Software

Artist Studio

Software generiert automatisiert ein detailgetreues Abbild des Patchlaminates

Für eine Möglichkeit, Produktions- und insbesondere Entwicklungsprozesse zu beschleunigen, sorgt die jüngste Erweiterung der CAE-Software Artist Studio, das von Cevotec, Taufkirchen, entwickelte Plug-in für die Modellierungssoftware Hyper Mesh, einem der führenden FEA-Präprozessoren. mehr...

3. Dezember 2018 - Produktbericht

Bild3 Aufmacher

Prozesskostentool schafft neue Berechnungsmöglichkeiten

Kostentransparenz in der Produktentwicklung

Der steigende Kostendruck sowie die immer höheren Erwartungen an neue Produkte sind für produzierende Unternehmen in Hochlohnländern herausfordernd. Wettbewerbsvorteile lassen sich insbesondere bei Produkten mit anspruchsvollen Anforderungsprofilen realisieren, deren Herstellung den Einsatz modernster Fertigungstechnologien und Materialien bedingt. Für innovative Produkte existiert heute keine Standardlösung. mehr...

27. November 2018 - Fachartikel

Anzeige
Durch die Modelle werden Zeichnungen für die Fertigung des Bauteils überflüssig. (Bildquelle: Core Technologie)

3D-Master

Technologie zur Realisierung einer papierlosen Fertigung auf Basis von 3D-CAD-Modellen

Die 3D-Master-Technologie zur Realisierung einer papierlosen Fertigung auf Basis von 3D-CAD-Modellen wird durch neue Standardformate wie STEP AP 242 und JT unterstützt. mehr...

8. November 2018 - Produktbericht

Mit der Auswertung werden wesentlich neue Möglichkeiten der Analyse und Diagnostik zur Verfügung gestellt. (Bildquelle: EVT)

Software

Hyperspectral-Auswertungsfunktion für Analyse und Diagnostik

Die Software Eye Vision von EVT, Karlsruhe, kann nun auch Hyperspectral-Bilder verarbeiten und wird damit zukünftig die Hyperspectral-Kamera von Photonfocus unterstützen. Diese besitzen einen Imec-Sensor mit Linienfilter im Wellenlängenbereich von 600 bis 1.000 nm und sind mit einem Binning-Modul ausgerüstet, um spektralen Daten bereits in der Kamera aufbereiten zu können. mehr...

5. November 2018 - Produktbericht

Auswahl an Darstellungsmöglichkeiten in der 3D-Grafik: CAD-Modell (rote Linien), Voxelvolumen (grün) und Messpunktewolke (gelb) (Bildquelle: Werth)

Winwerth 3D-Modul

3D-Grafik mit Volume-Rendering

Mit der neuen Funktion Volume Check hat Werth Messtechnik, Gießen, die Darstellung von Volumendaten in das 3D-Modul der Messsoftware Winwerth integriert. Drei unterschiedliche Ansichten können parallel genutzt und einzeln aus- oder eingeblendet werden. Es besteht die Möglichkeit, das gesamte Volumen – also alle Voxel mit ihrem jeweiligen Grauwert – anzuzeigen. mehr...

31. Oktober 2018 - Produktbericht

Halcon 18.11

Bildverarbeitungssoftware-Release verfügt über erweiterte Deep-Learning-Funktionen

MV Tec Software, München, bietet ab November die neue Version 18.11 seiner Bildverarbeitungssoftware Halcon an. Diese beinhaltet unter anderem neue KI-Technologien, insbesondere aus den Bereichen Deep Learning und Convolutional Neural Networks.  mehr...

29. Oktober 2018 - Produktbericht

CAQ.Net

Fakuma 2018: Qualitätsmanagementsoftware sorgt für die Einhaltung von Normen

Die modular aufgebaute Qualitätsmanagementsoftware CAQ.Net von CAQ, Rheinböllen, umfasst Lösungen für jeden Bereich des Qualitätswesens von der Wareneingangsprüfung oder dem Erstmusterprüfbericht über SPC, Regelkarten und Qualitätsprüfung bis hin zu Prüfmittelmanagement, FMEA, KVP und Reklamationsbearbeitung. mehr...

19. Oktober 2018 - Produktbericht

PAK

Fakuma 2018: ERP-Software speziell für den Kunststoffbereich

Die ERP-Software PAK von Mikronik, Cadolzburg, ist speziell im Kunststoffbereich entstanden und deckt nach Herstellerangaben 99 Prozent der Anforderungen im Standard ab. mehr...

15. Oktober 2018 - Produktbericht

ERP-/MDE-/MES-/CAQ-Software

Fakuma 2018: Ganzheitlichen IT-Lösungen für die Kunststoffbranche

HKS-Systems, Weiden, bietet Lösungen an, die den modularen Aufbau von intelligenten und vernetzten Systemen erleichtern sowie kleineren Unternehmen den Einstieg in eine integrierte IT-Lösungswelt erleichtern. Das ERP-System PPS::Plus deckt die kaufmännischen Bereiche sowie die Anforderungen an die Produktionsplanung inklusive der Plantafel, EDI und mobiler Datenerfassung ab. mehr...

11. Oktober 2018 - Produktbericht

Über Sensorsoftware und Kamera gesteuerter Greifer (Bildquelle: alle Rovi)

Kamerabasierte Sensorsoftware vereinfacht Roboterhardware maßgeblich

Kamera ermöglicht Greifern zu sehen

Ein Münchner Start-up entwickelt eine neuartige Software für Robotergreifer, die es erlaubt teure elektronische Sensoren durch handelsübliche Kameras zu ersetzen. Besitzen handelsübliche Greifer für die Ansteuerung des Motors eine offene Schnittstelle, so können die Sensordaten aus der Software dazu verwendet werden, den Greifprozess intelligent zu steuern und zu überwachen. Auch bestehende mit Kamerasystemen ausgestattete Handhabungssysteme können in vielen Fällen mit dieser Software betrieben werden. mehr...

11. Oktober 2018 - Fachartikel

TIG 2go ist eine kostengünstige und schnell implementierbare Einstiegslösung in die Welt des Monitorings von Fertigungsanlagen oder besser gesagt der Manufacturing Execution Systeme. (Bildquelle: Technische Informationssysteme)

INTERVIEW MIT WOLFGANG FROHNER, TECHNISCHE INFORMATIONSSYSTEME

Ohne Investition in die MES-Welt einsteigen

Der Hersteller von Manufacturing Execution Systemen (MES), Technische Informationssysteme (TIG) aus Rankweil in Österreich, ist seit dem vergangenen Jahr sehr stark gewachsen: Die Zahl der Mitarbeiterzahl verdoppelte sich in dieser Zeit auf mehr als 60. Die Redaktion befragte den CEO Wolfgang Frohner zu den Gründen für diese Entwicklung und zu den Messeneuheiten des Unternehmens auf der Fakuma. mehr...

2. Oktober 2018 - Fachartikel

Nach der Unterzeichnung der Unternehmensbeteiligung der Wittmann-Gruppe an ICE-flex (v.l.n.r.): Marco Ravazzani und Giorgio Pigozzo ICE-Flex, Michael Wittmann, Geschäftsführer der Wittmann-Gruppe, und Marco Pelagatti von ICE-flex. (Bildquelle: Wittmann)

Industrie 4.0

Wittmann beteiligt sich an MES-Hersteller ICE-flex

Die Wittmann-Gruppe aus Wien, Österreich, hat sich an dem italienischen MES-Hersteller ICE-flex aus Saronno in der Nähe von Mailand beteiligt. Über die Höhe der Unternehmensbeteiligung machte der Maschinenbauer Wittmann keine Angaben. Er kann nun aber das modulare MES-Paket Temi von ICE-flex anbieten, das besonders auf Spritzgießbetriebe mit bis zu 50 Maschinen pro Produktionsstätte zugeschnitten ist. mehr...

27. September 2018 - News

Bild 3: Die Automobilindustrie war ein Vorreiter beim Einsatz von Effektlackierungen und stand somit zuerst vor dem Problem, dass herkömmliche Spektralphotometer feinere Farbnuancen und optische Unterschiede nicht erkennen konnten. (Bildquelle: X-Rite)

Qualitätssicherung / Bildverarbeitung

Farbmesstechnik: Effekt-Lackierungen und Finishes präzise charakterisieren

Effektlackierungen und andere Finishes werten den optischen Eindruck von Produkten auf – aber sie erschweren die Qualitätskontrolle. Denn neben der reinen Farbmessung müssen auch Wirkungseigenschaften berücksichtigt werden, die früher schwer zu quantifizieren waren. Neue Messtechniken – Mehrwinkel-Spektralphotometer in Verbindung mit speziellen Bildanalyseverfahren – ermöglichen jetzt die Festlegung und Quantifizierung von Toleranzen für Farbe, Glitzern (sparkle) und Rauigkeit (coarseness), drei charakteristische Merkmale von Effektlackierungen. mehr...

11. September 2018 - Fachartikel

ZEISS COMET L3D 2_pi-0013-2016_zeiss-comet_l3d-2

3D-CAD-Modelle / additive Fertigung

Optischer 3D-Sensor mit Streifenprojektion für anspruchsvolle Anwendungen

Ein Hersteller von additiv gefertigten Bauteilen hat sich zur Qualitätssicherung in der Fertigung und für das Reverse Engineering optische 3D-Sensoren angeschafft. Der optische Sensor vermisst Gegenstände oder Bauteile mit komplexer Geometrie vergleichsweise schnell und mit hoher Genauigkeit. Das 3D-Messgerät eignet sich daher für anspruchsvolle Anwendungen. mehr...

6. August 2018 - Fachartikel

Aktuelle Version der Standard-Bildverarbeitungssoftware (Bildquelle: MVTec)

Halcon 18.05

Standard-Bildverarbeitungssoftware mit verbesserten Funktionen für die Barcode-Erkennung

MVTec, München, hat sich der Weiterentwicklung seiner Machine-Vision-Standardsoftware Halcon für die industrielle Bildverarbeitung gewidmet. Das neue Release 18.05 erhöht die Nutzerfreundlichkeit der Bildverarbeitungsprozesse und verfügt über Funktionen wie beispielsweise die Deflektometrie, welche die präzisere, robustere Erkennung von Fehlern auf Objekten mit teilweise spiegelnden Oberflächen ermöglichen. mehr...

13. Juli 2018 - Produktbericht

Seite 1 von 1412345...Letzte »