2-K-Verfahren

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "2-K-Verfahren".

Abdichten mit LSR: Das  2K-Verfahren besteht höchste Dichtigkeits- und Temperaturanforderungen. (Bildquelle: Pöppelmann)

Zweikomponenten-Flüssigsilikonkautschuk

Fakuma 2018: Spritzgießverarbeitung von Zweikomponenten-Flüssigsilikonkautschuken

Für Bauteile mit sehr hohen Dichtigkeits- und Temperaturanforderungen bietet Pöppelmann K-Tech, Lohne, jetzt auch die Spritzgießverarbeitung im 2-Komponenten-Verfahren von Zweikomponenten-Flüssigsilikonkautschuken (Liquid Silicone Rubber LSR) an. Bei dem Prozess wird zunächst eine Hartkomponente gespritzt, dann folgt die Weichkomponente. mehr...

1. Oktober 2018 - Produktbericht

Seitlich an einer Basismaschine angebautes  Zusatz-Spritzaggregat.  Auf der feststehenden Seite der Schließeinheit  ist das Entnahmehandling montiert. (Bildquelle: Dr. Boy)

BOY 2C S, LR 5

Fakuma 2018: Spritzgießmaschine mit Zusatz-Spritzaggregat wird zur preisgünstige Mehrkomponenten-Maschine

Zur Fakuma präsentiert Boy, Neustadt-Fernthal, seinen neuesten Spritzgießautomaten mit einer interessanten Zwei-Komponenten-Anwendung. Die Neuvorstellung spritzt zuerst Kaffeebecher mit Henkel aus NAS 30. mehr...

18. September 2018 - Produktbericht

Effizienz auf allen Ebenen

Trends in der Extrusion

Effizienz auf allen Ebenen

Bestimmender Faktor bei zahlreichen Innovationen ist die Effizienz des Produktionsprozesses. Die Stellschrauben liegen beim Einsatz von Energie, Rohstoff, oder Raum sowie auch in der Flexibilität und Zuverlässigkeit der Anlagen. Um eine Vergleichbarkeit der Energie-Effizienz bei Extrudern zu erzielen, hat der VDMA ein Einheitsblatt herausgebracht. Bei den Folien- und Verpackungsherstellern steht Zuverlässigkeit und Genauigkeit der Anlagen im Vordergrund. Für Mehr-Komponenten-Bauteile bietet der Markt neue Techniken zu Co-und Post-Co-Extrusion an. Bei Extrudern für Compoundier-Aufgaben sowie bei Maschinen zur Verarbeitung von Naturfaser-verstärkten Kunststoffen stehen neue Baugrößen und die Verarbeitung unterschiedlicher Rezepturen in der Reihe der Neu-Entwicklungen. mehr...

23. März 2016 - Fachartikel

März 2013

Entwicklungsziele für TPE aus Sicht eines Verarbeiters

Erwartungen an TPE

Elastomere Bausteine in einen Thermoplasten einzubinden, erscheint heute als selbstverständlich, war jedoch in der Anfangszeit außergewöhnlich. Heute sind die TPE aus der industriellen Fertigung nicht mehr wegzudenken und haben ihren festen Platz gefunden. Von großer Bedeutung dabei ist die elastische Werkstoff-Performance insbesondere bei kombinierter thermischer und mechanischer Last sowie die chemischen Beständigkeiten. Um bei den thermoplastischen Elastomeren deutliche Schritte in Richtung eines tiefen Werkstoffverständnisses zu erreichen, ist ein Zusammenspiel zwischen Rohstoffherstellern, Verarbeitern, Anwendern und Hochschulinstituten unumgänglich. mehr...

28. März 2013 - Fachartikel