3D-Druck

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "3D-Druck".

Das Mahlgut wird vor der Extrusion des Filaments getrocknet. (Bild: IPH)

Forschung und Entwicklung für die Kreislaufwirtschaft

IPH eröffnet Labor für additives Kunststoffrecycling

Wissenschaftler des Instituts für Integrierte Produktion Hannover (IPH), Hannover, wollen erforschen, wie sich Abfälle aus Thermoplasten aufbereiten, recyceln und per 3D-Druck zu neuen Produkten verarbeiten lassen. Hierfür wurde am 19. Februar 2021 ein neuer Forschungsbereich am Standort Hannover eröffnet, der hierfür den Platz und die nötige Infrastruktur bietet. mehr...

22. Februar 2021 - News

3D-gedruckte Flaschenformen unter Einsatz des neuen PEEK-Materials. (Bilder: Henkel)

Neue Klasse photoplastischer Materialien

Nexa 3D und Henkel forcieren ultraschnellen 3D-Druck

Nexa 3D, Hersteller von ultraschnellen Stereolithografie 3D-Druckern, und Henkel erweitern ihre Partnerschaft. Henkel wird ab sofort drei neue Hochleistungs-Photopolymere für die globalen Vertriebskanäle des 3D-Drucker-Herstellers liefern. mehr...

12. Februar 2021 - News

ZwickRoell_PR_roboTest_L+R_2020_print

RoboTest L und RoboTest R

Vollautomatisierte Prüfung von 3D-gedruckten Kunststoffproben

Der 3D-Druck ist weiterhin auf dem Vormarsch. Gerade im Kunststoffbereich gibt es unzählige Einsatzmöglichkeiten für moderne 3D-Drucker, zumal die möglichen Qualitäten immer besser werden. Um die Qualität 3D-gedruckter Kunststoffproben und damit auch den einwandfreien Ablauf des Druckprozesses zu prüfen, bietet Zwick Roell, Ulm, mit RoboTest L und RoboTest R zwei vollautomatisierte Roboterprüfsysteme an. mehr...

9. Februar 2021 - Produktbericht

Analyse des Nachbearbeitungsbedarfs für den SLS-Batchdruck. (Bild: Extreme Engineering)

Digimat

Produktionskosten mit 3D-Druck-Simulation berechnen

E-Xstream Engineering, Luxemburg, Teil des Geschäftsbereichs Manufacturing Intelligence von Hexagon, hat neue Funktionen seiner Plattform Digimat für die Simulation und virtuelle Fertigung bekanntgegeben. Diese ermöglicht Anwendern, die Produktionskosten für polymerbasierte, additiv gefertigte Teile gegenüber herkömmlichen Verfahren zu analysieren und zudem ihre virtuellen Planungsprozesse stetig zu verbessern. Hierzu wird die Mikrostruktur der Verbundwerkstoffe mithilfe von CT-Scans der gefertigten Teile überprüft. mehr...

3. Februar 2021 - Produktbericht

Ergebnis der bis 31. März 2022 laufenden Arbeiten sollen Kenntnisse sein, die durch eine Inline-Erfassung und Anpassung der 3D-Druckparameter, Modifizierung der Fertigungstechnologien und simulative Prozessbegleitung die additive Fertigung von deutlich hochwertigeren Kunststoffbauteilen aus teilkristallinen Polymeren ermöglichen, die mechanisch hochbelastbar sind und eine hohe Geometrietreue aufweisen. (Bildquelle: IMWS)

Forschungsprojekt

Verbesserter 3D-Druck mit teilkristallinen Polymeren

Eine wichtige Werkstoffklasse zur additiven Fertigung sind teilkristalline Polymere. Bei der Herstellung anspruchsvoller Kunststoffbauteile aus diesen Materialien gibt es aber noch viele Einschränkungen. Ein Forschungskonsortium aus dem Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS, der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg möchte additiv gefertigten Kunststoffbauteilen den Weg in neue Anwendungsfelder bahnen. mehr...

11. Januar 2021 - Produktbericht

Gedruckte Intelligenz in 3D-gefertigten Bauteilen macht erstmalig vorausschauende Wartung kostengünstig. (Bildquelle: Igus)

Additive Fertigung 4.0

Integrierte Sensorik in gedruckten Komponenten meldet Wartungsbedarf und warnt vor Überlast

Additive Fertigung und Industrie 4.0 – zwei Themen, die die Industrie nachhaltig verändern. Den Ingenieuren von Igus, Köln, ist es nun gelungen, beides in einem einzigen Fertigungsschritt zu vereinen: Sensorik wird erstmalig in das additiv gefertigte Tribo-Bauteil per Multimaterial-Druck hineingedruckt. So wird vorausschauende Wartung auch für Sonderteile kostensparend möglich. Weit vor dem Ausfall meldet das intelligente 3D-gedruckte Bauteil bereits, dass ein Austausch bevorsteht. mehr...

4. Januar 2021 - Produktbericht

Markforged-Studie zu Covid-19

60% der Hersteller mit industriellem 3D-Drucker sparten in der Krise Zeit und Geld

Viele Unternehmen aus der Produktionsindustrie, die auf 3D-Druck setzen, waren während der Covid-19-Krise in der Lage, ihren normalen Betrieb aufrechtzuerhalten, innovativ zu arbeiten und gleichzeitig Zeit und Geld zu sparen. Dies zeigt eine Studie, die das 3D-Druck-Unternehmen Markforged unter 600 Personen aus unterschiedlichen Fertigungs- und Technologieunternehmen durchführte. mehr...

16. Dezember 2020 - News

Der Streamrunner ermöglicht Fertigung auf engstem Raum. (Bildquelle: alle Hasco)

Neue Gestaltungsmöglichkeiten in der Heißkanaltechnik

Flexibel dank additiv gefertigtem Verteilerbalken

Hochwertige, technisch anspruchsvolle Artikel aus Kunststoff – dafür steht seit über 50 Jahren die Firma elm-plastic in Dudeldorf. Mit rund 100 Mitarbeitern fertigt das Werkzeugbau- und Spritzgieß-Unternehmen in der Eifel auf 3.500 m² hauptsächlich Spritzgussteile für die Pharmaindustrie. Für einen kleinen Baumarktartikel sollte eine vorhandene 500 kN-Spritzgießmaschine zum Einsatz kommen. Die perfekte Lösung mit optimalem Öffnungshub ermöglichte ein neues Heißkanalsystem mit additiv gefertigtem Verteilerbalken. mehr...

15. Dezember 2020 - Fachartikel

Das Startknopf-Cover wird über das Serienteil gesteckt und arretiert automatisch. (Bildquelle: Heico Sportiv)

Automobilveredlung: Filigrane Interieur-Akzente mittels 3D-Druck

Design beginnt bei den Details

Tuning, Individualisierung, Veredelung – im Automobilbereich ist das ein weites Feld. Neben fahrzeugtechnischen Optimierungen sind es vor allem optische und haptische Highlights, mit denen Automobilveredler dem Auge des Betrachters schmeicheln. Diese Designakzente in exklusiven Kleinserien zu konzipieren und zu produzieren, scheint eine Herausforderung wie gemacht für die additive Fertigung. So realisierte etwa ein Spezialist für additive Fertigung arretierbare und farblich genau abgestimmte Tuner-Logos für das Cockpit von Volvo-Automobilen. mehr...

14. Dezember 2020 - Fachartikel

Neue Produktmarke für 3D-Anwendungen (Bildquelle: Evonik)

Infinam

Neue Produktmarke vereint Ready-to-use-Materialien für den 3D-Druck

Künftig werden alle Ready-to-use-Materialien von Evonik, Essen, für den 3D-Druck unter dem Produktnamen Infinam vermarktet – unabhängig von der Lieferform oder dem technologischen Einsatz. Die Marke wird in ihrer vollständigen Nomenklatur um die jeweiligen Polymer- oder Materialklassen erweitert, um eine klare Unterscheidung innerhalb der bestehenden Materiallandschaft zu gewähren. mehr...

12. Dezember 2020 - Produktbericht

3D-Drucker im Einsatz: Für den Metalldruck wird die 3D-Druckplattform mit dem MIM Verfahren kombiniert. Hierfür stellt das Unternehmen unter anderem auch die Sinteröfen zur Verfügung. (Bild: Markforged)

Additive Fertigung endlosfaserverstärkter Bauteile

Künstliche Intelligenz für den 3D-Druck

Tausende in aller Welt installierte 3D-Drucker kommunizieren über die Cloud und „lernen“ für zukünftige Druckvorgänge: Diese Vision will ein Systemanbieter im Bereich additive Fertigung nun mit einer neuen digitalen Plattform umsetzen. Das Unternehmen ist unter anderem auf den 3D-Druck von faser- und endlosfaserverstärkten Bauteilen spezialisiert. mehr...

11. Dezember 2020 - Fachartikel

Der Filamenttrockner DFT-14-1 sorgt für eine spezifische Materialtrocknung, die zu einer hohen Bauteilqualität führt. (Bildquelle: Digicolor)

Filamenttrockner DFT-14-1

Filamente kontinuierlich trocknen

Der Feuchtegehalt im Kunststoffilament hat einen direkten Einfluss auf die Qualität der additiv hergestellten Endprodukte. Damit ist beim 3D-Druck die Materialfeuchtigkeit ebenso ein qualitätsrelevanter Parameter wie in der Granulatverarbeitung beispielsweise im Spritzguss oder in der Extrusion. Aus diesem Grund hat Digicolor, Herford, einen Filamenttrockner entwickelt. mehr...

8. Dezember 2020 - Produktbericht

Die Akademische Raumfahrt Initiative Schweiz (ARIS) erlaubt es Schweizer Studierenden Erfahrungen im Aerospace-Bereich zu sammeln. Bildquelle: ARIS

Forschung und Entwicklung

Sintratec unterstützt Bau der ersten Schweizer Überschallrakete

Im Rahmen der Akademischen Raumfahrt Initiative (ARIS) baut ein Team im Projekt Euler die erste Überschallrakete der Schweiz. Für die Konstruktion greifen die Studentinnen und Studenten des Studentenprojekts auch auf 3D-Druck-Technologien wie das Selektive Lasersintern (SLS) zurück. mehr...

8. Dezember 2020 - News

Der Operateur erhält Modelle und einen Bauplan anhand derer er die durchzuführenden Schritte eindeutig erkennen kann. Bohr- und Sägeschablone, Knochen-Istzustand, Knochen, mit entferntem Element sowie den Bohrungen, in denen das Titanimplantat befestigt wird (von links nach rechts). (Bildquelle: Simone Fischer/Redaktion Plastverarbeiter)

Digital rekonstruiert

3D-Druck in der Medizintechnik

Die Implantattechnologie wird seit vielen Jahren zum Ersatz von Hüft-, Knie- und Schultergelenken oder zum Verbinden bei Knochenbrüchen eingesetzt. Ästhetische Rekonstruktionen im Gesichtsbereich waren sehr aufwendig und erforderten viel Geschick des Chirurgen. Die additiven Fertigungsverfahren eröffnen der Medizintechnik auf diesem Gebiet völlig neue Möglichkeiten. mehr...

1. Dezember 2020 - Fachartikel

Durch seine komplette Ausstattung entlang der AM-Prozesskette bietet das Technologiezentrum gute Voraussetzungen für die Entwicklung, Auslegung und Optimierung von Nachbearbeitungsprozessen. (Bild: Rösler)

Oberflächentechnik

Rösler-Gruppe mit neuem Technologiezentrum

Da neue Technologiezentrum der AM Solutions – 3D post processing technology von Rösler, Untermerzbach, dient zum Entwickeln und Auslegen von Prozessen und Produkten für das Nachbearbeiten additiv gefertigter Bauteile. Dafür sorgt die komplette Ausstattung entlang der gesamten Prozesskette mit Software für die Konstruktion, verschiedenen Drucktechnologien sowie dem Nachbearbeitungsbereich. mehr...

26. November 2020 - News