3D-Druck

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "3D-Druck".

(Bildquelle: Messe Luzern)

AM Expo

Fachmesse und Symposium zu 3D-Druck

Vom 3. bis 4. März 2020 treffen sich im schweizerischen Luzern Entwickler, Konstrukteure, Produktmanager und Einkäufer aus der verarbeitenden Industrie zur AM Expo (AMX). Besucher können Fachwissen über die additive Fertigung erweitern, gezielt Projektpartner finden oder Grundlagen für den Einstieg in die additive Fertigung erhalten. mehr...

25. Februar 2020 - News

Exemplarisch produziert ein Freeformer aus medizinischem PLLA-Granulat individuell angepasste Implantate für Schädelknochen. (Bildquelle: alle Arburg)

Kompetenzen in der addtive Fertigung bündeln

Arburg-Eigentümer übernehmen German RepRap

Mit der notariellen Unterzeichnung des Kaufvertrags am 12. Februar 2020 haben die Unternehmerfamilien Hehl und Keinath die in Feldkirchen ansässige German RepRap übernommen. Die neuen Gesellschafter sind Eigentümer von Arburg, des weltweit tätigen deutschen Herstellers von Kunststoffspritzgießmaschinen. Arburg führt in seinem Produktprogramm ebenfalls Anlagen zur additiven Fertigung. Das 2010 in der Nähe Münchens gegründete Unternehmen German RepRap ist ein deutscher Hersteller von industriellen 3D-Systemen und wird als eigenständiges Unternehmen am Standort Feldkirchen weitergeführt. mehr...

20. Februar 2020 - News

Individualisierter, additiv gefertigter Fahrradhelm (Bildquelle: HEXR)

Digital Foam

3D-Druck trifft Sport: Mehr Leistung, Sicherheit, Komfort

3D-Druck sorgt auch im Sportbereich für Vorteile. Grundlage sind additiv gefertigte Schaumstoffe bestehend aus hochflexiblen Polymerwerkstoffen wie TPU oder PA 11. Um die Markteinführung additiv gefertigter Schaumstoffe zu vereinfachen, hat EOS, Krailing, das Programm Digital Foam gestartet. Diese Lösung verbindet Produktdesign, Werkstoffe, Bauteilqualifizierung und den 3D-Druck. mehr...

18. Februar 2020 - Produktbericht

Mit modernen Metall-3D-Druck-Verfahren können Bauteile gefertigt werden, deren Materialeigenschaften gegenüber klassisch zerspanten Erzeugnissen nahezu identisch sind. Als Beispiele dienen das Verdichterrad für einen Abgasturbolader (links), die Venturi-Düse (Mitte) sowie das topologieoptimierte Bauteil aus dem Leichtbau (rechts). (Bildquelle: BAM)

Metall-3D-Druck

Überzeugende Bauteil-Eigenschaften mit dem Metall-3D-Druckverfahren

Die On-Demand-Manufacturing-Platform Mipart von BAM, Weiden, hat den Metall-3D-Druck im Online-Konfigurator gelauncht. Zur Produktion der Bauteile kommen Markforged Metal X und Desktop Metal Studio System+ zum Einsatz. mehr...

17. Februar 2020 - Produktbericht

Die neue Lasersinterplattform kann Materialien, die einen Schmelzpunkt um die 300 °C haben, im 3D-Druck-Verfahren nutzen und eignet sich besonders für Polymere mit niedrigem Schmelzpunkt. (Bildquelle: University of Exeter)

PEAK-Polymere zum Lasersintern

Neue PAEK-Materialien für aktuelle Lasersinterplattform optimiert

Die University of Exeter hat gemeinsam mit Victrex, Thornton Cleveleys, Großbritannien, die Inbetriebnahme der neuen Lasersinterplattform EOS P 810 für Hochtemperaturpolymere abgeschlossen. mehr...

4. Februar 2020 - Produktbericht

Mit der Kooperation mit MediaMarktSaturn erweitert FIT sein Angebot in den B2B-Bereich. (Bildquelle: FIT Additive Manufacturing)

3D-Druck im B2B-Geschäft

Kooperation von FIT und MediaMarktSaturn

Die FIT Additive Manufacturing Group ist eine exklusive Businesspartnerschaft mit MediaMarktSaturn Deutschland eingegangen. Der Elektronikhändler erweitert sein Serviceangebot für Geschäftskunden um die Sparte des 3D-Druck-Projektgeschäfts. Die Kooperation mit mit dem Elektronikhändler ermöglicht dem FIT, seine industriellen 3D-Druck-Services nun auch B2B-Kunden in Deutschland anzubieten. mehr...

30. Januar 2020 - News

Vom 3. bis 4. März 2020 wird in Luzern, Schweiz, zum vierten Mal die AM Expo ausgetragen. (Bildquelle: Messe Luzern)

Messe für professionellen 3D-Druck in Luzern

AM Expo – Fachmesse und Symposium

Wenn die AM Expo, die Fachmesse für den professionellen 3D-Druck, am 3. März 2020 startet, warten nicht nur über 120 Aussteller auf das Fachpublikum, sondern auch eine integrierte Weiterbildung. Im Innovation Symposium werden an den zwei Messetagen 48 Referate gehalten. mehr...

28. Januar 2020 - News

(Bildquelle: 3D Hubs)

Online-Fertigungsplattform

3D Hubs mit Niederlassung in Berlin

3D Hubs hat seine Markteinführung in Deutschland bekannt gegeben und einen Standort in Berlin eröffnet. Das Unternehmen bietet eine digitale Fertigungsplattform, die es Unternehmen ermöglicht, individuell entwickelte Teile online zu bestellen und rasch fertigen zu lassen. mehr...

22. Januar 2020 - News

Die Referenten und Veranstalter des 3D-Forums 2019: v.l.n.r.: Kai Kegelmann (Kegelmann Technik), Jürgen Schmidt (Materialise), Johannes Schütz (Werkzeugbau Siegfried Hofmann), Dr. Julia Gensel (Neue Materialien Bayreuth), Dr. Thomas Neumeyer (Neue Materialien Bayreuth), Stefan de Groot (Protiq), Markus Schrittwieser (1zu1 Prototypen), Armin Bauer (Kunststoff-Netzwerk Franken) (Bildquelle: Kunststoff-Netzwerk Franken)

3D-Forum 2019

Erfolgreiche Fachtagung zu 3D-Druck in der Serie

Über 50 Teilnehmer begrüßte das Kunststoff-Netzwerk Franken (KNF) in Bayreuth. Die Fachtagung „3D-Druck mit Kunststoff in Serienanwendungen – Erfolgreiche Beispiele aus der Praxis“ bot eine Informations- und Austauschplattform zur additiven Fertigung in der Kunststoffbranche. mehr...

13. Januar 2020 - News

Mit der FDR-Technologie hergestellte Düse (Bildquelle: EOS)

FDR-Technologie

Kunststoffbasierte FDR-Technologie für hochfeine Oberflächen und filigranste Bauteile

Wo filigrane Strukturen mit hochfeinen Oberflächen und dünnen Wandstärken im Vordergrund stehen, wird die FDR-Technologie (Fine Detail Resolution) zur passenden Lösung. Im Gegensatz zum bisherigen Angebotsportfolio von EOS, Krailing, kommt bei dieser Technologie ein CO-Laser mit einer Laserleistung von 50 Watt zum Einsatz. Dieser Laser erzeugt einen sehr feinen Laserstrahl, der - im Vergleich zu bestehenden SLS-Technologien - einen nur halb so großen Fokusdurchmesser hat. mehr...

23. Dezember 2019 - Produktbericht

Pressetermin bei Evobus in Neu-Ulm: Gabor Koppanyi (Sintratec) (rechts) und Ralf Anderhofstadt (Daimler). (Bildquelle: Sintratec)

SLS-System für additive Fertigung von Bus-Komponenten

Sintratec unterstützt Daimler Buses im Bereich 3D-Druck

Das Schweizer Unternehmen Sintratec ist eine Partnerschaft mit Daimler Trucks & Buses im Bereich 3D-Druck eingegangen. Am Produktionsstandort der Daimler-Tochterfirma Evobus in Neu-Ulm wurde kürzlich ein modulares System für das selektive Lasersintern (SLS) von Sintratec vorgestellt. mehr...

13. Dezember 2019 - News

Die Produktion von Montagehilfen für die Automobilindustrie ist ein zukunftsträchtiges Anwendungsfeld für die additive Fertigung, hier mittels Stereolithografie-Verfahren. (Bildquelle: Formlabs)

Marktübersichten zur additiven Fertigung – Trendbericht

Zunehmende Materialvielfalt fördert 3D-Druck

Nachdem wir im vorigen Jahr an dieser Stelle vor allem die Entwicklungen auf der Geräte- und Maschinenseite beschrieben haben, kommen im diesjährigen Trendbericht zur Marktübersicht schwerpunktmäßig die Dienstleister für additive Fertigung zu Wort. Diese Firmen erwarten, dass in Zukunft höhere Fertigungsgeschwindigkeiten mit generativen Verfahren möglich sind. Zudem wird die Materialvielfalt zunehmen, und die Festigkeitswerte additiv gefertigter Bauteile werden sich weiter denjenigen von Spritzgussteilen annähern. Unterschiedliche Meinungen bestehen beispielsweise in Bezug auf die wirtschaftlich erzielbaren Bauteilgrößen sowie auf den Sinn von Stützstrukturen. mehr...

10. Dezember 2019 - Fachartikel

Typisches Versagensbild zwischen zwei Schichten für Proben mit XZ-Orientierung. Bildquelle: Roman Thiel)

Neue Möglichkeit der Prozessführung im FLM-Verfahren

Mehrzonenheizbett für die additive Fertigung

Im Rahmen einer Abschlussarbeit wurde ein neues Heizbett für die additive Fertigung im Fused Layer Modeling-Verfahren (FLM) entwickelt. Durch voneinander unabhängige Heizzonen kann das Verfahren um neue Möglichkeiten der Prozessführung erweitert werden. Aus energetischer Sicht können Bereiche, die nicht mit dem Bauteil in Kontakt stehen, deaktiviert oder zum Verbessern der Bauteilqualität über die empfohlenen materialspezifischen Verarbeitungstemperaturen temperiert werden. Die Auswirkungen auf den Prozess und die Bauteilqualität wurden im Umfang der Abschlussarbeit quantifiziert und ausgewertet. mehr...

3. Dezember 2019 - Fachartikel

Für die rationelle Herstellung von Molded Interconnect Devices wurden neue Filamente entwickelt. Die thermoplastischen Hochleistungscompounds werden für die Herstellung von spritzgegossenen Schaltungsträgern eingesetzt, bei denen die Leiterbahnen durch Laser‐Direktstrukturierung und anschließende Metallisierung aufgebracht werden. Als Matrixpolymere fungieren PEEK oder LCP. (Bildquelle: Ensinger)

Tecacomp LDS

Neue Filamente für die additive Fertigung von Molded Interconnect Devices

Auf der K 2019 zeigte Ensinger, Nufringen, die neu entwickelten Filamente Tecacomp LDS für die Additive Fertigung von Molded Interconnect Devices. Die Filamente auf Basis von Polyetheretherketon mit LDS-Additiven zeigten in ersten Anwenderprojekten mit einem Antennenhersteller gute Ergebnisse. mehr...

27. November 2019 - News

Eine aus PEEK gedruckte Schädelplatte. Im unteren Bereich sind noch die Stützstrukturen zu erkennen. (Bildquelle: Simone Fischer/Redaktion Plastverarbeiter)

Implantate aus Medical Grade Filamenten

Vom Datensatz zum Implantat

Der 3D-Druck bietet der Industrie und der Medizintechnik erhebliche Vorteile. Gerade in der Medizintechnik kommt der Vorteil, Werkstücke ab Stückzahl eins zu fertigen, voll zum Tragen, da jeder Patient am besten ein individuelles Implantat erhalten soll. Ein Münchner Start-up hat die notwendige Druckertechnik entwickelt und ist dabei, Medical Grade Kunststoffe für die Applikationen zu qualifizieren. mehr...

26. November 2019 - Fachartikel