Der Kunststoffverarbeiter Papurex W. Büchner hat sich auf die Fertigung von Polyurethanschläuchen (PUR) spezialisiert. Trotz der hohen Qualitätsstandards des Unternehmens konnten Potenziale zur Optimierung des Fertigungsprozesses im Bereich der Materialtrocknung aufgedeckt werden. Um diese erschließen zu können, wurden neue Trockner installiert, die unabhängig von klimatischen Bedingungen gleichbleibend gute Trocknungsergebnissse bieten. mehr...

PUR-Verarbeitung

Beim PUR-Umschäumen großer Autoscheiben in Werkzeugen ohne PUR-Flush-Dichtkonzept kommt es schnell zu Glasbruch.

Umspritzen von großflächigen Autogläsern

Perfekte Verbindung von PUR und Glas

Autogläser, die in Werkzeugen mit einem neuartigen PUR-Dichtkonzept umgossen werden, gehen viel seltener zu Bruch als es bei herkömmlich umspritzen Gäsern der Fall ist. Der Ausschuss reduziert sich spürbar. Gleichzeitig gelingt das Umgießen mit Polyurethan präziser. Dadurch verkürzen sich die notwendigen Nacharbeiten auf bis zu ein Viertel der Zeit. Eingesetzt werden kann die neue Technologie bei Einscheiben-Sicherheitsglas genauso wie bei Verbund-Sicherheitsglas und teilvorgespanntem Glas. mehr...

2. Juni 2021 - Fachartikel

TITK-Techniker Mario Willing (links) und Industriemeister Florian Sorge arbeiten im Technikum an PCM-Verbundmaterial für den Transport temperatursensibler Güter – zum Beispiel Insulin, Blutkonserven oder Impfstoffe bei einer Temperatur von 5 Grad Celsius. (Bild:  Steffen Beikirch/TITK)

Fokus auf Hochleistungskunststoffe und bioabbaubare Schäume

Verzicht auf Isocyanate: Neues Technikum am TITK

Im Beisein von Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee nahm das Thüringische Institut für Textil- und Kunststoff-Forschung Rudolstadt (TITK) jetzt ein neues Technikum in Betrieb. Herzstück der Versuchsanlage sind drei Doppelschnecken-Extruder von Leistritz Extrusionstechnik – einer davon als Dauerleihgabe des Nürnberger Unternehmens. Mit den Anlagen sollen insbesondere Hochleistungskunststoffe für die Medizintechnik sowie bioabbaubare Klebstoffe und Schäume entwickelt werden. Ein weiteres wichtiges Ziel ist die Herstellung und Verarbeitung von Polyurethanen ohne das gesundheitsschädliche Isocyanat. mehr...

19. November 2020 - News

Personalie

Plixxent: Dr. Wilhelm Alexander Strietholt ist neuer CSO

In seiner Position als Chief Sales Officer (CSO) übernimmt Dr. Wilhelm Alexander Strietholt seit dem 01. August 2020 die globale Leitung der Bereiche Vertrieb und Marketing. Strietholt verantwortet die Weiterentwicklung aller Vertriebs- und Marketingmaßnahmen der Plixxent-Gruppe und will die überregionale Ausrichtung im Vertrieb strategisch und operativ voranbringen. mehr...

20. August 2020 - News

Dr. Volker Nilles übernimmt die Leitung der Division Neumaschinen. (Bildquelle: Krauss Maffei)

Segmentzusammenlegung

Division Neumaschinen bei Krauss Maffei erhält neuen Leiter

Beim Münchener Maschinenbauunternehmen Krauss Maffei übernimmt Dr. Volker Nilles (49) zum 1. August 2020 die Leitung der Division Neumaschinen. In der Division werden die drei Segmente Spritzgieß-, Reaktions- und Extrusionstechnik zusammengeführt. mehr...

1. August 2020 - News

Das neue Converting Center ist am deutschen Standort Duderstadt in Betrieb gegangen. (Bildquelle: Foampartner)

Smart Factory für technische Schaumstofflösungen

Foampartner Converting Center hat Betrieb aufgenommen

Nur zwölf Monate nach dem Spatenstich im April 2019 hat Foampartner sein hochmodernes Schaumverarbeitungszentrum am Standort Duderstadt in Betrieb genommen und bis Ende Juni 2020 bereits mehr als 1.000 unterschiedliche Artikel gefertigt. Mit dem schrittweisen Ausbau des Maschinenparks bis Oktober werden es voraussichtlich weit mehr als 5.000 sein. mehr...

16. Juli 2020 - News

FSK-Innovationspreis Schaumkunststoffe und Polyurethane 2019. Martin Dietrich (Getzner Werkstoffe), Markus Rottmar (Empa Swiss Federal Laboratories for Materials Science and Technology), Julia Liese und Bert Neuhaus (BASF Polyurethanes), Michael Bettati (Dolfinos), Lukas Knorr (Friedrich-Alexander-Universität (FAU) in Erlangen/BMW) und Katrin Laumann und Dr. Marc Schürmann (Bomix Chemie) (von links). (Bildquelle: FSK)

Schaumkunststoffe und Polyurethane

FSK verleiht Innovationspreise 2019

Am 13. und 14. November fand in Reutlingen die internationale FSK-Fachtagung Polyurethane 2019 statt. Der Fachverband Schaumkunststoffe und Polyurethane e.V. (FSK) vergab im Rahmen der Veranstaltung die diesjährigen FSK-Innovationspreise für Schaumkunststoffe und Polyurethane in den Kategorien „Technologie - Verarbeitung und Chemie“ sowie „Design und Gestaltung“ an insgesamt fünf Preisträger. mehr...

28. November 2019 - News

Foam Partner erweitert seine Fertigungskapazitäten für industrielle Spezialschaumstoffe am Standort Duderstadt. (Bildquelle: Foam Partner)

Erweiterung Fertigungskapazitäten für technische Schaumstoffe

Foam Partner errichtet Verarbeitungszentrum in Duderstadt

Seinen niedersächsischen Standort Duderstadt erweitert das schweizer Unternehmen Foam Partner Fritz Nauer, Wolfhausen, um ein Verarbeitungszentrum für industrielle Schaumstoffe. Das Werk soll im ersten Halbjahr 2020 seinen Betrieb aufnehmen. mehr...

15. November 2019 - News

Der Anbieter für Maschinen und Anlagen zur Polyurethan-Verarbeitung präsentiert sich das erste Mal als Gruppe. (Bildquelle: Hennecke)

Mischkopf MT-A, Smartflex, Jetline

Erfahrung in der Polyurethan-Verarbeitung gebündelt

Auf der diesjährigen K-Messe präsentieren die drei Marken  von Hennecke, Sankt Augustin, gemeinsam gleich mehrere, neu entwickelte Maschinen und Anlagen und feiern die Premiere einer fortschrittlichen Mischkopfgeneration. Neu ist die kompakte Blockschaumanlage Smartflex, die über eine Reihe von besonderen Ausstattungs-Features verfügt. Die Besucher haben die Möglichkeit, einen spannenden virtuellen Rundgang durch die modular aufgebaute Anlage zu erleben.  mehr...

18. Oktober 2019 - Produktbericht

K2016: Austragssystem für kontinuierliche Weich- und Hartschaumanwendungen

PUR-Verarbeitung

Hennecke Group: Neue Struktur und neuer Markenauftritt

„Hennecke Group“ heißt die neu eingeführte Dachmarke des Kunststofftechnik-Spezialisten mit Hauptsitz in St. Augustin. Der Erwerb der OMS-Gruppe in Italien und der damit verbundene Ausbau eines gemeinsamen internationalen Vertriebs- und Servicenetzes sowie das Wachstum der Marke Hennecke werden als Gründe für den neuen Markenauftritt genannt. Gleichzeitig werde die Komplexität der weltweiten Hennecke-Organisation deutlich verschlankt und somit schlagkräftiger, teilte das – seit April 2019 vom neuen CEO Thomas Wildt geführte – Unternehmen mit. mehr...

15. Oktober 2019 - News

Die PSE Europe 2019 findet vom 26. bis 28. März im MOC in München statt. (Bildquelle: PSE Europe)

Technologietrends und Innovationen zum Anfassen

PSE Europe startet in München

Im Veranstaltungscenter München MOC trifft sich zum 2. Mal die PU-Branche vom 26. bis 28. März 2019 zur PSE Europe. Die Besucher können sich bei 68 Ausstellern aus insgesamt 12 Ländern über die Polyurethanverarbeitung informieren. Ein umfangreiches Seminarprogramm bietet auch in diesem Jahr eine gute Plattform zum Netzwerken für die gesamte PU-verarbeitende Industrie. mehr...

26. März 2019 - News

Die Entformung von PUR-Formteilen aus komplexen Werkzeug, wie bei dem dargestellten eigenverriegelten Schäumwerkzeug, soll künftig trennmittelfrei erfolgen. (Bildquelle: FRIMO)

IKV und IFAM erforschen Einsatz plasmapolymerer Werkzeugbeschichtungen

Polyurethan-Formteile ohne Trennmittel fertigen

Das Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) in Industrie und Handwerk an der RWTH Aachen erforscht in Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und angewandte Materialforschung (IFAM), Bremen, den Einsatz plasmapolymerer Werkzeugbeschichtungen zur trennmittelfreien Herstellung von Polyurethan-Formbauteilen. Im aktuellen Folgeprojekt wird unter anderem die Standfestigkeit der Werkzeugbeschichtung im Produktionswerkzeug untersucht. mehr...

22. Oktober 2018 - News

1_Die in Station 1 erzeugte Druckluft wird von Kältetrocknern aufbereitet. Die 2017 angeschafften Kompressoren verfügen über eingebaute Trockner, bei den älteren, wie hier im Bild, wurden separate FD-Trockner (links) nachgerüstet.  (Bildquelle: Atlas Copco)

Drehzahlgeregelte Kompressoren in der Styropor-Verarbeitung

Energie sparen bei Dampf und Druckluft

Der Kunststoffverarbeiter Schlaadt in Lorch stellt Verpackungen aus EPS her und benötigt dafür Druckluft und Dampf. Die eingesetzten Kompressoren wurden Schritt für Schritt durch drehzahlgeregelte Schraubenkompressoren ersetzt, um damit energieeffizienter zu arbeiten und Kosten zu sparen. Weitere Verbesserungen wie eine Wärmerückgewinnung zur Gebäudeheizung sind angelegt. Für die Investitionen in solche energiesparende Anlagen können Fördergelder von öffentlicher Seite beantragt werden. mehr...

28. August 2018 - Fachartikel

Die bisherige Pressesprecherin des Industrieverband Hartschaum, Serena Klein, ist die neue Sprecherin der Geschäftsführung des Industrieverbandes. (Bildquelle: Industrieverband Hartschaum)

Personalwechsel

Industrieverband Hartschaum: Serena Klein ist neue Sprecherin

Serena Klein ist die neue Sprecherin der Geschäftsführung des Industrieverband Hartschaum in Berlin. Sie folgt damit auf André Mallon, der den Verband auf eigenen Wunsch verlassen hat. mehr...

9. August 2018 - News

Portrait, KraussMaffei

Kunststoff-Schäumen / PUR

Krauss Maffei Reaktionstechnik: Josef Art ist neuer Leiter der BU Foam

Josef Art ist neuer Leiter der Business Unit Foam des Segments Reaktionstechnik bei dem Kunststoffmaschinenbauer Krauss Maffei Technologies, München. Er tritt die Nachfolge von Wolfgang Frehsdorf an, der Ende Juni in Ruhestand geht. mehr...

30. Mai 2018 - News

Prof. Dr. Christian Hopmann, Leiter des Instituts für Kunststoffverarbeitung (IKV),  ist der Meinung: „Wir brauchen Daten.“ Daher müsse man die ohnehin in der Produktion anfallenden verfügbar machen, um aus diesen relevante Informationen zu ziehen. (Bildquelle: David Löh/Redaktion Plastverarbeiter)

Nachbericht zum 29. IKV Kunststoffkolloquium in Aachen

IKV-Chef Hopmann: „Kunststoff ist der Werkstoff nach Maß“

Das 29. IKV Kunststoffkolloquium ging am 1. März 2018 zu Ende. Nach drei Tagen gespickt mit Vorträgen, Gesprächen und dem Besuch der IKV-Labore gehen rund 850 Besucher nach Hause, im Idealfall vollgepumpt mit neuen Ideen. Die Hauptthemen waren die Digitalisierung, der Leichtbau und die additive Fertigung. Aber in mindestens gleichem Maße auch Themen wie Extrusion, Schaumspritzgießen und Simulation. mehr...

20. März 2018 - News