Kein Bild vorhanden

KUNSTSTOFFBLEND Auf der VDI-Tagung „Kunststoffe im Automobilbau“ werden zwei weitere Typen der ABS/PA-Blend Terblend N-Familie von BASF vorgestellt. Beide tragen das Suffix EF, das die hohe Fließfähigkeit kennzeichnet. Terblend N NM-21 EF kann durch dieses gute Fließverhalten im Spritzguss noch leichter verarbeitet werden. So können große und komplexe Sichtteile, Mittelkonsolen im Automobilinnenraum ebenso wie Motorradverkleidungsteile, in noch besserer Oberflächenqualität gefertigt werden. Die zweite Neuheit, das glasfaserverstärkte Terblend N NG-02 EF, kombiniert diese gute Fließfähigkeit mit großer mechanischer Stabilität. Seine Schlagzähigkeit macht diesen Styrolkunststoffblend zudem so robust, dass er sich besonders für dünnwandige, hoch beanspruchte Bauteile eignet.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

BASF SE

Carl-Bosch-Straße 38
67056 Ludwigshafen
Germany