Roh- und Zusatzstoffe

Transparente Folien aus Metallocen Polyethylen

Hoher Glanz und Festigkeit

Eine Verpackung soll neben der Schutzfunktion auch ein attraktives Erscheinungsbild haben. Die optischen Eigenschaften der verwendeten Folien sind daher von größter Bedeutung. Der Glanz einer Folie beeinflusst das Druckbild positiv. Niedrige Trübungswerte sind ein Muss für nicht vollflächig bedruckte Verpackungen oder Packungen mit Durchsichtfenster. mehr...

12. Oktober 2001 - Fachartikel

Neue Barriere-Technologien für PET-Flaschen

Permeabilität von Gasen reduzieren

Um Produkte, die empfindlich auf Sauerstoff reagieren, in PET-Flaschen abfüllen zu können und akzeptable Haltbarkeiten zu erzielen, muss die Permeabilität von Gasen reduziert werden. Hierfür hat Tetra Pak zwei Barriere-Technologien entwickelt, welche die Flaschen außen oder innen beschichten. Beide Verfahren erlauben hohe Produktionsraten. mehr...

12. Oktober 2001 - Fachartikel

Polyurethan als Multitalent

Grenzenlos – Lösungen nach Maß

Polyurethan (PU oder PUR) ist im Prinzip ein Baukastensystem, aus dem immer neue – maßgeschneiderte Lösungen – individuell zusammengestellt werden können. Darin liegt das große Zukunftspotenzial dieses faszinierenden Hightech-Kunststoffes. mehr...

12. Oktober 2001 - Fachartikel

Kaltgießelastomer-System für besondere Ansprüche

Kickboards machen mobil

Jeder kennt sie: die glänzenden Alu-Roller mit den kleinen Rädern, die den traditionellen Tretroller abgelöst haben. Nicht nur die Kleinen fahren mit Kickboards um die Wette. Auch auf dem Weg ins Büro, beim Einkaufen in der Stadt und selbst im Bundestag begegnet man sportlichen Menschen, die mit Kickboard oder Scooter unterwegs sind. Die schnittigen Flitzer sind nicht nur praktisch und schick, sie machen vor allem mobil. mehr...

12. Oktober 2001 - Fachartikel

Versiegelung mit Polyurethansystem

Die Alternative zum Lack

Das Interieur von Pkw’s ab Mittelklasse aufwärts zieren zunehmend Bauteile mit Echtholz- und Wurzelholzoberflächen. Ein neues Verfahren gestattet in Verbindung mit einem kristallklarem Polyurethansystem einen hochwertigen Oberflächenschutz derartiger Teile mit nur vier bis fünf Minuten Aushärtung. Die störenden Emissionen im Fahrzeug liegen im Vergleich zur heutigen Lackierung eine ganze Zehnerpotenz niedriger mehr...

12. Oktober 2001 - Fachartikel

Polyurethanbausteine mit weniger flüchtigen Bestandteilen

Vielfalt aus zwei Komponenten

Die Eigenschaften der Polyurethane sind stark von den Qualitäten ihrer Bausteine, den Polyolen und Isocyanaten, abhängig. Neuartige, so genannte Impact-Polyole, die erst seit wenigen Jahren auf dem Markt sind und dank eines neuen Herstellungsverfahrens dem Ideal der Polyurethanchemiker besonders nahe kommen, führen zu Produkten, die das Anwendungsspektrum der Polyurethane weiter in Richtung Höchstleistung ausbauen und abrunden können. mehr...

12. Oktober 2001 - Fachartikel

Flexibler und kostengünstiger Färben

Farbkorrekturen vermeiden

Rentabilitätsberechnungen zeigen, dass die Verwendung von Abtönpasten im Vergleich zu einer Trockenpigment-Einfärbung in einer Plastisol-Basis eine Einsparung von 15 bis 20% ermöglicht. Einsparpotentiale liegen beim geringeren Farbkorrekturaufwand, der schnelleren Farbumstellung und der Abfallreduzierung. mehr...

19. September 2001 - Fachartikel

TPE schont den Gleisoberbau

Auf Schaum gebettet

Wo Hochgeschwindigkeitszüge unterwegs sind, wirken hohe dynamische Kräfte auf die Schienen. Wie stark die auf der Fahrbahn aus Beton ankommenden Stöße tatsächlich sind, hängt vom Dämpfungsvermögen der Gesamtkonstruktion ab. Zwischenplatten aus geschäumtem thermoplastischen Elastomer dämpfen diese Kräfte. mehr...

19. September 2001 - Fachartikel

Verschäumen von Kunststoffen

Jedem das Seine

Der Markt für Hart- und Weichschaumanwendungen wächst. Ursachen sind unter anderem höhere Anforderungen an Geräuschdämmung, Wärmeisolierung und Gewichtsreduzierung. Das Aufschäumen der Kunststoffe bewirken Treibmittel, deren Auswahl und Anwendung über die Qualität des Kunststoffs entscheiden. mehr...

19. September 2001 - Fachartikel

Polymere mit Metallic-Effekt

Lack sparen

Fahrzeughersteller können jetzt Kunststoffinnen- und -außenteile mit innovativen Spezialeffekten anfertigen, dadurch in völlig neue ästhetische Dimensionen bei Produktentwicklungen eintreten und durch den Wegfall von Lackierungen erheblich Kosten senken. Maßgeschneiderte Massenproduktion wird durch Verwendung der gleichen Werkzeuge möglich. mehr...

19. September 2001 - Fachartikel

Optimal Temperieren

Vordringen in kritische Bereiche

Unter Verwendung einer dem Formteil angeglichenen Temperierung, konnten bei der Produktion von Transportbehältern durch Reduzierung der Zykluszeit und gleichzeitiger Optimierung der Formteilqualität erhebliche Einsparungen realisiert werden. mehr...

19. September 2001 - Fachartikel

Styrolcopolymere innen und außen im Automobil

Auf Lack verzichten

Sowohl die PFM-Technologie als auch das Folien-Hinterschäumen zeigen große Zukunftsperspektiven für die Automobilindustrie. Lässt sich mit ihnen nicht nur auf das kostenintensive Lackieren verzichten, sondern auch neue Designkonzepte für die Karosserie umsetzen. Zudem sind sie kostengünstig. In beiden Verfahren spielen Styrolcopolymere eine zentrale Rolle. mehr...

19. September 2001 - Fachartikel

Konzentration auf Sonderwerkstoffe und die Anforderungen im Markt

Spezialitäten bringen Kundennähe

Mit der Verwandlung der Standardkunststoffe in eine flexiblere und profitablere Produktgruppe hat Eastman Specialty Plastics seinen Umsatz auf 150 Mio. USD verdreifacht. 2002 wird Eastman Chemical sich in zwei eigenständige Unternehmen teilen; das Geschäft mit den Standardkunststoffen und das Spezialitätengeschäft für Chemikalien und Polymere. mehr...

18. September 2001 - Fachartikel

Vorklassifizierte Elektro-Isoliersysteme

Schneller in den Markt

Beachtliche Mengen an Entwicklungskosten und -zeit können Hersteller von Elektroartikeln für internationale Märkte einsparen, wenn sie anstelle selbst zusammengestellter Materialkombinationen von UL zugelassene Elektro-Isoliersysteme für Transformatoren, Motoren, Relais und so weiter einsetzen. Bei deren Verwendung entfallen die sonst notwendigen, oft jahrelangen Prüf-, Änderungs- und Zulassungsprozeduren. mehr...

18. September 2001 - Fachartikel

Kunstharze für Schutz- und Isolieraufgaben

Zu Land und in der Luft

Axson in Dietzenbach hat eine neue Produktreihe dielektrischer Hochleistungskunstharze auf den Markt gebracht, die elektronische und elektrische Komponenten und Systeme vor Vibrationen, elektromagnetischen Feldern und dem Eindringen von Staub und anderen Substanzen schützen. mehr...

18. September 2001 - Fachartikel

Seite 262 von 265« Erste...260261262263264...Letzte »