Neuronale Netzwerke

KI oder K.o.?

Die Themen Künstliche Intelligenz (KI), Machine Learning und Digitalisierung sind derzeit relevanter denn je, insbesondere in der Kunststoffverarbeitung. Die Geschäftsführung steht unter Druck, mit der Zeit zu gehen und neue Technologien erfolgreich einzuführen, denn immer häufiger stellt sich heraus, dass es in der Zukunft nur zwei Optionen geben wird: KI oder K.o. mehr...

Industrie 4.0 / Digitalisierung

Das neu gestaltete Steuermodul verfügt über eine Vielzahl benutzerfreundlicher Funktionen und eine verbesserte Dosiergenauigkeit. (Bildquelle: Coperion K-Tron)

KCM-III

Dosiersteuerung mit neuer Steuerungstechnologie für mehr Effizienz

Coperion K-Tron, Niederlenz, Schweiz, stellt die neueste Generation der Dosiersteuerung KCM vor. Das neu gestaltete Steuermodul KCM-III verfügt über eine Vielzahl neuer Funktionen, darunter einen neuen 5-Zoll-LCD-Bildschirm mit verbesserter Benutzeroberfläche, eine kontextsensitive Hilfe, ein Edelstahlgehäuse und eine integrierte Ethernet-Fähigkeit mit optionalem Wi-Fi. Mit Ethernet, sowohl kabelgebunden als auch drahtlos, kann auf das Steuermodul über eine benutzerfreundliche Dosierer-Webseite mit einer voll umfänglichen Benutzerschnittstelle zugegriffen werden.  mehr...

11. August 2020 - Produktbericht

Dr. Elmar Degenhart, Continental CEO, am Modell eines vernetzten Fahrzeugs der Zukunft. (Bildquelle: Continental)

Elektromobilität

Continental beschleunigt KI-Entwicklung mit Supercomputer

Das Technologieunternehmen Continental mit Sitz in Hannover hat vergangene Woche bekannt gegeben, dass es seit Anfang 2020 die Entwicklung von Zukunftstechnologien mit einem in der Automobilindustrie einzigartigen Supercomputer vorantreibt. Die Entwickler an den weltweiten Standorten des Unternehmens beziehen aus diesem neuartigen Computercluster sowohl Rechenleistung als auch Speicherplatz für hochkomplexe und datenintensive Entwicklungen. Dazu zählen insbesondere solche rund um das Thema Künstliche Intelligenz. mehr...

10. August 2020 - News

Die Erwartungen an eine digitalisierte, vernetzte Produktion sind hoch. (Bildquelle: Wright Studio - stock.adobe.com)

Digitalisierung: Studie zu Umsetzungsstand und Erwartungen

Hilft Industrie 4.0 in der Krise?

„Die Erwartungen an die Digitalisierung sind hoch,“ sagt Dr. Tim Jeske, wissenschaftlicher Experte beim Ifaa – Institut für angewandte Arbeitswissenschaft zu den Ergebnissen der aktuellen Studie des Instituts zu „Produktivitätsstrategien im Wandel – Digitalisierung in der deutschen Wirtschaft“. Die Befragten erwarten Verbesserungen in sämtlichen Bereichen der Unternehmen – beispielsweise in der Produktion, aber auch bei den Arbeitszeiten. Doch wie sieht es in der Realität aus? Wie viele Unternehmen nutzen die neuen Möglichkeiten? Diese und andere Daten sind in der Studie dokumentiert. mehr...

6. August 2020 - News

Mit Artec ist das Ökosystem der MIP um ein Unternehmen für das Thema Datensicherheit gewachsen. (Bildquelle: MPDV)

Datensicherheit

Artec neues Mitglied im Ökosystem von MPDV

Seit Kurzem ist Artec IT Solutions mit Hauptsitz in Karben Teil des Ökosystems der Manufacturing Integration Platform (MIP) von MPDV, Mosbach. Mit EMA bringt Artec eine flexible Komplettlösung für ein ganzheitliches Datenmanagement ein. Daten sind für Unternehmen ein wichtiges Kapital. Neben dem Schutz dieser Daten stellt besonders der effiziente und schnelle Zugriff auf relevante Informationen ein wesentlicher Wettbewerbsfaktor dar. Seit 1995 entwickelt das Unternehmen Produkte, die den kompletten Lebenszyklus von Unternehmensdaten abdecken. Im Fokus steht dabei die Datensicherheit. mehr...

5. August 2020 - News

Beispiel einer Fertigungszelle in der LIT Factory (Bildquelle: JKU-LIT)

LIT Factory in Linz, Österreich

Wissenstransfer von der Factory in die Fabrik

Die physische Welt der Kunststoffverarbeitung mit der virtuellen Welt in produktiver Weise zu vernetzen – so lautet die große Zukunftsaufgabe auf dem Weg zur digitalen Transformation. Eine Herausforderung, der sich seit Kurzem auch die LIT Factory auf dem Campus der Universität Linz, Österreich, stellt. In der Forschungs-, Lern- und Pilotfabrik arbeiten Forscher und Industriepartner gemeinsam an neuen digitalen Lösungen für Spritzgießen, Extrusion und Recycling. Sämtliche Projekte sind auf spätere Anwendungen in der industriellen Praxis ausgerichtet. mehr...

20. Juli 2020 - Fachartikel

Mensch-Roboter-Kooperation eignet sich besonders als Ergänzung zu bisher rein manuellen Tätigkeiten, bei denen leichte Werkstücke bearbeitet werden. (Bildquelle: Fraunhofer IPA/Rainer Bez)

Industrieroboter

Das Produktionswerkzeug der Zukunft

Schon lange sorgen Industrieroboter für hohe Produktivität in der Massenfertigung. Aktuelle Trends wie die Mensch-Roboter-Kooperation, Open-Source-Software und maschinelle Lernverfahren bringen sie zudem in immer neue Anwendungen. So werden sie zur intelligenten Schlüsselkomponente für wandlungsfähige Produktionen. mehr...

13. Juli 2020 - Fachartikel

Ziel des Forschungsprojekts Rob-aKademI ist es, die Roboterprogrammierung für Montageaufgaben deutlich vereinfachen. (Bildquelle: Fraunhofer IPA)

Künstliche Intelligenz

Roboter lernen zu Montieren

Ziel des am 1. Juli 2020 gestarteten Forschungsprojekts Rob-aKademI ist es, die flexible Roboterprogrammierung für Montageaufgaben verbessern. Zu den Partnern des Forschungsprojekts gehören die Stuttgarter Institute, das Fraunhofer IPA und das Institut für industrielle Fertigung und Fabrikbetrieb IFF der Universität Stuttgart. Die im Projekt genutzten Technologien, allen voran das Maschinelle Lernen, sollen die Programmierung von Robortern erleichtern und autonomer machen. mehr...

5. Juli 2020 - News

Ein Tag in der Digitalstadt Darmstadt. (Bildquelle: Digitalstadt Darmstadt)

Darmstadts goldener Weg zur Smart City

Wie digitalisiert sich eine Stadt?

Die südhessische, mittlere Großstadt Darmstadt rühmt sich einer Reihe Zusatztitel. Sie ist Wissenschaftsstadt dank renommierter Forschungsinstitutionen (ESA, TU, GSI, Fraunhofer und weitere), Kulturstadt dank dem Zentrum des Jugendstils, dessen Krönung durch die Listenplatzierung der „Künstlerkolonie Mathildenhöhe“ in dem UNESCO Weltkulturerbe derzeit wegen der Corona-Krise noch aussteht und, Darmstadt ist auch Digitalstadt. Letztere Bezeichnung trägt die Kommune seit Mitte 2017, als sie im bundesweiten Wettbewerb „Digitale Stadt“ des Branchenverbandes Bitkom den ersten Platz als zukunftsfähigste Kommune Deutschlands erhielt. Viel ist seitdem passiert und der bis dato unbekannte Pfad der Digitalisierung wurde proaktiv mit viel Enthusiasmus beschritten. Seitdem ist Darmstadt auch Modellstadt für die Entwicklung einer Smart City. mehr...

4. Juli 2020 - Fachartikel

Abbildung 1: Die Big Data Value Chain

Möglichkeiten von Big-Data und KI in der Kunststoffindustrie

So werden aus Daten Informationen

Aktuell begleitet uns eine Welle des technologischen Überschwangs. Unter Stichwörtern wie Digitalisierung, Industrie 4.0, Big Data, Künstliche Intelligenz oder Machine Learning findet sich eine Unzahl von Artikeln, Büchern, Diskussionen und Konzepten, die die nächste industrielle Revolution beschreiben. Unbestreitbar bietet diese neue Spielwiese riesige Potenziale, die es zu heben gilt. Andererseits sind mit der Umsetzung auch Kosten verbunden, und bei vielen Projekten im Digitalisierungsbereich ist nicht von Beginn an klar, wie der ROI ausfallen wird. Aber gerade in Zeiten der Krise und des Margendrucks liefert die Digitalisierung vielfach auch jene Chancen, die wir brauchen, um positiv in die Zukunft der Industrie, speziell der Kunststoffindustrie zu blicken. mehr...

1. Juli 2020 - Fachartikel

Hopmann-FREI

Automation

Die Kreislaufwirtschaft wird digital sein

Durch die Möglichkeit, Daten und Informationen automatisiert zu erhalten und zu verarbeiten, sind die Grundvoraussetzungen für Industrie 4.0 geschaffen. In Zukunft kann die Digitalisierung zu einer deutlichen Produktivitätssteigerung in der Kunststoffindustrie führen. Davon ist Prof. Dr. Christian Hopmann überzeugt. Im Interview mit Plastverarbeiter skizziert der Leiter des Instituts für Kunststoffverarbeitung (IKV) unter anderem auch die Möglichkeiten des Einsatzes von Künstlicher Intelligenz in der Kunststoffverarbeitung. mehr...

29. Juni 2020 - Fachartikel

Die ressourcenschonend hergestellte Allzweck Maske PM von Plastro Mayer verfügt über ein antivirales, antibakterielles Filtersystem. Es ist wasserabweisend und der Filter lässt sich individuell austauschen. (Bildquelle: Plastro Mayer)

Coronakrise

Agilität als Erfolgsfaktor

Die Corona-Krise fordert Mittelständler auf unterschiedliche Weisen heraus. Die Sicherheit der Mitarbeiter, die Zukunftsfähigkeit des eigenen Geschäftsmodells oder der Wunsch der Gemeinschaft in der Krise zu helfen, bringt ganze Branchen zum Umdenken. Um in einer unvorhergesehenen Krisensituation nicht handlungsunfähig den Folgen ausgesetzt zu sein, ist eine agile und digitale Unternehmensstruktur Voraussetzung. mehr...

24. Juni 2020 - News

5G in der vernetzten Industrie. (Bildquelle: Bosch)

Digitalisierung

Bosch vernetzt Fabriken für die Zukunft

Im Jahr 2019 hat Bosch über 750 Mio. EUR Umsatz mit vernetzten Lösungen für Fertigung und Logistik erzielt. Das entspricht einem Wachstum von 25 Prozent gegenüber dem Jahr zuvor. Die Vision: Tausende verschiedene Produkte und Varianten bis zur Losgröße eins zu fertigen, ohne kostspielig Anlagen umzurüsten. Dafür setzt das Unternehmen auf Vernetzung: Mithilfe von Industrie 4.0 sei es möglich, die Produktivität an einzelnen Standorten um bis zu 25 Prozent zu erhöhen. mehr...

17. Juni 2020 - News

Fahrzeug mit LED-Lichtband, das im Forschungsprojekt entwickelt wurde. (Bildquelle: DLR (CC-BY 3.0))

EU-Projekt interACT

Mit Lichtsignalen künftig im Straßenverkehr sicher kommunizieren

Im EU-Projekt interACT hat das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) neue Lösungen entwickelt, damit sich automatisierte und vernetzte Fahrzeuge mit Hilfe von Lichtsignalen vertständigen können. Die Schwerpunkte des Gemeinschaftsprojekts lagen auf Verkehr, Digitalisierung und intelligente Mobilität. mehr...

14. Juni 2020 - News

Mit dem hohen Automatisierungsgrad stellt die Produktion von Injektionspens hohe Anforderungen an die Präzision der Spritzgießverarbeitung. (Bildquelle: Ypsomed)

Mit klaren Standards schneller wachsen

Automation auf kleinster Fläche

Mehr Effizienz und Sicherheit, eine höhere Flexibilität und eine schnellere Industrialisierung waren für ein Medizintechnikunternehmen die zentralen Argumente, um im Zuge der weiteren globalen Expansion die Produktionsprozesse zu vereinheitlichen. Integrierte Systemlösungen eines österreichischen Spritzgießmaschinenherstellers spielen bei der neuen Plattformstrategie des Medizintechnikunternehmens eine Schlüsselrolle. mehr...

11. Juni 2020 - Fachartikel

Am 14. und 15. Juli 2020 finden die ersten Hannover Messe Digital Days statt. (Bidlquelle: Deutsche Messe)

Premiere

Hannover Messe Digital Days

Die Hannover Messe ist die Weltleitmesse der Industrie. Mit dem Leitthema Industrial Transformation beleuchtet sie alle aktuellen Themen der Industrie, darunter Industrie 4.0, künstliche Intelligenz, 5G oder Smart Logistics. Mit den Digital Days erweitert der Veranstalter in diesem Jahr sein Portfolio um eine digitale Veranstaltung. Die erste Ausgabe findet am 14. und 15. Juli statt. mehr...

10. Juni 2020 - News