Graphithaltiges expandierbares Polystyrol-Granulat (EPS) Neopor F 5 Mcycled.

Graphithaltiges expandierbares Polystyrol-Granulat (EPS) Neopor F 5 Mcycled. (Bild: BASF)

BASF, Ludwigshafen,  hat gemeinsam mit dem Unternehmen Karl Bachl, Röhrnbach, den neuen Rohstoff entwickelt und zur Marktreife gebracht. Die Qualität des verwendeten Rezyklats spielt eine zentrale Rolle, um die hohen Produktansprüche in den verschiedenen Bauanwendungen zu erfüllen. Sowohl das eingesetzte Rezyklat als auch der Dämmrohstoff sind REDcert2-zertifiziert. Das Rezyklat stammt aus mechanisch recycelten EPS-Abfällen. Sowohl im Neubau als auch in der Sanierung sind Dämmstoffe aus Neopor heute Standard in der Fassadendämmung. Während ihrer jahrzehntelangen Nutzungsphase verringern sie die CO2-Emissionen des Gebäudes deutlich. Mit Neopor F 5 Mcycled erweitert BASF ihr EPS-Portfolio mit verbessertem Nachhaltigkeitsprofil. Der neue Rohstoff ergänzt die massenbilanzierten Produkte Styropor CcycledTM und Neopor BMB, die auf Basis alternativer Rohstoffe hergestellt werden.

Quelle: BASF

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

BASF SE

Carl-Bosch-Straße 38
67056 Ludwigshafen
Germany