Kein Bild vorhanden

NATURSTOFFCOMPOUND Biologisch abbaubare Werkstoffe werden in der Regel durch Flachfolienextrusion, Blasfolienextrusion und Spritzgießen verarbeitet und vorwiegend im Bereich Verpackungen und kurzlebige Verbrauchsgüter eingesetzt. In der Herstellung großer, dickwandiger Teile aus diesen Werkstoffen gab es bislang noch keine Erfahrungen. Das betrifft die Bereiche Extrusion von Plattenmaterial, Verarbeitung im Tiefziehverfahren, mechanische Belastbarkeit und biologische Abbaubarkeit bei größeren Materialstärken. Im Rahmen eines Projekts haben die Materialhersteller Biotec und Tecnaro nun ein biologisch abbaubares Material entwickelt, mit welchem große und dickwandige Teile hergestellt werden können. Weitere Projektteilnehmer sind Bauer Kunststofftechnik und das Süddeutsche Kunststoffzentrum. Als erste Anwendung werden im Tiefziehverfahren biologisch abbaubare Särge hergestellt. Hierfür kommt das biologisch abbaubare Naturstoffcompound Arboblend zum Einsatz.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

TECNARO GmbH

Bustadt 40
74360 Ilsfeld
Germany