Roh- und Zusatzstoffe

Leichtes Polyamid mit variablen Eigenschaften

Wie‘s beliebt

Tecast 12 heißt ein leichtes Polyamid, das seine besonderen Eigenschaften durch ein eigens dafür entwickeltes Herstellungsverfahren erhält. Beispielsweise lässt sich der Härtegrad variabel einstellen. Darüber hinaus sind innerhalb eines großen Prozessfensters konstante Eigenschaften möglich. mehr...

30. Juni 2002 - Fachartikel

PBT als Werkstoff für Kfz-Außenanwendungen

Einer für alles?

Der Bedarf an PBT für Außenanwendungen im Kfz-Bereich steigt. Doch welcher Typ eignet sich am besten für welche Anforderungen – Blend oder reines PBT, mit oder ohne Glasfasern, ungefärbt oder mit Schwarzeinfärbungen? Die Simulation einer Außenbewitterung gibt Aufschluss. mehr...

30. Juni 2002 - Fachartikel

Neue strukturviskose Polyamide für das Blasformen

Unter der Motorhaube

Extrusionsblas- und saugblasformbare Polyamide für anspruchsvolle Anwendungen im Motorraum sind rar, aber heiß begehrt. Denn sie ermöglichen die kostengünstige Produktion nahtfreier Hohlkörper mit gleichmäßiger Wanddicke und Oberfläche. Neue strukturviskose Durethan-Typen von Bayer eröffnen neue Chancen. mehr...

30. Juni 2002 - Fachartikel

TPE-Einsatz in der Automobilindustrie

Auf dem Vormarsch

Die Variationsbreite, die die Gruppe der thermoplastischen Elastomere heute bietet, beginnend von den Materialeigenschaften in Kombination mit neuartigen Verarbeitungsmethoden ermöglichen immer neue Funktions- und Design-Bauteile. Diese Variabilität ist mit als Grund für die beeindruckenden Wachstumsraten anzusehen. mehr...

30. Juni 2002 - Fachartikel

Batches für verschiedenfarbige gleiche Verschlusstypen

Identifikation durch Farbe

Verschlusshersteller produzieren eine Verschlusstype in einer Reihe von Farben mit demselben Werkzeug. Die verwendeten Batches müssen jedoch gleiche Schwindung/Verzugsneigung haben, da der Verarbeiter nicht für jede Farbe sein Werkzeug adaptieren kann. mehr...

17. Juni 2002 - Fachartikel

Spiegelpolystyrolfolien für Verpackungen und Dekorationen

Unzerbrechliche Spiegel

Der Einsatz von Spiegelpolystyrolfolien und Designplatten nicht nur für Verpackungslösungen hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Die Gründe dafür liegen einerseits im aktuellen Trend zu Edelstahl- und Alu-Optik, andererseits in der Flexibilität dieser Produkte und deren spezifischen Vorteilen. mehr...

17. Juni 2002 - Fachartikel

Acrylat-Copolymere für Verpackungen

Wenig bringt viel

Eine neue Familie von Ethylenacrylat- Copolymeren mit besonderer Molekularstruktur zeichnet sich gegenüber konventionellen Ethylen-Copolymeren durch Verbesserungen der Hitze- und Verarbeitungsstabilität sowie der Schmelzefestigkeit aus. Damit bieten sie der Verpackungsindustrie eine Vielzahl von Möglichkeiten zur Leistungssteigerung. mehr...

17. Juni 2002 - Fachartikel

Biologisch abbaubarer Copolyester für Lebensmittelverpackungen

Zeitraum begrenzt

Durch Kombination von Verarbeitungs- und Anwendungseigenschaften biologisch abbaubarer Copolyester sind diese für eine Vielzahl von Folien, Faser- und Beschichtungsanwendungen bei Lebensmittelverpackungen geeignet. Der biologische Abbau nach Gebrauch erfolgt in einer vorgegebenen Zeitspanne und es entstehen keine toxischen Stoffe. mehr...

17. Juni 2002 - Fachartikel

Hochleistungspolyamide in der optischen Industrie

Fashion meets function

Das traditionelle Image der Brille als ausschliessliche Sehhilfe ist überholt. Seit technische Thermoplaste als Nachfolger der traditionellen Brillengestellmaterialien Metalllegierungen und Zellulosederivate erkannt und eingesetzt werden, ist das Design beim Brillenkauf entscheidend. Die Brille wurde zum modisch-modernen Accessoir – mit medizinischer Bedeutung. mehr...

23. Mai 2002 - Fachartikel

Kunststoffe in der Medizin

Schutz durch Silber

Kunststoffteile mit antibakterieller und fungizider Oberfläche erlangen zunehmende Bedeutung. Beruht die Wirkung auf Silberionen, die in einer Glasmatrix immobilisiert sind, ist dies für Menschen unbedenklich und eine lang anhaltende Wirkung ist sichergestellt. mehr...

23. Mai 2002 - Fachartikel

Bio- und physiologisch verträgliche Polymere für medizinische Implantate

Langzeit tauglich

Die Produktion eines Hochleistungspolymersfür Langzeitimplantate muss höchste Standards erfüllen und unterliegt umfassenden Bioverträglichkeits- und Biostabilitätsprüfungen. Die Implantate finden in der Orthopädie, Herz- und Gefäßchirurgie sowie der Dentalmedizin Anwendung. mehr...

23. Mai 2002 - Fachartikel

Masterbatch zur Abwehr von Nagetieren

Den Nagern keine Chance

Der Zusatz wirksamer Chemikalien, wie auf Denatonium und Oleoresin basierende Produkte, gibt Polymeren eine Mischung von extrem bitterem, scharfem und durchdringendem Geschmack und Geruch. Um Nager abzuwehren entwickelte Momentum ein Spezialadditiv als Masterbatch das nicht toxisch ist. mehr...

23. Mai 2002 - Fachartikel

Ein Additiv als Multitalent für Polyamide

Nichts geht ohne

Ein neues Additiv optimiert den Verarbeitungs- sowie den Färbeprozess von Polyamidfasern. Das Endprodukt besitzt eine glänzendere Oberfläche und erhält eine längere Lebensdauer. mehr...

23. Mai 2002 - Fachartikel

Serie: Laser in der Kunststofftechnik

Aufs Additiv kommts an (Teil 1)

Der Einsatz des Lasers für die Bearbeitung von Kunststoffen ist aus der Praxis nicht mehr wegzudenken. Ob bei der individuellen Markierung von Massenartikeln mit Zahlen-, Buchstaben- oder Barcodes oder dem präzisen Schweißen und Schneiden von Kunststoffen; Laser sind dann gefragt , wenn es um Präzision, Geschwindigkeit und höchste Effizienz geht. Im ersten Teil der Serie geht es um die geforderten Materialeigenschaften. mehr...

23. Mai 2002 - Fachartikel

Masterbatches in der Praxis, Teil 5

Von vielen Faktoren abhängig

Im letzten Teil der Serie Masterbatches in der Praxis geht es um deren Verarbeitung und Anwendung, um die Dosierung/Vormischung und um Abläufe im Verfahrensteil. Thema sind auch typische Verarbeitungsfehler und wie sie zu vermeiden sind. mehr...

12. April 2002 - Fachartikel

Seite 268 von 275« Erste...266267268269270...Letzte »