Es gibt zahlreiche analytische Verfahren, um Oberflächen zu charakterisieren. Wichtig sind oberflächenempfindliche Untersuchungen dann, wenn Fehlerbilder an lackierten oder verklebten Bauteilen auftreten und deren Ursache geklärt werden soll. Ein Verfahren ist die Elektronenspektroskopie zur Chemischen Analyse, mit der die Messung der Elementzusammensetzung an Oberflächen und Grenzflächen möglich ist und sich Hinweise zur Fehlerursache ableiten lassen. mehr...

Oberflächentechnik

Chrom (Bildquelle: ZVO)

Galvanische Verchromung

Oberflächentechnik: Chrom ist nicht verboten!

Die Europäische Chemikalienverordnung zur Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer Stoffe (Reach) ist ausgesprochen komplex. Nicht selten führt sie zu Verwirrung und Missverständnissen. mehr...

24. April 2019 - Produktbericht

Rollo im IML-Verfahren hergestellt. (Bildquelle: Fischer)

In-Mould-Labeling für bewegte Teile

Metalldekor liegt wieder im Trend

Haptik und Optik der Oberflächen im Fahrzeuginnenraum sorgen dafür, dass dieser zu einem emotionalen Erlebnisraum wird. Aussehen und Struktur der Bauteiloberflächen unterstreichen den Charakter des Fahrzeugs. Durch eine Materialentwicklung ist es einem Automobilzulieferer gelungen, im In-Mould-Labeling-Verfahren (IML) elastisch verformbare Bauteile zu produzieren. mehr...

3. April 2019 - Fachartikel

Anzeige
PEEK Implantat während der Plasmabehandlung. (Bildquelle: Relyon Plasma)

Medtec Live

Plasma in der Medizintechnik

Auf der Medtec Live in Nürnberg (21. bis 23. Mai 2019) präsentiert Relyon Plasma aus Regensburg auf Stand 9-451 Trends und Entwicklungen im Bereich Plasmatechnologie in der Medizintechnik. Der Fokus liegt auf der Piezoelectric Direct Discharge Technologie (PDD) mit kompakter Plasmaerzeugung und geringer thermischer Belastung für medizinische und medizintechnische Anwendungen. mehr...

2. April 2019 - News

Heizelementschweißanlage mit automatischem Werkzeugwechsel nach hinten (Bildquelle: KLN)

Kunststoffschweißmaschinen, Reinigungsanlagen

Kundenspezifische Kunststoffverbindungs- und Reinigungsanlagen

KLN, Heppenheim, bietet Lösungen für Kunststoffschweißmaschinen für alle gängigen Kunststoffverbindungstechniken an. mehr...

25. März 2019 - Produktbericht

Atmosphärendruckplasmajet bei der Vorbehandlung.

Geeignete Aktivierung notwendig

3D-gedruckte Polymere funktional beschichtet

Nach einer Atmosphärendruck-Plasmabehandlung auf 3D-gedruckten Polymeroberflächen mit einem Plasmajet, können hierauf Beschichtungen mit funktionelle Gruppen erzeugt werden. Hierdurch ist es möglich, weitere Materialien (Polymere, Metalle, keramische Materialien) an die Polymeroberflächen haftfest anzukoppeln, wodurch neue Funktionen der 3D-gedruckten Bauteile erzeugt werden können. In dem internationalen EU-Projekt Fast wird diese Technik genutzt, um das Zellwachstum auf medizinischen Polymerimplantaten zu verbessern. mehr...

26. Februar 2019 - Fachartikel

Alle Prozessparameter lassen sich exakt auf das jeweilige Lackiergut abstimmen und der Wirkbereich des Düsenarrays automatisch entsprechend der Geometrie des Werkstücks skalieren.  (Bildquelle: ACP)

Quattro-Clean-System

Trockene Reinigung wirkt Haftfestigkeitsproblemen entgegen

Wie bei metallischen Komponenten erfolgt auch die Reinigung von Kunststoffkomponenten vor der Lackierung mit Powerwash-Anlagen. Die Bauteile durchlaufen dabei zunächst einen Reinigungsschritt mit einem meist alkalischen Medium, daran schließen sich mehrere Spülzonen, ein Haftwassertrockner sowie eine Kühlzone an. Die Reinigung beansprucht daher nicht nur viel Produktionsfläche, sondern auch Ressourcen. mehr...

21. Februar 2019 - Produktbericht

Aktivieren einer Kunststoffoberfläche mit Corona zum Kleben. (Bildquelle: SKZ)

SKZ bietet neuen Kurs an

Reinigen, Aktivieren und Kleben von Kunststoff-Oberflächen

„Reinigen, Aktivieren und Kleben von Kunststoff-Oberflächen“ heißt der neue Kurs am SKZ, der am 19. und 20. März 2019 in Würzburg stattfindet. Die Möglichkeiten, um Oberflächen vor dem Verkleben zu reinigen und aktivieren sind vielfältig. Deren Vor- und Nachteile werden in dem SKZ-Kurs behandelt. mehr...

8. Februar 2019 - News

Industrielle Teile- und Oberflächenreinigung ist das zentrale Thema der parts2clean. (Bildquelle: Deutsche Messe)

Messe parts2clean

Bauteilreinigung im Fokus

Die Deutsche Messe, Hannover, veranstaltet vom 22. bis 24. Oktober 2019 zum 17. Mal die Fachmesse parts2clean auf dem Messegelände Stuttgart. Der Schwerpunkt der Messe liegt auf der industriellen Teile- und Oberflächenreinigung. mehr...

29. Januar 2019 - News

Plasmadüse bei der Aktivierung eines Kunststoff-Probekörpers. (Bildquelle: SKZ)

Folienkaschieren von PVC-Fensterprofilen

Ohne Primer mit Atmosphärendruck-Plasma

Aktuelle Kaschierprozesse für Fensterprofile nutzen nasschemische Primer zum Reinigen der Oberflächen und zum Verbessern der Hafteigenschaften des Klebeverbunds. Der in der Regel hohe Gehalt an Lösemitteln sowie generell das Toxizitätspotenzial einiger heute verwendeter Primer führen häufig zu Problemen im Arbeitsschutz und in der Prozessführung. Durch die permanente Verschärfung der Gesetzeslage muss außerdem davon ausgegangen werden, dass künftig weitere Primer kennzeichnungspflichtig werden. Eine mögliche Alternative für den Primerauftrag bei der Profilkaschierung ist die Aktivierung und Abscheidung von Haftvermittler-Schichten mit Atmosphärendruck-Plasma. mehr...

28. Januar 2019 - Fachartikel

Berührungslose Bahnreinigungstechnologie (Bildquelle: Meech)

Hyperion, Cy Clean

Umfangreiches Programm: Von der leistungsstarken Entladung bis zur berührungslosen Bahnreinigungstechnologie

Das System Hyperion Smart Control von Meech, Witney, Großbritannien, ermöglicht eine einfache Kommunikation zwischen angeschlossenen Entladegeräten des Unternehmens über ein LAN- oder WAN-Netzwerk. Die Bediener können die Leistung der Elektroden auf einem Remote-Gerät einsehen und die Betriebseinstellungen anpassen, um eine maximale Produktivität und Qualität zu erreichen. mehr...

23. Januar 2019 - Produktbericht

Bewegung an verschiedenen Fronten

Oberflächentechnik – ein weites Feld

Die Oberfläche eines Werkstücks ist dessen Schokoladenseite. Sie entscheidet beim ersten Blick oder Kontakt, ob das Produkt den Betrachter anspricht und ihm gefällt oder ob die Haptik seiner Hand schmeichelt. Welche und wieviele Fertigungsschritte an einem Teil bis zu diesem Moment erfolgt sind, um diese ansprechende Oberfläche zu generieren, das erahnen die wenigsten Nutzer. Regularien wie die Reach-Verordnung und die VOC-Richtlinie machen es notwendig bei der Herstellung neue Wege zu gehen, um die Anforderungen, die beispielsweise auch hinsichtlich Beständigkeit und Dauergebrauchseigenschaften an das Werkstück gestellt werden, zu erfüllen. mehr...

11. Oktober 2018 - Fachartikel

Für ihre Methode zur Erzeugung besonders intensiver, ultrakurzer Laserimpulse wurden Gérard Mourou und Donna Strickland in Stockholm mit dem Nobelpreis für Physik ausgezeichnet. (Bildquelle: Trumpf/Berthold-Leibinger-Stiftung)

Materialbearbeitung

Nobelpreis für Ultrakurzpulslaser-Pioniere

Für ihre Methode zur Erzeugung besonders intensiver, ultrakurzer Laserimpulse haben Gérard Mourou und Donna Strickland am 2. Oktober in Stockholm den Nobelpreis für Physik erhalten. Die mittlerweile weit verbreitete CPA-Technik (Chirped Pulse Amplification) erlaubt es, mit sehr kurzen und gleichzeitig extrem leistungsstarken Laserimpulsen verschiedene Materialien, unter anderem Kunststoffe, besonders gezielt zu bearbeiten. mehr...

5. Oktober 2018 - News