Industrie 4.0 / Digitalisierung

Digitalisierung_des_Mittelstands_Industrie_2019_V2

Digitalisierungsindex Mittelstand 2019/2020

Künstliche Intelligenz und Machine Learning im Fokus der Industrie

Künstliche Intelligenz (KI) und Machine Learning rücken zunehmend in den Fokus der mittelständischen Industrie und werden bestehende Geschäftsmodelle tiefgreifend verändern. Zu diesem Ergebnis kommt die vierte Benchmark-Studie „Digitalisierungsindex Mittelstand“ der Telekom. mehr...

19. November 2019 - News

Das TIA-Portal vereinfacht das Programmieren von Robotern. (Bildquelle: SAR Group)

Vernetzte Prozesse

Digitalisiert spritzen, schäumen und additiv drucken

Digitalisierung und Automation sind aus der modernen Kunststofffertigung nicht mehr wegzudenken. Doch die Systeme müssen gut miteinander vernetzt sein, damit am Ende das gewünschte Ziel erreicht wird. Ein Automatisierer zeigt auf der K 2019 an drei Ständen, was durch vernetzte Prozesse bereits möglich ist und wie die Digitalisierung dazu beiträgt. mehr...

5. November 2019 - Fachartikel

Blick in Spritzgießfertigung des österreichischen Kunststoffverarbeiters Maco. (Bildquelle: Wittmann Battenfeld)

Kleine Teile in großen Mengen

Flexible, vollintegrierte Produktionszellen

Komponenten für Beschläge von Fenstern und Türen haben relativ kleine Abmessungen und werden in großen Stückzahlen hergestellt. Die Dauerläufer benötigen ebenso eine hohe Prozessstabilität wie die Kleinserien. Der österreichische Kunststoffverarbeiter setzt im Zeitalter der Digitalisierung auf vollintegrierte Produktionszellen, flexibel umrüstbare Maschinen und einen guten Service. mehr...

29. Oktober 2019 - Fachartikel

Mit der Datananalyse lassen sich Produktivität und Produktqualität verbessern und gleichzeitig die Verschwendung von Ressourcen minimieren. (Bildquelle: Reifenhäuser)

Data Analytics

Datenanalyse hilft Ausschuss zu reduzieren

Jeder Anwender kennt es: Ein falscher Parameter im Produktionsprozess, und im schlimmsten Fall ist das Produkt komplett unbrauchbar. Ausschuss kostet Geld und Zeit, ist aber ein vermeidbares Problem. mehr...

21. Oktober 2019 - Produktbericht

Die K 2019 wird zeigen inwieweit Kreislaufwirtschaft schon möglich ist und an welchen Entwicklungen die Unternehmen arbeiten, um dies weiter zu verbessern. (Bildquelle: Engel)

Inject ermöglicht Smart Factory

Industrie 4.0 und Kreislaufwirtschaft bilden ein starkes Team

Die Kunststoffmaschinenbauer nehmen das Thema Kreislaufwirtschaft sehr ernst. Auf der K 2019 präsentiert Engel verschiedene Digitalisierungslösungen, um die Kreislaufwirtschaft voranzubringen und zeigt deren Einsatz bei verschiedenen Anwendungen. Und Engel hat Grund zum Feiern, denn die Holmlostechnik wurde vor 30 Jahren erstmals auf der K präsentiert. mehr...

16. Oktober 2019 - Fachartikel

Bildquelle:  phonlamaiphoto – stock.adobe.com

Digitalisierung in der Kunststoffindustrie

Die Geometrie der Digitalisierung

Sowohl die vertikale in als auch horizontale Vernetzung zwischen Unternehmen ist das Ziel von Industrie 4.0. Noch steht die deutsche Industrie am Anfang, denn nur rund die Hälfte der Unternehmen haben signifikante Schritte in Richtung Digitalisierung getan. Die Technik für eine vernetzte Produktion ist vorhanden. Doch viele Unternehmen zögern, weil ihnen Kompetenz und Sicherheit für eine Investition fehlt. Denn Digitalisierungsprojekte werden nicht zum Selbstzweck realisiert, sondern der RoI muss kalkulierbar sein. Der Maschinen-und Anlagenbau steht bereit, den Kunststoffverarbeiter dort abzuholen, wo er steht und gibt einen Ausblick, was in Zukunft möglich sein kann. Die K 2019 wird einen Ausblick geben, wie der Weg von einer vernetzten Produktion zu einer vernetzen Wertschöpfungskette aussehen kann. mehr...

15. Oktober 2019 - Fachartikel

Siemens zeigt auf der Messe K 2019, wie die Kunststoffindustrie mit digitalen End-to-End-Lösungen das Potenzial von Industrie 4.0 ausschöpfen kann. (Bildquelle: Siemens)

Digital Twin einer Spritzgießmaschine

Produktivitätssteigerung durch digitale Transformation

Durch die digitale Transformation sind innovative und produktivitätssteigernde Maschinenkonzepte möglich. Siemens zeigt auf der Messe „K“ wie die Kunststoffindustrie mit digitalen End-to-End-Lösungen das Potenzial von Industrie 4.0 ausschöpfen kann. mehr...

14. Oktober 2019 - Produktbericht

Einfachheit, moderne Bedienung und starke Leistung sind besonders wichtig bei der Steuerung von Spritzgießmaschinen. (Bildquelle: Keba)

Keplast

Einfachheit, moderne Bedienung und starke Leistung im Spritzguss

Im Zeitalter von Industrie 4.0 stehen Maschinenhersteller vor vielen Herausforderungen: Mit immer kürzeren Innovationszyklen verlangt der Markt ein breites Portfolio an neuen Technologien, die schnell und einfach integriert werden müssen. Gleichzeitig müssen diese Systeme skalierbar, hochflexibel und zukunftssicher sein. Vom Spritzgießen bis zum Recycling – was ist die wahre Kunst der Automatisierung? . mehr...

10. Oktober 2019 - Fachartikel

Zerkleinerung großer Polypropylenplatten: Vor allem seine komplexen Zerkleinerungsanlagen mit integrierten Zuführvorrichtungen, Greifern und Abluftsystemen stattet das Unternehmen mittlerweile mit einer Vielzahl von Industrie 4.0-Funktionen aus. (Bildquelle: Getecha)

Zerkleinerungstechnik

Trichter- und Einzugsmühlen für die Industrie 4.0

Sobald Zerkleinerungsmühlen in die automatisierten Prozesse der Kunststoffverarbeitung eingebunden werden sollen, rückt auch deren informations- und kommunikationstechnische Integration in den Fokus der Planer und Automatisierer. Das führt zu Positiveffekten für die Effizienz, die Sicherheit und die Verfügbarkeit. mehr...

8. Oktober 2019 - Fachartikel

Ein Sensor überträgt die Schwingungsspektren der Blisks via 5G mit Latenzen von bis zu einer Millisekunde an eine Software. (Bildquelle: Fraunhofer IPT)

Forschungsprojekt

Fraunhofer IPT vernetzt Fertigung kabellos mit 5G

Das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT, Aachen, vernetzt mit internationalen Partnern die industrielle Fertigung kabellos mit 5G. In dem Forschungsprojekt „5G-Smart: 5G for smart manufacturing“ erprobt das Konsortium das Zusammenspiel zwischen 5G und modernsten Fertigungsanlagen wie ferngesteuerte Industrierobotik, drahtlose Prozessüberwachung in der Fertigung und mobile Robotik. Und das europaweit in einer Fabrik von Ericsson in Schweden, in der Werkzeugmaschinenfabrik des Fraunhofer IPT in Aachen und in einer Halbleiterfabrik von Bosch in Reutlingen. mehr...

27. August 2019 - News

Das Wittmann Battenfeld-CMS-Konzept der Sensorik zur Zustandsdatenerfassung und anschließenden Aufbereitung als Entscheidungsgrundlage für Wartungsmaßnahmen. (Bildquelle: Wittmann Battenfeld)

Maschinenverfügbarkeit kennen

CMS – immer wissen, wie es um die Maschinen steht

Sensorsysteme zur Zustandsüberwachung (Condition Monitoring System CMS) werden seit vielen Jahren bei Großanlagen eingesetzt, um Ertragseinbußen durch Produktionsausfälle und kostenintensive Wartungsaufwände zu minimieren. Anwendungsbeispiele sind Drehrohröfen in Zementwerken, Förderanlagen in der Rohstoffgewinnung, Vortriebsmaschinen im Tunnelbau, Kraftwerksturbinen oder Windkraftanlagen. Durch die Fortschritte bei der Sensortechnik und der zunehmenden Verfügbarkeit von Hochgeschwindigkeits-Datennetzen werden CMS-Systeme nunmehr auch für geringer wertige Investitionsgüter, wie Spritzgießmaschinen interessant. Ein Spritzgießmaschinenhersteller solche Systeme entwickelt und bietet die CMS-Fähigkeit als Optionsausrüstung für seine Spritzgießmaschinen an. mehr...

6. August 2019 - Fachartikel

CEO Wolfgang Frohner (links) und Verkaufsleiter Hannes Zach setzen auf modulare, ausbaubare Softwarelösungen für die Kunststoffindustrie. (Bildquelle: Ralf Mayer, Redaktion Plastverarbeiter)

Automation

MES und vieles mehr

Am Rande des Symposiums Digitalisierung in Feldkirch erläuterten TIG CEO Wolfgang Frohner und Verkaufsleiter Hannes Zach im Gespräch mit Plastverarbeiter die Produkte und die Strategie des 1994 gegründeten Unternehmens. TIG gehört seit 2016 zur Engel Gruppe und ist dort für den Bereich Smart Production der Inject 4.0 Strategie zuständig. mehr...

11. Juli 2019 - Fachartikel

Die Fachvorträge am Symposium Digitalisierung steißen auf großes Interesse. (Bildquelle: Ralf Mayer, Redaktion Plastverarbeiter)

Symposium Digitalisierung der TIG

Von Big Data zu optimierten Prozessen

Die digitale Transformation erfordert disruptive Schritte und zwingt auch die kunststoffverarbeitende Industrie zur Entwicklung neuer Geschäftsmodelle. Auf dem Symposium Digitalisierung der TIG im österreichischen Feldkirch standen neben solchen grundsätzlichen Aspekten des digitalen Umbruchs vor allem konkrete Lösungswege und Praxisanwendungen im Vordergrund. Ein zentrales Thema war der wirtschaftliche Einsatz von Datenverarbeitungssystemen für die vorausschauende Instandhaltung. mehr...

9. Juli 2019 - Fachartikel

Ab sofort können die Steuerungen an übergeordnete Systeme angebunden werden. (Bildquelle: Mitsubishi)

IBH Link UA

Steuerungen einfach an OPC UA anbinden

Der IBH Link UA ist eine OPC-UA-Server/Client-Baugruppe mit Firewall. Es handelt sich hierbei um ein kompaktes Gerät zur Hutschienenmontage mit vier Ethernet-Ports und einer 24-V-Stromversorgung. Neu ist die Anbindung der Steuerungen der Serien FX5, L, QnA und iQ-R von Mitsubishi Electric, Ratingen. mehr...

28. Juni 2019 - Produktbericht

Blick in die Automatisierungszelle an einer Spritzgießmaschine. (Bildquelle: Jochen Kratschmer)

Zur rechten Zeit am rechten Ort

Fahrerlose Transportsysteme übernehmen internen Warenverkehr

Die mannlose Fertigung ist kein Wunschdenken mehr, sondern bereits Realität. Ein Automatisierer und ein Automobilzulieferer haben ein Konzept entwickelt, sodass die Maschinen zeitraubende Handlings-, Logistik- und Transportaufgaben übernehmen und der Mensch sich auf die wesentlichen Dinge im Produktionsablauf konzentrieren kann. mehr...

4. Juni 2019 - Fachartikel