-Messlösungen für alle Phasen des Fertigungsablaufs. (Bildquelle: Hexagon)

Blaze 600A

Vollautomatisches 3D-Messsystem steigert Produktivität in der Fertigung durch schnelle Datenerfassung

Blaze 600A von Hexagon, Wetzlar, ist ein vollautomatisches, optisches 3D-Messsystem für Roboter-Fertigungsanlagen. Auf Basis der Weißlicht-Scantechnik des Unternehmens verbindet das System 600A-hochauflösende, digitale Bildgebungstechnik mit Blaulicht-LED-Beleuchtung und liefert schnell hochgenaue Freiformflächen- sowie Elementedaten. mehr...

14. Juni 2018 - Produktbericht

K2016: Desktop-Scanner für kleine Bauteile

3D-Inspektionsgerät

K2016: Desktop-Scanner für kleine Bauteile

Für die Inspektion und Messung kleiner Bauteile hat GOM, Braunschweig, den optischen Desktop Scanner Atos Scanport entwickelt. Er verfügt über 3+3-Kinematik und ist mit 3 motorisierten und 3 manuellen Achsen ausgestattet. Der Scanner eignet sich besonders für die Messung und Inspektion von Kunststoffteilen, Prototypen und Elektroden mit einer Größe bis zu 200mm. mehr...

15. Dezember 2016 - Produktbericht

K2016: Optimiert die automatisierte Qualitätskontrolle

3D-Messgerät

K2016: Optimiert die automatisierte Qualitätskontrolle

Als Reaktion auf eine erhöhte Produktion und die dadurch notwendigen kurzen Messzeiten setzen Unternehmen zunehmend automatisierte Mess- und Inspektionslösungen ein. Daher zeigte GOM, Braunschweig, die optische 3D-Messmaschine Atos Scanbox 4105. mehr...

14. Dezember 2016 - Produktbericht

März 2014

Qualitätssicherung in der Automobilproduktion

Ein Auge auf Farbe und Kontur

Eine automatisierte Fertigung setzt Sensorik voraus. Durch den hohen Auto­matisierungsgrad der Automobil-Produktion befindet sich hier in fast jedem Produktionsschritt beispielsweise Wegmesstechnik. Die Forderungen nach immer höherer Qualität, Produktionssicherheit und Prozessstabilität fördern zusätzlich den Einsatz von Farbsensoren und 3D-Messtechnik. So liest ein 3D-Inspektionsgerät die Reifen-Identifikationsnummern mittels Streifenlicht-Projektion aus oder überprüft die Lackqualität. Ein anderes Messsystem unterscheidet die Nahtfarbe von Interieur-Teilen und unterstützt dadurch die Arbeiter der Endmontage-Linie. mehr...

27. März 2014 - Fachartikel