3D-Druck

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "3D-Druck".

Prototypen aus Material der Photopolymerserie (Bildquelle: BASF)

Ultracur 3D

Photopolymere und Drucker der additiven Fertigung auf offener Plattform für die Herstellung validiert

BASF 3D Printing Solutions, Ludwigshafen, und der strategische Partner Origin, Anbieter von Druckern für die additive Fertigung auf offener Plattform aus San Francisco, Kalifornien, arbeiten zusammen mit dem Schuhhersteller Ecco, um einen neuen Ansatz für die Schuhproduktion zu entwickeln. mehr...

16. Juli 2019 - Produktbericht

Komplex geformter, 3D-gedruckter Stoßdämpfer (Bildquelle: Covestro)

3D-Druck auf dem Weg zur Massenfertigung

Covestro kooperiert mit Silicon-Valley-Technologieunternehmen Carbon

Der 3D-Druck bietet einzigartige Möglichkeiten, um dreidimensionale, oft komplex geformte Teile in einem Schritt herzustellen. Während bisher vorwiegend Prototypen und Musterteile in kleinen Zahlen gefertigt wurden, wächst in vielen Branchen das Interesse an einer industriellen Massenfertigung. Covestro kooperiert nun mit 3D-Technologie-Experten zur Herstellung geeigneter Rohstoffen. mehr...

15. Juli 2019 - News

Das Texturen-Modul der neuen Software (Bildquelle:  Core Technologie)

Suite 4D_Additive Manufacturing

Additive Manufacturing: Software mit neuem Texturen-Modul

Core Technologie, Mömbris, hat die Software Suite 4D_Additive Manufacturing entwickelt. Besonderes Highlight ist das neue Texturen-Modul. Mit der Software greifen kann auf über 5.000 verschiedene Oberflächenstrukturen zugegriffen werden. mehr...

10. Juli 2019 - Produktbericht

Handorthese aus Biocompound. (Bildquelle: Dambeck)

All Terrain-Knieprothese

Orthesen und Prothesen aus biobasierten Kunststoffen

Tecnaro kam die Aufgabe zu, geeignete Biopolymere, Naturfasern und Additive zu selektieren und daraus neue Compounds zu entwickeln. Besonderen Wert legte der Biopolymerhersteller dabei auf eine gute Verarbeitbarkeit im Plattenextrusionsprozess, die eine spätere industrielle Herstellung ermöglicht. mehr...

3. Juli 2019 - Produktbericht

Das Harz wird bereits für den 3D-Druck von Motoradaptern im Bereich Gesundheit und Wellness eingesetzt. (Bildquelle: Henkel)

Materialplattform

Offene Materialplattform für Systemanbieter und Hersteller von 3D-Druckern

Als zentrales Element seiner offenen Materialplattform hat Henkel, Düsseldorf,  differenzierte UV-aushärtende Harze entwickelt: Silicone Elastomeric, Ultra Clear, Durable High Impact, High Temperature und General-Purpose. mehr...

18. Juni 2019 - Produktbericht

Gedrucktes 0,5 Zoll Display in 300 ppi Auflösung bei Pixelgrößen von 10 µm.  (Bildquelle: Fraunhofer)

ESJET

Neue Drucktechnologie für großflächige, lösungsverarbeitete Displays der Zukunft

Im Rahmen des EU-Projekts Hi-Response arbeiten 13 Mitglieder des Konsortiums zusammen. Innerhalb des Forschungsprojektes haben die Forscher des Fraunhofer IAP, Potsdam-Golm, imec und TNO/Holst Centre den hochauflösenden Esjet-Druck (Electrostatic-Jetting) für leitfähige und emittierende Polymere entwickelt. mehr...

14. Juni 2019 - Produktbericht

AMS31F

Neues Breakaway-Stützmaterial lässt sich leicht entfernen

Die von den Betreibern additiver Fertigungssysteme gewählte Druckrichtung zielt oft darauf ab, die stützende Struktur zu reduzieren, um den Nachbearbeitungsaufwand zu minimieren, was aber für die mechanische Leistungsfähigkeit der gefertigten Teile nicht immer optimal ist. Sabic, Housten, USA, hat mit AMS31F jetzt ein Filament entwickelt, das als Breakaway-Stützmaterial für das Schmelzschichtverfahren eingesetzt wird. mehr...

7. Juni 2019 - Produktbericht

Evonik Industries Zentrale in Essen. (Bildquelle: Evonik)

Neuer Technologieansatz

Evonik und Evolve Additive Solutions entwickeln gemeinsam 3D-Druck Materialien

Evonik, Essen, und Evolve Additive Solutions, Rowland, USA, werden künftig gemeinsam Werkstoffe für das selektive thermoplastische elektrofotografischer Verfahren (Step) erarbeiten. Durch die Kooperation soll eine breitere Auswahl an thermoplastischen Kunststoffen für Anwendungen in der addtitiven Fertigung verfügbar sein. mehr...

3. Juni 2019 - News

Der 3D-Drucker wurde als internes Design- und Produktionstool entwickelt. (Quelle: Mimaki)

Mimaki 3DFF-222

Neuer 3D-Tischdrucker für Fertigungsteile

Der 3D-Drucker 3DFF-222 von Mimaki, Diemen, Niederlande, wird gemeinsam mit Sindoh vermarktet. Die FFF-Lösung (Fused-Filament-Fabrication) wurde als internes Design- und Produktionstool entwickelt, um eine zuverlässige, nahezu geräuschlose Fertigung von Prototypen und Fertigteilen, wie Schablonen und dreidimensionalen Schildern, zu ermöglichen. mehr...

29. Mai 2019 - Produktbericht

Der 3D-Drucker dient Werkzeugmachern als Einstiegsmodell (Bildquelle: Trumpf)

Truprint 1000, Vorkammerbuchse

Kühleigenschaften 3D-gedruckter Werkzeuge verbessert

Auf der Moulding Expo 2019 zeigt Trumpf, Ditzingen, wie Unternehmen der Branche die Vorteile von 3D-Druck nutzen können. So ermöglicht es die additive Fertigung, Werkzeuge mit konturnaher Kühlung herzustellen. Diese führen die Wärme, die beim Produktionsprozess auftritt, unmittelbar dort ab, wo sie entsteht. Dadurch reduziert sich die Zykluszeit und die Qualität der gefertigten Bauteile steigt. mehr...

23. Mai 2019 - Produktbericht

Die Photopolymermaterialien von BASF für moderne Fertigungsanwendungen sind für den frühen Entwicklungszugang in der neuen WAV-Technologie qualifiziert. (Bildquelle: BASF)

Materialien für neue 3D-Drucktechnologie

BASF und Paxis arbeiten gemeinsam an WAV-Technologie

BASF 3D Printing Solutions, Heidelberg, stattet Paxis, Crystal Lake, USA, mit additiven Fertigungsmaterialien für ihre neue WAV-Technologie aus. Das Verfahren befindet sich derzeit in der Entwicklung und ist auf die Bedürfnisse additiver Fertigungsanwender, fortschrittlicher Fertigungs- und traditioneller Fertigungsmärkte zugeschnitten. Der WAV-Prozess (Wave Applied Voxel) wurde aus der Perspektive von Endnutzern entwickelt, um Probleme mit eingeschlossenem Volumen innerhalb der aktuellen, auf flüssigem Harz basierenden Technologien zu lösen. mehr...

21. Mai 2019 - News

Die Openair-Plasma-Technologie ermöglicht hochwirksame Vorbehandlungen an vordefinierter Stelle. Aufgrund der hohen Aktivierungskraft des Plasmas können medizintechnische Kunststoffoberflächen umgehend nach der Behandlung langzeitstabil bedruckt werden. (Bildquelle: Plasmatreat)

Unpolare Werkstoffe vorbehandeln

Atmosphärendruck-Plasma für die Medizintechnik

Plasmaverfahren lassen sich überall dort effektiv und erfolgreich anwenden, wo es um das Feinreinigen, Modifizieren und Funktionalisieren von Oberflächen geht. In der Medizintechnik ist das gezielte Beeinflussen der Oberflächeneigenschaften von Kunststoffbauteilen besonders bedeutend. Die atmosphärische Plasmadüsentechnik ermöglicht Vorbehandlungen an genau definierter Stelle. mehr...

20. Mai 2019 - Fachartikel

Henkel kauft US-amerikanisches Unternehmen für 3D-Druck. (Bildquelle: Henkel)

Portfolio in der additiven Fertigung stärken

Henkel kauft US-Unternehmen für 3D-Druck

Henkel, Düsseldorf, hat die Molecule Corporation mit Hauptsitz in Concord, USA, gekauft. Das in Privatbesitzt befindliche Unternehmen bietet Produktinnovationen in der additiven Fertigung und industriellen Inkjet-Lösungen. mehr...

16. Mai 2019 - News

(Bildquelle: Universität Leoben)

Duktile und biokompatible Photopolymere

Generative Fertigung von transparenten kieferorthopädischen Zahnschienen

Die Erforschung und Entwicklung von biokompatiblen Harzsystemen für den 3D-Druck eröffnet die Möglichkeit der digitalen Fertigung komplexer und auf den Patienten angepasster Medizinprodukte. Die Palette verfügbarer kommerzieller Harze für die Anwendung in der Medizintechnik ist derzeit aufgrund mangelnder Biokompatibilität und der zu geringen Duktilität der Photopolymere stark limitiert. Das erforschte biokompatible Harzsystem basiert auf der photoinduzierten Reaktion von maßgeschneiderten Alkin- und Thiol-Monomeren und lässt sich durch Stereolithographie verarbeiten. Die wesentlichen Vorteile dieser Harze sind, neben der Biokompatibilität, die hohe Duktilität der gebildeten Polymerisate und deren geringer Restmonomergehalt. Im Rahmen der Forschungen konnte gezeigt werden, dass diese Harzsysteme die direkte Herstellung von transparenten Zahnschienen durch Stereolithographie erlauben. mehr...

10. Mai 2019 - Fachartikel

Die JEC 2019 zeigte mit vier Innovation Planets lösungsorientierte Bereiche, in denen Besucher die neuesten Trends der einzelnen Branchen entdecken können. (Bildquelle: Lange)

JEC World 2019

In der industriellen Anwendung etabliert

Die JEC World 2019 fand vom 12. bis 14. März 2019 in Paris statt. Über 1.300 Aussteller und mehr als 43.500 Fachbesucher aus 112 Ländern machen deutlich, dass sich Verbundwerkstoffe in der Industrie etabliert haben. Die Messe zeichnet dabei jedes Jahr die Pioniere der Verbundstoffwerkstoffe mit dem JEC Innovation Award aus, bei denen die Materialien ihr volles Potenzial entfalten. mehr...

3. Mai 2019 - Fachartikel

Seite 1 von 1612345...Letzte »