Industrie 4.0 / Digitalisierung

Abbildung 1: Die Big Data Value Chain

Möglichkeiten von Big-Data und KI in der Kunststoffindustrie

So werden aus Daten Informationen

Aktuell begleitet uns eine Welle des technologischen Überschwangs. Unter Stichwörtern wie Digitalisierung, Industrie 4.0, Big Data, Künstliche Intelligenz oder Machine Learning findet sich eine Unzahl von Artikeln, Büchern, Diskussionen und Konzepten, die die nächste industrielle Revolution beschreiben. Unbestreitbar bietet diese neue Spielwiese riesige Potenziale, die es zu heben gilt. Andererseits sind mit der Umsetzung auch Kosten verbunden, und bei vielen Projekten im Digitalisierungsbereich ist nicht von Beginn an klar, wie der ROI ausfallen wird. Aber gerade in Zeiten der Krise und des Margendrucks liefert die Digitalisierung vielfach auch jene Chancen, die wir brauchen, um positiv in die Zukunft der Industrie, speziell der Kunststoffindustrie zu blicken. mehr...

1. Juli 2020 - Fachartikel

Hopmann-FREI

Automation

Die Kreislaufwirtschaft wird digital sein

Durch die Möglichkeit, Daten und Informationen automatisiert zu erhalten und zu verarbeiten, sind die Grundvoraussetzungen für Industrie 4.0 geschaffen. In Zukunft kann die Digitalisierung zu einer deutlichen Produktivitätssteigerung in der Kunststoffindustrie führen. Davon ist Prof. Dr. Christian Hopmann überzeugt. Im Interview mit Plastverarbeiter skizziert der Leiter des Instituts für Kunststoffverarbeitung (IKV) unter anderem auch die Möglichkeiten des Einsatzes von Künstlicher Intelligenz in der Kunststoffverarbeitung. mehr...

29. Juni 2020 - Fachartikel

Die ressourcenschonend hergestellte Allzweck Maske PM von Plastro Mayer verfügt über ein antivirales, antibakterielles Filtersystem. Es ist wasserabweisend und der Filter lässt sich individuell austauschen. (Bildquelle: Plastro Mayer)

Coronakrise

Agilität als Erfolgsfaktor

Die Corona-Krise fordert Mittelständler auf unterschiedliche Weisen heraus. Die Sicherheit der Mitarbeiter, die Zukunftsfähigkeit des eigenen Geschäftsmodells oder der Wunsch der Gemeinschaft in der Krise zu helfen, bringt ganze Branchen zum Umdenken. Um in einer unvorhergesehenen Krisensituation nicht handlungsunfähig den Folgen ausgesetzt zu sein, ist eine agile und digitale Unternehmensstruktur Voraussetzung. mehr...

24. Juni 2020 - News

5G in der vernetzten Industrie. (Bildquelle: Bosch)

Digitalisierung

Bosch vernetzt Fabriken für die Zukunft

Im Jahr 2019 hat Bosch über 750 Mio. EUR Umsatz mit vernetzten Lösungen für Fertigung und Logistik erzielt. Das entspricht einem Wachstum von 25 Prozent gegenüber dem Jahr zuvor. Die Vision: Tausende verschiedene Produkte und Varianten bis zur Losgröße eins zu fertigen, ohne kostspielig Anlagen umzurüsten. Dafür setzt das Unternehmen auf Vernetzung: Mithilfe von Industrie 4.0 sei es möglich, die Produktivität an einzelnen Standorten um bis zu 25 Prozent zu erhöhen. mehr...

17. Juni 2020 - News

Fahrzeug mit LED-Lichtband, das im Forschungsprojekt entwickelt wurde. (Bildquelle: DLR (CC-BY 3.0))

EU-Projekt interACT

Mit Lichtsignalen künftig im Straßenverkehr sicher kommunizieren

Im EU-Projekt interACT hat das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) neue Lösungen entwickelt, damit sich automatisierte und vernetzte Fahrzeuge mit Hilfe von Lichtsignalen vertständigen können. Die Schwerpunkte des Gemeinschaftsprojekts lagen auf Verkehr, Digitalisierung und intelligente Mobilität. mehr...

14. Juni 2020 - News

Mit dem hohen Automatisierungsgrad stellt die Produktion von Injektionspens hohe Anforderungen an die Präzision der Spritzgießverarbeitung. (Bildquelle: Ypsomed)

Mit klaren Standards schneller wachsen

Automation auf kleinster Fläche

Mehr Effizienz und Sicherheit, eine höhere Flexibilität und eine schnellere Industrialisierung waren für ein Medizintechnikunternehmen die zentralen Argumente, um im Zuge der weiteren globalen Expansion die Produktionsprozesse zu vereinheitlichen. Integrierte Systemlösungen eines österreichischen Spritzgießmaschinenherstellers spielen bei der neuen Plattformstrategie des Medizintechnikunternehmens eine Schlüsselrolle. mehr...

11. Juni 2020 - Fachartikel

Am 14. und 15. Juli 2020 finden die ersten Hannover Messe Digital Days statt. (Bidlquelle: Deutsche Messe)

Premiere

Hannover Messe Digital Days

Die Hannover Messe ist die Weltleitmesse der Industrie. Mit dem Leitthema Industrial Transformation beleuchtet sie alle aktuellen Themen der Industrie, darunter Industrie 4.0, künstliche Intelligenz, 5G oder Smart Logistics. Mit den Digital Days erweitert der Veranstalter in diesem Jahr sein Portfolio um eine digitale Veranstaltung. Die erste Ausgabe findet am 14. und 15. Juli statt. mehr...

10. Juni 2020 - News

Digitalisierung im Maschinenbau

VDMA lobt Nachwuchspreis aus

Der Fachverband Software und Digitalisierung sowie die Abteilung Bildung des VDMA, Frankfurt, suchen auch in diesem Jahr Talente für den Nachwuchspreis „Digitalisierung im Maschinenbau“. Ausgezeichnet werden herausragende Abschlussarbeiten von Studierenden aus den Fachgebieten der Ingenieurwissenschaften und der Informatik, die praxisbezogene Lösungen für die digitale Transformation im Maschinen- und Anlagenbau aufzeigen. Die Bewerbungsphase läuft bis zum 1. September 2020. mehr...

6. Juni 2020 - News

Schnittstellen-Empfehlungen von Euomap wurden jetzt unter dem Dach der OPC Foundation veröffentlicht. (Bildquelle: Euromap)

Euromap-Empfehlungen internationalisiert – neue Schnittstellen für Extrusion

OPC UA für Kunststoff- und Gummimaschinen

Im Jahr 2019 haben der Branchenverband Euromap und die OPC Foundation die Joint Working Group „OPC UA Plastics and Rubber Machinery“ gegründet. Ziel der internationalen Gruppe ist es, weltweit einheitliche Schnittstellen für Kunststoff- und Gummimaschinen auf Basis von OPC UA zu entwickeln. Jetzt wurden verschiedene bestehende Euromap-Empfehlungen internationalisiert sowie neue Schnittstellen für die Extrusion veröffentlicht. mehr...

4. Mai 2020 - News

Stefan Knauf ist seit dem 1. April 2020 Division Manager des Geschäftsbereiches Industrial Automation Systems Central Europe bei Mitsubishi Electric Europe.  (Bildquelle: Mitsubishi Electric Europe)

Personalie

Mitsubishi Electric mit neuem Division Manager

Stefan Knauf heißt seit 1. April 2020 der neue Division Manager des Geschäftsbereiches Industrial Automation Systems Central Europe bei Mitsubishi Electric Europe. Er übernimmt von Christoph Zöller und verantwortet alle Division relevanten Geschäftsbelange der Länder Deutschland, Österreich, Schweiz und Benelux. mehr...

28. April 2020 - News

Mechanisches Pipettiersystem (Bildquelle: Kistler)

Werkzeuginnendrucksensorik und Künstliche Intelligenz

Lückenlose Qualitätsüberwachung im Werkzeug

Sowohl in der Medizintechnik als auch im Automotive Sektor werden höchste Qualitätsansprüche an technische Kunststoffbauteile gestellt. Die Herstellungsprozesse müssen entsprechend präzise, reproduzierbar und stabil sein. Die Anforderungen an Qualitätsnachweise und die lückenlose Dokumentation der Bauteilqualität steigen kontinuierlich, was ein umfassendes Überwachen für den Nachweis der Produktqualität in Kunststoffspritzgießprozessen unabdingbar macht. mehr...

17. April 2020 - Fachartikel

Im Projekt "Virtuelle Kollaborationslabore" werden Virtual- und Augmented-Reality-Technologien für die Lehre entwickelt. (Bildquelle: M. Gaedtke, M.J. Krause, LBRG, KIT)

Forschungsprojekt

„Virtuelle Kollaborationslabore“ des KIT erhalten Landesförderung

Das baden-württembergische Wissenschaftsministerium fördert das Projekt „Virtuelle Kollaborationslabore“ des Karlsruher Institut für Technologie (KIT) mit Mitteln der Digitalisierungsstrategie digital@bw. Es handelt sich um eines von fünf Vorhaben zum anwendungsorientierten Erforschen von Virtual- und Augmented-Reality-Lern- und Lehrkonzepten an Hochschulen. Insgesamt stehen hierfür rund 1,8 Millionen Euro bereit. mehr...

15. April 2020 - News

Die Tool Support Management Plattform ist Analysetool und Wissensdatenbank zugleich. (Bildquelle: Sauer & Sohn)

Wertschöpfungskette auf einen Blick

Digitales Werkzeugmanagement erhöht Werkzeugverfügbarkeit

Spritzgießmaschinen werden durch den Einsatz von Sensoren immer intelligenter und Prozesse dadurch produktiver und autonomer. Das Werkzeug jedoch wird in diesen Prozess meist nicht einbezogen. Um dies zu ändern, hat ein Werkzeugbauunternehmen ein daten- und softwarebasiertes, modulares System entwickelt, um die Verfügbarkeit des Werkzeugs in der Serienproduktion zu erhöhen. mehr...

10. März 2020 - Fachartikel

In dieser Fertigungszelle stellt Lynker Teile für die Notentriegelung eines Automatikgetriebes her. (Bildquelle: alle Fanuc)

Mittelständischer Spritzgießer setzt auf Automatisierung

Fertigungszelle mit integrierter Qualitätsprüfung

Ein Kunststoffverarbeiter fertigt auf einer vollelektrischen Spritzgießmaschine unter anderem Teile für die Notentriegelung eines Automatikgetriebes aus glasfasergestütztem Polyamid. Erstmals hat er dafür einen 6-Achs-Roboter integriert. Der Roboter legt Schrauben schräg in das Werkzeug ein, entnimmt im gleichen Arbeitsgang ein fertig gespritztes Teil, hält es zur Qualitätsprüfung unter eine Kamera und legt die beiden Teile in den Versandkarton ab. Das Konzept der automatisierten Fertigungszelle mit integrierter Qualitätsprüfung will der Hersteller auch für weitere Anwendungen umsetzen. mehr...

10. März 2020 - Fachartikel

Das Arburg Schulungscenter in Loßburg zeichnet sich durch Ästhetik, Funktionalität und Ressourchenschonung aus. (Bildquelle: Arburg)

Ästhetik, Funktionalität und Ressourcenschonung vereint

Arburg weiht Schulungscenter ein

Arburg eröffnete am Stammsitz in Loßburg am 6. März 2020 sein Schulungscenter. Zu der Einweihung waren 170 Gäste aus der Region geladen, darunter auch der Landrat des Landkreises Freudenstadt Dr. Klaus Michael Rückert, der Loßburger Bürgermeister Christoph Enderle sowie die am Bau beteiligten Unternehmen und Institutionen. Mit diesem Schulungscenter setzt der Spritzgießmaschinenhersteller neue Maßstäbe. Die Kunststoffverarbeiter profitieren künftig von modernster digitaler Schulungstechnik und Maschinenausstattung. Mit dem 13.700 Quadratmeter großen Neubau erweitert sich die Gesamtnutzfläche am deutschen Stammsitz um knapp fünf Prozent auf rund 180.000 Quadratmeter. mehr...

10. März 2020 - News