HALBZEUGE Obo produziert neben Plattenwerkstoffen jetzt auch Formteile sowie gegossene Blöcke aus Polyurethan. Die Werkstoffe werden unter dem Markennamen Obomodulan vertrieben. Aufgrund der homogenen, in sich geschlossenen Oberfläche und der feinen Zellstruktur werden die Halbzeuge insbesondere im Modell- und Formenbau eingesetzt. Als Neuheit auf der diesjährigen Euromold präsentiert der Hersteller Formguss sowie gegossene Blöcke bis zum XXL-Format. Die Abmessungen lassen sich individuellen Wünschen anpassen. Die Formteile und Blöcke können bei Bedarf konturnah angeliefert werden. Hierdurch ergeben sich kürzere Fräszeiten sowie ein deutlich reduzierter Materialbedarf. Es sind außerdem keine Klebefugen mehr vorhanden. Die Halbzeuge werden derzeit in 19 verschiedenen Qualitäten mit Dichten zwischen 80 und 1 600 kg/m³ und Standardabmessungen von bis zu 2000 mm x 1000 mm x 200 mm hergestellt. Besondere Eigenschaften sind unter anderem der geringe Wärmeausdehnungskoeffizient und eine gute Spanbildung bei der Bearbeitung. Die verschiedenen Typen sind in praktisch allen Anwendungsbereichen des Modellbaus verwendbar: Thermoplast-Tiefziehwerkzeuge, Gießereimodelle und Kernseelen sowie Datenkontroll-, Laminier- und Urmodelle. Aufgrund der hohen Druck- und Verschleißfestigkeit lässt sich die Type 1200 Sahara auch für die Herstellung von Umformwerkzeugen einsetzen.

Euromold 2009, Halle 11, Stand B88

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

OBO-Werke GmbH & Co. KG

Am Bahnhof 5
31655 Stadthagen
Germany