Software

PAK

Fakuma 2018: ERP-Software speziell für den Kunststoffbereich

Die ERP-Software PAK von Mikronik, Cadolzburg, ist speziell im Kunststoffbereich entstanden und deckt nach Herstellerangaben 99 Prozent der Anforderungen im Standard ab. mehr...

15. Oktober 2018 - Produktbericht

ERP-/MDE-/MES-/CAQ-Software

Fakuma 2018: Ganzheitlichen IT-Lösungen für die Kunststoffbranche

HKS-Systems, Weiden, bietet Lösungen an, die den modularen Aufbau von intelligenten und vernetzten Systemen erleichtern sowie kleineren Unternehmen den Einstieg in eine integrierte IT-Lösungswelt erleichtern. Das ERP-System PPS::Plus deckt die kaufmännischen Bereiche sowie die Anforderungen an die Produktionsplanung inklusive der Plantafel, EDI und mobiler Datenerfassung ab. mehr...

11. Oktober 2018 - Produktbericht

Anzeige
Über Sensorsoftware und Kamera gesteuerter Greifer (Bildquelle: alle Rovi)

Kamerabasierte Sensorsoftware vereinfacht Roboterhardware maßgeblich

Kamera ermöglicht Greifern zu sehen

Ein Münchner Start-up entwickelt eine neuartige Software für Robotergreifer, die es erlaubt teure elektronische Sensoren durch handelsübliche Kameras zu ersetzen. Besitzen handelsübliche Greifer für die Ansteuerung des Motors eine offene Schnittstelle, so können die Sensordaten aus der Software dazu verwendet werden, den Greifprozess intelligent zu steuern und zu überwachen. Auch bestehende mit Kamerasystemen ausgestattete Handhabungssysteme können in vielen Fällen mit dieser Software betrieben werden. mehr...

11. Oktober 2018 - Fachartikel

TIG 2go ist eine kostengünstige und schnell implementierbare Einstiegslösung in die Welt des Monitorings von Fertigungsanlagen oder besser gesagt der Manufacturing Execution Systeme. (Bildquelle: Technische Informationssysteme)

INTERVIEW MIT WOLFGANG FROHNER, TECHNISCHE INFORMATIONSSYSTEME

Ohne Investition in die MES-Welt einsteigen

Der Hersteller von Manufacturing Execution Systemen (MES), Technische Informationssysteme (TIG) aus Rankweil in Österreich, ist seit dem vergangenen Jahr sehr stark gewachsen: Die Zahl der Mitarbeiterzahl verdoppelte sich in dieser Zeit auf mehr als 60. Die Redaktion befragte den CEO Wolfgang Frohner zu den Gründen für diese Entwicklung und zu den Messeneuheiten des Unternehmens auf der Fakuma. mehr...

2. Oktober 2018 - Fachartikel

Nach der Unterzeichnung der Unternehmensbeteiligung der Wittmann-Gruppe an ICE-flex (v.l.n.r.): Marco Ravazzani und Giorgio Pigozzo ICE-Flex, Michael Wittmann, Geschäftsführer der Wittmann-Gruppe, und Marco Pelagatti von ICE-flex. (Bildquelle: Wittmann)

Industrie 4.0

Wittmann beteiligt sich an MES-Hersteller ICE-flex

Die Wittmann-Gruppe aus Wien, Österreich, hat sich an dem italienischen MES-Hersteller ICE-flex aus Saronno in der Nähe von Mailand beteiligt. Über die Höhe der Unternehmensbeteiligung machte der Maschinenbauer Wittmann keine Angaben. Er kann nun aber das modulare MES-Paket Temi von ICE-flex anbieten, das besonders auf Spritzgießbetriebe mit bis zu 50 Maschinen pro Produktionsstätte zugeschnitten ist. mehr...

27. September 2018 - News

Bild 3: Die Automobilindustrie war ein Vorreiter beim Einsatz von Effektlackierungen und stand somit zuerst vor dem Problem, dass herkömmliche Spektralphotometer feinere Farbnuancen und optische Unterschiede nicht erkennen konnten. (Bildquelle: X-Rite)

Qualitätssicherung / Bildverarbeitung

Farbmesstechnik: Effekt-Lackierungen und Finishes präzise charakterisieren

Effektlackierungen und andere Finishes werten den optischen Eindruck von Produkten auf – aber sie erschweren die Qualitätskontrolle. Denn neben der reinen Farbmessung müssen auch Wirkungseigenschaften berücksichtigt werden, die früher schwer zu quantifizieren waren. Neue Messtechniken – Mehrwinkel-Spektralphotometer in Verbindung mit speziellen Bildanalyseverfahren – ermöglichen jetzt die Festlegung und Quantifizierung von Toleranzen für Farbe, Glitzern (sparkle) und Rauigkeit (coarseness), drei charakteristische Merkmale von Effektlackierungen. mehr...

11. September 2018 - Fachartikel

ZEISS COMET L3D 2_pi-0013-2016_zeiss-comet_l3d-2

3D-CAD-Modelle / additive Fertigung

Optischer 3D-Sensor mit Streifenprojektion für anspruchsvolle Anwendungen

Ein Hersteller von additiv gefertigten Bauteilen hat sich zur Qualitätssicherung in der Fertigung und für das Reverse Engineering optische 3D-Sensoren angeschafft. Der optische Sensor vermisst Gegenstände oder Bauteile mit komplexer Geometrie vergleichsweise schnell und mit hoher Genauigkeit. Das 3D-Messgerät eignet sich daher für anspruchsvolle Anwendungen. mehr...

6. August 2018 - Fachartikel

Aktuelle Version der Standard-Bildverarbeitungssoftware (Bildquelle: MVTec)

Halcon 18.05

Standard-Bildverarbeitungssoftware mit verbesserten Funktionen für die Barcode-Erkennung

MVTec, München, hat sich der Weiterentwicklung seiner Machine-Vision-Standardsoftware Halcon für die industrielle Bildverarbeitung gewidmet. Das neue Release 18.05 erhöht die Nutzerfreundlichkeit der Bildverarbeitungsprozesse und verfügt über Funktionen wie beispielsweise die Deflektometrie, welche die präzisere, robustere Erkennung von Fehlern auf Objekten mit teilweise spiegelnden Oberflächen ermöglichen. mehr...

13. Juli 2018 - Produktbericht

Der Anwender hat die Wahl zwischen Modellen mit motorischem Messtisch in unterschiedlichen Größen. (Bildquelle: Mitutoyo)

Quick Image, Qipak 6.1

Bildverarbeitungs-Messsystem mit motorischem Messtisch und Stitching-Funktion

Die neueste Generation des Bildverarbeitungsmessgeräts Quick Image hat Mitutoyo, Neuss, jetzt mit einer einfacheren und komfortablen Bedienung auf den Markt gebracht. Mit dem nutzerfreundlichen 2D-Messsystem für den Einsatz in Messraum und Produktionsumgebung werden aufwändige Schulung für das Messpersonal nicht weiter notwendig sein. mehr...

4. Juli 2018 - Produktbericht

Econ3

Energiemanagement-Software für die ISO 50001

Um Energiemanager bei der Umsetzung der ISO 50001 besser zu unterstützen, hat Econ Solutions, Germering, die Energiemanagement-Software Econ3 mit neuen Funktionen ausgestattet. Hinzu kommen hilfreiche Funktionen für Produktionsleiter. Das neue Maßnahmen-Tool gibt eine Übersicht über alle umgesetzten Optimierungsmaßnahmen und ermöglicht die Detailerfassung und -dokumentation. mehr...

5. Juni 2018 - Produktbericht

Durch eine Mehrfachabtastung in Kombination mit neuen LED-Beleuchtungssegmenten detektiert die Bildverarbeitungssoftware ‚WebControl S Carbonfiber‘ auch bislang unsichtbare Wirk-, Gassen- und Gelege-Fehler oder fehlerhafte Faserausrichtungen.. (Bildquelle: Pixargus)

Optische Qualitätskontrolle

Bildverarbeitungssysteme: „Die Intelligenz steckt in unseren Algorithmen“

Bildverarbeitungssysteme zur optischen Inspektion von Gegenständen oder speziell von Oberflächen wird immer häufiger in der industriellen Produktion eingesetzt. Der wesentliche Grund dafür ist: Die Bildverarbeitungssoftware beziehungsweise die Algorithmen zur Bildauswertung sind wesentlich leistungsfähiger und besser geworden. Mittlerweile geht es aber meist um mehr als nur eine Gut-Schlecht-Bewertung: Die Messdaten werden auch zur Optimierung der Produktion im Sinne von Industrie 4.0 genutzt. mehr...

29. Mai 2018 - Fachartikel

Simone Cronjäger, Vorstand von Guardus Solutions, und Dr. Jochen Peter, Mitglied des Vorstands der Zeiss-Gruppe und Vorsitzender der Geschäftsführung der Carl Zeiss Industrielle Messtechnik, geben die Firmenübernahme bekannt. (Bildquelle: Zeiss-Gruppe)

Messen

Zeiss übernimmt den den CAQ- und MES-Software-Hersteller Guardus

Die Zeiss-Gruppe, Oberkochen, hat den CAQ- und MES-Software-Hersteller Guardus Solutions in Ulm vollständig übernommen. Guardus wird in den Unternehmensbereich Industrial Metrology (IMT) von Zeiss integriert. Für die rund 60 Mitarbeiter von Guardus wird der Betriebsübergang gemäß den gesetzlichen Regelungen gestaltet. mehr...

26. April 2018 - News

Europas Maschinenbauer auf US-Kunststoffmesse

Vorbericht NPE 2018

NPE 2018 erhöht Ausstellerzahl und Vortragsspektrum

Die größte Kunststoff-Fachmesse der USA, die NPE, beginnt bald, am 7. Mai 2018 ist es soweit. Dann präsentieren 2.150 Aussteller ihre Produkte auf dem Messegelände in Orlando. Daneben hat der Veranstalter das Rahmenprogramm stark ausgebaut. Ein 3D-Druck-Workshop gehört jetzt dazu, ebenso ein PET-Flaschen-Bereich. mehr...

25. April 2018 - News

Zum Portfolio des Herstellers gehören in Reinräumen hergestellte Silikonkautschuk-Komponenten für Medizinprodukte der Klasse II und Klasse III (für implantierbare medizinische Geräte). Sehr früh hat sich das Unternehmen mit Überprüfung auf Einhaltung der EN ISO 13485 befasst, um Liefersicherheit herzustellen. (Bildquelle: Flexan)

Neue Anforderungen an das Qualitätsmanagement bei Medizinprodukten

Kein Zugang zum europäischen Markt ohne neue EN ISO Zertifizierung

Medizinproduktehersteller sind dafür verantwortlich, dass auch Komponenten, die nicht in-house produziert werden, über alle relevanten ISO-Zertifikate verfügen. Zu diesem Zweck müssen sie prüfen und sicherstellen, dass die Qualitätsmanagementsysteme ihrer Zulieferer alle notwendigen Anforderungen erfüllen. Zwei entscheidende Normen wurden überarbeitet und bis zum September 2018 müssen Zulieferer die Konformität ihrer Prozesse mit der neuen EN ISO 9001 und bis zum März 2019 mit der revidierten EN ISO 13485 hergestellt haben.Ein Fallbespiel zeigt, wie OEMs rechtzeitig erkennen können, ob ihre Zulieferer die Zertifizierung innerhalb der festgelegten Frist erreichen. mehr...

24. April 2018 - Fachartikel

Seit dem 30. März 2018 ist Klaus Klöckel Managing Director Eurocentral und damit bei Dassault Systèmes verantwortlich für das Geschäft in Zentraleuropa. (Bildquelle: Dassault Systèmes)

Hersteller von Engineering-Software

Dassault ernennt neuen Zentraleuropa-Chef

Dassault Systèmes bekam zum 30. März 2018 einen neuen Chef für Zentraleuropa. Er heißt Klaus Klöckel und darf sich offiziell Managing Director Eurocentral nennen und ist verantwortlich für die sogenannte DACH-Region sowie Tschechien, Polen, Ungarn und die Slowakei. mehr...

6. April 2018 - News

Seite 1 von 1312345...Letzte »