POLYPROPYLEN Ein neu entwickeltes Fleischverpackungs-Tray aus einem Moplen PP von LyondellBasell erzielt 23 % weniger Kohlenstoffemissionen und verbraucht 71 % weniger Wasser während der Herstellung. Damit hat der PP-Typ nach Angaben des Herstellers einen geringeren Umwelteinfluss als andere Kunststoffen für diesen Einsatz. Nach ISO 1440 sind Lebensdaueranalysen als Methode zur Quantifizierung des Umwelteinflusses eines Produkts oder einer Dienstleistung anerkannt. Eine Studie hat die gesamte Lieferkette im Zusammenhang mit diesem Verpackungs-Tray analysiert, mit Ausnahme des Füllstofftransports, der Verteilung für den Markt sowie der Lagerung und des Konsums des Fleisches. Bis zu 80 % des Energieinhaltes in einem Fleisch-Tray resultieren typischerweise aus der Herstellung des Kunststoffs selbst. Der Rest resultiert aus den Formgebungsschritten Extrusion und Thermoformen.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?