Das Bild ist in 2 Hälften aufgeteilt. Die obere zeigt elektronische Bauteile (Platinen). Die untere ein gelbes Pulver.

Thermoplastische Pulverbeschichtung für Anwendungen in der Elektronik und Elektrik (Bild: Bieglo)

Das Hochleistungs-Thermoplast wurde von Mitsui Chemicals, Minato, Japan, entwickelt und wird von Bieglo, Hamburg, für Europa angeboten. Warum eine TPI-Pulverbeschichtung wählen? Die Beschichtung kann  auf komplexe Geometrien und in verschiedenen Dicken aufgetragen werden. Dabei sind dünnste Schichten von 40 bis 50 µ möglich. Isolationseigenschaften, Nichtbrennbarkeit, Durchschlagsfestigkeit, Flexibilität und Strahlungsbeständigkeit machen das Thermoplast zu einem kompletten Isolator. Somit eignet es sich besonders für die glatte Beschichtung von Draht- oder anderen elektronischen und elektrischen Teilen mit minimalen Pinholes im Vergleich zu anderen Beschichtungsmaterialien.

Fakuma 2021: Halle A4, Stand 4110

Quelle: Bieglo

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Bieglo GmbH

Bahrenfelder Straße 242
22765 Hamburg
Germany